Wie Sterne so golden

von Marissa Meyer 
4,6 Sterne bei648 Bewertungen
Wie Sterne so golden
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (601):
booksinsides avatar

Ich liebe diese Reihe!

Kritisch (7):
N

Müll

Alle 648 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wie Sterne so golden"

Seit ihrer Kindheit hat Cress die Erde nur aus der Ferne betrachten können. Unter strenger Aufsicht der bösen Königin Levana führt sie in ihrem Satelliten ein wenig abwechslungsreiches Leben. Doch immerhin hat sie sich mit den Jahren zu einer begnadeten Hackerin entwickelt und verschafft sich so Zugang zu Levanas geheimen Plänen. Da taucht plötzlich das Raumschiff von Cinder bei ihr auf, die ihr zur Flucht verhilft. Doch wird sie auf der Erde den Ritter in der glänzenden Rüstung finden, von dem sie immer geträumt hat?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551582881
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:576 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:26.09.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne450
  • 4 Sterne151
  • 3 Sterne40
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Sannys avatar
    Sannyvor 15 Tagen
    Spannend!

    Ich habe im Anschluss von Band 2 gleich diesen Teil "Wie Sterne so golden" gelesen, weil es unbedingt wissen wollte wie es weiter geht.

    Der Schreibstil von Marissa Meyer gefällt mir wieder sehr. Es liest sich sehr leicht und flüssig. Man hat einen guten Lesefluss. Die Autorin hat es selbst im ritten Teil geschafft mich extrem zu fesseln und die Spannung aufrechtzu erhalten.


    Cress das super - IT Hirn, welche jahrelang gefangen war in einem Satelliten schlägt sich auf die Seite von Cinder und hilft ihr. Auch der Herr Dr. spielt endlich wieder eine Rolle, worüber ich mich sehr freute. Die Charaktere sind alle sehr verschieden, aber jeder auf seine eigene Weise besonders.


    Die Welt ist gut durchdacht und war für mich etwas neues. Die Mischung aus Märchen und Science Fiction ist sehr gelungen. Es gab immer wieder neue Überraschungen und andere Wendungen, sodass die Spannung hier nicht zu kurz kam. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    read-book-blogs avatar
    read-book-blogvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Wendungen, Spannende Story, das beste Buch der Reihe!
    Wenn ein Mädchen aus einem Satelliten auf die große weite Welt trifft

    Bookshot
    Wie Sterne so Golden
    Marissa Meyer
    Cress lebt allein und zurück gezogen in einem kleinen Satelliten in der Nähe der Erde. Die Königin von Lunar ist ihre hält sie dort gefangen, damit Cress alles für sie im Auge behält. Cress spioniert aber auch gleichzeitig Levanas finstere Pläne aus, denn sie ist ein wahres Computergenie . Am liebsten beobachtet sie jedoch den Piloten/ Dieb Thorne. Während einer waghalsigen Rettungsaktion von Cinder, Thorne, Iko, Scarlett & Wolf kommt es zu unvorhergesehenen Ereignissen. Thorne und Cress werden von den anderen getrennt und stürzen in einer Rettungskapsel ab. Sie landen in der Sahara, was die Situation nicht gerade vereinfacht. Wie wird es weiter geht? Werden sie die anderen finden?
    ______________________________
    Ich liebe diese Reihe einfach!❤📖 Band 3 ist aber mit Abstand der stärkste und vorallem spannendste Teil von allen.
    Dies liegt sowohl an den vielen verschiedenen Settings, als auch an der herausragenden Tiefe der Personen. Durch die Trennung gibt es zwei Handlungsstränge, wovon Cress die Haupthandlung bildet. Dadruch kommt es immer wieder zu „Nein, nicht da lang! Sie sind schon weg!“-mitfieber-Momenten. Die Story & besonders die unaufdringliche Liebesgeschichte können voll überzeugen.❤ Cress & Thorne sind durch ihre Weltfremdheit und seine Verletzung aufeinander angewiesen und ergänzen sich perfekt. Einfach toll!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lucciolas avatar
    Lucciolavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Noch emotionaler und facettenreicher als die Vorgänger und es wird auch nicht am Anfang schon zu viel verraten.
    Eine mehr als überzeugende Fortsetzung!

    Cinder befindet sich nach wie vor an Bord der Albatros, zusammen mit Scarlet, Wolf, Iko und Thorne. Nach einiger Zeit nehmen sie erneut Kontakt zu dem Mädchen auf, dass ihnen damals den Hinweis gegeben hatte, dass Levana Kai nach der Hochzeit töten möchte. Schnell stellt sich heraus, dass Cress eine begabte Hackerin ist und ihnen von großem Nutzen sein könnte, wenn sie nicht allein auf ihrem Satelliten gefangen wäre... Das Team begibt sich auf eine Rettungsaktion, die jedoch nicht so abläuft, wie sie es erhofft hatten... Und dann ist da immer noch das Problem, dass sie Kai davon abhalten müssen, Levana zu heiraten, die über die gesamte Erde regieren möchte...

    Marissa Meyer kann auch mit diesem Buch wieder vollends überzeugen. Ihr Schreibstil ist flüssig und einfach zu lesen und die Story hat viele Wendungen, Überraschungen und Spannung - und man muss um viele geliebte Charaktere bangen. Man trifft auf alte und neue Bekannte und insbesondere Cress, das etwas naive und kindliche Mädchen, das sieben Jahre allein in einem Satelliten leben musste, gibt der Geschichte einen tollen Pluspunkt. Sie ist so unglaublich süß, liebenswürdig, niedlich und total verliebt in Thorne, was zu sehr vielen lustigen, aber auch emotionalen Situationen führt. Außerdem kann sie sich für alles begeistern - man kann gar nicht anders, als sie lieb zu haben.

    Ein deutlicher Pluspunkt im Vergleich zu den vorigen Bänden waren die Überraschungen bis zum Ende. Die Autorin hat scheinbar dazu gelernt und nicht so viel verraten, sodass die Spannung gut aufrecht erhalten werden konnte und man das Ende nicht schon komplett vorahnen konnte. Außerdem wird die Geschichte wieder aus verschiedenen Perspektiven geschrieben und sie wechselt immer dann zum nächsten Charakter, wenn es am spannendsten wurde - das ist oft ärgerlich, heizt die Spannung aber ins unermessliche an. 

    Eine tolle Story, die vor allem von Freundschaft und Zusammenhalt erzählt. Der unterschiedliche Haufen von Personalitäten ist einfach wunderbar und liebenswürdig. Cinder kommt immer mehr aus sich heraus, obwohl sie nach wie vor an starken Selbstzweifeln leidet. Kai weigert sich, nur die Marionette seiner zukünftigen Braut zu sein und wird immer stärker und mutiger. Scarlet und Wolf sind einfach herrlich (tomatig) zusammen. Thorne ist witzig und selbstverliebt wie eh und je und Cress ist bezaubernd unschuldig, etwas ängstlich und fasziniert von absolut allem. Eine spannende, facettenreiche und emotionale Science-Fiction-Story mit vielen märchenhaften Elementen, die die Reihe zu etwas ganz Besonderem machen. 

    Ich fand die beiden vorigen Bände schon super, aber dieser Band toppt meiner Meinung nach noch einmal alles. Das Buch ist spannender, emotionaler und facettenreicher, es wird nicht schon am Anfang alles verraten und die Charaktere entwickeln sich toll weiter. Insbesondere Cress konnte mich vollkommen überzeugen. Eine ganz tolle Fortsetzung, die vollkommen von sich überzeugen kann und sogar besser als seine Vorgänger ist!

    https://lucciola-test.blogspot.com/2018/07/books-marissa-meyer-wie-sterne-so.html

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Nikkeniks avatar
    Nikkenikvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Nicht schlecht, aber nicht so gut wie Band 1&2
    Nicht schlecht, aber nicht so gut wie Band 1&2

    Auch in diesem Buch kommt eine neue Protagonistin hinzu. Die Rede ist von Cress, das süße und witzige Mädchen. Wie auch Rapunzel ist Cress gefangen. Sie lebt in einem Satelliten und arbeitet dort als Hackerin für Levana.


    Interessant war die Art und Weise wie Cress auf das Protagonisten Trio aus Band 2 stößt.

    Ich fand das sich trotz des angenehmen Schreibstils und der eigendlich super Idee hinter der Luna Chroniken das Buch sehr gezogen hat.

    Die Kulisse istngenaudo sie in Band 1&2 bekannt. Da gab es keine Neuerungen.

    Für mich war in diesem Teil die Story zwischen Throne und Cress am interessantesten.
    Cinder und auch Kai gingen in diesem Teil etwas unter.
    Leider waren auch hier wieder, wie im Band eins, einige Handlungen nichtwirkkich überraschend.
    Dadurch das die Crow zwischen durch ein kleine Grüppchen geteilt war, gab es meines Erachtens zu viele einzelne Handlungsstränge.

    Als Sie am Ende wieder zusammen gefügt wurden, wurden nicht nur die einzelnen Figuren schlauer aus der aktuellen Situation, sondern auch ich als Leser.

    Der Schreibstil, der zugleich romantisch, humorvoll und actionreich ist, hat mir wie im Band 1&2 gut gefallen.

    Ich bin gespannt auf der große Finale

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    JeannasBuechertraums avatar
    JeannasBuechertraumvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: ich liebe diese reihe einfach! =)
    Ich liebe diese Reihe!!

    Der dritte Band der Luna Chroniken adaptiert, wie man es am Cover schon erahnt, Rapunzel. Und auch hier wird das Märchen unfassbar geschickt in die laufende Geschichte eingebunden. Cress ist hier der Star aber spätestens ab Buch 3 (die Geschichte ist in 4 Teile bzw. Bücher geteilt) sind auch unsere Helden aus den ersten zwei Bänden wieder im Vordergrund. 

    Die Geschichte spitzt sich zu. Kai's Hochzeit mit Levana steht vor der Tür und Cinder rettet Cres aus einem versteckten Satelliten. Nach einem Absturtzt wird unser DreamTeam getrennt und jeder muss seinen eigenen Kampf bestehen. 
    Cress ist etwas verschroben da ist nur mit wenig Menschlichen bzw Lunarichen Kontakt aufgewachsen ist. Sie bekommt aber einen tollen Gegenpart zur Verfügung gestellt. Nun kann sie aufleben. Aber eine konnte ihr definitiv die Schau stehen und das war die Androidin Aiko! DIE IST JA SO TOLL! Ich hoffe wir kommen im Finalen Band genauso viel von ihr zu hören.

    Übrigens ist dieser Teil brutaler als die davor - es ist eine wahnsinnig gut durchdachte Urban-Fantasy Welt aber könnte ruhig eine Altersbegrenzung bekommen. Die Liebe kommt natürlich auch hier nicht zu kurz, steht aber auch nicht im Vordergrund. Zwischendurch hatte ich etwas Probleme mit dem weiterlesen bzw hören. (Ich habe es teils gehört und teils gelesen) aber maaan.. das Ende! Das Ende war der Wahnsinnnnn!! So spannend!! Ich hab echt gedacht das es nie mehr zu dieser Offenbarung kommt aber dann kam er und ich hatte Gänsehaut :-)

    Ich bin aber auch sehr begeistert von der Hörbuchsprecherin Vanida Karun. Sie erlässt die Geschichte auf eine Art zum Leben erwecken wie ich es selten gehört habe. Sie hat eine ganz besondere Art die Sätze und Namen zu betonen und wenn ich gelesen habe, hatte ich ich immer ihre Stimme im Kopf. Das ungekürzte Hörbuch ist in 2 MP3 CDs geteilt mit 16 Stunden und 6 Minuten Spieldauer.


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    G
    Geisterleopardvor 6 Monaten
    Jedem Topf seinen Deckel

    Der dritte Teil der Luna-Chroniken macht genauso weiter wie die vorherigen Teile. Es gibt eine neue weibliche Hauptperson, die sich der Gruppe um Cinder nach einigen Umwegen anschließt. Das Ziel des Teams ist es weiterhin die böse lunarische Königin Levana davon abzuhalten die Weltherrschaft an sich zu reißen. Man fragt sich teilweise, warum sie das noch nicht längst geschafft hat, aber offensichtlich gibt es auf beiden Seiten Unfähigkeiten. Die Aktionen der Hauptpersonen laufen größtenteils viel zu glatt ab und es kommt leider wenig Spannung auf, da man sich ziemlich sicher sein kann, dass die Hauptpersonen mit dem Großteil ihrer Gliedmaßen wieder as der Situation entkommen. Ansonsten würde ein Topf ja seinen Deckel verlieren und das ganze Märchen ginge den Bach runter. Ich hoffe im nächsten und letzten Teil wird es dann doch etwas dramatischer.
    In diesem Teil wurden meiner Meinung auch zu wenig auf die Beziehungen zwischen den Hauptpersonen eingegangen, da sie größtenteils getrennt oder außer Gefecht gesetzt sind.
    Es gab trotzdem einige spannende und vor allem lustige Momente, die in erster Linie durch die Comic-Relief Charaktere Thorne und Iko entstehen. Die vielen "Lovestories" erschließen sich mir weiterhin nicht und nerven teilweise eher, aber das ist wohl Geschmackssache. Wer Märchen mag ist bei dieser Reihe bestimmt gut aufgehoben.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    B
    buecherzebravor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Es ist ein wundervolles Buch voller Spannung, welches ich nur jedem empfehlen kann.
    Rapunzel, Rapunzel, lass das LAN-Kabel herunter

    Auch im dritten Buch der Luna Chroniken sind wir wieder in der Welt von Cinder und Scarlet. Neu auf der Bühne ist Rapunzel alias Cress. Diese wird von der bösen Königin in einem Sateliten festgehalten. Cress hat in den 8 Jahren ihrer Gefangenschaft keinen anderen Menschen (auch keinen Friseur) gesehen. Deshalb hat unsere Rapunzel, wie könnte es anders sein, bodenlanges Haar. Aus purer Langeweile hat sie sich das hacken beigebracht und nahezu perfektioniert. Sie versucht nun herauszufinden, was Levanas geheime Pläne sind. Die Erde konnte sie von ihrem Sateliten aus nur aus der Ferne und übers Internet beobachten. Dabei las sie sehr viele Geschichten von der Erde und schwärmte für den Abenteuerer Carswell Throne.Als Cress Throne und Cinder kennenlernt, verhelfen die beiden ihr zu Flucht und ihr größter Wunsch geht in Erfüllung...Cinder landet auf der Erde.
    "Wie Sterne so golden" ist mit so viel Spannung und Magie geschrieben, dass man es kaum aus der Hand legen kann.
    ACHTUNG SPOILER
    Teilweise kommt es dann zu Konstellationen wie folgender: Rotkäppchen wird gefangen genommen, Rapunzel hackt sich in den Palast um dessen Sicherheitssystem zu knacken damit Cinderella den Prinzen entführen kann.
    SPOILER ENDE
    Marissa Meyer hat es geschafft eine Mischung aus Dystropie und Fantasy zu schaffen und das ganze so geschickt mit Märchenelementen zu verweben, dass man einfach nur verzaubert wird.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    nastyas avatar
    nastyavor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Super
    Rapunzel-Adaption


    Es war der 3. Teil der Luna-Chroniken und ich finde es so super wie die Bände miteinander verstrickt sind.
    Die Geschichte geht immer nahtlos weiter und es kommen neue Protagonisten dazu. In diesem Band haben wir die Adaption zu Rapunzel.
    Auch diesmal bleibt es spannend und man begleitet die Gruppe auf ihrer "Flucht" vor der der bösen Königin. Doch durch ein Ereignis muss sich die Gruppe trennen und ob sie wieder zu einander finden wird, dass müsst ihr selber rausfinden 😉.
    Aufjedenfall finde ich die Charaktere super und auf ihre eigene Art und Weise einzigartig.

    Ich freu mich auf den 4. Teil und somit aufs letzte Abenteuer, bin gespannt wer in dem Band neu dazu kommt und wie die Geschichte ausgehen wird.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Pachi10s avatar
    Pachi10vor einem Jahr
    Kurzmeinung: 3. Teil der Lunachroniken - sehr spannend
    3. Teil der Lunachroniken - sehr spannend

    3. Teil der Luna Chroniken und darin verpackt das Märchen von Rapunzel.


    Diesmal geht es um Cress die von der Thaumaturgin Sybill in einem Sateliten festgehalten wird. Sie ist es die Cinder im ersten Buch die Informationen über den Tele-Chip zukommen lässt. Auch sie hat ihren männlichen Märchenhelden und im Grunde läuft wieder alles bei Cinder zusammen. Cinder ist nicht nur eine Nebenfigur wie im 2. Teil, eher hat sich dieses Buch auf ein paar Handlungsschauplätze aufgeteilt, wo sich jedoch am Ende alles schlüssig zusammen fügt. Sehr spannend ist und bleibt die Geschichte um Kai und wie nun Cinder Levana stürzen kann. Ob es ihr nun gelingt erfährt man hoffentlich im 4. Teil.


    Meistens ist ja so, dass bei einem Mehrteiler, der Auto einen Hänger hat zwischendurch. Bei dieser Geschichte hat man bisher jedoch das Gefühl, dass sie sich langsam steigert. Sehr leise angefangen, wird die Geschichte immer "lauter". Der 3. Teil ist jedenfalls noch eine Steigerung und man ist schon gespannt auf die nächsten Geschehnisse. Es macht jedenfalls Spaß diese Reihe zu lesen, ich hätte sie jeoch nicht wie LB als Kinder- und Jugendliteratur eingestuft.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Channas avatar
    Channavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Bester Teil der Reihe! Spannend, unvorhersehbar und nachvollziehbar! Endlich wieder eine Reihe, die mich in ihren Bann zieht! 5 Sterne!
    Bester Teil der Reihe!

    Lange habe ich keine so gute Jugendroman-Reihe mehr gelesen! Die Mischung aus Lovestory, Action und dramatischen Wendungen war genau richtig! Und dabei bin ich ein äußerst kritischer Mensch.


    Was mich an vielen Jugendromanen stört, ist die langatmige, klischeehafte, kitschige Lovestory, die oft die ganze Handlung für sich beansprucht. Doch in dieser Reihe gab es weder lästige "Schmacht-Szenen", noch Eifersuchtsdramen (trotzdem kommt die Lovestory nicht zu kurz). Die Story ist gut durchdacht, basiert auf tollen Ideen und ist fabelhaft durchgesetzt! Besonders dieser Teil (Wie Sterne so golden), war spannend und zum ersten Mal seit langer Zeit, konnte ich nicht vorhersehen, was als nächstes passieren würde, und das will was heißen! Stellenweise habe ich laut aufgeschrien und musste innehalten, um eine besonders schicksalhafte Stelle erneut zu lesen. Ich fühlte mit den Charakteren mit, konnte mich in die Szenerie hineinversetzten und lebte in ihrer Welt.


    Die Charaktere waren mir allesamt sympathisch (besonders mochte ich Cinder und Thorne), ihre Gedankengänge waren nachvollziehbar und ich mochte, dass sie sich niemals zu lange mit ihren Gefühlen auseinandersetzten, sondern immer fokussiert auf die wichtige Aufgabe waren, die Königin von Luna "unschädlich" zu machen.


    Meiner Meinung nach, ist der letzte Band der Reihe einer der schwächsten, jedoch immer noch fürchterlich spannend, gut aufgebaut und der Geschichte absolut gerecht! Das Ende fand ich klasse, ich hätte mir kein besseres vorstellen können, kein klischeehaftes Happy-End, sondern der passende und befriedigende Abschluss einer überwältigenden Serie!

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Märchenhaft anders: die neue Erfolgsserie von Marissa Meyer!

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks