Marjana Gaponenko

 3.7 Sterne bei 46 Bewertungen
Autorin von Wer ist Martha?, Annuschka Blume und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Marjana Gaponenko

In allen Genres zu Hause: Die ukrainische Schriftstellerin Marjana Gaponenko wurde 1981 in Odessa geboren, wo sie auch ihr Germanistikstudium absolvierte. Bereits als Jugendliche entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Verfassen von Gedichten. Ihre Liebe zur Literatur und zur deutschen Sprache hat sie verbunden, indem sie seit ihrem sechzehnten Lebensjahr auf Deutsch schreibt. Ihre Schriftstellerkarriere begann Gaponenko mit Veröffentlichungen in der Literaturzeitschrift „Muschelhaufen“. 2000 erschien ihr erster Gedichtband „Wie tränenlose Ritter“. In den Folgejahren publizierte sie die Bände „Tanz vor dem Gewitter“ (2001) und „Freund“ (2002). Einzelne Gedichte wurden außerdem in Anthologien und Zeitschriften publiziert. 2010 veröffentlichte sie ihren Debütroman „Annuschka Blume“. 2012 folgte der Roman „Wer ist Martha?“, für welchen sie mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis sowie dem Literaturpreis Alpha ausgezeichnet wurde. 2016 publizierte sie den Roman „Das letzte Rennen“. Mit „Zu den Sternen (a cosmic affaire)“ erschien 2016 ihr erstes Theaterstück, auf welches 2017 die „Post-Sowjetische Dramolett-Trilogie“ folgte. 2018 widmete sie sich mit „Der Dorfgescheite“ wieder dem Romangenre. Nach mehrjährigen Aufenthalten in Dublin und Krakau spielt sich ihr Leben nun in Mainz und Wien ab.

Neue Bücher

Der Dorfgescheite
Neu erschienen am 18.09.2018 als Hardcover bei C.H.Beck.

Alle Bücher von Marjana Gaponenko

Sortieren:
Buchformat:
Marjana GaponenkoWer ist Martha?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wer ist Martha?
Wer ist Martha?
 (27)
Erschienen am 13.08.2012
Marjana GaponenkoAnnuschka Blume
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Annuschka Blume
Annuschka Blume
 (10)
Erschienen am 01.09.2010
Marjana GaponenkoNachtflug Gedichte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nachtflug Gedichte
Nachtflug Gedichte
 (3)
Erschienen am 01.05.2007
Marjana GaponenkoDas letzte Rennen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das letzte Rennen
Das letzte Rennen
 (5)
Erschienen am 10.02.2016
Marjana GaponenkoDie Löwenschule
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Löwenschule
Die Löwenschule
 (1)
Erschienen am 12.06.2008
Marjana GaponenkoDer Dorfgescheite
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Dorfgescheite
Der Dorfgescheite
 (0)
Erschienen am 18.09.2018
Marjana GaponenkoDie schönsten deutschen Volkssagen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die schönsten deutschen Volkssagen
Die schönsten deutschen Volkssagen
 (0)
Erschienen am 13.06.2017
Marjana GaponenkoWho Is Martha?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Who Is Martha?
Who Is Martha?
 (0)
Erschienen am 14.10.2014

Neue Rezensionen zu Marjana Gaponenko

Neu
Gruenentes avatar

Rezension zu "Wer ist Martha?" von Marjana Gaponenko

Wer Mahrta ist...
Gruenentevor 3 Jahren

... wird am Anfang des Buches verraten. Spielt aber eigentlich keine Rolle. Verraten möchte ich es aber auch nicht.
Der Held dieses Buches ist Luka Lewadski. Der Ornitologe, emeritierter Professor,  ist schon über 90 Jahre alt. Aber superfit. Geistig, wie auch körperlich. Da bekommt er die Diagnose: Krebs.
Luka will keine lange Chemo, die sowieso nichts mehr bringt. Er kratzt sein Geld zusammen (und das ist trotz seines Status nicht viel, der er lebt in der ehemaligen Sowjetunion) und will seine Tod würdevoll begehen. Er fliegt nach Wien um dort in einem tollen Hotel (in dem er schon einmal war) auf den Tod warten. Und dies mit allem Luxus, den er bekommen kann. Eigener Butler, riesige Badewanne, leckeres Essen, gute geistige Getränke. Das einzige was stört, ist seine Druckknopfprothese.
So geht Luka heiter seinem vermeindlichen Ende entgegen und trifft dabei auf interessante Leute und spürt seiner Vergangenheit nach. Ein sehr intensives Leben kommt dabei zu Tage.
Das Buch hat sehr gute passagen. Vor allem der Schluss und die Gespräche mit Habib, dem Butler haben es mir angetan. In der Gesamtheit konnte es mich aber nicht fesseln und gänzlich überzeugen. Schade, der Stoff für mehr wäre da gewesen.

Kommentieren0
26
Teilen
Aliras avatar

Rezension zu "Wer ist Martha?" von Marjana Gaponenko

Im Luxushotel sterben
Aliravor 4 Jahren

Der 96-jährige Ornithologe Luka Lewadski, ein komischer Kauz, ist an Krebs erkrankt und kehrt in die Stadt seiner Kindheit - nach Wien – zurück. Hier beschließt er, in einem Luxushotel auf seinen Tod zu warten. Aber vorher isst er noch Torten und besucht mit seinem gleichaltrigen Spezi, den er im Hotel kennengelernt hat, ein Konzert.

Ich habe im Radio die Szene der beiden alten Männer beim ersten
Treffen im Hotelaufzug als Leseprobe gehört und mir aufgrund dessen
das Buch besorgt. Und wurde enttäuscht, denn der restliche Roman ist
nur noch bedingt witzig. Da geht es um ausführliche Rezepte für
Cocktails, um Frisuren alter Damen, und zwischendurch sowie zum
Schluss wirds mystisch (oder halluzinatorisch?).

Das für mich Bemerkenswerteste an diesem Buch ist die Autorin Marjana Gaponenko, eine Ukrainerin, die seit ihrem 16. Lebensjahr in deutscher Sprache schreibt und als 30jährige für diesen Roman einige Preise bekommen hat.



Kommentieren0
14
Teilen
Schneekatzes avatar

Rezension zu "Wer ist Martha?" von Marjana Gaponenko

[Rezension] Eine Geschichte über das Sterben und die Freude am Dasein.
Schneekatzevor 4 Jahren

Cover: Ich muss gestehen, dass ich das Cover für nicht so gelungen halte. Das Motiv passt zwar zum Roman, aber für mich war der Titel ausschlaggebend, warum ich das Buch unbedingt lesen wollte.

Inhalt: Luka Lewadski erfährt, dass er sterben wird. Mit 96 Jahren macht er sich auf eine Reise nach Wien. Von seiner Wohnung verabschiedet er sich mit dem Wissen, niemals zurückzukehren. Er spricht mit seinen Büchern, auf die er sehr stolz ist, und redet auch später mit Gegenständen. Was er über die Menschen weiß, erfüllt ihn mit Ekel. Trotzdem wird es in dem teuren Hotel, in dem er sein angespartes Geld ausgeben will, zu einer Begegnung mit einem Fremden kommen, die er sehr genießen wird.

Das Thema ist also der Tod, aber mehr noch handelt der Roman vom Leben. Und von der Schönheit des Lebens. Der Protagonist ist trotz seines Alters und der Tatsache, dass er nicht mehr lange hat, immer noch zu Scherzen aufgelegt, was ihn sehr lebendig und auch sympathisch macht. Manchmal aber scheint er bereits nicht mehr da zu sein, halb im Diesseits, halb im Jenseits. Er hört fremde Gespräche mit an, ist mittendrin dabei und trotzdem außerhalb von allem.

Zwischendurch erinnert er sich an vergangene Tage. Besonders eindrucksvoll fand ich die Stelle, als er mit seiner Mutter in den Kaukasus zog. Lewadski studierte Ornithologie. So wie er selbst, stand auch die Mutter der Natur sehr nahe und kannte sich mit Vogelarten aus. Als verschiedene Vögel aus ihrem Dorf verschwanden, sah sie es als böses Zeichen. Die Sintflut komme! Also zwang sie den Sohn mit zu kommen. Und sie behielt Recht. Die Sintflut kam in Form von deutschen Soldaten und fiel in Polen ein.

Manchmal erschien mir der Roman etwas seltsam. Aber schnell wird klar: Man darf nicht immer nach dem Sinn suchen. Auch wenn die Erzählungen manchmal fern jeder Logik erscheinen, besitzen sie trotzdem eine Wirkung. Es erscheint wie ein Gedicht in Prosa. Man liest hier mehr mit den Gefühlen als mit dem Kopf.
Auch die Träume, bei denen der Leser erst danach erfährt, dass es welche waren, weil er kurz eingenickt war, wirken seltsam. Aber nicht so, als würde der Leser eine Erklärung erwarten. Die Träume stehen für sich. Und besonders zum Ende hin verschwimmen Realität und Traum immer mehr miteinander.

Schreibstil: Die Autorin verwendet teilweise alltägliche Bilder und Begriffe und wandelt diese in etwas ungewöhnliches um, sodass neues entsteht, was einem aber bekannt erscheint. Selten sogar auf den ersten Blick einfache Vergleiche, die dadurch aber viel näher am Leben dran sind.
Viele lebendige Worte. Alles scheint zu atmen. Die Bücher lauschen, die Vögel klatschen in die Flügel und ein Hund signiert ein Plakat.

Fazit: 5/5 Herausragend. Eine Geschichte vom Leben und Sterben zugleich. Und den Namen Marjana Gaponenko sollte man sich merken. Obwohl sie noch gar nicht so alt ist, gelingt es ihr die „letzte“ Reise authentisch und glaubhaft darzustellen. Ihr Roman „Annuschka Blume“ steht bereits auf meiner Merkliste.

Kommentare: 1
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Marjana Gaponenko wurde am 06. September 1981 in Odessa (Ukraine) geboren.

Marjana Gaponenko im Netz:

Community-Statistik

in 75 Bibliotheken

auf 16 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks