Cover des Buches Monstress (ISBN: 9783959810579)
Rezension zu Monstress von Marjorie Liu

Meine Lesermeinung zum Comic-Sammelband #1 "Monstress"

von Ping vor 3 Jahren

Review

Pingvor 3 Jahren
Spoilerfrei.

Collection Volume 1 "Das Erwachen" enthält Issues (also diese dünneren Einzelheftchen) 1-6, im Juli 2017 geht es weiter mit der nächsten Collection 7-12.

Ich bin selten so euphorisch wie bei diesem Werk hier.
Dieser Comic konnte mit dem Cover meine Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Die düstere Stimmung, der ernsthafte und detailverliebte Zeichenstil auf dem Titelblatt verspricht nicht zu viel, denn die Qualität der Zeichnungen zieht sich durch die ganze Geschichte.

Die Handlung findet im 20. Jahrhundert in einem alternativen Asien statt, den Kunststil, der im Comic Anwendung findet, würde ich als "Jugendstil-steampunky" bezeichnen, mit goldenen Ornamenten und Herrenhäuser mit aufwendigen Verzierungen. Aber auch wechseln die Szenen zu düsteren Schauplätzen, und auch einige eindrucksvolle splash pages (seitenfülllende Zeichnungen).

Die Geschichte selbst ist recht komplex, es gibt viele verschiedene handelnde Charaktere und auch Rückblenden. Mariko befindet sich inmitten eines verbitterten Völkerstreits und hat derweil auch noch mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen.

Mir kam es oft so vor, dass ich das Gelesene nicht ganz verstand, bis die fehlenden Wissenslücken ein paar Seiten darauf gefüllt wurden und man dadurch das Vorhergegangene mit anderen Augen sah. Es findet also andauernd eine Art hermeneutischer Zirkel statt, was spannend und anregend, aber zuweilen auch frustrierend sein kann.

Als Auflockerung wurde etwas Cleveres und gleichzeitig noch Süßes zwischen den Issues eingebaut: Es findet dann auf jeweils einer Seite eine "Katzen-Vorlesung" statt. Ja, richtig gelesen! Eine Lehrer-Katze bringt uns die Welt, in der Monstress spielt, etwas näher, listet beispielsweise die verschiedenen Völker auf. Eine charmante Art, den Lesenden an die Hand zu nehmen, um kurz zu klären, ob man soweit eh alles richtig mitbekommen hat.

Obwohl die Welt grausam ist und Feinde lauern, wird die durchaus ernste Geschichte durch niedliche Akzente ergänzt wie beispielsweise einem Fuchskind oder einem zweischweifigen Katzenbegleiter für Maika. Dieses Zusammenspiel finde ich absolut gelungen, denn es lässt die Story dadurch keineswegs lächerlich erscheinen, sondern man findet in den Frames einfach immer etwas zu staunen.
In einem Lese-Update sagte ich auch, dass Jedes Mal, wenn ich glaube, das coolste Wesen erspäht zu haben, blättere ich um und lerne noch was Fetzigeres kennen.

Den einzigen Kritikpunkt, den ich anzumerken habe, ist der Gebrauch von ziemlich hässlichen Kraftausdrücken, die meiner Meinung nach nicht sein müssten, beispielsweise, weil nur damit ein Milieu authentisch umrissen werden könnte oder um die Wut von Mariko besser ausdrücken zu können. Das ist aber nur mein persönlicher Geschmack und da mir ansonsten sonst alles wunderbar gefällt, kann ich über diesen Zwist locker umgehen.

Ich wünsche mir für die Zukunft, dass der Comic nicht endlos geht und ein gut getimtes, fulminantes Ende findet, welches die Geschichte gut er- und aufklärt. Denn dann wäre dieser Comic ein absolutes Highlight.
Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks