Marissa Stapley

 3.7 Sterne bei 220 Bewertungen
Autorin von Das Glück an Regentagen, Das Glück an Regentagen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Marissa Stapley (©Eugene Choi / Quelle: Rowohlt)

Lebenslauf von Marissa Stapley

Marissa Stapley ist eine Kanadische Schriftstellerin und Journalistin. Bevor sie Bestseller-Autorin wurde arbeitete die zunächst als Zeitschriftenredakteurin und Lehrerin für kreatives Schreiben. Neben ihrer Tätigkeit als Autorin rezensiert sie Romane für Zeitungen und schreibt eine Kolumne für den "Toronto Star", in dem sie über Bücher und Kulturelles berichtet. Die Autorin lebt heute mit ihrem Mann und zwei Kindern in Toronto.

Alle Bücher von Marissa Stapley

Cover des Buches Das Glück an Regentagen9783499291708

Das Glück an Regentagen

 (205)
Erschienen am 07.11.2017
Cover des Buches Ein Leben lang lieben9783499275685

Ein Leben lang lieben

 (7)
Erschienen am 19.02.2019
Cover des Buches Sommer der Lügen9783499002175

Sommer der Lügen

 (0)
Erscheint am 23.03.2021
Cover des Buches Das Glück an Regentagen9783958620445

Das Glück an Regentagen

 (8)
Erschienen am 13.11.2017
Cover des Buches The Last Resort9781501188046

The Last Resort

 (0)
Erschienen am 04.06.2019

Neue Rezensionen zu Marissa Stapley

Neu

Rezension zu "Das Glück an Regentagen" von Marissa Stapley

Das Glück an Regentagen
Annabeth_Bookvor 2 Monaten

Klappentext:


Wenn Geheimnisse eine Liebe zerstören, kann die Wahrheit sie wieder heilen?


Tausende Inseln unter einem Himmel voller Tropfen. Das ist Maes Heimat, ein kleiner Ort am St.-Lorenz-Strom. Hier in Alexandria Bay hat Mae nicht nur als Kind ihre Eltern verloren, sondern auch ihre erste große Liebe Gabe. Eines Tages war er einfach verschwunden. Und so ist auch sie gegangen.


Zehn Jahre später: Mae kehrt zurück nach Alexandria Bay, um sich von einer schlimmen Trennung zu erholen. Aber ihre Großeltern haben sich verändert. Geheimnisse werden gelüftet, die ein neues Licht auf Gabes Verschwinden werden. Lässt sich die Vergangenheit zurückerobern und damit die Chance auf das Glück?


Autorin:


Marissa Stapley hat als Zeitungsredakteurin gearbeitet und kreatives Schreiben unterrichtet, bis sie sich an ihren ersten Roman wagte.

Sie rezensiert Romane für die Zeitung Globe&Mail und bereichtet im Toronto Star über Bücher und Kulturereignisse. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Toronto.

Inhalt:


Nach 10 Jahren kehrt Mae als gebrochene Frau zurück in ihre Heimat, dorthin wo sie soviel verloren hat.

Doch nach und nach entdeckt und lüftete sie Geheimnisse und plötzlich sieht alles ganz anderes aus.


Erster Satz:


Virginia hat den Regen von jeher geliebt.


Meine Meinung:


Als ich das Buch bekommen habe, habe ich mich riesig darüber gefreut und auch es bald lesen zu dürfen, leider war schon die Meinung von anderen Bloggern ernüchternd und naja es blieb bei mir leider auch dabei.


Das Cover ist aber schonmal wunderschön und hier kann ich auch wirklich nicht meckern, es ladet einen zum Träumen ein und mit diesem Buchcover, damals am Strand war einfach himmlisch.


Mit dem Schreibstil der Autorin, tat ich mir leider am Anfang etwas schwer und ich hatte jedes Mal aufs neue auch dann wieder Schwierigkeiten ins Buch rein zu kommen.
Aber wenn ich dann einmal drin war, dann lies sich das Buch auch sehr flüssig lesen.

Der Einstieg ins Buch war naja, wir lernen am Anfang Maes Mutter Virginia kennen, aber als Leser weiß man es zunächst nicht und das ist schon etwas verwirrend, es wäre gut gewesen, das man es hier mit der Mutter zu tun hat.

Danach lernen wir nach und nach Mae kennen, deren Beziehung zu diesem Zeitpunkt mit einem bösen Erwachen endet.
Leider muss ich sagen, wurde ich mit ihr nicht wirklich warm. Mich hat es sehr gestört, dass sie nicht offenen und ehrlich bei ihrer Familie zugeben konnte, dass sie auf einen Betrüger reingefallen ist.

Auch die Großeltern, waren mir unsympathisch. Die Oma weigerte sich endlich die Wahrheit zu sagen, obwohl sie Demenz hatte und nach und nach alles vergisst. Der Opa wählt die Nummer mit dem Selbstmitleid als er was durch Zufall erfährt.
Alles in einem steht Mae hier auch wieder alleine da.

Und dann gibt es da noch Gabe, den einzigen Charakter, den ich sofort ins Herz geschlossen hab und er mir sympatisch war.
Er hat meinen größten Respekt, das er wieder zurück kommt, nach allem was die Familie von Mae ihm angetan hat.

Alles in einem war es ein Buch, das mich nicht sonderlich berührt hat und auch die Charakteren kamen nicht so wirklich bei mir an.
Wirklich tolles Cover, aber der Inhalt naja.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Das Glück an Regentagen" von Marissa Stapley

Der Weg zum Glück
AnneMayaJannikavor 6 Monaten

Cover:
Ein Pärchen am Fluss am Ende des Stegs

Zur Geschichte:
Gabe hat eine Scheidung hinter sich von Natascha, die sich nicht richtig anfühlt. Seine Frau hat ihn betrogen mit dem Chefarzt und ist nun schwanger mit Zwillingen.

Mae hat alles verloren. Ihr Verlobter ist ein Identitätsdieb und hat mit einer Geschäftsidee alle Betrogen: Mae, ihre Familie, ihr Freunde und Arbeitskollegen.

Als Kinder waren Mae und Gabe Freunde, als Jugendliche sogar ein Paar.
Nach zehn Jahren kreuzen sich die Wege der beiden in der schlimmsten Phase ihres Lebens wieder und die Liebe erwacht neu und die Freundschaft hilft über alle Tragödie hinweg.

Meine Meinung:
Man wird gleich in die Geschichte geworfen und die Verwicklungen von Mae, ihrem Verlobten und dem FBI habe ich erst im zweiten, dritten Anlauf verstanden, denn am Anfang wechseln sich das Geschehen und Mae Gedanken ab und Mae fühlt sich als schlechter Mensch (weil sie andere überredet hat mitzumachen) und als Idiotin (weil sie nicht durchschaut hatte, dass es ein großer Schwindel war und nichts getan hat), weil das mit ihrem Verlobten passiert ist. Alle habe in ihn investiert und alle haben ihr Geld verloren.
Gabes Geschichte ist da schon klarer, gradliniger.
Die Geschichte der Großeltern wird erst im Laufe der Erzählung geklärt, aber man merkt, dass man nicht ungeduldig sein darf.
Auch die Sprünge zwischen dem Jetzt und dem Damals kommen nicht beim ersten Satz an.

Die Geschichte war ziemlich melodramatisch und ich musste fast ein bisschen Lächeln, als sich die Vergangenheit wiederholt hat.

Fazit:
Gut zu hörende Geschichte.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Das Glück an Regentagen" von Marissa Stapley

auch Regentage kann man schön gestalten.....
sunshine-500vor 8 Monaten

„Das Glück an Regentagen“ von Marissa Stapley erschien am 13.11.2017 im Audiobuch Verlag.

Spielzeit: 7 Std. 36 Min.

Sprecherin Svenja Pages

Das Cover ist stimmungsvoll gestaltet, die Farben sind harmonisch aufeinander abgestimmt.

Familie Summers lebt seit Generationen am Ufer des gewaltigen St. Lorenz – Stroms. Sie betreiben dort ein Inn, mit einigen Fremdenzimmern. Jetzt leben da nur noch Maes Großeltern, die sie aufgezogen haben nach dem Tod ihrer Eltern. Nach einer schlimmen Trennung kommt Mae, nach 10 Jahren, wieder  nachhause. Hier hat sie eine wunderschöne Kindheit mit Gabriel Broadbent verbracht und er war ihre erste Liebe, bis er eines Tages einfach verschwand. Das Inn ihrer Großeltern wirkt verlassen, die beiden haben sich verändert. Gabriel taucht wieder auf, Geheimnisse kommen zu Tage und auch Gabriels Verschwinden, von vor 10 Jahren, wird beleuchtet. Bekommen sie noch eine Chance auf ein gemeinsames Glück?


Marissa Stapley hat eine besondere Geschichte geschrieben, die sich wie das wirkliche Leben anfühlt, voll mit Emotionen, Geheimnissen, falschen Entscheidungen und den daraus resultierenden Dramas. Sie zeigt auf wie man mit schwierigen Zeiten umgeht und daraus lernen kann, manchmal jedoch die nächsten Fehler begeht aber nie aufgeben soll, nach dem Motto auch Regentage kann man schön gestalten.Was die größte Erkenntnis ist, es gibt Menschen die einem trotzdem bedingungslos lieben, trotz Fehler. Die Autorin hat Vergangenheit und Gegenwart miteinander verwoben, so erfährt der Leser/Hörer die Zusammenhänge , wie die einzelnen Schicksale der Protagonisten miteinander verflochten sind.

Marissa Stapleys Schreibstil ist sehr sanft und eingängig zu lesen, detailliert, so kann man das Setting förmlich vor seinem inneren Auge sehen.

Erzählt wird die Geschichte in wechselnder Ich – Perspektive aus Sicht einzelner Protagonisten, so ist der Leser/Hörer hautnah dabei und erlebt die Gefühle und Gedanken fast körperlich.

Die Charaktere sind vielschichtig angelegt, sie besitzen Ecken und Kanten, begehen Fehler und einige Entscheidungen im Leben stellen sich als falsch heraus, doch sie versuchen das Beste daraus zu machen, die gegenseitige Liebe ist spürbar.


Fazit: „Das Glück an Regentagen“ ist eine bittersüße und eingängige Geschichte, die das Leben genauso geschrieben haben könnte. Das Leben ist nicht schwarz oder weiß, sondern zeigt sich in vielen verschiedenen Grauabstufungen. Mich konnte die Autorin sehr gut unterhalten, trotz der vielen Schicksalsschläge, die ich mit den Protagonisten durchlebt habe. Ich gebe meine absolute Lese/Hörempfehlung. Sehr gut eignet sich die Geschichte für Leser/ Hörer die Charaktere mögen die sehr lebensnah gestaltet sind.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Das Glück an Regentagenundefined

Kann die Wahrheit Liebe retten?

Mae hat in ihrem Leben schon viele Verluste hinnehmen müssen. Ihre Eltern sind bei einem Unfall ums Leben gekommen. Ihre erste große Liebe Gabe ist von einem Tag auf den anderen spurlos verschwunden. Als sie nun aus New York in das idyllische Inn ihrer Großeltern am Fluss zurückkehrt, ist dort jedoch nichts mehr, wie es war. Stattdessen kommen Wahrheiten ans Licht, die alles verändern.
In ihrem neuen Roman "Das Glück an Regentagen" erzählt Marissa Stapley eine bewegende Geschichte über Familie, Liebe und Verlust. Wenn ihr erfahren wollt, wie es für Mae, Gabe und die anderen Bewohner des kleinen Inn weitergeht, solltet ihr bei dieser Leserunde teilnehmen! 

Mehr zum Buch
Dinge, die man bei Regen tun kann 'Lies einen Liebesroman. Schäm dich nicht dafür: Die Menschen brauchen Liebesgeschichten.' Mae hat ihre Eltern verloren, als sie noch ein kleines Mädchen war. Doch in dem Inn ihrer Großeltern, in dem sie aufgewachsen ist, hängt noch heute die tröstliche Liste ihrer Mutter: Dinge, die man bei Regen tun kann. Denn es regnet oft in dem kleinen Ort am St. Lorenz-Strom. Hier in Alexandria Bay hat Mae nicht nur ihre Eltern verloren, sondern auch ihre erste große Liebe Gabe. Eines Tages war er einfach verschwunden. Und so ist auch sie gegangen. Erst als erwachsene Frau kehrt Mae zurück in das kleine Inn am Fluss. Doch ihre Großmutter Lilly kämpft mit dem Vergessen. In ihrer Verwirrung hat sie ihrem Mann etwas preisgegeben, das sie über 60 Jahre lang verschwiegen hat. Und auch das Geheimnis um Gabes Verschwinden kann sie nicht mehr lange wahren. Eines Morgens traut Mae ihren Augen nicht, als sie am nebligen Fluss einen vertrauten Umriss erblickt. Ist es wirklich Gabe, der zurückgekommen ist?

>> Hier geht es direkt zur Leseprobe für den ersten Eindruck


Mehr zum Autor
Marissa Stapley hat als Zeitschriftenredakteurin gearbeitet und kreatives Schreiben unterrichtet, bevor sie sich an ihren ersten Roman wagte – in Kanada auf Anhieb ein Bestseller. Sie rezensiert Romane für die Zeitung Globe & Mail und berichtet im Toronto Star über Bücher und Kulturereignisse. Marissa Stapley lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Toronto.

Gemeinsam mit ROWOHLT Taschenbuch vergeben wir in dieser Leserunde 25 Exemplare von "Das Glück an Regentagen". 

Was ihr für dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 04.10. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:   


Was ist eure Lieblingsbeschäftigung bei Regen? 

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und drücke euch allen ganz fest die Daumen!  

Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden!
690 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks