Marisa Brand Das Geheimnis der Tarotspielerin

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(7)
(4)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Geheimnis der Tarotspielerin“ von Marisa Brand

Köln, 1535. Sidonia, Kaufmannstochter und Frau des Arztes Gabriel, ist verzweifelt: Nach einer Fehlgeburt wird sie nicht wieder schwanger. Die Hoffnung, seiner Frau helfen zu können, wenn er nur mehr über den weiblichen Körper wüsste, treibt Gabriel dazu, heimlich tote Huren und Bettlerinnen zu obduzieren. Doch als eine Frau tot und grauenhaft zugerichtet aufgefunden wird, gerät Gabriel plötzlich unter Verdacht, und Sidonias geheimnisvolle jüngere Freundin Lunetta scheint mehr zu wissen, als sie preisgibt. Denn sie hat das zweite Gesicht ...

so wunderbar kitschig. eine meiner liebsten historisch angehauchten romanzen.

— desdem0na
desdem0na

Spannende Unterhaltung.

— suedsee-queen
suedsee-queen

Stöbern in Historische Romane

Der Preis, den man zahlt

Spannender Agententhriller aus der Zeit des spanischen Bürgerkrieges - spannend, brutal - mit starker Hauptfigur!

MangoEisHH

Nachtblau

Gelungene Mischung aus Geschichte und Fiktion über die Niederlande im 17. Jahrhundert und das Handwerk des 'holländischen Porzellans'.

c_awards_ya_sin

Das Versprechen der Wüste

Geschichte zu einem mir vorher unbekannten Land...

nicigirl85

Postkarten an Dora

Ein absolutes Meisterwerk, was gelesen werden will! Ein toller Debütroman, der es in sich hat!

Diana182

Die Räuberbraut

Authentischer und interessanter Einblick in das historische Räuberleben.

Katzenauge

Ein ungezähmtes Mädchen

Das Beste, was ich in letzter Zeit gelesen habe. Ich habe teilweise tränenüberströmt mitgefierbert!

Zweifachmama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schön :)

    Das Geheimnis der Tarotspielerin
    Kartoffelschaf

    Kartoffelschaf

    26. March 2014 um 12:58

    Seit langem mal wieder ein historischer Roman. Ich habe allerdings beim lesen bemerkt, dass es sich offenbar um einen 2. Teil handelt. "Die Tarotspielerin" war mir unbekannt. Sei es drum, man kann dieses Buch auch wunderbar ohne Kenntnisse über den 1. Band lesen. "Das Geheimnis der Tarotspielerin" hat mir wirklich gut gefallen, die Charaktere sind super ausgearbeitet und glaubwürdig. Das Mittelalter wurde sowohl mit seinen dunklen, als auch seinen lichten Seiten überzeugend dargestellt und es ist eigentlich permanent Spannung vorhanden. Ich konnte mich problemlos in dieses Buch fallen lassen und sowohl die Atmosphäre als auch den tollen Schreibstil super genießen. 4 Sterne - Leseempfehlung

    Mehr
  • Rezension zu "Das Geheimnis der Tarotspielerin" von Marisa Brand

    Das Geheimnis der Tarotspielerin
    Buchzeichen

    Buchzeichen

    07. October 2012 um 21:46

    Der Klappentext klang vielversprechend.

  • Rezension zu "Das Geheimnis der Tarotspielerin" von Marisa Brand

    Das Geheimnis der Tarotspielerin
    Tanzmaus

    Tanzmaus

    20. June 2010 um 21:24

    Im zweiten Band um Lunetta kehrt diese wieder in die für sie furchterregende Stadt Köln zurück. Noch vor den Toren Kölns kommt es zu einem Unglück, bei dem Lunetta wieder um sich und die ihren bangen muss. Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit Sidonia, ihrem Bruder Lambrecht, deren Vater und Sidonias Mann und Lunettas Onkel Gabriel. Jeder von ihnen hat in diesem Buch seine Geschichte und Probleme. So leidet Sidonia unter ihrer Kinderlosigkeit. Ihr Ehemann Gabriel, der sich als Arzt verdingt, wird wegen Mordes angeklagt. Lambrecht hat die Nonne Catlyn aus England mitgebracht und geheiratet. Aber irgenwas stimmt mit ihr nicht... Als dann auch noch Lunettas alter Feind Aleander von Löwenstein auftaucht, überschlagen sich die Ereignisse. Die Geschichte spielt teilweise in Köln und teilweise in England zur Zeit Heinrichs VIII.. Neben den Geschichten der Familien von Löwenstein und van Berck, erfährt der Leser auch einiges über die Machenschaften und Intriegen am königlichen Hof. Katharina stirbt auf den ersten Seiten und Anne Boleyns Stern ist am sinken. Sehr spannend und fesselnd geschrieben. Das offene Ende lässt auch hier wieder auf eine Fortsetzung hoffen!

    Mehr
  • Rezension zu "Das Geheimnis der Tarotspielerin" von Marisa Brand

    Das Geheimnis der Tarotspielerin
    Lilly Block

    Lilly Block

    04. April 2010 um 21:06

    Nachdem ich Die Tarotspielerin verschlungen hatte, freute ich mich auf den zweiten Band, doch ich wurde enttäuscht: Sidonia und Gabriel werden zwar zu Beginn eingeführt, doch dann tauchen sie über mehr als ein Drittel des Buches nicht wieder auf. Ihre Geschichte bleibt zu großen Teilen unerzählt. Ich habe mich bis zur letzten Seite gefragt, was nun eigentlich "Das Geheimnis der Tarotspielerin" war. Wenn es aufgedeckt wurde, hab ich es entweder überlesen oder nicht verstanden. Dieses Buch hat mich längst nicht so gefesselt wie der erste Band. Es gab zwar ein Happy End, aber ein Teil der Handlung, wie z.B. das Kind der Zimendes fiel einfach vom Himmel, ohne Vorbereitung oder weitere Erklärungen. Ich bin nach der Lektüre unzufrieden, weil zu viele Fragen offen blieben.

    Mehr