Marjorie M. Liu Tiger Eye

(53)

Lovelybooks Bewertung

  • 62 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(18)
(22)
(10)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Tiger Eye“ von Marjorie M. Liu

Noch nie war romantische Fantasy so sexy! Dela Reese kann es nicht fassen: Ist dem antiken Kästchen, das sie gerade auf dem Markt gefunden hat, wirklich ein stattlicher Krieger mit funkelnden goldenen Augen entstiegen? Seit 2000 Jahren zwingt ein Fluch Hari, jedem neuen Besitzer seiner Schatulle bedingungslos zu Diensten zu sein. Stets wollte er sich von diesem Zauber befreien. Doch das war, bevor er die faszinierende Dela traf … Ausgezeichnet mit dem Romantic Times Award.

Ganz okay, aber vor allem die Beziehung zwischen den beiden Hauptprotas ging mir einfach zu fix und irgendwie packte es mich nicht wirklich

— Sabrinas_fantastische_Buchwelt
Sabrinas_fantastische_Buchwelt

Großartiger Auftakt, der neben Romantik auch noch einiges an Spannung und Stroy zu bieten hat.

— Niob
Niob

Stöbern in Fantasy

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Fantasy in orientalischem Setting. Spannend, mystisch, ich fands super.

Shellan16

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Idee mit viel Potenzial. Leider sehr wenig Handlung

our_booktastic_blog

Wédora - Schatten und Tod

Viel Potential, leider nicht wirklich ausgeschöpft.

KaMaMi

Stadt der Finsternis - Unheiliger Bund

Kate is back! Und diesmal muss sie einige schwere Entscheidungen treffen.

I_like_stories

Darien - Die Herrschaft der Zwölf

Hier stimmt einfach alles, tolle Figuren, schöner Schreibstil und eine interessante Handlung. Ich hoffe auf einen 2 Teil :)

Sternlein

Constance Verity

Das Buch klingt wie ein irrer Trip - und genau das ist es auch!

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Themen-Challenge 2014 - Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind

    Daniliesing

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014:

    Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 1 austauschen!

    • 52
  • Rezension zu "Tiger Eye" von Marjorie M. Liu

    Tiger Eye
    Malibu

    Malibu

    03. September 2011 um 10:58

    Dela, mit vollem Namen Delilah Reese, kauft auf dem Drecksmarkt in China eine geheimnisvolle Schatulle. Im Hotel angekommen kann sie es kaum fassen, als sie diese öffnet und ein riesiger Mann sich vor ihren Augen entfaltet. Dieser wurde mit einem Fluch gebannt und in diese Schatulle verfrachtet, damit er seinen Rufern dient. Unter anderem ist er noch ein Gestaltwandler... Das Buch zieht einen mit durch mystische Welten, reisst einen förmlich in die Geschichte zwischen Dela und Hari hinein, man ist mittendrin dabei. Natürlich fiebert man mit ihnen, ob sie auf die Schliche des Fluches kommen und wie die Agentur Dirk & Steel dabei wirkt, bei dieser Dela mitinbegriffen ist und was diese für Geheimnisse mit sich bringen. Dies war der erste Band eine Reihe, auf die ich durchaus sehr gespannt bin und die ich auch zu Ende lesen werde.

    Mehr
  • Rezension zu "Tiger Eye" von Marjorie M. Liu

    Tiger Eye
    Isy

    Isy

    28. April 2010 um 07:53

    Delilah Reese, von allen Dela genannt, wird auf dem Dreckmarkt eine geheimnisvolle Schatulle verkauft. Als sie diese im Hotelzimmer öffnet, materialisiert sich plötzlich ein 2,10 m großer Krieger vor ihr. Hari ist seit 2000 Jahren verflucht, dem Besitzer der Schatulle zu dienen und jeden Befehl auszuführen. Es stellt sich raus, das beide aneinander gebunden sind, da die Alternativen unvorstellbar sind. Und so versuchen sie das Beste daraus zu machen und müssen sich auch einer Reihe von Problemen stellen. Der Leser verfolgt die Abenteuer jeweils abwechselnd aus den Perspektiven von Dela und Hari. Fazit: Mir gefällt das Buch. Manchmal ist es mir zu detailliert und ein wenig zu kitschig, daher gibt es zwei Sterne Abzug. Da die Actionsituationen jedoch sehr gut beschrieben sind und definitiv fesseln, gibt es einen Bonuspunkt. Die Geschichte an sich ist gut, stimmig und fesselnd. Hätte ich Band 2 nicht schon im Regal stehen, würde ich die Reihe allerdings nicht weiter lesen, da mir die Beziehung zwischen Dela und Hari eben etwas zu kitschig beschrieben ist. Ich lass mich mal überraschen.

    Mehr
  • Rezension zu "Tiger Eye" von Marjorie M. Liu

    Tiger Eye
    kanirbas

    kanirbas

    10. February 2010 um 14:13

    Ein aus der Vergangenheit in die Gegenwart gerufener Krieger mit einem Aussehen, das jedes weibliche Geschöpf auf Erden sabbern lässt - das ist zwar nichts Neues, aber immer wieder die Grundlage für fantastische Bücher. So auch in ‚Tiger Eye’. Ich hatte mir das Buch von einer Freundin ausgeliehen, die mir –beinahe hysterisch- ans Herz legte, dass ich dieses Buch unbedingt lesen sollte. Das habe ich getan … und könnte sie dafür knutschen. Der Anfang ist meiner Meinung nach etwas holprig, doch sobald Hari –der Held, den man einfach lieben muss- in der Geschichte auftaucht, wird man quasi in Ketten gelegt. Die beiden Hauptakteure sind sympathisch, verständlich und einfach hinreißend süß zueinander. Dazu kommt, dass die Autorin das Buch immer wieder mit kleinen Lebensweisheiten gespickt hat, die es wert sind, herausgeschrieben zu werden. Zum Schluss muss gesagt werden, dass mir besonders die Charaktere aufgefallen sind, um die es in den nächsten Bändern gehen wird. Es wird von jedem der Männer genau so viel enthüllt, dass man vor Vorfreue am liebsten hüpfen möchte. Und ganz unter uns: Sobald die Geschichte meines persönlichen Lieblings Blue in den Bücherläden erscheint, wird das Buch auch schon in meinem Regal zu finden sein. Also, lasst euch eins gesagt sein: lest das Buch und erfreut euch an witzigen Dialogen, überraschenden Fügungen und tolles Figuren, die sich von ganz allein in euer Herz schleichen.

    Mehr
  • Rezension zu "Tiger Eye" von Marjorie M. Liu

    Tiger Eye
    jimmygirl26

    jimmygirl26

    14. April 2009 um 14:12

    Mit Tiger Eye startet Marjorie M. Lui die Dirk & Steel Serie. Dieses Buch ist wahnsinnig spannend und sehr erotisch, die Hauptcharaktäre gefallen mir auch sehr gut und man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen. Ein wirklich gelungener Auftakt.

  • Rezension zu "Tiger Eye" von Marjorie M. Liu

    Tiger Eye
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. February 2009 um 10:50

    so richtig weiß ich nicht, was ich von diesem buch halten soll. ich finde, dass man aus den charakteren mehr hätte rausholen können. auch spannung und erotik will nicht so recht aufkommen. es wurde zwar immer gut angefangen, aber ging auch abrupt zu ende. allein für hari, den man einfach lieben muss, gebe ich diesem buch 3 sterne.

  • Rezension zu "Tiger Eye" von Marjorie M. Liu

    Tiger Eye
    KirschMuffin

    KirschMuffin

    09. August 2008 um 18:09

    Eine neue tolle Fantasy-Reihe! Ich bin schon gepannt auf die nächsten Bände.