Marjorie M. Liu Der Ruf der Sirene

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(9)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Ruf der Sirene“ von Marjorie M. Liu

Verführung, Magie und Gefahr Mit seiner magischen Stimme könnte der Wassermann M’Cal Wunderbares erschaffen, doch er unterliegt dem Bann einer Hexe und verbreitet auf ihren Befehl hin Unheil und Verderben. Als er die Seele der schönen und hochbegabten Geigerin Kitala stehlen soll, gerät der erbarmungslose Fiesling selbst in Gefahr, denn anstatt Kitalas Leben zu nehmen, verliebt er sich in sie. Und sein Verrat entfacht nicht nur den Zorn seiner Herrin, sondern könnte ihn mehr als nur sein Leben kosten …

teilweise verwirrend. hatte mir mehr erwartet..

— Chirise
Chirise

Stöbern in Fantasy

Das Relikt der Fladrea

Toller und spannender Auftakt einer Fantasytriologie

Vampir989

Rabenaas

unterhaltsam, humorvoll und voller Fantasie :)

Caramelli

Coldworth City

Mona Kasten kann schreiben, und wie!

krissysch

Die Chroniken der Seelenwächter - Verborgene Mächte 5 - Erweckung (Finalband 1. Zyklus)

Verliebt in die Charaktere & Handlungen, immer wieder erstaunt über die überraschenden Wendungen aber auch emotionalen Begebenheiten.

Buch_Versum

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Wieder einmal eine bunte, facettenreiche, einfach phantasievolle Geschichte. Für jeden Fan ein Must-Read.

MotteEnna

Vier Farben der Magie

Welch wunderbare Idee! Es gibt London nicht einmal sondern viermal!

SusannePichler

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Große Buchverlosung zum Welttag der Meere

    Wortwelten

    Wortwelten

    Hallo ihr fleißigen Leseratten, heute, am 08. Juni, ist der Welttag der Meere. Welttag der Meere? So etwas gibt es? Ja, so etwas gibt es. Bestimmt habt ihr alle das Meer auf irgendeine Art und Weise schon einmal erlebt, sei es beim Surfen, beim Segeln, beim Schwimmen, beim Lesen ... Für die meisten von uns hat es eine bestimmte Bedeutung. Sein Anblick vermittelt uns Ruhe, inneren Frieden, manchmal wirkt es bedrohlich und düster. Doch auch in der Literatur wird es immer wieder auf die eine oder andere Art und Weise thematisiert. Darin dient es als ein Element, das die Seele von ihren Wunden heilt, als Schauplatz für gemütliche Strandabende mit Gitarrenmusik oder gar als Hort für unheimliche Meeresbewohner. Es bietet einen vielschichtigen Lebensraum für zahlreiche Pflanzen und Tiere, ein Lebensraum, der nicht zuletzt auch durch uns Menschen stark bedroht ist. Wenn ihr das Meer ebenfalls liebt und besonders Bücher, in denen es eine Rolle spielt, dann ist diese Aktion bestimmt etwas für euch. Zu diesem Anlass werden mehrere Autoren ein Buchpaket verlosen, das jeweils zwei Bücher enthält. Buch Nummer eins ist ein Titel des jeweiligen Autoren, also das Buch, das nachfolgend aufgelistet wird. Das zweite Buch ist ... ein Geheimnis. Jeder Autor hat eines seiner Lieblingswerke, in dem das Meer ebenfalls eine wichtige Rolle spielt, ausgewählt, um den jeweiligen Gewinner des Paketes damit zu überraschen. Bei diesem Zusatzgeschenk kann es sich jedoch auch um ein gebrauchtes Taschenbuch oder auch Mängelexemplar handeln, es muss also nicht neuwertig sein. Natürlich kann es auch ein anderes Genre haben als der entsprechende „Hauptgewinn“. Klingt das spannend? Dann wollt ihr sicher wissen, welche Bücher verlost werden. Bilderbuch: Andrea Reitmeyer – Emily und das Meer Jugendbücher/Jugendbuchthriller: Antje Babendererde – Indigosommer (Leseprobe) Corina Bomann – Und morgen am Meer (Leseprobe) Cornelia Franz – Ins Nordlicht blicken (Leseprobe) Birgit Hasselbusch – Tod d’Azur (Leseprobe) Patrycja Spychalski – Fern wie Sommerwind (Leseprobe) Kate Sunday – Herzklopfen - Down Under (Leseprobe) Jugendbücher/Fantasy: Leonie Jockusch – Meeresschatten (Leseprobe) Daniela Ohms – Insel der Nyx (Leseprobe) Britta Strauß – Meeresblau (Leseprobe) Historische (Liebes-)Romane: Katryn Berlinger – Die Meeresflüsterin (Leseprobe) Dörthe Binkert – Weit übers Meer (Leseprobe) Micaela Jary – Sehnsucht nach Sansibar (Leseprobe) Ricarda Martin – Insel der verlorenen Liebe (Leseprobe) Gisa Pauly – Sturm über Sylt (Leseprobe) Krimis: Gisela Garnschröder – Larissas Geheimnis (Leseprobe) Silvia Gillardon – Die Frau im Glashaus Gegenwartsliteratur und Liebesromane: Gabriella Engelmann – Inselsommer (Leseprobe) Franziska Fischer – Das Meer, in dem ich schwimmen lernte (Leseprobe) Anja Goerz – Herz auf Sendung (Leseprobe) Marie Matisek – Nackt unter Krabben (Leseprobe) Susanne Oswald – Liebe wie gemalt (Leseprobe) Edgar Rai – Nächsten Sommer (Leseprobe) Elisabeth Rank – Und im Zweifel für dich selbst (Leseprobe) Aber: Um eines der tollen Buchpakete gewinnen zu können, müsst ihr natürlich auch etwas tun. Bewerbungsbedingungen: Ihr dürft euch für maximal zwei Bücher bewerben (gewinnen könnt ihr aber nur eines). Das kann sowohl für euch sein, aber auch, gerade bei den Büchern für jüngere Zielgruppen, für jemand anderen. Ihr habt euch entschieden? Dann wüssten wir gern, weshalb ihr gerade diese beiden (oder dieses eine) Buch ausgewählt habt. „Wollte ich schon immer mal lesen“ reicht als Begründung nicht aus. „Klingt spannend“ und „Spricht mich an“ auch nicht. ;-) Die Frage ist: WIESO interessiert ihr euch gerade für dieses eine bzw. für diese beiden Bücher? Sofern es eine Leseprobe gibt, wüssten wir gern: Was gefällt euch an dem Schreibstil des ausgesuchten Textes? Weshalb würdet ihr gern weiterlesen, welche Fragen habt ihr an das Buch? Und zuletzt hätten wir gern eine Antwort auf die Frage: Welche Bedeutung hat das Meer für euch? Bewerben könnt ihr euch bis Sonntag, den 16. Juni 2013, 23:59 Uhr. Die Gewinner werden von Daniela Ohms und mir ausgelost und voraussichtlich am Montag, dem 17. Juni 2013 hier bekannt geben. Sobald ihr das Buchpaket erhalten habt, dürft ihr natürlich gern posten, welches Überraschungsbuch es enthielt. Wir freuen uns auf eure Beteiligung! Viele Grüße Daniela & Franziska EDIT: Weil ihr alle so tolle und aufwendige Bewerbungen schreibt und weil es so einen Spaß macht, diese zu lesen, haben wir das Ende der Bewerbungsfrist um einen Tag verlängert (von Samstag auf Sonntag). Ihr könnt euch also noch bis Sonntagnacht ein oder zwei Bücher aussuchen und natürlich auch gern andere Lovelybooks-User auf die Aktion aufmerksam machen.

    Mehr
    • 596
  • Rezension zu "Der Ruf der Sirene" von Marjorie M. Liu

    Der Ruf der Sirene
    jimmygirl26

    jimmygirl26

    22. August 2012 um 20:20

    Dieser Teil der Dirk & Steel Reihe hat mir leider nicht so gut gefallen wie die anderen, die Geschichte war irgendwie so komisch und das Ende kam zu schnell. Je länger ich gelesen habe desto weniger freute es mich das Buch zur Hand zu nehmen. Leider war dieser Teil eine Enttäuschung für mich die 4 Sterne vergebe ich da die Vorgängerbände sehr gut waren.

  • Rezension zu "Der Ruf der Sirene" von Marjorie M. Liu

    Der Ruf der Sirene
    Letanna

    Letanna

    28. May 2011 um 10:19

    Der Wassermann M'Cal ist an die Hexe Luanna gebunden und muss für diese Seelen besorgen, denn dies ist seine besondere Gabe. Eines Tages begegnet er der jungen Geigerin Kitala, bei der er es nicht schafft, ihre Seele zu stehlen. Stattdessen rettet M'Cal ihr das Leben und die beiden sind auf der Flucht vor der Hexe, aber auch eine weitere Partei ist hinter Kitala her. Nach und nach kommen sie sich näher, aber ihre Beziehung steht unter keinem guten Stern. Mit hat der 5. Teil aus Marjorie M. Luis Dirk & Steele Reihe wieder gut gefallen. Auch die Wahl der Hauptfiguren hat mir sehr gut gefallen, besonders das Volk von M'Cal fand ich sehr interessant. Was Kitalas Fähigkeiten betifft, so erfährt man erst am Ende woher diese kommen. Die erste Hälfte des Buches beschäftigt sich mit der Vorstellung der beiden Hauptfiguren, da diese ja bisher nicht bekannt waren im Dirk & Steele Universum. Die Liebesgeschichte ist sehr melancholisch, was mich manchmal etwas gestört hat. Beide Figuren sind doch arg tortured, was die erste Hälfte des Buches doch arg prägt. Ich hätte mir etwas mehr Humor gewünscht. Die Aktion ist recht brutal und blutig, was eigentlich ein recht guter Kontrast zu der doch arg kitischigen Liebesgeschichte. Schade fand ich auch, dass das Dirk & Steele Team erst in der zweiten Hälfte der Geschichte auftaucht. Denn erst das Auftauchen von Koni, Hari und der anderen bekommt die Geschichte etwas mehr Humor.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Ruf der Sirene" von Marjorie M. Liu

    Der Ruf der Sirene
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. February 2011 um 22:26

    Verflucht * Ein Mann löste sich von dem Container. Kit sah sein Gesicht nicht, aber das spielte jetzt auch keine Rolle. Sie lauschte seiner Stimme: Es war als würde sie in einer rauen See voll von stillem Donner Mozart hören - die Finsternis als Lied. Sie wollte mit ihrer Geige gegen diesen klagenden Gesang anspielen und sich dann vielleicht hinlegen und sterben. * Kitala ist eine begabte junge Geigerin mit einer schrecklichen Gabe, sie sieht den Tod von Menschen, die gewaltvoll aus dem Leben gerissen werden. Auf einem ihrer Konzerte sieht sie in der ersten Reihe eine junge Frau mit einem Messer im Auge sitzen. Sie hat das Gefühl, dass sie ihr helfen muss und plötzlich bricht das Chaos um sie herum aus und sie benötigt selbst dringend Hilfe. Plötzlich taucht ein Mann mit einer wunderbaren Stimme auf, M`Cal, er rettet Kitala. Doch sie ahnt nicht, mit wem sie es zu tun bekommt und welche Aufgabe M`Cal erfüllen soll.... * "Der Ruf der Sirene" von Marjorie M. Liu ist ein spannender und kurzweiliger Fantasyroman. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm zu lesen und ihr Ideenreichtum zieht den Leser in den Bann, wie es auch der Ruf der Sirenen vermag. * Die Vielzahl der Charaktere werden detailliert und schillernd beschrieben. Die Eigenschaften und Charakterzüge der Hauptprotagonisten sind gut ausgearbeitet und werden zusätzlich durch ihre Handlungen unterstrichen. Der Leser schließt Kitala, die begabte junge Frau, mit dieser außergewöhnlichen Gabe und M`Cal den versklavten Wassermann direkt in sein Herz. Diese zwei unterschiedlichen Charaktere kämpfen gegen alles was sich ihnen und ihrer Liebe in den Weg stellt an. * Marjorie M. Liu versteht es mit Worten zu spielen und und lässt somit Illusionen in den Köpfen der Leser entstehen. Wenn wir die Augen schließen können wir problemlos mit Kitala und M`Cal durch das Meer schwimmen oder mit ihenn auf den Rücken der Orcas reiten. Fantastisch! * Die Autorin baut gekonnt Spannung auf und lässt uns mit den Protagonisten fiebern und bangen. Im Buch erwarten uns immer wieder kleinen Spannungshöhepunkte, bis wir uns am Ende dem großen finalen Showdown nähern. * Ich finde, dass diese Geschichte um die Geigerin Kitala und den verfluchten Wassermann M`Cal eine gelungene und abwechslungsreiche Story bietet, fernab von Vampiren und Werwölfen. * Auf dem Cover sehen wir in der oberen Hälfte das Gesicht einer jungen Frau, zwei Raben ziehen durch die Lüfte. In der unteren sehen wir eine unwirtliche Landschaft, auf der ein Leuchtturm steht. * Ich lege dieses Buch, uneingeschränkt, allen Freunden von Romantasy-Geschichten ans Herz!

    Mehr