Neuer Beitrag

Insider2199

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Wir haben beschlossen in der INSIDER-Voting-Challenge zusammen "Die amerikanische Nacht" von Marisha Pessl zu lesen. 

Wir beginnen am  01.07.2017 und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man zwei Lose dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)

Autor: Marisha Pessl
Buch: Die amerikanische Nacht

Ro_Ke

vor 5 Monaten

Plauderecke

Mich hat das Buch heute erreicht. Eine wunderschön gestaltete, gebundene Ausgabe. Bei medimops bestellt für 3,29 Euro statt 22, 99 Euro und bis auf den Mängelexemplarstempel, wie neu :)

mareike91

vor 5 Monaten

Plauderecke
@Ro_Ke

Sehr cool!
Ich habs mir nun auch gebraucht gekauft (auch als HC glaub ich..) und warte nun darauf, dass es die nächsten Tage in der Post ist =)

Beiträge danach
34 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Finesty22

vor 4 Monaten

Plauderecke

Ich lese es auch noch, allerdings habe ich in meinem Biboexenplar vorher nicht reingesehen und nun festgestellt das die beigefügten Textausschnitte auf englisch sind, was mir einige Probleme bereitet da mein Englisch nicht sonderlich gut ist.
Nun würde ich gern wissen in wie weit dieses "Zusatzmaterial" zumVerständnis der Geschichte wichtig ist?

Insider2199

vor 4 Monaten

Plauderecke
@Finesty22

Ich denke man versteht das Buch auch sehr gut ohne Zusatzmaterial. Dort kann man sich aber z.B. all die Fotos ansehen, dann weiß man wie der Held aussieht oder die Ermordete etc., aber zum Verständnis braucht man es nicht zwingend. Wenn was unklar ist, frag uns :)

Insider2199

vor 4 Monaten

Kap. 86-93
Beitrag einblenden
@Ro_Ke

Wieder kann ich mich euch beiden voll anschließen. Das letzte Kapitel im Abschnitt ist das absolute Highlight. Was ist Fiktion/Traum/Trance, was Realität? Später stellt sich ja heraus, dass er im Gewächshaus mit drogenähnlichen Pflanzen in Berührung kam und auch beim Lesen des Kapitels (dem absolut längsten im ganzen Buch) drängt sich das Gefühl auf, dass er irgendwelche inneren Visionen beschreibt. Später erfährt man ja, dass er drei Tage weg war und diese gar nicht mehr rekonstruieren kann. Auch die Szenen in diesem langen Tunnel waren toll beschrieben. Die Art, wie die Autorin beim Leser sofortiges Kopfkino auslösen kann, ist einfach fantastisch! :)

Insider2199

vor 4 Monaten

Kap. 94-118
Beitrag einblenden

Yolande schreibt:
Jetzt, da Du es erwähnst, fällt es mir auch auf. Ich habe ebenfalls immer schwarz-weiße Bilder im Kopf gehabt. Interessant!

Sehe ich genauso! Ich hatte von Anfang an "Film Noir" im Kopf!

Insider2199

vor 4 Monaten

Kap. 94-118
Beitrag einblenden

Ro_Ke schreibt:
Dieser Roman schreit förmlich nach einer ganz großen Kinoproduktion und hat immens viel Oscarpotenzial.

Richtig. Ist ja in Hollywood schon in "Development". Bin gespannt!

http://www.imdb.com/title/tt2854896/?ref_=nv_sr_1

Insider2199

vor 4 Monaten

Kap. 94-118
Beitrag einblenden
@Yolande

Das ging mir übrigens ähnlich. Ich fühlte die gleiche Leere, die auch der Held spürt als seine Recherche abgeschlossen ist und er sich von Hopper und Nora verabschiedet.

Bei der Schluss-Szene hatte ich eigentlich damit gerechnet, dass der Held Hopper und Ashley finden würde, dass sie also gar nicht wirklich tot ist, sondern ihren Tod nur vorgetäuscht hat, v.a. dachte ich dies auch, weil ja die Fotos der Leiche verschwunden waren. Außerdem hatte Hopper doch erzählt, dass er nach Südamerika gehen würden. Und Nora meinte doch, dass Hopper in Cordovas Haus irgendetwas Verstörendes entdeckt hatte. Ich war mir sicher, dass er erfahren hatte, dass Ashley in Südamerika sei und er deshalb hinfahren will. Aber dann trifft der Held nur Cordova dort, hat mich wirklich überrascht das Ende.

Auch sprachlich war das Buch ein Highlight für mich. Ich habe viele Stellen öfters gelesen, weil ich nicht glauben konnte, dass man Dinge, Locations oder Personen so gut beschreiben kann. :)

Ro_Ke

vor 4 Monaten

Kap. 94-118
@Insider2199

Oh, wie toll. Danke für die Info :)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks