Marjaleena Lembcke Als die Steine noch Vögel waren

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(8)
(6)
(5)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Als die Steine noch Vögel waren“ von Marjaleena Lembcke

Pekka liebt alles: sein Bett, den Mond, den Duft seiner Mutter und alle Vögel dieser Welt. Gleich nach den Vögeln kommen die Steine, weil sie, so behauptet er, in früheren Zeiten Vögel waren und fliegen konnten. Pekka stellt die merkwürdigsten Fragen, auf die kein Mensch eine Antwort weiß. Er ist freundlich, fröhlich und ein kluger Philosoph. Und er ist behindert. Was macht man mit so einem Kind? »Es wird sich zeigen«, meint Pekkas Großmutter. »Erst einmal scheint er nur zu unserer Freude auf der Welt zu sein.«

Stöbern in Jugendbücher

Evolution (3). Die Quelle des Lebens

Erst etwas langatmig, dann aber spannend hoch zehn!

Skyline-Of-Books

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Ich bin nicht ganz überzeugt. Schöne Geschichte, die aber viele langatmige Passagen hat

spozal89

Erwachen des Lichts

Wieder ein gelungenes Buch der Autorin. Ein Muss für Liebhaber von Jugendbüchern mit Fantasy, Spannung, Romantik und Humor!!

jojo_brendel

Ewig - Wenn Liebe erwacht

Gelungene Dornröschen - Adaption, die ganz anders verläuft als erwartet und mich vor allem in der zweiten Hälfte richtig begeistern konnte.

ConnyKathsBooks

The Hate U Give

Wirklich tolles Buch zu einem brisanten Thema. Sollte man gelesen haben.

tine16

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Wahnsinn, ich kann den dritten und letzten Teil nicht mehr erwarten.

FrancisK

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Als die Steine noch Vögel waren" von Marjaleena Lembcke

    Als die Steine noch Vögel waren
    Ailis

    Ailis

    13. January 2011 um 11:24

    Mit diesem Buch habe ich einen kleinen Ausflug in die Welt der Kinder- und Jugendbücher unternommen, der sich wahrlich gelohnt hat. Es hat auch dem erwachsenen Leser einiges zu bieten, denn es steckt voller humoriger, aber auch tiefgründiger Momente. Marjaleena Lembcke erzählt in diesem Büchlein Pekkas Geschichte. Pekka ist anders als andere Kinder, schon seine Geburt war kompliziert, danach war er lange im Krankenhaus und musste viele Operationen über sich ergehen lassen. Doch Pekka hat ein sonniges Gemüt und liebt einfach alles! Seine Schwester, die Erzählerin dieser kleinen Geschichte, nennt ihren kleinen Bruder den "Weltmeister im Liebhaben", und das ist er wirklich. Pekka liebt alles und jeden und sagt es auch, was bei fremden Menschen schon mal für Verwirrung sorgen kann. Doch der Kleine sucht sich seinen Platz im Leben, trotz Behinderung und Ausgrenzung, denn den Weltmeister im Liebhaben muss man einfach lieben! Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen! Es hat mich sehr gefreut, Pekkas Bekanntschaft zu machen und ich kann ehrlich sagen: ich hab' ihn lieb, den kleinen Weltmeister, und sein Blick auf die Welt ist schön und manches Mal sehr weise.

    Mehr
  • Rezension zu "Als die Steine noch Vögel waren" von Marjaleena Lembcke

    Als die Steine noch Vögel waren
    Jetztkochtsie

    Jetztkochtsie

    07. November 2008 um 09:08

    Ein wunderschönes, trauriges und doch lebensbejahendes Buch. In sehr einfachen aber unheimlich treffenden Worten beschreibt die Autorin ihre eigene Kindheit, allein diese Tatsache macht das Buch noch mal so lesenswert. Man freut sich und leidet mit de kleinen Pekka mit und wenn er mal wieder erzählt, wen er alles liebt, dann wünscht man sich auch so jemanden, der einfach so vorbehaltlos sagt, was er denkt und seine Träumen lebt.

    Mehr