Marjon Hoffman Die Boskampi

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Boskampi“ von Marjon Hoffman

Absolut mafiamäßig! Mafiakind müsste man sein, denkt Rik, nachdem er im Fernsehen heimlich einen spannenden Mafiafilm gesehen hat. Denn die bekommen zu jedem Geburtstag mindestens 100 Geschenke und werden auch sonst wie kleine Könige behandelt. Rik beschließt: Sein Leben muss sich ändern. Und zwar sofort. Als er mit seinem Vater Paul in eine andere Stadt umzieht, ergreift er die Gelegenheit: Aus Rik macht er Rikki und aus dem liebenswert- trotteligen Paul den gefürchteten Mafiabuchhalter Paulo Boskampi. "Rikkis" Plan geht auf und schon bald werden er und sein Vater von den neuen Nachbarn mit Aufmerksamkeiten überschüttet. Doch auch das Leben als Mafiakind hat so seine Tücken...

Stöbern in Kinderbücher

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Thabo. Detektiv und Gentleman. Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Boskampi" von Marjon Hoffman

    Die Boskampi
    goldfisch

    goldfisch

    04. June 2009 um 17:00

    Tja...Kinder von Mafiosi haben scheinbar immer Glück. Sie bekommen viele, sehr viele Geschenke, sie müssen nicht beim Einkauf in der langen Schlange warten sondern werden vorgelassen, man bringt ihnen einfach mehr Respekt entgegen. Der Protagonist lebt alleine mit seinem Vater und wird ständig von anderen Kindern gehänselt. Als Vater und Sohn umziehen müssen,kommt der Junge auf eine tolle Idee. Sie "werden" Mafiosi. An der Türklingel steht nun nicht mehr "Boskamp" sondern "Boskampi" und der Vater hat einen Beruf als Buchhalter für die Mafia. Der Vater hat keine Ahnung, was sein Filius da an tollen Geschichten auftischt und ist schon sehr erstaunt über das Verhalten der Nachbarn. Witzig,spritzig und klasse!

    Mehr