Marita de Sterck

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(4)
(6)
(9)
(1)
(1)

Bekannteste Bücher

Unbewohntes Herz

Bei diesen Partnern bestellen:

Zuletzt die Hunde

Bei diesen Partnern bestellen:

Mamis Babybauch

Bei diesen Partnern bestellen:

Vuil vel / druk 1

Bei diesen Partnern bestellen:

Valavond / druk 1

Bei diesen Partnern bestellen:

Zoe schweigt

Bei diesen Partnern bestellen:

Glauben hat viele Namen

Bei diesen Partnern bestellen:

Morgen, wenn Frieden ist

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria
    Ginevra

    Ginevra

    zu Buchtitel "Euphoria" von Lily King

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ...

    Mehr
    • 1702
  • Nicht "nur" ein Jugendbuch

    Morgen, wenn Frieden ist
    Wortklauber

    Wortklauber

    25. June 2014 um 17:47 Rezension zu "Morgen, wenn Frieden ist" von Marita de Sterck

    Joppe hat das Leben noch vor sich. Alles scheint möglich, wenn man jung und verliebt ist – auch wenn in Amerika Dinge vor sich gehen, die einen neuen Krieg fürchten lassen. Während Joppe und seine Freunde Vorbereitungen für eine große Friedensdemo treffen, wird sein Urgroßvater Tist krank. Der uralte, zähe Tist, der zwei Weltkriege erlebt und überlebt und doch daran fast zugrunde gegangen ist. Leicht hat es niemand mit ihm; seit dem ersten, zweiten, dritten großen Verlust in seinem Leben macht er es den Menschen um sich herum ...

    Mehr
  • Vom Erwachsenwerden in Zeiten des Krieges

    Zuletzt die Hunde
    Wortklauber

    Wortklauber

    Rezension zu "Zuletzt die Hunde" von Marita de Sterck

    Belgien 1917: Während sich sein Bruder Ernest, genannt Nest, auf Druck des Vaters „freiwillig“ an die Front gemeldet hat, wird der siebzehnjährige Victor wegen seiner Epilepsie über alle Maßen geschont. Die Mutter liebt ihren Sohn heiß und innig, leidet mit, wenn er von Anfällen geschüttelt wird; auch körperlich, davon zeugen die zahlreichen Narben an ihren Händen. Aber Liebe kann auch erdrücken: Seit Jahren hat Victor sein wohlhabendes Elternhaus nicht mehr verlassen, Aufregung wird konsequent von ihm ferngehalten, seine Kost ...

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    06. June 2014 um 18:54
  • Buch-Assoziationen - Bücher passend zu Substantiven, Adjektiven und Verben lesen!

    Die Verratenen
    Daniliesing

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Die Verratenen" von Ursula Poznanski

    Hallo ihr Lieben, gerade hatte ich spontan eine Idee und vielleicht haben ja ein paar Lust dabei mitzumachen! In diesem Thema soll in jeder Woche ein anderes Wort im Mittelpunkt stehen. Dieses Wort kann eigentlich jeder Art sein, egal ob Substantiv, Adjektiv, Verb, Farbe etc. - dabei ist nur wichtig, dass man dazu gut etwas assoziieren kann. Für die erste Woche, die am 3. Mai startet, gebe ich als Wort "Muster" vor. Wenn ihr Lust und Zeit habt, dann könnt ihr in dieser Woche ein Buch beginnen, das hierzu passt. Wie ihr das Wort ...

    Mehr
    • 368
  • Unbewohntes Herz

    Unbewohntes Herz
    Guaggi

    Guaggi

    19. July 2013 um 10:58 Rezension zu "Unbewohntes Herz" von Marita de Sterck

    Ich bin schon beim Stöbern durch das Verlagsprogramm an diesem wunderschönen Cover hängen geblieben, schlicht, aber traumhaft schön.  Bei dem Kurztext plagten mich jedoch Zweifel, ob die Geschichte wirklich etwas für mich ist, aber ich lasse mich ja gerne eines besseren belehren. Der Schreibstil der Autorin stellte mich allerdings vor eine echte Herausforderung. Wobei es wohl weniger an ihrem Stil, sondern mehr an ihre Wortwahl liegt, dass ich doch etwas Probleme beim Einstieg in das Buch hatte. Wir reisen halt zurück in das Jahr ...

    Mehr
  • Zuletzt die Hunde

    Zuletzt die Hunde
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. April 2013 um 23:33 Rezension zu "Zuletzt die Hunde" von Marita de Sterck

    Schon bevor das Buch im letzten Jahr erschien, wartete ich sehnsüchtig darauf. Denn nicht nur der Klappentext sagte mir außergewöhnlich gut zu, sondern vor allem auch das Cover faszinierte mich. Dennoch hielt das Buch leider nicht ganz das, was ich mir davon versprach. Zwar geht es hauptsächlich um Victors Suche nach seinem geliebten Hund, aber auch der Tod seines Bruders wird sehr stark verarbeitet und stellt alles weitere so ziemlich in den Schatten. Die Schreibweise ist etwas gewöhnungsbedürftig, fällt sie doch hier und da mal ...

    Mehr
  • Rezension: Zuletzt die Hunde - Marita de Sterck

    Zuletzt die Hunde
    Biienchen

    Biienchen

    28. March 2013 um 20:09 Rezension zu "Zuletzt die Hunde" von Marita de Sterck

    Originaltitel: De hondeneters Dezember 1917. Mitten im Krieg verlässt der behütete Notarssohn Victor das elterliche Haus, um seinen Hund Django zu suchen. Die Außenwelt trifft ihn wie ein Schlag, und das nicht nur, weil er schon so lange nicht mehr draußen war. Die Welt gleicht einem Albtraum, denn der Krieg und vorallem der Hunger haben das ganze Land fest im Griff. Um zu überleben, essen die Menschen sogar Hunde. Victor ist fest entschlossen, Django zu retten. Es ist der Beginn einer verzweifelten Suche und einer Reise, die ...

    Mehr
  • Rezension zu "Zuletzt die Hunde" von Marita de Sterck

    Zuletzt die Hunde
    Janalina

    Janalina

    13. December 2012 um 15:16 Rezension zu "Zuletzt die Hunde" von Marita de Sterck

    Der Kriegsroman von Marita de Sterck ist außergewöhnlich. Man kennt Romane um und über den Krieg meist aus der Sicht von Helden, Königen, Generälen oder zu mindestens aus der Sicht gesunder Menschen. Aber so nicht in diesem Buch, hier verfolgt man die Irren und Schrecken des Krieges zusammen mit einem stark epileptischen Jungen. Allein diese seltsame Wahl für den Helden des Buches macht das Buch spannend und bringt einem dazu, das Werk nicht mehr aus den Händen zu legen. Gleichzeitig schreibt die Autorin äußerst plastisch, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Zuletzt die Hunde" von Marita de Sterck

    Zuletzt die Hunde
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. October 2012 um 12:16 Rezension zu "Zuletzt die Hunde" von Marita de Sterck

    Mechelen in Belgien im letzten Jahr des Ersten Weltkrieges. Der fast 18-jährige Victor Vervort leidet an Fallsucht und kein Tag vergeht, an dem er nicht von wenigstens einem "Grand Mal", einem großen Anfall, von den Füßen gerissen wird. Er wächst, anders als sein älterer Bruder Ernest, überbehütet auf. Mit sorgenvoller Strenge wachen seine ängstlichen Eltern über seinen Alltag. Doch Victor möchte seinem gesunden Bruder, der als Freiwilliger in den Krieg zog, in nichts nachstehen und sehnt sich nach einem Leben voller Abenteuer, ...

    Mehr