Marita Conlon-McKenna Folgt immer dem Fluss

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Folgt immer dem Fluss“ von Marita Conlon-McKenna

Drei Geschwister auf der Flucht in ein neues Leben. "P" Irland, Mitte des 19. Jahrhunderts. Im Land herrscht eine schwere Hungersnot. Von den Eltern verlassen, machen sich die Geschwister Eily, Michael und Peggy O'Driscoll, denen das Armenhaus droht, auf den Weg zu ihren Tanten in das weit entfernte Castletaggert. Auf der langen, gefährlichen Reise sind Hunger und Krankheit ihre ständigen Begleiter. Doch die Kinder verlieren nie die Hoffunung, geben sich gegenseitig Mut und halten zusammen. Schließlich erreichen sie ihr Ziel.

Stöbern in Kinderbücher

Petronella Apfelmus

Ein spannendes Herbst-Abenteuer, das wie immer Lust auf mehr macht. Wir lieben die kleine Apfelhexe und ihre Freunde.

MartinaSuhr

Auf die Piste, fertig, los!

Ein wundervolles Kinderbuch mit einer wichtigen Botschaft, welches mir, mit jeder neuen Seite, ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat.

NickyMohini

Ich bin der Fidel!

Eine wichtige Botschaft, die den Grundstein sozialen Verhaltens legt. Jedes Lebewesen verdient Respekt!

kris_tina

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Spannend, smart, unterhaltsam

Melli910

Das wilde Uff jagt einen Schatz

Erneut eine Geschichte voller Spaß, Chaos und Überraschungen. Wir lieben das UFF!

BookHook

Nacht über Frost Hollow Hall

Bei der Altersempfehlung gerne zwei Jahre drauf, ansonsten ein gutes, teilweise recht gruseliges Debüt mit kleinen Längen und Kanten.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Folgt immer dem Fluß" von Marita Conlon-McKenna

    Folgt immer dem Fluss

    Moni 3007

    22. July 2010 um 21:59

    Eily, Michael und Peggy warten jeden Tag und Nacht auf die Rückkehr der Eltern. Zunächst war nur der Vater gegangen. Nachdem die Ernte verdorben war, musste er die Familie verlassen, um Arbeit als Straßenarbeiter zu suchen. Als die Familie keine Nachricht erhielt, machte sich die Mutter auf die Suche nach ihm. Nun sind beide schon lange fort und den Geschwistern droht das Armenhaus. Mutig wagen sie die Flucht und machen sich auf den Weg zu ihren Tanten in das weit entfernte Castletaggert. Ein lange ergreifende und gefahrvolle Reise beginnt. Je nach dem Alter des Kindes, bitte auch ein Elternteil mitlesen. Die Hungerreise der drei Kinder fand ich jedenfalls sehr realistisch und überaus dramatisch beschrieben. Ich fand das Buch sehr beklemmend, allerdings gut geschrieben. Dies ist der erste Band - 124 Seiten - einer Trilogie und ich werde mir sicherlich auch noch die weiteren Bände kaufen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks