Marissa Meyer Wie Monde so silbern

(63)

Lovelybooks Bewertung

  • 49 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 18 Rezensionen
(39)
(12)
(12)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie Monde so silbern“ von Marissa Meyer

In Die Luna-Chroniken – Wie Monde so silbern verbindet Marissa Meyer klassische Märchenmotive mit moderner Science Fiction. Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht der Prinz ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die Prinz Kai unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie in dem großen Ball, auf dem Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh …

Mal ein etwas anderes Buch.

— AnnaLange
AnnaLange

Eine tolle Reihe, die ich jetzt schon liebe. :)

— kleine_welle
kleine_welle

Wunderschöne Idee und gute Umsetzung

— mairouge
mairouge

Von der Story her eher Durchschnitt, aber die Sprecherin macht einen super Job! - 3,5 Sterne

— AmiLee
AmiLee

Ich habe so lange auf ein richtig gutes Buch gewartet und hier ist es endlich!!! GENIAL!!

— lifewithsaskia
lifewithsaskia

Märchen Adaption trieft auf Dystopie der extra Klasse!

— JeannasBuechertraum
JeannasBuechertraum

Das Hörbuch war mindestens genauso gut wie das Buch :)!

— NussCookie
NussCookie

Fantasy trifft auf Märchen. Tolle Kombination die mit diesem Band schon vielversprechend beginnt!

— steffis_bookworld
steffis_bookworld

Wenn Science-Fiction, Fantasy, Märchen und die Liebe aufeinandertrifft...Ich bin sprachlos! Ein wahrhaftiges Meisterwerk! I love it!!!

— MiraxD
MiraxD

Es packt einen

— extremehappy
extremehappy

Stöbern in Jugendbücher

Die Perfekten

Das Buch hatte mich schnell gepackt und konnte mich bis zum Ende fesseln...

Nayla

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Zauberhaft! Große Geschichte, wo man sich ne Scheibe von abschneiden kann!

Caro2929

Moon Chosen

Ein wirklich genialer Reihenauftakt, mit vielen interessanten Charakteren in einer neuen, spannenden Welt die man so noch nicht gekannt hat.

booknerd84

Obwohl es dir das Herz zerreißt

Zu viele Themen

momkki

PS: Ich mag dich

Locker Leicht zu lesen, eine sehr schöne, rührende Geschichte. Ich empfehle es jedem.

Lys-Heaven

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1088
  • Toller Genremix

    Wie Monde so silbern
    kleine_welle

    kleine_welle

    16. April 2017 um 21:56

    Cinder ist ein Cyborg. Eigentlich ein Mensch, aber Teile von ihr wurden nach einem Unfall aus Metall ersetzt. Dazu kommt das sie eine der Besten Mechaniker von Neu-Peking ist. Und eines Tages steht deswegen Prinz Kai vor ihr und möchte, dass sie seine Androidin repariert. Das Cover ist recht einfach, aber trotzdem sehr einprägend und so einen Wiedererkennungswert. Als ich das Buch angefangen habe zu lesen, habe ich mich sehr häufig gefragt, warum ich so lange gewartet habe die Reihe zu beginnen. Denn es stand schon länger in meinem Regal, nachdem ich es gekauft habe, weil mir die Leseprobe so gut gefallen hat. Und ich lag goldrichtig, die Mischung aus Märchen, Dystopie und Science-Fiction ist wirklich gelungen und gefällt mir wahnsinnig gut. Der Märchenanteil ist ganz klar an Aschenputtel angelehnt und der Autorin ist es wirklich gut und an einigen Stellen sehr witzig gelungen diesen in die Geschichte einfließen zu lassen. Zunächst fällt natürlich direkt der Name auf, Cinder von Cinderella abgeleitet. Sehr schön. Dann hat Cinder natürlich auch zwei Stiefschwestern und eine böse Stiefmutter (hier immer als Vormund genannt) und alle bereiten sich auf einen Ball vor, der im Kaiserhaus stattfinden soll. Mag vielleicht nicht jedem so gehen, aber an einigen Stellen finde ich schon, dass die Luna-Chroniken etwas von einer Dystopie haben, denn nach mehreren Weltkriegen, haben sich die Staaten neu zusammengetan und das es jetzt Androiden und Cyborgs gibt, naja, möglich ist alles. ;) Obwohl auch vieles etwas an Star Wars erinnert. Und in der Danksagung erwähnt Marissa Meyer auch sowas in der Art als sie sich bei ihrem Bruder bedankt. Der Schreibstil ist auch sehr gut und man ist direkt in der Story um Cinder drinnen und kann sich alles gut vorstellen. Die Umgebung und diese neue Welt. Cinder gefällt mir auch sehr gut, denn sie ist eigentlich keine wirkliche Heldin, oder möchte es zumindest nicht sein und so versucht sie eigentlich sehr häufig im Buch einfach nur ihr Leben besser zu leben, denn Cyborgs haben es in der Gesellschaft nicht so gut. Aber wenn es drauf ankommt, ist sie voll da und versucht zu helfen. Ein wirklich gelungener Charakter. Dazu ist die Geschichte aber auch eine vom Anderssein bzw. Außenseitersein. Und wie man mit den abschätzigen Blicken umgeht und sich nicht unterkriegen lässt. Das Ende ist natürlich recht offen und am liebsten wäre ich heute direkt in die Buchhandlung gelaufen und hätte mir den zweiten Teil besorgt, denn ich möchte doch gerne wissen, wie es mit Cinder weitergeht. Aber da heute Sonntag ist muss das warten, aber ich werde die weiteren Teile bestimmt nicht wieder so lange im Regal liegen lassen. ;)Ein zusätzlicher Bonus ist, dass es zum Buchkauf kostenlos das E-Book dazu gab. So konnte unterwegs dort weiterlesen, wenn ich das Buch nicht mitnehmen konnte. Mein Fazit: Eine wirklich lesenswerte Geschichte mit einer tollen, etwas verplanten Heldin. Diese Reihe gehört jetzt schon zu meinen Lieblingen. :)

    Mehr
  • Die Luna-Chroniken: Wie Monde so silbern

    Wie Monde so silbern
    mairouge

    mairouge

    25. January 2017 um 21:20

    Als ich dieses Buch gesehen habe dachte ich als erstes "Wow -  sieht das gut aus!" und als ich den Klappentext gelesen habe, war ich sofort neugierig was sich dahinter verbirgt. Cyborg? Lunarierin? - Was ist da nur los?! Klingt zu erst komisch, aber ist super interessant. So etwas hatte ich zuvor noch nie gelesen und lässt sich mit keinem Buch aus meinem Bücherschrank vergleichen. Auf wundersame Weise hat es die Autorin geschafft eine Dystopie und ein Märchen zu vereinen und es ist ihr fabelhaft gelungen. Sehr authentisch und nachvollziehbar schreibt Marissa Meyer über Cinder, welche das Aschenputtenleben vorbildlich lebt - verstoßen von der Stiefmutter, gehänselt von der Stiefschwester muss sie sich durch das Leben von Neu-Peking kämpfen und trifft auf den traumhaften Prinz Kai, welcher ihr natürlich sofort den Kopf verdreht und schon haben wir den Salat! Einziger Kritikpunkt an dem Buch: Als dann endlich der Höhepunkt da war und die Geschichte so richtig in Fahrt kam, ging alles viel zu schnell. Ich musste manche Stellen zwei Mal lesen um überhaupt zu begreifen was da gerade passiert ist. Ansonsten kann ich es wärmstens weiterempfehlen, es war wirklich eine tolle Erfahrung und ich warte schon sehnlichst auf den zweiten Band in meinem Briefkasten! :D

    Mehr
  • Sehr empfehlenswerte Cinderella Adaption

    Wie Monde so silbern
    JeannasBuechertraum

    JeannasBuechertraum

    15. August 2016 um 12:30

    InhaltDiese Cinderella Adaption spielt einige Jahre in der Zukunft in der nach dem vierten Weltkrieg der Asiatische Staatenbund gegründet wurde. Bedroht wird die Erde von zwei Dingen: der Pest, für die kein Gegenmittel gefunden wird - und durch die Lunarier, die Mondmenschen. Protagonistin ist die  16-jährige adoptierte Cinder welche bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern lebt, das Leben einer Sklavin lebt und sich den Unterhalt als Mechanikerin verdient. Sie ist die beste der Stadt - das sie ein Cyborg ist weiß aber kaum jemand. Als Kind wurde sie operiert sodass 36% an ihr nicht mehr menschlich sind, erinnern kann sie sich jedoch an nichts mehr. Eines Tages lernt sie Prinz Kai kennen der bei ihr etwas reperieren lassen will, weil er hörte das sie die beste Sei- und so kommt die Geschichte langsam ins rollen und eine wichtige Information nach der nächsten stürtzen über Cinter ein.MeinungZuallererst möche ich mein größtes Lob der Sprecherin: Vanida Karun ausprechen. Ich habe schon einige Hörbücher gehört aber sie ist bisher die beste Sprecherin mit Abstand! Sie hat es so verdammt gut betont das die Geschichte einfach perfekt rüber kam! Allein die Stiefmutter! wahnsinnig gut!!Und jetzt zur Storry: das ganze ist ein Mix aus Märchen-Adaption, Dystopie, Sci-Fi und Romantik. Ich hatte mir etwas ganz ganz anderes darunter vorgestellt muss aber zu geben das die ganzen positiven Stimmen die man darüber hört berechtigt sind! Auch mir hat es überaus gut gefallen =)Das original Märchen ist sehr geschickt in die Geschichte eingefädelt und doch wurde etwas ganz eigenes daraus. Prinz Kai, Cinder und der Professor waren meine absoluten Lieblinge mit der "guten" Stiefschwester konnte ich mich allerdings nicht anfreunden. Zwar konnte man sich das was am Ende rauskam schon ziemlich früh denken dennoch war das Ende des Buches echt eine kleine Bombe. Nach so etwas kann man nicht einfach aufhören und ich bin echt froh da sich das zweite Hörbuch schon parat liegen hab! :D mir hat es sehr viel freude bereitet das ganze anzuhören und ich kann es echt nur weiter empfehlen - bei Jokers kostet es nur 5 € als Hörbuch da kann man Preislich echt nichts merckern bei so ner wahnsinns Storry und so ner tollen Sprecherin =)

    Mehr
  • Fast perfekt

    Wie Monde so silbern
    EifelBuecherwurm

    EifelBuecherwurm

    07. July 2016 um 11:58

    Inhalt.Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh …Design:Ich habe das Buch schon im Buchhandel gesehen und habe mich sofort in den Einband verliebt. Es sieht echt toll aus, sowohl das Design als auch die Machart. Ich werde mir die Reihe vielleicht sogar als Print kaufen, da sie so schön im Regal aussieht. Mal sehen ob mich die anderen Bände inhaltlich überzeugen können. ;)Meine Meinung:Geniale Idee! Ich fing mit dem Buch an und war sofort gefangen. Was für eine außergewöhnliche Protagonistin! Man findet immer wieder Parallelen und Hinweise zu dem Märchen Cinderella, welches die Grundidee hinter dieser Geschichte ist.Allerdings befinden wir uns hier in der Zukunft. Cinder ist ein Cyborg, also ein Mensch dem durch Operationen mit künstlichen "Ersatzteilen" das Leben gerettet wurde. In der Gesellschaft gelten Cyborgs nicht mehr als Menschen, sondern eher als Dinge. Daher ist die "böse" Adoptivmutter ihr gesetzlicher Vormund und sie muss alles tun, was sie verlangt. Hört sich doch schon einmal nach Cinder(ella) in der Zukunft an. Natürlich trifft sie auf den Prinzen und die Handlungen überschlagen sich.Als Handlungsort befinden wir uns im Asiatischen Staatenbund. Die Erde ist nach weiteren Kriegen und Auseinandersetzungen in fünf Bereiche geteilt. Und dann gibt es da noch den Mond. Böse Lunarier leben dort und bedrohen die Erde. Was ich besonders gut fand: ich hatte wirklich den Eindruck, dass die Autorin technisch interessiert ist. Oft liest man Zukunftsgeschichten und fragt sich, ob die Autoren überhaupt wissen über was für eine Technik sie da schreiben. Doch hier ist es anders. Gerade auch dadurch, dass die Protagonistin körperlich und beruflich viel mit Technik zu tun hat erscheint mir alles sehr schlüssig und gut dargestellt. Das Buch war spannend, doch leider gefiel mir der Schluss nicht. Es ist ein großer Cliffhanger! Wer nicht direkt Band 2 zur Hand hat wird verzweifeln. Wie geht es weiter? Warum endet das Buch hier schon? So hatte ich mir das nicht vorgestellt. Fazit:Zunächst dachte ich, dass ich mit diesem Buch ein Highlight des Jahres 2016 gefunden habe. Zwei Drittel des Buches haben mich echt überrascht und fasziniert. Gegen Ende flachte das aber leider ab. Vor allem das Ende fand ich nicht gut. Wenn ich mir vorstelle ich könnte nicht direkt weiterlesen würde ich mich sehr ärgern, da das Buch überhaupt nicht abgeschlossen ist und der Leser mitten in der Luft hängen gelassen wird. Daher kann ich nur 4 Sterne vergeben.

    Mehr
  • Der Auftakt zu einer genialen Triologie

    Wie Monde so silbern
    NancysWorld

    NancysWorld

    14. May 2016 um 17:42

    Cinder ist kein gewöhnliches Mädchen. Sie arbeitet als Mechanikerin im asiatischen Staatenbund und lebt bei ihrer Adoptivfamilie, die es ihr nicht immer sehr leicht macht. Eines Tages erhält sie einen Reparaturauftrag des Prinzen Kai und hört von der bösen König aus Lunda, die unbedingt unter allen Umständen den Prinzen heiraten möchte. Immer mehr neue Erkenntnisse kommen ans Licht und ehe sie sich versieht ist sie schon mitten im Geschehen. Auf dem königlichen Ball wie sie Kai und den Staatenbund vor einer Katastrophe schützen, doch leider geht der Plan völlig daneben und endet mit ihrer Flucht. Wo Kommt Cinder eigentlich her und welches Interesse hat die Königin von Luna an ihr und dem Staatenbund? Wo ist die damals angeblich zu Tode gekommen Prinzessin von Luna wirklich hin?

    Mehr
  • Positive Überraschung

    Wie Monde so silbern
    fraenzesca

    fraenzesca

    04. February 2016 um 20:04

    Als ich von diesem Buch hörte dachte ich erst: "Super, wieder eine Adaption von Aschenputtel, die ihren Prinzen findet. Originell." Wie ich mich doch getäuscht habe. Tatsächlich liebe ich dieses Buch. Cyborgs? Gedankenkontrolle? Männlein vom Mond? Eine eigenwillige Kombination, die jedoch so hervorragend zusammen passt, wie Chili und Schokolade. Zudem ist Cinder ein gut geschriebener Charakter, in den man sich sofort hineinzuversetzen mag. 

    Mehr
  • Toller Serienauftakt

    Wie Monde so silbern
    mysticcat

    mysticcat

    23. July 2015 um 21:00

    Inhalt (Klappentext): Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh … Die Sprecherin: Vanida Karun, Schauspielerin aus Hamburg, war in vielen freien Theaterproduktionen und zahlreichen Fernsehfilmen zu sehen - unter anderem in den Serien Der Landarzt, Die Rettungsflieger und im Tatort. Darüber hinaus ist sie eine vielbeschäftigte Sprecherin. Mir gefällt die Stimme der Sprecherin, die leicht metallisch klingt am Anfang, sie passt sehr gut in die Welt und zu der Geschichte. Außerdem versteht sie es, den einzelnen Charaktären durch ihre Sprechweise Leben einzuhauchen, ohne dass es gekünstelt wirkt. Hat mir sehr gut gefallen! Meine Meinung: Das Märchen ist zwar an die Rahmenhandlung von Cinderella angelehnt, hat aber nur wenige Parallelen. Cinder (Lin May) ist ein Cyborg, ein Mensch mit maschinelen Teilen, die als "Eigentum" und nicht als Person betrachtet werden, dadurch hat ihre Stiefmutter totale Verfügungsgewalt über sie und lässt sie auch spüren, dass sie unerwünscht ist. Mit einer Stiefschwester, Piomi, ist Cinder befreundet. Für Cinder ist es ein Riesenschock, als ihre Schwester erkrankt, und sie alleine mit ihrer Stiefmutter und der überheblichen Stiefschwester Pearl zurückbleibt, die sie wie den letzten Dreck behandeln. Die Charaktäre sind für ein Kinder- und Jugendbuch sehr schön gezeichnet, in dieser Distopie hagelt es auch ganz schon Gesellschaftskritik, aber auch Hoffnung, dass es sich nach einem 4. Weltkrieg zum Guten wenden wird und die Welt in respektvollem Umgang miteinander steht. Das Buch, gepaart mit der tollen Sprecherin, entführt mich in die Welt von Cinder und Kai - mit ihren Freunden, Beratern, Maschinen, Schwierigkeiten, Fähigkeiten und Weiterentwicklungen. Gerne bin ich bei der Geschichte dabei und fiebere mit. Fazit: Gute Unterhaltung, wenn man etwas SiFi mag, ganz toll gelesen!

    Mehr
  • ein tolles Buch, aber...

    Wie Monde so silbern
    Emmy29

    Emmy29

    13. July 2015 um 18:57

    ...man hat schön am Anfang erkannt, das sie ..... war.
    Man hätte da viel mehr rausholen können.
    Insgesamt fand ist das Buch Ok.
    Das Schreibstil war gut und die Geschichte war echt super.
    trotzdem muss ich hier 2 Sterne abziehen, weil hier einfach die spannung ein wenig gefehlt hat.
    Trotzdem ein gutes Buch!

  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Wie Monde so silbern / Marissa Meyer

    Wie Monde so silbern
    Lenny

    Lenny

    15. April 2015 um 19:56

    Fange hier mal mit dem Cover an: Ein Umschlag mit endlos vielen Schuhen....da greift man schon mal zu um sich das Buch anzusehen. Dann die Farben schwarz und silber, das ist auch sehr hübsch also, schon das Cover hatte mich gefangen! Zum Buch gibt es auch einen Link, damit man auch das Hörbuch herunterladen kann, das ist ja eine tolle Idee! Die Geschichte von Aschenputtel ist hier brilliant neu erzählt! Cinder lebt bei Ihrer Stiefmutter mit ihren 2 Stiefschwestern. Sie ist Mechanikerin und bekommt eines Tages ein Auftrag vom Prinzen. Der Prinz ist von Cinder so begeistert, dass er sie zum Ball eingeladen hat, doch Cinder lehnt ab. Cinder möchte von der Familie weg und bastelt heimlich an einem Auto. Eines Tages bekommt ihre Schwester die Pest. Auch der Kaiser bekommt die Pest und so treffen sich der Prinz und Cinder in der Krankenstation wieder..... kann die Pest besiegt werden und warum kommt die Königin von Luna zu Besuch, was führt sie im Schilde? Gelesen von Vanida Karun, das war richtig großartig! Das hat mir soso gut gefallen.

    Mehr
  • tolle Idee

    Wie Monde so silbern
    78sunny

    78sunny

    30. March 2015 um 19:27

    Inhaltlich gefiel mir das Buch wirklich gut, aber leider war es wirklich sehr, sehr vorhersehbar. Obwohl ich kein Fan von Märchen bin, hat mir die Märchenadaption mit Science Fiction Elementen super gefallen. Cinder, der weibliche Hauptcharakter, ist ein Cyborg und arbeitet als Mechanikerin (obwohl sie noch recht jung ist). Sie lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern. Ich finde es wurde genau die richtige Portion Märchenähnlichkeit und Science Fiction gefunden. Spannend wird es vor allem durch eine ansteckende Krankheit (die "Blaue Pest"), die in der Geschichte viele Charakter befällt, auch welche denen die Hauptpersonen nahe stehen. Die Suche nach einem Heilmittel bzw. einer Ursache für die Krankheit ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der Geschichte. Cinder ist ein toller, sympathischer und selbstbewusster Charakter. Es macht Spaß sie zu begleiten und mit ihr mitzufühlen. Aber auch die anderen Charaktere sind sehr interessant. Prinz Kai ist aus meiner Sicht ein sehr gut entwickelter Charakter. Er konnte mich als junger Prinz und unerfahrener Regent voll überzeugen. Auch seine Beziehung zu Cinder fand ich richtig klasse entwickelt. Es wirkte sehr natürlich. Die Nebencharakter wie der Doktor, Cinders Familie und andere sind sehr individuell und interessant. Das Ende war leider sehr, sehr offen - ein echter Cliffhanger. Ich musste daher sofort mit "Scarlet" weiter machen. Meine Wertung: 4,6 von 5 Sternen

    Mehr
  • Gelungene Märchenadaption

    Wie Monde so silbern
    MissDuncelbunt

    MissDuncelbunt

    23. March 2015 um 20:04

    Inhalt: Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht der Prinz ihre Hilfe? Und was hat es mit dem persönlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die Prinz Kai unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie in dem großen Ball, auf dem Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh.  Charaktere: Cinder ist eine Protagonistin, mit der man gut mitleiden kann. Sie wird von ihrer Stiefmutter behandelt wie eine Sklavin, weil sie ein Cyborg ist. Ihr größter Wunsch ist es, auf eigenen Beinen zu stehen. Trotz dessen steht Cinder nicht allein da - sowohl die Androidin Iko als auch ihre jüngere Stiefschwester Pionee  erleichtern Cinder das Leben. Alles in allem ist Cinder eine angenehme Zeitgenossin, die in den richtigen Momenten selbstlos, mutig, wütend oder egoistisch reagiert.  Meinung: Durch die Science-Fiction-Elemente und den asiatischen Touch hebt sich die Geschichte und überzeugt ansonsten mit sympathischen Charakteren, interessanten Ideen und der richtigen Dosierung von Spannung und Action.  Zum Hören eignet sich die Geschichte aufgrund des flüssigen Schreibstils sehr gut. Die Stimme von Vanida Karun empfand ich als angenehm, allerdings war Iko recht quietschig und dadurch gewöhnungsbedürftig. Die unterschiedlichen Charaktere voneinander zu unterschieden war aber immer möglich und gut umgesetzt.

    Mehr
  • Nette aber ausbaufähige Märchenadaption

    Wie Monde so silbern
    Nanasha

    Nanasha

    07. September 2014 um 11:26

    Bei diesem Hörbuch ist es seit längerem mal wieder so, dass mir die Stimme der Sprecherin sehr gut gefällt. Sie hat genau die richtige Intonation beim Sprechen und eine angenehm klangvolle Stimme, die ich auch über einen längeren Zeitraum hinweg problemlos anhören kann. Für mich transportiert sie auch genau die richtigen Eigenschaften, die ich mit Cinder verbinde, einfach wunderbar :) (Aber nicht nur das, auch Aikos Stimme ist einfach sehr passend. So stellt man sich doch eine Androidin vor!) Die Geschichte steht der Stimme der Erzählerin jedoch in nichts nach. Anfangs war ich wirklich verwirrt, weil ich nicht mit so viel Fantasy und Steampunk gerechnet hatte. Ich dachte an eine Märchenadaption aus der Jetzt-Zeit, aber fand mich mitten in einem Universum von Maschinen, Mondbewohnern und Cyborgs wieder. Die Protagonistin selbst ist ein Cyborg, besteht also zum Teil aus maschinellen Prothesen, und hat in ihrem Körper und Gehirn eine komplexe Verkabelung. Nach ein paar Anlaufschwierigkeiten bin ich aber relativ gut in die Geschichte hinein gekommen. Der ursprünglichen Geschichte von Aschenputtel wurde hier ein komplett neuer Anstrich verpasst und zu der eigentlichen Storyline kommen nun auch mehrere Unterebenen an Handlung dazu. An vielen Stellen vergisst man, dass man es hier eigentlich mit einer modernen Version von Aschenputtel zu tun hat, doch alle paar Ecken kommen so stereotypische Märchenszenen, dass man wieder daran erinnert wird. Auf der einen Seite sehr interessant, aber auf der anderen finden sich hier leider einige Schwachstellen. Cinder hat zwar ihre Erinnerung verloren und weiß nichts um ihre Herkunft, doch mir war dies bereits nach weniger als einer Stunde Hörzeit bewusst. Das entspricht etwa dem ersten Zehntel des Buches und nimmt leider sehr viel an Spannung raus. Cinder an sich unterscheidet sich sehr von der ursprünglichen Figur des Aschenputtel. Aschenputtel macht sich stets klein, ist sich ihrer selbst nicht bewusst und zieht bei jeder Gelegenheit den Kopf ein. Cinder hingegen ist aufmüpfig und hat ihren eigenen Kopf. Sie denkt gar nicht daran, sich jemandem grundlos zu unterwerfen. Auch Aiko findet sich im Märchen wieder. Der gute Helfer in Form von Mäuschen erscheint hier eben als eine Androidin mit defektem Persönlichkeitschip. Alles in allem ist das Buch eine recht gelungene Märchenadaption. Im groben hält die Autorin sich an die vorgegebene Handlung, und fügt lediglich ein paar Handlungunterebenen hinzu. Jedoch hat die Geschichte auch die Schwachstelle, der fehlenden Spannung, deshalb gibt es von mir für den ersten Teil der Luna Chroniken lediglich drei von fünf Klecksen.

    Mehr
  • Cinderella mal ganz anders!

    Wie Monde so silbern
    FantasyBookFreak

    FantasyBookFreak

    30. April 2014 um 15:27

    Cinderella mal ganz anders! Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht der Prinz ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die Prinz Kai unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie in dem großen Ball, auf dem Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh… Meine Meinung „Wie Monde so silbern“ ist der erste Band der Luna-Chroniken von Marissa Meyer. Es ist jetzt schon sehr lange her, dass ich eine Märchen-Adoption gelesen habe. Und daher war ich wirklich sehr gespannt, wie Marissa Meyer, das Märchen von Cinderella umgesetzt hat. Besonders viel sagt der Klappentext ja im Grund nicht aus. Daher war ich sehr überrascht, das dies alles in der Zukunft spielt, nachem Vierten Weltkrieg und so weiter. Das Menschen auf dem Mond leben und das es Cyborgs gibt. Eigentlich bin ich so gar kein Fan von Sciene-Fiction, doch die Autorin hat diese besonderen Elemente einfach super gut untergebracht in der Geschichte, dass ich davon einfach total begeistert davon bin. Das die Geschichte ein bisschen an das Märchen Cinderella angelehnt ist, merkt man nur an ein paar wenigen Punkten, wie das Cinder eine Stiefmutter hat und 2 Stiefschwester, usw. Die Welt die hier Marissa Meyer geschaffen hat, ist wirklich fantastisch. Man entdeckt immer wieder neue Dinge und man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Cinder ist ein sehr guter Hauptcharakter, weil sie eben nicht einfach dieses hilflose Mädchen ist. Nein, sie hat wirklich was drauf, wenn es um Technik geht. Ich fand sie von Anfang an einfach total sympathisch. Sie ist einfach etwas Besonderes, besonders weil sie ein Cyborg ist. Mein kleiner Liebling in diesem Buch war, die Androidin Iko. Sie ist einfach total ehrlich und süß. Ich fand sie sofort sympathisch und fand es echt traurig, dass sie schon so bald, nicht mehr dabei ist. Auch Prinz Kai fand einfach super dargestellt. Er ist nicht dieser typische Märchenprinz, nein er ist viel mehr. Er hat wirklich Bammel davor, dass er schon so bald den Thron besteigen muss und eben für ein ganzes Volk verantwortlich sein muss. Er ist sehr tiefgründig und gerade das hat mir wirklich sehr gut gefallen. Die Geschichte zwischen ihm und Cinder fand ich sehr interessant und wenn diese beiden auf einander trafen, habe ich einfach immer die Luft angehalten, weil so viel Spannung dabei, weil man einfach wissen will, sagt sie es ihm jetzt oder was passiert jetzt, küssen sie sich. Oh mein Gott, was soll ich noch sagen, es war einfach genial. Auch die vielen anderen Charaktere die, die dieses Buch zu so etwas Einmaligen und Besonderen machen, sind wirklich sehr gut ausgearbeitet und haben einfach Ausstrahlung, die man bei so einer komplexen Welt und Geschichte einfach braucht. Doch die Gefühle und auch die Spannung ist auch nur so gut, wie der Sprecher, der diese herüber bringen soll. Und dies hat Vanida Karun einfach geschafft. Sie hat wirklich eine sehr angenehme Stimme, beim Erzählen der Geschichte, aber trotzdem hat sie jedem Charakter Leben eingehaucht und das hat die Geschichte noch um eines fantastischer gemacht, als wenn ich vielleicht das Buch nur so gelesen hätte. Fazit Eine tolle Märchen-Adoption verpackt in einem Science-Fiktion Paket. Dieses Hörbuch überzeugt mit einer tollen Kulisse, außergewöhnliche und sofort sympathischen Charakteren, tollen Ideen und einem unglaublich guten Schreibstil. Jedoch soll gesagt sein, dass dieser Band mit einem riesigen Cliffhanger endet, also gleich Band 2 bereit halten. Ich konnte nicht auf hören dieses Hörbuch zu hören, daher gibt es für dieses spannende und mitreißende Abenteuer, das uns Marissa Meyer hier bietet 5 von 5 Sternen von mir. 

    Mehr
  • weitere