Marisha Pessl

(776)

Lovelybooks Bewertung

  • 1461 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 55 Leser
  • 140 Rezensionen
(254)
(234)
(161)
(67)
(60)

Lebenslauf von Marisha Pessl

Die amerikanische Jungautorin Marisha Pessl wurde am 26. Oktober 1977 in Clarkston, Michigan, geboren. Sie wuchs in einer kreativen Atmosphäre bei ihrer Mutter auf und genoss Reit-, Mal- und Jazzunterricht. Ihr Studium der Englischen Literatur an der Columbia University schloss sie mit Magna-Cum-Laude ab. Nach dem Studium arbeitete sie als Beraterin bei PricewaterhouseCoopers, und begann in ihrer Freizeit zu schreiben. Ihr Debütroman "Die alltägliche Physik des Unglücks" erschien im Jahr 2006 und schaffte es gleich auf die New York Times Bestsellerliste, und wurde in 30 Sprachen übersetzt. Ihr Nachfolgeroman Night Film erscheint im Herbst 2013 unter "Die amerikanische Nacht" im Fischer Verlag.

Bekannteste Bücher

Die amerikanische Nacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Die alltägliche Physik des Unglücks

Bei diesen Partnern bestellen:

Night Film

Bei diesen Partnern bestellen:

Nachtfilm / druk 1

Bei diesen Partnern bestellen:

Special Topics in Calamity Physics

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Wir lesen gemeinsam Bücher (gerne auch ...

    Mehr
    • 166
  • Sprachlich nicht alltäglich

    Die alltägliche Physik des Unglücks

    Ro_Ke

    28. September 2017 um 18:11 Rezension zu "Die alltägliche Physik des Unglücks" von Marisha Pessl

    Klappentext (Lovelybooks): Blue hat den Blues. Ihr Vater, der Universitätsprofessor, zieht schon wieder um. Nie länger als ein Semester bleiben Tochter und Vater an einem Ort. Bald kennt Blue jedes College in Nordamerika. Zum Glück hat sie die Bücher - ihre engsten Vertrauten. Und so hungrig, wie sie Geschichten auf Papier verschlingt, so lustvoll stürzt sie sich ins pralle Leben: Charmant und witzig besticht sie als wandelndes Lexikon und lässt zugleich keine Wodkaflasche an sich vorbeiziehen. Doch dann passiert ein mysteriöser ...

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Die alltägliche Physik des Unglücks" von Marisha Pessl

    Die alltägliche Physik des Unglücks

    Insider2199

    12. September 2017 um 02:55 zu Buchtitel "Die alltägliche Physik des Unglücks" von Marisha Pessl

    Wir haben beschlossen in der INSIDER-Voting-Challenge zusammen "Die alltägliche Physik des Unglücks" von Marsha Pest zu lesen. Wir beginnen ab nächster Woche (oder schon sofort) und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man ein Los dafür.  Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen!  Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    Vielleicht könnt ihr ne ...

    Mehr
    • 4
  • Ein Jahreshighlight, das noch sehr lange nachwirken wird!

    Die amerikanische Nacht

    Insider2199

    Rezension zu "Die amerikanische Nacht" von Marisha Pessl

    Ein Jahreshighlight, das noch sehr lange nachwirken wird! Die am 26. Oktober 1977 in Clarkston, Michigan geborene Autorin schloss ihr Studium der Englischen Literatur an der Columbia University mit Magna-Cum-Laude ab und begann, neben ihrer Arbeit als Beraterin bei PwC mit dem Schreiben: der vorliegende Roman (Original-Titel: „Night Film“, wird zur Zeit verfilmt) ist ihr 2. Roman nach "Die alltägliche Physik des Unglücks" (2006). Zum Inhalt: Die 24-jährige Ashley, Tochter des berühmten Horror-Regisseurs Stanislas Cordova, wird in ...

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "Die amerikanische Nacht" von Marisha Pessl

    Die amerikanische Nacht

    Insider2199

    zu Buchtitel "Die amerikanische Nacht" von Marisha Pessl

    Wir haben beschlossen in der INSIDER-Voting-Challenge zusammen "Die amerikanische Nacht" von Marisha Pessl zu lesen. Wir beginnen am  01.07.2017 und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man zwei Lose dafür.  Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen!  Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit ...

    Mehr
    • 44
  • Ein Jahres-Highlight

    Die amerikanische Nacht

    Yolande

    23. July 2017 um 16:29 Rezension zu "Die amerikanische Nacht" von Marisha Pessl

    Marisha Pessl wurde 1977 in North Carolina geboren und studierte Englische Literatur an der Columbia University. Sie lebt in New York."Die amerikanische Nacht" ist ihr zweiter Roman.Inhalt (Klappentext):Tief unten im Aufzugsschacht einer leeren Lagerhalle liegt Ashley, tot - Tochter des unauffindbaren, aber allseits präsenten und besessenen Filmemachers Cordova. War es ein Unfall oder Selbstmord?Zusammen mit Nora und Hopper, beide um die Zwanzig und gerade erst in Manhattan gestrandet, sucht der Journalist Scott das Rätsel ihres ...

    Mehr
  • Die Gleichung von Magie und Wissenschaft

    Die amerikanische Nacht

    Ro_Ke

    19. July 2017 um 22:10 Rezension zu "Die amerikanische Nacht" von Marisha Pessl

    Klappentext (Lovelybooks): Ein überwältigender New York-Roman. Tief unten im Schacht liegt Ashley – sie ist tot – erst 24 Jahre alt - eine Leiche in einer verlassenen Lagerhalle Manhattans. Ein Unfall? Oder Selbstmord? Und was hat Cordova, der übermächtige Vater und besessene Filmemacher mit ihrem Tod zu tun? Der Schlüssel zum Geheimnis liegt in seinen magischen Filmen, die nach und nach zu einer Wirklichkeit werden, aus der es kein Entkommen gibt. Gnadenlos, packend und zuweilen verstörend ergründet Marisha Pessl die dunklen ...

    Mehr
    • 4
  • Illusion oder Wirklichkeit?!

    Die amerikanische Nacht

    Gegen_den_Strom_lesen

    06. April 2017 um 15:11 Rezension zu "Die amerikanische Nacht" von Marisha Pessl

    Eins steht fest - ich habe diese Buch verschlungen, genauso wie das Buch mich verschlungen hat.Das Leseerlebnis war wie ein großer Strudel, der mich mit einer unglaublichen Macht in sich hineinzog, und bis zur letzten Seite nicht mehr hervorspuckte.Es geht um einen amerikanischen, fiktiven Horrorfilmeregisseur (Stanislas Cordova) , dessen Tochter Selbstmord begangen hat. Doch war es wirklich Selbstmord? Oder steckte Cordova selbst, mit seinen okkulten Praktiken, dahinter?Ein Journalist recherchiert den Fall und stößt auf ...

    Mehr
    • 3
  • Traue ich mich?

    Die amerikanische Nacht

    rallus

    25. January 2017 um 11:05 Rezension zu "Die amerikanische Nacht" von Marisha Pessl

    Ashley Cordova ist tot. Eine junge Frau von 24 Jahren hat sich in New York in einer verlassenen Lagerhalle das Leben genommen. Nur war dies nicht nur irgendeine Jugendliche. Sie war die Tochter des berühmten Regisseur Stanislas Cordova, der seit über 35 Jahren kein Interview mehr gab und dadurch zu einem Mythos geworden ist. Scott McGrath ist ein investigativer Journalist und hat sich an Cordova, wie so viele andere, die Finger verbrannt. Eine Recherche über den Regisseur brachte ihm, außer einer verlorenen Verleumdungsklage und ...

    Mehr
  • Vergebliche Liebesmüh

    Die amerikanische Nacht

    uwemetz

    13. January 2017 um 21:50 Rezension zu "Die amerikanische Nacht" von Marisha Pessl

    Ich habe dreimal versucht, die Amerikanische Nacht zu lesen. Ich hab's kein einziges Mal bis zur Mitte geschafft. Für ein literarisches Meisterwerk braucht es mehr als solides Handwerk. Das beherrscht die Autorin, doch sie verzettelt sich, verfolgt ihre Charaktere nur halbherzig, weil sie ihnen nicht glaubt, stattdessen führt sie Unwichtiges und Nebensächliches aus. Die Idee ist gut, der Plot innovativ und dann vermasselt Pessl es, weil ihr Ziel nicht die Geschichte ist, sondern eine richtig gute Autorin zu sein. Es ist, als ob ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks