Marita Spang

(152)

Lovelybooks Bewertung

  • 209 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 3 Leser
  • 95 Rezensionen
(121)
(27)
(3)
(1)
(0)

Lebenslauf von Marita Spang

Marita Spang wurde im Jahr 1959 in einem kleinen Ort im Hunsrück geboren und wuchs in der alten Domstadt Trier auf. Schon als Kind verschlang sie vor allem historische Romane und trug sich früh mit dem Gedanken, selbst zu schreiben. Dieser Wunsch wurde mit den Jahren immer stärker, zumal sie ihr Berufsweg als Psychologin mit vielen interessanten Persönlichkeiten und Schicksalen in Kontakt brachte, die sie später bei der Konzeption ihrer Romanfiguren inspirierten. So entschloss sie sich schließlich trotz ihrer zeitintensiven Tätigkeit als selbstständige Beraterin in der freien Wirtschaft dazu, ihren Lebenstraum zu verwirklichen. Nachdem sie sich zuerst an einem Thriller versucht hatte, der regional ein Erfolg wurde, wandte sie sich ihrer eigentlichen Leidenschaft zu, der Historie. Ihr Debütroman „Hexenliebe“ erschien im Juni 2014 bei Knaur. Er beruht, wie auch all ihre weiteren Romane, auf realen historischen Begebenheiten und behandelt eine Episode der Hexenverfolgung im frühen 17. Jahrhundert im Eifelstädtchen Neuerburg. Der Roman fand viele begeisterte Leserinnen und Leser und konnte bereits zwei bemerkenswerte Erfolge erringen. Im Jahr 2014 wurde das Buch beim Lovelybooks-Leserpreis auf Platz 5 der besten historischen Romane gewählt. Dann kam die ganz große Überraschung: "Hexenliebe" gewann im Rahmen der Leipziger Buchmesse den GOLDENEN HOMER 2015 in der Sparte "bester Beziehungs- und Gesellschaftsroman". Doch bereits vorher hatte sich Marita Spang dazu entschlossen, nicht mehr aufs Schreiben zu verzichten. Ihr zweiter historischer Roman erschien am 1. November 2015 unter dem Titel "Blut und Seide". Vor dem Hintergrund der Machtkämpfe zwischen dem ersten Habsburger König Rudolf I. und seinem Gegenspieler Ottokar II. von Böhmen behandelt er ein dunkles Kapitel des Mittelalters, das Fehdewesen. Außerdem beleuchtet er die untergeordnete Stellung auch adliger Frauen in dieser Zeit. Neben den europäischen Handlungsorten liegen die meisten anderen Schauplätze rund um die jetzige Heimat der Autorin in der Nähe von Bad Kreuznach, da ihm eine lokale Fehde aus dem 13. Jahrhundert zugrunde liegt. Auch dieser Roman konnte einen bemerkenswerten Erfolg erringen: Als ältestes Buch auf der Shortlist kam er noch auf Platz 20 beim Lovelybooks-Leserpreis 2016. Mittlerweile ist auch das 3. Buch der Autorin fertig. Es erschien zunächst als Ebook am 2. Dezember 2016 unter dem Titel „Die Frauenburg“. Nachdem sich Marita Spang in „Blut und Seide“ noch mit der Rechtlosigkeit der Frau auseinandergesetzt hatte, stieß sie auf die absolute Ausnahme. Ihre historisch verbürgte Hauptfigur Loretta von Starkenburg-Sponheim behauptete sich als Regentin ihres unmündigen Sohnes sogar gegen den mächtigsten Reichsfürsten ihrer Zeit, den Kurfürsten Balduin von Trier. Damit ist Loretta die einzige deutsche Frau von Bedeutung im ganzen 14. Jahrhundert. Die Printversion des Romans wird im Herbsthalbjahr 2017 erscheinen.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • blog
  • weitere
Beiträge von Marita Spang
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks