Marjane Satrapi

 4,5 Sterne bei 290 Bewertungen
Autorin von Persepolis, Persepolis 2 und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Marjane Satrapi, geboren 1969 im Iran, wuchs in Teheran auf, wo sie auch Visuelle Kommunikation an der Kunstfakultät studierte. Später emigrierte sie nach Frankreich und besitzt heute neben der iranischen auch die französische Staatsbürgerschaft. Bekannt wurde sie durch ihre Comic-Autobiographie „Persepolis“, worin sie ihre Kindheit und Jugendzeit im Iran unter den dort vorherrschenden politischen Bedingungen beschreibt. 2007 wurde die Geschichte verfilmt und sogar für den Oscar nominiert. Heute lebt Satrapi in Paris.

Alle Bücher von Marjane Satrapi

Cover des Buches Persepolis (ISBN: 9783037311172)

Persepolis

 (167)
Erschienen am 01.10.2013
Cover des Buches Persepolis 2 (ISBN: 9783800054022)

Persepolis 2

 (54)
Erschienen am 01.10.2007
Cover des Buches Sticheleien (ISBN: 9783037311462)

Sticheleien

 (13)
Erschienen am 31.01.2016
Cover des Buches Huhn mit Pflaumen (ISBN: 9783037310069)

Huhn mit Pflaumen

 (10)
Erschienen am 01.08.2006
Cover des Buches Persepolis (ISBN: 9783037312100)

Persepolis

 (6)
Erschienen am 04.02.2021
Cover des Buches Frau, Leben, Freiheit (ISBN: 9783498005573)

Frau, Leben, Freiheit

 (2)
Erschienen am 13.11.2023
Cover des Buches Marjane Satrapi: Der Seufzer (ISBN: 9783862016570)

Marjane Satrapi: Der Seufzer

 (2)
Erschienen am 07.10.2013
Cover des Buches The Complete Persepolis (ISBN: 0375714839)

The Complete Persepolis

 (16)
Erschienen am 16.10.2009

Neue Rezensionen zu Marjane Satrapi

Cover des Buches Frau, Leben, Freiheit (ISBN: 9783498005573)
Paperboats avatar

Rezension zu "Frau, Leben, Freiheit" von Marjane Satrapi

Soooo wichtig!
Paperboatvor 2 Monaten

Der gewaltsame Tod der 22-jährigen Jina Mahsa Amini löst weltweit eine Welle der Proteste aus. Die Sittenpolizei hatte die junge Frau verhaftet, weil ihre Haare nicht ausreichend bedeckt waren. Im Gewahrsam der Polizei wurde Jina so schwer verletzt, dass sie am 16. September 2022 ihren Verletzungen erlag.

Ein Jahr nach dem Tod von Jina Mahsa Amini veröffentlicht Marjane Satrapi eine Graphic Novel unter dem Wahlkampfslogan der politischen Arbeiterpartei: Frau Leben Freiheit.
In dieser Graphic Novel sind die Werke von siebzehn Künstler:innen vereint, deren Bilder ein Protest gegen die islamische Diktatur der Mullahs ist, unter deren Herrschaft keines der Geschlechter sich frei entfalten kann.
Nicht nur Jina Mahsa Aminis sinnloser Mord findet in diesem buch-/bildgewordenen Aufschrei Erwähnung. Sahar Chodayari, als das "blaue Mädchen" tragisch bekannt geworden, nachdem sie verbotenerweise als Mann verkleidet zu einem Fußballspiel ins Stadion gegangen ist; sie wurde verhaftet und wurde bis zur Verhandlung wieder freigelassen; Sahar wusste, was ihr drohte, sie verbrannte sich selbst - ihre Geschichte hat mich sehr berührt.

Alle in dieser Graphic Novel vereinten Werke sind komplett individuell und erzählen jede auf ihre Weise von den vielfältigen Schrecken, denen die Protestierenden ausgesetzt sind. Berührend und mit Kloß im Hals lesenswert war dieses Buch, das ich für den feministischen Buchclub im März gelesen habe.

Cover des Buches Frau, Leben, Freiheit (ISBN: 9783498005573)
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Frau, Leben, Freiheit" von Marjane Satrapi

‚Es ist ein Kampf für die Meinungsfreiheit und die Menschenrechte!!!‘
sabatayn76vor 5 Monaten

‚Es ist ein Kampf für die Meinungsfreiheit und die Menschenrechte!!!‘ (Seite 25)

Im September 2022 wird die iranische Studentin Mahsa Amini von der Sittenpolizei verhaftet, da sie ihr Kopftuch nicht korrekt getragen hatte.

Drei Tage nach der Verhaftung stirbt die 22-jährige Mahsa an den Folgen der erlittenen Gewalt, und ihr Tod löst eine Welle von Empörung und Protest aus, die nicht nur den Iran betrifft, sondern in die ganze Welt getragen wird.

Ein Jahr nach dem Tod Mahsas veröffentlicht Marjane Satrapi mit zahlreichen Zeichnerinnen und Zeichnern aus dem Iran, Europa und Amerika die Graphic Novel, in der von Mahsa und Protestbewegung, Feuer und Zoroastrismus, Gefängnis und Verhören, Giftgasanschlägen und Todesstrafe, Mut und Wut, Revolutionen und Ruhollah Chomeini, Revolutionswächtern und Mullahs erzählt wird.

Iranische Geschichte und Politik, Ruhollah Chomeini und schiitischer Islam sind Themen, mit denen ich mich schon sehr intensiv beschäftigt habe, weshalb mir viele Inhalte des Buches bereits geläufig waren. Nichtsdestotrotz fand ich diese Informationen hervorragend aufgearbeitet, so dass auch Einsteiger ins Thema Iran hier nicht nur gut folgen können, sondern auch sehr tiefe Einblicke in Land und Leute bekommen können.

Die einzelnen Comics sind ganz unterschiedlich gezeichnet, so dass man gut die verschiedenen Stile der Zeichnerinnen und Zeichner und die Bandbreite an Techniken erkennen kann. Die Gemeinsamkeit der einzelnen Comics ist, dass sie allesamt meisterhaft gezeichnet wurden und sehr viel Wissen vermitteln. Viele der Comics fand ich sehr berührend, sie zeigen eindrucksvoll den Schrecken, aber auch die Hoffnung, den Mut und die Stärke der iranischen Frauen (und der sie unterstützenden Männer).

Ich empfand das Buch schlichtweg als wunderbar, auch wenn der Inhalt schockierend und teilweise brutal ist, und obwohl ich mich schon ausführlich mit Themen wie Revolutionswächter, Folter und Gewalt gegen Andersdenkende auseinandergesetzt habe, ist ‚Frau, Leben, Freiheit‘ eine echte Bereicherung für mich gewesen.

Cover des Buches Huhn mit Pflaumen (ISBN: 9783037310069)
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Huhn mit Pflaumen" von Marjane Satrapi

‚Er konzentrierte sich schließlich auf sein Lieblingsgericht: Huhn mit Pflaumen.'
sabatayn76vor 5 Monaten

‚Er konzentrierte sich schließlich auf sein Lieblingsgericht: Huhn mit Pflaumen. Eine Spezialität seiner Mutter, zubereitet mit Huhn, Pflaumen, kandierten Zwiebeln, Tomaten, Kurkuma und Safran, serviert mit Reis.‘ (Seite 39)

Teheran im Jahre 1958: Der bekannte Tar-Spieler Nasser Ali Khan, der Großonkel von Marjane Satrapi, ist verzweifelt: Im Streit hat seine Frau sein wertvolles und unersetzliches Instrument zerbrochen, und nun reist er durchs Land, um sich einen neuen Tar zu kaufen.

Doch er hat die Freude am Tar-Spielen verloren, nichts bringt ihn aus seiner Lethargie und Freudlosigkeit, nichts schmeckt ihm, nichts interessiert ihn, und so beschließt er zu sterben.

‚Huhn mit Pflaumen‘ erzählt von seinen letzten 8 Tagen.

Als ich noch Fleisch gegessen habe, habe ich persische Fleischgerichte mit Früchten geliebt, z.B. Albalu Polo (Huhn mit Kirschen) und Khoresht-e Fesendschān (Huhn mit Granatapfel und Walnüssen). Dies war meine allererste Assoziation, als ich ‚Huhn mit Pflaumen‘ in den Händen hielt - schöne Erinnerungen an Restaurantbesuche, Essen mit Freunden und eigenes Kochen. Doch in diesem Buch erzählt Satrapi keine unterhaltsame Geschichte um kulinarische Besonderheiten im Iran, sondern eine tragische Geschichte um Musik, Liebe und Verzweiflung.

Ich habe ein generelles Interesse am Iran bzw. an Persien, so dass ich mich schon ausführlicher mit dem Land, seiner Geschichte und Politik auseinandergesetzt habe, und vor fast 20 Jahren habe ich auch ‚Persepolis‘ von Satrapi mit großer Begeisterung gelesen.

Satrapi berichtet in ‚Huhn mit Pflaumen‘ vom Leben ihres Großonkels, seiner Ehe, seinen Kindern, seiner Liebe zur Musik, von Streit, Verzweiflung, Freudlosigkeit. Der Comic ist dabei meisterhaft gezeichnet, so wie ich das von Satrapi kenne. Er ist recht düster, detailreich, sehr bewegend, und die Geschichte wird sehr eindringlich erzählt.

Ich konnte mich so gut in die Geschichte einfühlen, dass ich am Ende Gänsehaut hatte. Nicht nur die Zeichnungen, sondern auch der Spannungsbogen ist Satrapi extrem gut gelungen.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Marjane Satrapi wurde am 22. November 1969 in Rascht geboren.

Community-Statistik

in 304 Bibliotheken

auf 36 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks