Marius Koity , Dieter Beck Eine unvermeidliche Collage

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine unvermeidliche Collage“ von Marius Koity

Marius Koitys Gedichte handeln immer wieder von einem, der auszog, die Welt zu ergründen. Das gelingt ihm eindringlich, vor allem, wenn er seinen Blick engagiert auf die geschlossenen Enden der Gesellschaft fokussiert: „Die üblichen Mailieder / aus dem Rundfunk, / das Blöken der Schafe, / das Gackern der Hühner ums Haus / ergänzen das Treiben / um den dampfenden Suppenkessel. / Einer schwingt den großen Kochlöffel.“ Aber auch sonst weiß der Dichter nachhaltig zu berühren, etwa in dem Gedicht „Mein Vater“, dem Losungen Falten auf die Stirn drücken, der einer Generation angehört, deren Skepsis aus diffusen Zeiten herrührt und die von Losungen für alle Zeiten genug hat. Für seine Gedichte wird Marius Koity auf der Leipziger Buchmesse 2017 mit dem Debütpreis des Pop Verlags ausgezeichnet. Horst Samson, Vorsitzender der Jury

Stöbern in Gedichte & Drama

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen