Mark Anthony

 4.3 Sterne bei 170 Bewertungen
Autor von Die Flammenfestung, Der Runensteinturm und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Mark Anthony

Mark Anthony studierte Paläoanthropologie [Wissenschaft über die Evolution des Menschen] und lebt in Colorado. Er ist einer der erfolgreichsten Fantasy-Autoren der USA.

Alle Bücher von Mark Anthony

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Mark Anthony

Neu
Leelas avatar

Rezension zu "Der fahle König" von Mark Anthony

Rezension zu "Der fahle König" von Mark Anthony
Leelavor 10 Jahren

Wieso habe ich nur immer Pech?
Da entdecke ich endlich wieder eine vielversprechende Fantasy-Reihe und bemerke beim Lesen des zweiten Bandes, dass die englischen Bücher für die dt. Übersetzung mal wieder in zwei aufgeteilt wurden. Gut, dass hier in einer Wühlkiste zu entdecken war großes Glück, aber wieso konnte es nicht "Beyond the pale" sein? Mensch.
Na gut, ich habe hier sowieso schon einige Reihen stehen, die bunt aus verschiedenen Ausgaben zusammengewürfelt wurden, also wieso nicht auch hier...
Beordern wir mal die englischen Ausgaben. seufzt

Kritik folgt.

----

Eines fällt schon am Anfang des Buches auf: "Der fahlre König" ist bedeutend spannender, als der Vorgänger zum Buch, "Das Ruinentor".
Das lässt sich natürlich einfach erklären: Da es sich bei diesem Buch eigentlich um den unmittelbaren Anschluss an das 'Ruinentor' handelt (man erinnere sich: nur ein Band im Englischen), kommt es ohne eine schleppende Einleitung aus und schmeißt den Leser direkt mitten ins Geschehen. Das ist natürlich toll, nur hatte ich, die ich davon ausging, es handele sich wirklich um einen zweiten Band, ein wenig Zeit verstreichen lassen, bis ich das hier angefangen habe. Die Erinnerungen an das "Ruinentor" waren folglich schon ein bisschen verblasst, was das Lesen nicht unbedingt erleichterte.

Inhaltlich zeigen sich hier aber deutlich Verbesserungen; es wird teilweise sehr, sehr spannend. Mit den auch hier wieder vorkommenden "Phantomschatten" hat M. Anthony zudem ein paar tolle Antagonisten geschaffen - es ist jedesmal schön gruselig, wenn sie austauchen. ;)

Das Ende ist relativ abgeschlossen und setzt es nicht vorraus, den nächsten Band lesen zu müssen, wenn man wissen will, wie die Geschichte ausgeht. Dennoch werde ich die Fortsetzung natürlich lesen, um erfahren, was sich sonst noch alles im Lande "Eldh" zuträgt.

Kommentieren0
19
Teilen
Leelas avatar

Rezension zu "Das Ruinentor" von Mark Anthony

Rezension zu "Das Ruinentor" von Mark Anthony
Leelavor 11 Jahren

Die ersten 100-200 Seiten dieses Buches konnten mich leider nicht vollständig überzeugen: Sie sind zwar keinesfalls uninteressant und der Autor schafft es, zwei sympathische und überzeugende Charaktere zu erschaffen, aber auf Spannung habe ich leider zu oft warten müssen. Die paar Male, in denen die Protagonisten mit ihren (noch unbekannten) Widersachern konfrontiert werden, sind anfangs nur rar gesäht, dafür aber sehr spannend. Diese Szenen waren es, die mich dazu verleiteten, das Buch immer wieder in die Hand zu nehmen und mich langsam darin vorzuarbeiten...

Nach dem schwerfälligen Anfang gehen die Seiten allerdings weg wie Butter. Nur wenige Fragen, die sich dem Leser stellen, werden beantwortet und immer wieder neue aufgeworfen - dafür bekommt man langsam einen groben Eindruck von der weiteren Geschichte. Die Konfrontationen Travis' mit seinen übersinnlichen Verfolgern las ich sehr gern und auch Graces Geschehnisse am Hof von Calavere werden auf der zweiten Hälfte des Buches spannend beschrieben, was das Buch letztendlich doch über das "gute Mittelmaß" erhob.
An und für sich möchte ich jetzt gerne wissen, wie die Geschichte weitergeht, nachdem die Spannungskurve endlich steigt.

Geneigten Lesern möchte ich dabei folgendes empfehlen: Kauft euch die englischen Originalausgaben, die immer noch im Handel zu einem normalen Preis erhältlich sind.
Die teilweisen Preise für die gebrauchten dt. Exemplare sind doch wirklich lächerlich und es wäre schade, wenn irgendeiner dadurch vom Lesen dieser Reihe abgehalten würde. Mit Sicherheit geschieht im Laufe der Handlung noch einiges...

Kommentieren0
19
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
buchpfotes avatar
Ach ja ... da hätte ich noch eine Frage :) Ich hab mir erst Bd. 1 der Reihe Die letzte Rune besorgt und bin erschrocken, als ich gemerkt hab, dass es 12 Bände !!! sind. Nun bin ich mir unsicher, ob ich damit anfangen soll. Wer's gelesen hat kann mir vielleicht sagen, ob die Geschichte sich mit "George R. R. Martin - Das Lied von Eis und Feuer" oder "Tad Williams - Osten Ard Reihe" vergleichen lässt. :)
buchpfotes avatar
Letzter Beitrag von  buchpfotevor 7 Jahren
so mach ich's auch :)
Zum Thema

Community-Statistik

in 93 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks