Marita Grimke

 4.2 Sterne bei 61 Bewertungen
Marita Grimke

Lebenslauf von Marita Grimke

Marita Grimke beschloss mit acht Jahren Romanautorin zu werden. 34 Jahre später hat sie sich diesen Traum verwirklicht und angefangen ihren Erstling „Mayra und der Prinz von Terrestra“ zu schreiben. Davor lagen ein Ausflug in die Metallindustrie als Industriekauffrau, ein Nachspüren der Frage, was den Mensch zum Menschen macht, was der Universität Bonn einen M.A. in Geschichte wert war, eine Ausbildung zur Drehbuchautorin und die Regie eines Kinodokumentarfilms. Neben dem Romanschreiben leitet sie derzeit ein Jugendfilmfestival.

Neue Bücher

Mayra und das Geheimnis der Magie (Terrestra-Saga 2)
 (6)
Neu erschienen am 15.10.2018 als E-Book bei .

Alle Bücher von Marita Grimke

Marita GrimkeMayra und der Prinz von Terrestra
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mayra und der Prinz von Terrestra
Mayra und der Prinz von Terrestra
 (55)
Erschienen am 16.11.2013
Marita GrimkeMayra und das Geheimnis der Magie (Terrestra-Saga 2)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mayra und das Geheimnis der Magie (Terrestra-Saga 2)

Neue Rezensionen zu Marita Grimke

Neu
ManuelaBes avatar

Rezension zu "Mayra und das Geheimnis der Magie (Terrestra-Saga 2)" von Marita Grimke

Es geht weiter
ManuelaBevor 11 Stunden

Mayra und das Geheimnis der Magie ist der zweite Teil der Terrestra Reihe der Autorin Marita Grimke. Für Mayra ist nur kurze Zeit seit Band eins vergangen, für mich als Leserin liegt Band eins schon fast fünf Jahre zurück. So war ich froh, dass ich mir immer einige Notizen zu den Büchern einer Reihe mache, wenn ich diese weiter lesen möchte. Dadurch bin ich trotz der langen Zeit gut ins Buch hineingekommen. Die Autorin bezieht sich zwar immer wieder auf den Vorband und gibt so einige Erklärungen, aber für die Feinheiten hätte das bei mir nicht gereicht.


Mayra und Djuma sind nun ein Paar, aber sie haben nur wenig Zeit füreinander und werden bald durch Mayras Mutter auseinander gerissen, welche Mayra zurück nach Unionia bringt. Obwohl Mayra alles versucht um wieder nach Terrestra zu gelangen kommt sie keinen Schritt weiter. Dann muss Djuma noch untertauchen weil es auf Terrestra eine Verschwörung gegen ihn gibt. Als alles ausweglos erscheint bekommt Mayra vom Onkel ihres Schulschwarms Kareel ein kaum ausschlagbares Angebot. Danach fangen die Ereignisse an sich zu überschlagen und es endet mit einem großen Schicksalsschlag für Mayra.


Band zwei ist genau wie Band eins gut lesbar und die Charaktere reifen immer mehr an den Ereignissen und an den Entscheidungen die sie treffen. Nicht immer ist alles richtig und Mayra muss erkennen das es nicht nur gut oder böse gibt und das nicht nur in Djumas Welt falsches Spiel getrieben wird, sondern auch in Unionia. Nachdem die Geschichte erst sacht anfängt bekommt sie zum Schluss immer mehr Dynamik und die Ereignisse kommen Schlag auf Schlag. Dieses Hinführen zum Cliffhanger des Buches fand ich gut gelöst und hat mich als Leserin gespannt auf den nächsten Band zurück gelassen. Ich hoffe ich muss nicht wieder fünf Jahre darauf warten. Die Nebencharaktere passen gut zur Geschichte und ich hoffe vor allen Dingen darauf auch in Band drei auf Freddi zu treffen.


Kommentieren0
2
Teilen
lcsch30s avatar

Rezension zu "Mayra und das Geheimnis der Magie (Terrestra-Saga 2)" von Marita Grimke

Wenn zwei unterschiedliche Welten aufeinanderprallen
lcsch30vor 12 Stunden

Die Geschichte um Mayra und Dumja geht weiter, Sci-Fi trifft auf Fantasy.

Mayra stammt von der hochtechnologischen Welt Unionia, wo spektakuläre Technik den Alltag beherrscht und es scheinbar niemandem an etwas fehlt. Doch die Fassade dieser perfekten Welt bröckelt mit jedem Kapitel immer weiter, nichts ist so wie es auf den ersten Blick scheint. Auch hier bestimmen Macht und Intrigen den Verlauf der Geschichte.

Dem gegenüber steht Dumja, der auf Terrestra lebt, einer Welt die einem mystischen Mittelalter gleicht und wo Magie existiert. Hier müssen die Menschen hart arbeiten um zu überleben. Doch diese Welt steht an einem Scheideweg: Sollen sie sich Unionia und der Föderation anschließen und von den modernen Technologien profitieren? Dadurch würde ein Großteil der Bevölkerung seine Existenzgrundlage verlieren...

In "Mayra und das Geheimnis der Magie" prallen diese zwei unterschiedliche Welten aufeinander: Mayra, die unfreiwillig im Mittelpunkt steht und zusammen mit ihrer ersten großen Liebe Dumja viele Hindernisse und Intrigen bewältigen muss und dabei immer das Wohl aller im Auge behalten muss...

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, die damit eingehenden Fragestellungen und Probleme, die der Zusammenschluss dieser Welten mit unterschiedlichen Ideologien birgt. Die Story nimmt rasch an Fahrt auf, mit einigen interessanten Wendungen. Punktabzug gibt es, da ich viele Nebencharaktere als recht farblos empfunden habe und das Tempo gegen Ende doch etwas zu überstürzt wirkt.

Das Buch endet mit einem Cliffhanger, ich bin sehr gespannt wie es weitergeht!

Kommentieren0
1
Teilen
Talliannas avatar

Rezension zu "Mayra und das Geheimnis der Magie (Terrestra-Saga 2)" von Marita Grimke

Terrestra ist zurück
Talliannavor einem Tag

Mayra hofft endlich in Ruhe mit Djuma zusammen sein zu können, doch das Schicksal meint es nicht gut mit den beiden. Als ihre Mutter sich einmischt, wird Mayra gegen ihren Willen zurück nach Unionia gezwungen und von Djuma getrennt. Doch dort macht sie eine furchtbare Entdeckung und wird in den Strudel der Ereignisse gezogen.

Der nachfolgende Text kann Spoiler enthalten.

Nach 5 Jahren Warten ist es endlich soweit und Maryras Geschichte wird weiter erzählt. Die nach dieser Zeit zu erwartetenden Wissenslücken werden durch die Art der Erzählung ausgeglichen. Die Autorin nimmt Bezug auf die vorangegangen Geschichte, so dass man nicht völlig alleine im Wald steht und wieder weiß, was im ersten Band passiert ist. Dabei ist auch dieser Teil wieder so unterhaltend wie der erste und ich habe ihn in einem Rutsch durchgelesen.

Mayra und Djuma sind so, wie ich sie in Erinnerung behalten habe. Beide erkennen im Laufe der Handlung, dass eine Beziehung, die mit der Realität konfrontiert wird, nicht mehr so einfach zu führen ist und Arbeit erfordert.
Als neuer Charakter taucht Mayras Klassenkamerad Kareel auf. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was ich von ihm halten soll. Ich habe ständig das Gefühl, dass er Mayra nur benutzt und ausspioniert bzw. angräbt, obwohl er doch angeblich so in seine Freundin verliebt ist. Bei diesem Charakter hätte ich mir etwas mehr Tiefe gewünscht.

Mir gefällt nicht, dass sich die Geschichte gegen Ende so überschlägt und hastig erzählt wird. Dadurch bleiben die Antagonisten oberflächlich und man stellt sich automatisch die Frage, nach dem „Warum“. Ihre Taten haben auch keine erkennbaren Konsequenzen, im einen Moment tut ein Charakter noch etwas furchtbares, im nächsten hilft er Mayra, als wäre nichts geschehen. Ich finde die „Rechtfertigungsreden“ von Bösewichten immer ein wenig übertrieben, aber hier hätte ein klein wenig davon gut getan, um die Beweggründe zu erfahren.

Trotz kleiner Schwächen kann auch der zweite Teil der Terrestra-Saga überzeugen und unterhalten. Wer den ersten Band mochte, sollte jetzt nicht aufhören die Reihe zu lesen.

Kommentare: 1
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Zur Feier der ersten 1.000 verkauften Bücher biete ich noch einmal eine Leserunde an und verlose dazu 11 Bücher: 10 E-Books (mobi, epub, pdf) und 1 signiertes Taschenbuch.

Mayra, 15, ein scheinbar ganz normales Mädchen in der hochtechnisierten Zukunft des Jahres 10210, besucht ihren Großvater auf dem Planeten Terrestra. Dort findet sie eine für sie fremde Welt, die zurückgefallen ist auf den Stand des Mittelalters, ohne Maschinen, beherrscht von einer Königsfamilie – und voller Magie! Sie lernt einen geheimnisvollen jungen Mann namens Djuma kennen und verliebt sich in ihn. Als er plötzlich verschwindet, macht Mayra sich auf die Suche – und steht schließlich vor der Aufgabe, einen ganzen Planeten vor dem Untergang zu retten.

Mit "Mayra und der Prinz von Terrestra" habe ich es mir gegönnt, das Buch zu schreiben, das ich selber gerne lesen würde. Es überrascht und freut mich enorm, dass es so viele Leser gibt, die mit mir Spaß haben an der Geschichte!

Ich schreibe gerade am Folgeband und würde gerne mit euch diskutieren, wie euch Band 1 gefällt, die Figuren, die Story, der Schreibstil. Bewerbungsfrage: Wo würdest du lieber leben, in einer mittelalterlichen Welt voller Magie oder in einer Zukunft, in der Technik alles bieten kann?

Voraussetzung ist eine aktive Teilnahme an der Leserunde und eine anschließende Rezension. Wer ein eigenes Buch hat, kann gerne mitlesen. Start ist Erhalt der Bücher.

Zur Leserunde
Bewerbungsschluss: heute, 10. August 2014 bis 21 Uhr: 5 E-Books (mobi, epub, pdf) und neu: DREI Print-Exemplare (auf Wunsch mit Widmung von mir als Autorin) zu gewinnen!

Seit Tagen sind auf LB keine Fantasybücher zu gewinnen, und das in der Urlaubszeit! Hier eure Chance:

Mayra, 15, ein scheinbar ganz normales Mädchen in der hochtechnisierten Zukunft des Jahres 10210, besucht ihren Großvater auf dem Planeten Terrestra. Dort findet sie eine für sie fremde Welt, die zurückgefallen ist auf den Stand des Mittelalters, ohne Maschinen, beherrscht von einer Königsfamilie – und voller Magie! Sie lernt einen geheimnisvollen jungen Mann namens Djuma kennen und verliebt sich in ihn. Als er plötzlich verschwindet, macht Mayra sich auf die Suche – und steht schließlich vor der Aufgabe, einen ganzen Planeten vor dem Untergang zu retten.

Schreibt bitte, ob ihr ein Taschenbuch oder ein E-Book (in welchem Format) gewinnen wollt. Der Sprung in beide Lostöpfe ist ebenfalls möglich!

NEU: Es gibt nun 3 Taschenbücher zu gewinnen. Weil so viele mitmachen und mich das so freut und ich nicht gar zu viele enttäuschen möchte, verlose ich nun zwei weitere Print.
Zur Buchverlosung
Die aktuelle Bucherverlosung ist umgezogen zu: http://www.lovelybooks.de/autor/Marita-Grimke/Mayra-und-der-Prinz-von-Terrestra-1077135085-w/buchverlosung/1105133030/
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 115 Bibliotheken

auf 29 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks