Marjorie Liu , Sana Takeda Monstress

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 11 Rezensionen
(10)
(7)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Monstress“ von Marjorie Liu

Die Welt der jungen Maika wird bedroht, als sie psychisch mit einem Monster von unglaublicher Macht verbunden wird. So gerät sie inmitten eines vernichtenden Krieges der zwischen Mensch und übermenschlichen Mächten stattfindet.

Steampunk trifft auf Manga in diesem Fantasy-Epos von X-Men und Black Widow Autorin Marjorie Liu und dem Comik-Künstler Sana Takeda.

großartiger, vielschichtiger Comic mit unglaublichem Artwork

— DamonWilder

Gruselig und düster, aber wunderschön gezeichnet!

— Rubine

Unfassbar faszinierend illustriert und eine hochspannende Story!

— Buchperlenblog

Komplexe Welt, geniale Idee und Umsetzung, ganz großes Kino, was die Zeichnungen angeht, krasse Wendungen, überall Intrigen und Verrat.

— Archer

Fantasy trifft H.P. Lovecraft in diesem Comic. Wunderschön gezeichnet mit viel Jugendstil- und Steampunk-Elementen!

— blauerklaus

Geschichte um Machtkämpfe, kreativ aufbereitet mit interessanten Charakteren & atmosphärischem Worldbuilding. Großartig! Und mit KATZEN!

— Ping

Der Hammer. Zeichenstil, Story...einfach alles.

— LarryPi

Absolut empfehlenswert und Klasse umgesetzt mit wundervollem Illustrationen und einer Geschichte die nach mehr verlangt. 💖

— Solara300

Sehr interessante und komplexe Story. Sehr schön gezeichnet.

— Wolf1988

Stöbern in Comic

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Könnte ich 1000 00 ⭐Sterne vergeben würde ich dies tun, einfach nur WOW WOW WOW mein highlight des Jahres 2017 💕💕💕💕

Shaaniel

Dreamin' Sun 1

Die Konstellationen der Personen, das Setting und weil es von Ichigo Takano ist, verspricht eine packende Geschichte!

Sirene

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Eine wunderbare Umsetzung des Buches "Die Stadt der träumenden Bücher" - ein bildgewaltiges Abenteuer

kleeblatt2012

Das Tagebuch der Anne Frank

Ansprechende Adaption zum Graphic Diary, durch die starke Zusammenstreichung der Vorlage entstehen aber leider manchmal Lücken und Holperer.

Irve

Auweia!

Eine witzige Cartoonsammlung zum täglichen Schmunzeln. Einfach und genial!

DonnaVivi

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Ich habe viel gelernt!

Traubenbaer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Meine Lesermeinung zum Comic-Sammelband #1 "Monstress"

    Monstress

    Ping

    27. May 2017 um 22:48

    Spoilerfrei.Collection Volume 1 "Das Erwachen" enthält Issues (also diese dünneren Einzelheftchen) 1-6, im Juli 2017 geht es weiter mit der nächsten Collection 7-12. Ich bin selten so euphorisch wie bei diesem Werk hier.Dieser Comic konnte mit dem Cover meine Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Die düstere Stimmung, der ernsthafte und detailverliebte Zeichenstil auf dem Titelblatt verspricht nicht zu viel, denn die Qualität der Zeichnungen zieht sich durch die ganze Geschichte. Die Handlung findet im 20. Jahrhundert in einem alternativen Asien statt, den Kunststil, der im Comic Anwendung findet, würde ich als "Jugendstil-steampunky" bezeichnen, mit goldenen Ornamenten und Herrenhäuser mit aufwendigen Verzierungen. Aber auch wechseln die Szenen zu düsteren Schauplätzen, und auch einige eindrucksvolle splash pages (seitenfülllende Zeichnungen).Die Geschichte selbst ist recht komplex, es gibt viele verschiedene handelnde Charaktere und auch Rückblenden. Mariko befindet sich inmitten eines verbitterten Völkerstreits und hat derweil auch noch mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen.Mir kam es oft so vor, dass ich das Gelesene nicht ganz verstand, bis die fehlenden Wissenslücken ein paar Seiten darauf gefüllt wurden und man dadurch das Vorhergegangene mit anderen Augen sah. Es findet also andauernd eine Art hermeneutischer Zirkel statt, was spannend und anregend, aber zuweilen auch frustrierend sein kann.Als Auflockerung wurde etwas Cleveres und gleichzeitig noch Süßes zwischen den Issues eingebaut: Es findet dann auf jeweils einer Seite eine "Katzen-Vorlesung" statt. Ja, richtig gelesen! Eine Lehrer-Katze bringt uns die Welt, in der Monstress spielt, etwas näher, listet beispielsweise die verschiedenen Völker auf. Eine charmante Art, den Lesenden an die Hand zu nehmen, um kurz zu klären, ob man soweit eh alles richtig mitbekommen hat. Obwohl die Welt grausam ist und Feinde lauern, wird die durchaus ernste Geschichte durch niedliche Akzente ergänzt wie beispielsweise einem Fuchskind oder einem zweischweifigen Katzenbegleiter für Maika. Dieses Zusammenspiel finde ich absolut gelungen, denn es lässt die Story dadurch keineswegs lächerlich erscheinen, sondern man findet in den Frames einfach immer etwas zu staunen.In einem Lese-Update sagte ich auch, dass Jedes Mal, wenn ich glaube, das coolste Wesen erspäht zu haben, blättere ich um und lerne noch was Fetzigeres kennen. Den einzigen Kritikpunkt, den ich anzumerken habe, ist der Gebrauch von ziemlich hässlichen Kraftausdrücken, die meiner Meinung nach nicht sein müssten, beispielsweise, weil nur damit ein Milieu authentisch umrissen werden könnte oder um die Wut von Mariko besser ausdrücken zu können. Das ist aber nur mein persönlicher Geschmack und da mir ansonsten sonst alles wunderbar gefällt, kann ich über diesen Zwist locker umgehen. Ich wünsche mir für die Zukunft, dass der Comic nicht endlos geht und ein gut getimtes, fulminantes Ende findet, welches die Geschichte gut er- und aufklärt. Denn dann wäre dieser Comic ein absolutes Highlight.

    Mehr
  • Mönströses Comic...

    Monstress

    Louisette

    09. May 2017 um 14:59

    Meine Meinung: Für gewöhnlich, starte ich eine Rezi ja immer mit einem kurzen: Worum gehts? - was in diesem Fall etwas schwierig ist.Die Protagonisten des Werkes heißt Maika. Sie ist ein sehr taffes Mädchen, ihre Mutter ist tot und sonst hat sie auch niemanden, der sich um sie kümmert.Weil sei es ja auch noch nicht schwer genug hat, fehlt ihr auch noch ein Arm, was Maika aber trotzdem nicht massiv behindert, im Gegensatz zur der überirdischen Macht, die in ihr Lebt... Die Bevölkerung, hat immernoch am Krieg zuknabbern und Hunger und Gewalt stehen auf der Tagesordnung.Die Besonderheit ihres Sprachstils ist, das er zu 50% aus Beleidigungen und Fäkalsprache besteht. Es gibt Leute, die mögen sowas nicht, aber ich fand's gut und passend.Als Begleiter stehen ihr noch ein "Fuchskind" und eine Katze zur Seite.Alles nicht weiter besonders, weil wir unds ja in einer Fantasywelt bewegen. Ich fand den Zeichenstil total schön, der hat mich verzaubert. Es gab leider einige Momente, un denen doch etwas schwer durch zusehen war. Ein kleiner Lichtblick zur Aufklärung, bot der Katzenprofessor Tam Tam, der über die Geschichte und Hintergründe informierte.Positiv anzumerken sind die Karten in Büchern, auf die ich total stehe, so kann man sich die Welt gleich besser vorstellen, daher Daumen nach ober für die schöne Karte. Fazit: Ein herrausragender Zeichenstil in Verbindung mit einer komplexen Geschichte. Die sehr viele Fragen für den nächsten Teil aufgeworfen hat.Vielleicht nicht gerade für Neueinsteiger, aber doch ein schönes Ding.

    Mehr
  • Leserunde zu "Monstress" von Marjorie Liu

    Monstress

    Cross-Cult_Verlag

    Steampunk trifft Manga - eine Geschichte über Magie, Furcht & Unmenschlichkeit    Comicfans aufgepasst! Wer möchte Teil einer fantastischen Leserunde werden und die junge Maika in einen Krieg zwischen magischen Kreaturen und einem Orden von Hexen begleiten?    Maika ist ein Mädchen, das ungewollt in einen großen Kampf verwickelt wird. Psychisch wird sie mit einem Monster von unglaublicher Macht verbunden und ist damit ein Wertvolles Gut für die Hexen, welche sich magische Kreaturen zu Nutze machen, um ihre eigenen Kräfte zu stärken.     Rassismus, Krieg und Skalverei sind Themen von „Das Erwachen“, welche die Autorin Majorie Liu und die japansiche Zeichnerin Sana Takeda auf beeindruckende, gar gewaltige Art und Weise umsetzen. „Das Erwachen“ ist der erste Band der „Monstress“-Reihe - erlebt diesen Steampunk-Comic, der starke Nerven und Mut benötigt; von seiner Heldin und seinen Lesern! Und darum geht’s in „Monstress“: Die Welt der jungen Maika wird bedroht, als sie psychisch mit einem Monster von unglaublicher Macht verbunden wird. So gerät sie mitten in einen Krieg zwischen magischen Kreaturen und einem Orden von Zauberinnen, die die Kreaturen jagen und als Quelle ihrer Kräfte benutzen.Jugendstil-Steampunk trifft auf Manga in dieser brandneuen epischen Fantasy-Serie von X-Men- und Black Widow-Autorin Marjorie Liu und der japanischen Zeichnerin Sana Takeda (Venom, X-23). Liu wurde für „Monstress" für den Eisner-Award "Beste Autorin" nominiert. Und so könnt ihr teilnehmen: Beantwortet uns bis einschließlich 07. Februar 2017 die folgende Frage und gewinnt eines von 10 Exemplaren*: Was meint ihr, welche Eigenschaft ist am bedeutendsten um im Kampf zwischen Hexen und magischen Kreaturen überleben zu können? * Bitte denkt dran, die Teilnahme an der Leserunde beinhaltet selbstverständlich einen Austausch innerhalb der Leseabschnitte sowie eine Rezension zum Comic. Wir freuen uns auf eine tolle Diskussion!

    Mehr
    • 151
  • Tolle Geschichte

    Monstress

    fin_fish

    26. April 2017 um 10:04

    Also zuerst möchte ich mich für die Möglichkeit bedanken an der Leserunde teilnehmen zu dürfen. Die Beiträge der anderen dann zu lesen während man selbst einen Abschnitt beendet hat ist immer spannend.Die Geschichte mit den vielen Rätseln und verwinkelten Geschehnissen ist toll. Das ist auf keinen Fall zu bestreiten auch die Charaktere sind super ausgebarbeitet. Das was mich am meisten gestört hat ist das viele Blut. Ganz einfach das mag ich nicht, dass ist mir zu grausig und ich finde nicht das die Geschichte das wirklich so nötig gehabt hätte.Der Gedanke von der Maske die ein uraltes Geschöpf beherbergt, ist doch schon genial. Dann die durchgekanllte Mutter die dir ein Geheimniss anvertraut das du nicht vergessen darftst.Ein Reise, die dir niemand abnehmen kann. Ein Hexenorden der auf jeden Fall nicht mehr alle Latten ama Zaun hat, super. Und dann dieser grandiose Zeichenstil ! Wirklich all das ist einfach toll, deshalb bin ich da einfach enttäuscht, allerdings muss man dazu sagen das ich keine Thriller, Horror etc. lese oder schaue. Ich kann da nicht schlafen und bekom die Krises ^^ Angsthase halt, aber die Story hat auf jeden Fall einges an Ptoenzial und es wurde beim lesen nicht langweilig.Es wurden immer wieder weitere Fragen eingebaut über denen man brüten konnte. 

    Mehr
  • Faszination pur!

    Monstress

    Buchperlenblog

    08. April 2017 um 15:27

    Ich bin kein wirklicher Kenner, was Graphic Novels anbelangt. Ich liebe Neil Gaimans Sandman-Reihe, aber das ist dann auch schon alles an Wissen, welches ich hierzu habe. Trotzdem hat der Stil des Buches mich sofort gefangen genommen und ich musste Monstress einfach haben.InhaltEs ist eine magische Welt, in die wir zusammen mit Maika eintauchen. Es gibt Hexen, Altertümliche, Götter, Arkane und Menschen zu entdecken. Sie alle hängen miteinander zusammen und führen doch Krieg gegeneinander. Die Hexen versklaven und töten die Arkanen, um aus ihnen das Lilium zu gewinnen, mit dessen Hilfe sie ihr Leben verlängern und ihre Macht vergrößern können. Maika Halbwolf, eine der Arkanen, ist unter den Gefangenen. Doch etwas stimmt nicht mit ihr. In ihr wohnt eine dunkle Macht, die sie nicht kontrollieren kann. Sie will mehr über sich und ihre Vergangenheit herausfinden und begibt sich deshalb auf eine gefährliche Reise zwischen Freunden und Feinden, Monstern, Verrat und Unmenschlichkeit. Und dann gibt es noch eine geheimnisvolle Maske, nach der die ganze Welt zu suchen scheint.RezensionDer Zeichenstil ist wirklich phänomenal. So viel Detailreichtum in jedem einzelnen Panel, dass die Lesezeit ins Unendliche gezogen werden kann, einfach weil man nicht weiterschauen möchte, bevor man nicht alles genauestens aufgesaugt hat. Mir als Grafikerin ging das Herz über bei all diesen tollen Szenen. Selbst die düsteren Panels sind fantastisch in Szene gesetzt, es fließt viel Blut und es gibt einige zerstümmelte Leichen zu bewundern.Die Geschichte um Maika Halbwolf und das "Ding" in ihrem Inneren ist sehr spannend geschrieben. Jeder kämpft gegen jeden, und Verrat scheint an der Tagesordnung zu stehen. Wem kann man denn noch vertrauen? Sympathieträger Nummer 1 ist definitiv das kleine Fuchsmädchen, dass zwar Angst vor Maikas anderer Seite hat, aber loyal an ihrer Seite bleibt und sich für sie einsetzt.Auch die Zwischeninfos mit Professor Tam Tam sind gut durchdacht, da man ihnen die Informationen entnehmen kann, die man zum Verständnis der Story benötigt.Es gab einige Momente, in denen ich dem roten Faden nicht ganz folgen konnte. Aber im Nachhinein wurde dann soweit möglich alles Wichtige erklärt. Also einfach weiterlesen - der Aha-Effekt kommt schon noch! FazitFantastischer Stil mit einer komplexen Story lädt zum ausgiebigen Entdecken und Lesen ein. Eine Perle unter den Graphic Novels mit einem fiesen Cliffhanger. Ich freu mich schon sehr auf Band 2. :)

    Mehr
  • Epischer Comic

    Monstress

    LillianMcCarthy

    30. March 2017 um 19:44

    "Die Welt der jungen Maika wird bedroht, als sie psychisch mit einem Monster von unglaublicher Macht verbunden wird. So gerät sie inmitten eines vernichtenden Krieges der zwischen Mensch und übermenschlichen Mächten stattfindet. Steampunk trifft auf Manga in diesem Fantasy-Epos von X-Men und Black Widow Autorin Marjorie Liu und dem Comik-Künstler Sana Takeda. " (Quelle: Verlag)Meine Meinung Mit Monstress habe ich schon lange geliebäugelt. Nicht zuletzt deshalb, weil mich das Cover so beeindruckt. Der Klappentext gab dann den Rest und ich positionierte dieses Buch sehr weit oben auf meinem Wunschzettel. Bei einer Leserunde auf lovelybooks hatte ich dann das Glück, ein Exemplar des Buches zu bekommen und startete begeistert mit dem Lesen.Ich fand Sana Takedas Zeichenstil schon beim Betrachten des Covers sehr schön. Beim ersten Durchblättern des Buches war ich jedoch noch begeisterter und dies nahm auch während des Lesens nicht ab. Sie kann sehr gut die unterschiedlichen Stimmungen, besonders farblich, rüberbringen und zeichnet sehr detailverliebt. Ich bin wirklich länger als bei anderen Comics und Graphic Novels auf einer Seite verweilt, weil man überall so unglaublich viel erkennen kann, was aber nicht unbedingt wichtig für die Story ist. Gerade auch die großen Panels, die sich über eine Doppelseite ziehen sind episch und ganz abgesehen von der Geschichte, wird der Comic allein durch die Zeichnungen wundervoll.Auch die Geschichte ist sehr spannend. Ich finde es sehr gut, dass der Klappentext noch nicht allzu viel verrät, denn so wird man das eine oder andere Mal von der Geschichte überrascht, was mir sehr gut gefallen hat. Sie ist weitaus komplexer, als der Klappentext es erahnen lässt. Anfangs fiel es mir relativ schwer, alle Andeutungen zu verstehen aber am Ende jedes Kapitels findet sich eine kleine Geschichtsstunde über die Welt, in der wir uns befinden, ihrer Geschichte und den einzelnen Spezies, die diese Welt bevölkern. Auch die Karte im Umschlag der Broschur war das eine oder andere Mal sehr hilfreich und half mir, mich besser in der Welt zurecht zu finden.Ich denke, hier wird definitiv ein Reread fällt, denn ich möchte die Geschichte noch einmal mit dem gesamten Hintergrundwissen erkunden um sie noch besser zu verstehen und einige Theorien entwickeln zu können. Falls ihr ein Fan von genau so etwas seid, dann empfiehlt sich der Comic für euch. Die Geschichte ist unglaublich komplex und obwohl wir sie in Band 1 sehr gut nähergebracht bekommen, bleiben viele Fragen offen, die sich erst in weiteren Bänden beantworten lassen. Mich stört das nicht, ich habe vielmehr Lust bekommen, bald mit Band 2 weiterzumachen und bis dahin ein bisschen weiter über meine Theorien zu grübeln.Was mich dann doch sehr gestört hat, das war die Fäkalsprache. Natürlich ist das ein Comic für Erwachsene und kein Kinderbuch und ich komme sehr gut damit zurecht, wenn es mal etwas derber wird. In Monstress erschien es mir aber häufig übertreiben und an einigen Stellen auch einfach unangebracht, da die nicht unbedingt Schimpfwörter etc. gebraucht hätten und man so etwas ja auch häufiger anders ausdrücken kann. Hier mag ich jedoch auch keinen Punkt abziehen und ich denke, ein kleiner Hinweis an euch ist nicht schlecht. Für mich war der Comic ansonsten episch.Monstress von Marjorie Liu und Sana Takeda überzeugt nicht nur durch die epischen Zeichnungen und den detailverliebten Zeichenstil. Die Geschichte ist komplex und genial und das Warten auf Band zwei sorgte schon bisher für einige Theorien und eine ganze Menge Spannung. Allen Comic- und Fantasy-Fans kann ich dieses Buch nur empfehlen. 

    Mehr
  • Grandios, fesselnd und absolut unterhaltsam!

    Monstress

    Samy86

    13. March 2017 um 15:48

    Inhalt:   Maika ist auf der Suche, auf der Suche nach Antworten über ihre Vergangenheit, die eventuell auch den Weg ihrer Zukunft erklären werden! Ihre Welt steht Kopf als sie feststellen muss, dass eine der vielen Antworten tief in ihr schlummert und nur darauf gewartet hat endlich erwachen zu können um seine Bestimmung nach zu gehen… In einer Welt in der ein vernichtender Krieg zwischen Menschen und übernatürlichen Mächten herrscht, beginnt die Geschichte von Maika und ihrer Suche!   Meine Meinung: Wow! Erst war ich wirklich sehr zögerlich, ob es die richtige Entscheidung war um das erste Mal zu einem Manga-Comic zu greifen um herauszufinden, ob diese Leserichtung auch etwas für mich darstellt. Nach langsamen herantasten muss ich sagen, dass diese Welt, welche mir durch „Monstress #1“ offenbart wurde, für mich ein wahres Abenteuer und gelungene Abwechslung war, die ich ab nun nicht mehr missen möchte! Der Schreibstil ist auf seine Art sehr interessant und auch wenn Obszönitäten oft Mittelpunkt der Dialoge sind, so wollte ich sie nicht missen, denn im Endeffekt gehören sie genau in solch eine Welt und Szenerie, die dort vor Ort herrscht. Ansonsten ist er eher locker, flüssig und verständlich gehalten. Im Kontext mit der Bilddarstellung ergibt es einen total stimmigen und bildgewaltigen Unterhaltungswert der wirklich absolut lesenswert ist. Maika Halbwolf berichtet über sich, die Welt in der sie Aufwuchs und dem Krieg, der nun einen dunklen Schatten über die Menschheit legt. Und doch bestimmt eine ungeahnte Suche ihr Leben, deren Antworten weit zerstreut und nur auf gefährlichem Wege zu erlangen sind. Sie ist sehr charismatisch, hat etwas Geheimnisvolles an sich und wirkt sehr strukturiert. Auch wenn sie eher kaltherzig erscheint, so merkt man schnell, dass dies nur eine Fassade zum Eigenschutz darstellt. Der Aufbau der Handlung ist klar strukturiert und erhält durch kurze Rückblicke auf Maikas bisheriges Leben einen angenehmen und sehr spannenden Touch. Fazit: Ich bin total gespannt wie es weitergehen wird, denn das Ende – ein sehr gemeiner Cliffhanger – lässt noch spannende und blutige Momente voller Magie und Geheimnissen erahnen, denen ich sehr gerne auf die Spur gehen würde. Sehr lesenswert und ein sehr hoher Unterhaltungsfaktor! – TOP - 

    Mehr
  • Beast inside

    Monstress

    Archer

    01. March 2017 um 23:02

    In dieser Graphic Novel existiert ein komplexer Weltenaufbau, den man grob so zusammenfassen könnte: Es gibt die Unsterblichen, die Menschen und die Arkanen. Letztere sind wahrscheinlich die Abkömmlinge von Menschen und Unsterblichen, oder auch nicht, denn die Aufzeichnungen darüber sind recht ungenau und alles, was man darüber erfährt, stammt von einem Kater (!), einem Gelehrten namens Tam Tam. Seit einem verheerenden Krieg sind die Menschen und Arkaner verfeindet, und die Arkaner werden gnadenlos gejagt, als Sklaven gehalten und/oder für Experimente missbraucht. In dieser Welt versucht die junge Maika Halbwolf herauszufinden, was mit ihr und ihrer Mutter passiert ist und sie erfährt dabei etwas über sich selbst, das sie wahrscheinlich lieber nicht gewusst hätte. Was für eine krasse Geschichte! Die Idee und Umsetzung ist ein mega Hammer, absolut gestützt durch die genialen Zeichnungen, die man immer wieder ansehen und dabei Neues entdecken kann. Man versteht nicht immer sofort, worum es geht oder was passiert, darauf muss man sich einlassen, denn je weiter die Geschichte fortschreitet, desto mehr Informationen bekommt man. Es gibt irre Wendungen, an allen Ecken lauern Intrigen und Verrat, ständig spritzt Blut und das muss man sagen, das Ganze ist sehr brutal und absolut keine Kindergeschichte. Und dann hängt man am Schluss von einer Klippe und denkt sich: Oh, Mist, jetzt muss ich bis zum Sommer auf Teil 2 warten! :D Klasse, wenn so was Autoren/Zeichnern gelingt. Übrigens ist kein Steampunk vorhanden. Ein paar herumfliegende Luftschiffe machen noch keinen Steampunk, aber das schmälert die Geschichte trotzdem nicht.

    Mehr
  • REZENSION | Monstress

    Monstress

    LarryPi

    26. February 2017 um 10:13

    ZEICHENSTIL: Der Zeichenstil ist einfach genial, richtig schön der Atmosphäre angepasst und einfach auch gut anzusehen. Ich war zwar überrascht wie monoton die gewählten Farben sind, das passt jedoch sehr gut zu der Story und allem.  STORY: Maika Halbwolf steht im Zentrum einer Auseinandersetzung zwischen Arkanen (Halb Mensch / Halb Altertümlicher) und den Cumaer (ein Hexenorden).  Den Maika ist etwas besonderes und verfügt über Fähigkeiten und Wissen, das gefährlich und nützlich zugleich ist. Sie wird zu Anfang an eine Hexnonne verkauft, die Experimente mit ihr durchführen will, kann sich und die anderen Gefangenen jedoch befreien.  Dort findet sie aber auch einen Teil einer Maske, die von erheblicher Bedeutung ist. Durch diesen Fund erweckt sie ein Monster, das in ihr schlummerte.  Trotz Begegnungen mit weiteren Gruppierungen, die es auf sie und die Maske abgesehen haben, schafft sie es nicht zuletzt wegen dem Monster, ihre Flucht fortzusetzten. Natürlich mit all ihren Gegnern auf ihren Fersen. MEINE MEINUNG:: Dieses Comic ist etwas düster und auch durchaus blutig. Es handelt nicht zuletz von den Abgründen der Menschen: Habgier, Hass usw..  Die Story ist super spannend und bringt viele unerwartete Wendungen mit sich, was die Geschichte auf Trab hält und die Spannung konstant hoch hält. Ich war von diesem Comic schlichtweg begeistert. Wunderschön zum anschauen, fast schon ein Film. Und dieser Nervenkitzel. Ich konnte nicht aufhören zu lesen. Den zweiten Band werde ich mir definitiv holen. ZU EMPFEHLEN FÜR: Alle die eine düstere Geschichte mit sehr atmosphärischen Zeichnungen sucht.  Und generell für jeden der ein gutes Comic lesen will ;D

    Mehr
  • Wenn etwas tief in dir, zu lauern scheint...

    Monstress

    Solara300

    25. February 2017 um 18:39

    Kurzbeschreibung In dieser aufregenden Story folgen wir der jungen Maika Halbwolf, die Antworten auf ihre Fragen sucht. Sie befindet sich im Moment in der Gefangenschaft eine Sklavenhändlers und sie und ihresgleichen werden als Arcanics gemieden, bis auf die Hex Nonnen die sich der Arcanics und dessen Lilium bedienen, die jeder in sich trägt. Genau solch einer Nonne fällt Maika in die Hände wie auch die anderen in Gefangenschaft und ein Kampf auf Leben und Tod beginnt. Denn in Maika schlummert mehr als man zu Anfang vermutet... 😉 Cover Das Cover hat mich gleich angesprochen mit der jungen Protagonistin Maika die einen außergewöhnlichen Arm zu besitzen scheint. Ich hab mich beim ersten Anblick gefragt was dahinter steckt und wurde nicht enttäuscht, denn die Zeichnung ist mehr als gelungen.   Schreibstil Die Autori n Marjorie Liu hat ein tolle Story verfasst und ich muss zugeben das es meine Erste Story in diesem Stil ist, die ich lese und ich kann nur sagen ich freu mich auf Band zwei, da ich wissen will weil es mit Maika und ihren Gefährten weitergeht. Dabei hat die Zeichnerin  Aana Takeda  eine wunderbare Welt erschaffen. Mit Rückblenden, Intrigen und Unterschiede die mich begeistern. Meinung Wenn etwas tief in dir, zu lauern scheint... Dann sind wir bei der jungen Maika Halbwolf, die mitten in einer Versteigerung ist. Leider als Slave und nicht als mitbietender. Denn genau als solches werden die Arcanics behandelt. Maika weiß das und ist seit sie ihren Arm verlor und ein Zeichen auf ihrer Brust trägt ausgestoßen. Dabei sieht man bei manch anderen, zum Beispiel Flügel oder sie sind zum Teil ein Wolf oder Fuchs oder vieles mehr. Eine interessant Mischung und alle was nicht anderen entspricht wie der Norm, wird bekämpft. Denn man hat auf der einen Seite Angst und auf der anderen Seite werden die Arcanien als Ersatzteillager missbraucht, denn sie haben wertvolles Lilium auf das die Nonnen ganz verrückt sind. Genau zu solch einer kommt Maika und sie schafft es sich zu befreien, den keine geringere als die Hex Nonnen haben vielleicht Antworten auf das was passiert ist und da fängt Maika an. Auf ihrem Weg, der sie durch viele Gebiete führt, lernt sie nicht nur Gefährten kennen die für sie da sein wollen, sondern kommt hinter ein Geheimnis das alles verändern könnte und zwar sie selbst. Und ich kann nur schreiben der Kampf hat erst begonnen. Denn Maika lässt sich von nichts und niemand abbringen. Das ist es was mir sehr gut gefällt an dieser bildgewaltigen Story die einen in den Bann zieht. Fazit   Absolut empfehlenswert und Klasse umgesetzt mit wundervollem Illustrationen und einer Geschichte die nach mehr verlangt. 💖 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Ein wunderschönes Kunstmonster mit einer epischen Story

    Monstress

    Wolf1988

    04. February 2017 um 23:59

    Monstress ist ein richtig Kunstvoll ausgearbeiteter Comic. Jedes Bild ist eine Augenweide. Man kommt sich fast wie in einem guten Anime Film vor, der dazu richtig gut erzählt wird. Die Story ist sehr komplex erzählt. Am Anfang wird man mitten ins Geschehen hineingeworfen und man wird durch einzelne Rückblenden und Gedankengänge der Protagonistin über den Hintergrund der Geschichte aufgeklärt. Selbst jetzt hängen mir noch ein paar Fragen hinterher, die hoffentlich im zweiten Band beantwortet werden. Auch werde ich den Comic noch ein zweites Mal lesen um die Zusammenhänge noch besser verknüpfen zu können, was ich aber gar nicht so schlimm finde, denn die Story ist wirklich gelungen und man will die Geschichte auch unbedingt nochmal Lesen, schon alleine um diese schönen Bilder zu genießen. Band 2 werde ich mir auf jeden Fall zulegen. 

    Mehr
  • Ein grandioser Comic in vielerlei Hinsicht!

    Monstress

    Sirene

    11. December 2016 um 20:29

    Inhalt: Die Welt der jungen Maika wird bedroht, als sie psychisch mit einem Monster von unglaublicher Macht verbunden wird. So gerät sie mitten in einen Krieg zwischen magischen Kreaturen und einem Orden von Zauberinnen, die die Kreaturen jagen und als Quelle ihrer Kräfte benutzen.-Nominiert für den Eisner-Award als "Beste neue Serie"-Zu aller Erst muss ich sagen, dass dieser Comic zu meinen Highlights 2016 gehört.Vom ersten Moment an, war ich gebannt von diesem Cover, auf dem man die Protagonistin sieht in einem unvergleichlichen Zeichenstil von Takeda.Prachtvoller Jugendstil wurde hier mit dunklen Steampunk gemixt. Es wirkt düster, geheimnisvoll und phantastisch - ein regelrechter Blickfang.Und hin und wieder wurde ich beim Lesen von den Bildern abgelenkt.Die Geschichte spielt in einer geteilten Welt, einer Welt die früher von Göttern besucht war. Sie gleichen eher furchterregenden Geschöpfen und wandern seit ihrem Tod umher.Auf der einen Seite des Landes steht die Föderation der Menschen mit ihren cumeanischen Verbündeten und auf der anderen Seite die Arkanen Reiche.In der Klappenbroschüre gibt es eine illustrierte Karte von "Die bekannte Welt". Außerdem gibt es Seiten mit einem Professor Tam Tam, eine gelehrte Katze, die hilfreiche Informationen über Geschichte und Völker übermittelt.Zu Anfang werden wir in die Handlung geworfen, begegnen der Protagonistin Maika Halbwolf, die auf dem Weg zu einer Auktion ist, auf der sie versteigert wird.Es ist von Beginn an spannend und brutal, aber auch etwas verwirrend. Erst mit der Zeit baut sich die Geschichte in ihrer Gänze vor uns auf und man merkt wie tief und weit sie ist. Es gibt auch viel Action und Szenen die in Horror abdriften.Außerdem werden Szenen aus der Vergangenheit gezeigt, welche uns Maika näher bringen, Fragen aufwerfen und die Spannung steigen lassen.Die 17-jährige Maika Halbwolf kommt oft sehr rau und zäh rüber. Aber auch verwirrt, denn sie ist auf der Suche nach ihrer Vergangenheit und es gestaltet sich nicht einfach.Es ist nichts neues, wenn Charaktere einen seelischen Schaden haben und eine schlimme Vergangenheit, wie auch sie, aber das sie auch einen körperlichen Schaden haben? Maika fehlt nämlich der Großteil ihres linken Armes. Nebenbei ist da diese fragliche Stimme, die in ihrem Kopf spuckt. Und nicht zu vergessen das unbekannte Zeichen auf ihrer Brust. Viele Geheimnisse ranken sich um sie und das gibt der Handlung nebenbei etwas mysteriöses.Neben ihr gibt es zahlreiche verschiedene und außergewöhnliche Charaktere. Von Zauberinnen bis sprechenden Katzen mit drei Schwänzen und kleinen Fuchsmädchen. Es wird viel geboten und ich mochte nicht nur die Guten, die Bösen sind ebenfalls faszinierend, auch wenn sie eindeutig morbide sind.Dieser Graphic Novel besitzt Vieles. Eine einzigartige und wunderbar gestaltete Welt. Magie. Eine tiefgreifende und teilweise komplizierte Geschichte. Dazu ist er noch packend, aber auch brutal. Die Protagonistin ist vielseitig und mehr als eine raue Schale. Nebenbei greift er Themen, wie Macht, Rassenkonflikte, Krieg und seine Folgen auf.Meiner Meinung nach ein "Must-read" für alle Comic-Fans.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks