Mark Bagley

Lebenslauf von Mark Bagley

MARK BAGLEY wurde 1957 als Soldatenkind in Frankfurt geboren, wuchs jedoch in den USA auf. Seine Comic-Karriere startete er in den frühen 80ern als Gewinner eines großen Marvel-Talentwettbewerbs. Nachdem er sich anfangs länger u. a. den Abenteuern der New Warriors gewidmet hatte, wurde Bagley Ende der 80er und noch mehr in den 90ern zu einem der beliebtesten SPIDER-MAN-Zeichner aller Zeiten, der Netzschwinger- Meilensteine wie DIE KLONSAGA, MAXIMUM CARNAGE, das Crossover von Spider-Man und Batman oder die erste Venom-Soloserie TÖDLICHER BESCHÜTZER bebilderte.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Spider-Man - Neustart (ISBN: 9783741629006)

Spider-Man - Neustart

Erscheint am 27.09.2022 als Taschenbuch bei Panini Verlags GmbH.
Cover des Buches Spider-Man: Die Geschichte eines Lebens (Neuauflage) (ISBN: 9783741628443)

Spider-Man: Die Geschichte eines Lebens (Neuauflage)

Neu erschienen am 12.07.2022 als Gebundenes Buch bei Panini Verlags GmbH.

Alle Bücher von Mark Bagley

Cover des Buches Der ultimative Spider-Man (ISBN: 9783866070769)

Der ultimative Spider-Man

 (5)
Erschienen am 23.02.2010
Cover des Buches Der ultimative Spider-Man (ISBN: 9783866075825)

Der ultimative Spider-Man

 (4)
Erschienen am 09.10.2008
Cover des Buches Der ultimative Spider-Man (ISBN: 9783866070776)

Der ultimative Spider-Man

 (3)
Erschienen am 15.02.2006
Cover des Buches Avengers & die Guardians of the Galaxy (ISBN: 9783741601903)

Avengers & die Guardians of the Galaxy

 (3)
Erschienen am 09.05.2017
Cover des Buches Avengers Collection: Spider-Man (ISBN: 9783741611353)

Avengers Collection: Spider-Man

 (2)
Erschienen am 26.03.2019
Cover des Buches Der ultimative Spider-Man (ISBN: 9783866073982)

Der ultimative Spider-Man

 (2)
Erschienen am 13.06.2007
Cover des Buches Der ultimative Spider-Man (ISBN: 9783866078758)

Der ultimative Spider-Man

 (2)
Erschienen am 18.09.2009
Cover des Buches Der ultimative Spider-Man (ISBN: 9783866073999)

Der ultimative Spider-Man

 (2)
Erschienen am 13.09.2007

Neue Rezensionen zu Mark Bagley

Cover des Buches Miles Morales: Spider-Man (ISBN: 9783741623516)Annejas avatar

Rezension zu "Miles Morales: Spider-Man" von Brian Michael Bendis

Ein toller Einsteigerband mit super Inhalt
Annejavor 18 Tagen

Außer dem Film, muss ich gestehen, habe ich von Miles Morales noch nicht so viel gelesen. Um so mehr freute es mich, dass man hier mit Hilfe von Story und dem Vorwort von Christian Endres einen wunderbaren Einstieg in die Welt des neuen Spider-Mans bekam. Denn ganz ehrlich, es ist schon schwer der Nachfolger eines legendären Helden zu sein.

 

Dies merkt man auch gleich am Anfang, denn Miles steckt hier bereits in einer schwierigen Phase. Diese beinhaltet vorallem die Frage, ob er wirklich noch Spider-Man sein will. Eine berechtigte Frage, wie man später noch erfährt. Doch was wäre eine Selbstfindung ohne Personen, die an einen glauben und stets ermutigen.


Wer jetzt glaubt, dieser Band hat, außer einem uneinigen Miles nichts zu bieten, dem kann ich ganz klar sagen, dass dies nicht der Fall ist. Denn neben Miles Geschichte, werden auch die von Bombshell aka Lana Baumgartner, sowie Tandy Bowen und Ty Johnson erzählt, welche später zu Cloak&Dagger werden. Dies erfolgte stets in Rückblenden, welche äußerst gut erklären, was geschehen ist. Und ja, das klingt erstmal sehr viel, aber ich muss wirklich sagen, dass ich mich nie erschlagen fühlte. Alle Geschichten wurden so erzählt, dass Einsteiger einen guten Überblick erhielten und Kenner in Erinnerungen schwelgen konnten. Dazu wurde natürlich nicht an Action gespart.


Was inhaltlich schon toll klingt, konnte mich auch optisch wirklich begeistern. Der leichte Zeichenstil schaffte es, Namen mit Figuren zu verbinden und Geschichten leicht und verständlich darzustellen. Selbst in den Action-Szenen verlor ich nie den Überblick, sondern konnte den Geschehnissen und Bewegungen folgen. Wer also mit leichter Kost in die Welt von Miles Morales & Co. starten möchte, macht mit diesem Band überhaupt nichts falsch.


Fazit:


Auch wenn dieser Band vor allem Miles und sein Leben als Spider-Man in den Vordergrund stellt, schaffte er es dazu auch noch die Geschichten von Bombshell und Cloak&Dagger mitzuerzählen und die Handlung einzuweben. Was vielleicht nach viel klingt, dürfte sich jedoch beim Lesen in pure Begeisterung umwandeln, denn neben Emotionen und Action, schaffte es der Band alle Geschehnisse leicht und verständlich zu verpacken. Neuleser kann ich hier nur herzlich willkommen heißen, denn diese bekommen hier wirklich einen tollen Einstieg in diese Welt.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Marvel Must-Have: Ultimate Spider-Man: Lektionen fürs Leben (ISBN: 9783741623608)Annejas avatar

Rezension zu "Marvel Must-Have: Ultimate Spider-Man: Lektionen fürs Leben" von Brian Michael Bendis

Eine wundervolle Neuinterpretation der bereits bekannten Geschichte
Annejavor einem Jahr

Spider-Man´s Entstehung durch einen Spinnenbiss, als auch seine familiäre Lage mit Tante May und Onkel haben sich in die Köpfe vieler eingebrannt. Kein Wunder, denn es zeigte, dass wirklich jeder ein Superheld werden kann. Doch so schön die Geschichte  auch war, musste sie an die neue Zeit und die neue Generation an Comic-Leserin angepasst werden. Diese Aufgabe übernehmen und Brian Michael Bendis und Mark Bagley und schafften damit optisch, aber auch inhaltlich etwas Neues, ohne komplett vom Original abzuweichen.


Statt die Geschichte gleich mit Peter Parker zu beginnen, starte diese Reihe mit einem Besuch bei Osborn Industries und somit bei Norman Osborn. Ich empfand dies als sehr gelungen, da man so auch einen kleinen Einblick bekam, wie die Spinne entkommen konnte. Danach verlief die Handlung ähnlich wie im Original, denn natürlich wurde Peter von der Spinne gebissen. Jedoch nicht unbemerkt, denn Norman Osborn hat nun ein Auge auf Peter.


Ich fand dies alles sehr packend inszeniert, denn man hatte hier wirklich das Gefühl etwas Bekanntes zu lesen, nur um dann doch an einigen Stellen überrascht zu werden. Besonders gelungen empfand ich dabei die Einbindung vieler bekannter Charaktere wie Doc Ock oder eben auch Norman Osborn aka Green Goblin, welcher auch gleich einmal seine neue Interpretation preisgeben durfte. Doch auch bei Peter, seiner Tante und seinem Onkel, als wie auch bei Peters Mitschülern merkte man sehr stark, dass sie besser in die heutige Zeit passten.


Wovor ich etwas Angst hatte, war der Zeichenstil von Bagley, denn ich hatte das Gefühl das Spider-Man auf dem Cover etwas verformt wirkte. Diese Angst verflüchtete sich allerdings sehr schnell, denn der eigentliche Stil war ganz anders. Zwar wirkten einige Positionen und Haltungen manchmal etwas komisch, aber dies blieb die Ausnahme. Tatsächlich empfand ich nur die Variantcover, von denen es reichlich im Band gab, etwas befremdlich. Ansonsten mochte ich die Darstellung der Charaktere sehr gerne. Dies bezieht sich natürlich auch auf die Action-Szenen, von denen es nicht zu wenig gab.

 

Fazit:


Spider-Man´s Neuinterpretation konnte mich wirklich begeistern, zumal sie auch für Neuleser wirklich sehr zugänglich war. Und hey, das war immer das Ziel der Reihe. Zwar hatte ich hin und wieder Probleme mit Bagley´s Zeichnungen, aber im Großen und Ganzen war ich happy, denn durch die Modernisierungen konnte ich mich viel besser in die Geschichte hineinfühlen. Ein Must-Have, das es verdient sich zu nennen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Spider-Man: Die Geschichte eines Lebens (ISBN: 9783741616488)Soerens avatar

Rezension zu "Spider-Man: Die Geschichte eines Lebens" von Chip Zdarsky

Tolle Spider-Man-Biographie an real-historischen Ereignissen orientiert
Soerenvor 2 Jahren

Lange Zeit war ich großer Spider-Man-Fan und habe erst nach den Ereignissen von OMD/BND mit dem Lesen aufgehört, weil mich die Abenteuer des jugendlichen Peter Parkers nicht so sehr interessieren. Als Erwachsener war ich eher an erwachsenen Geschichten interessiert, so wie es bis nach der Jahrtausendwende der Fall war. Aus dem Grund habe ich mich auch sehr über den Band "Spider-Man: Die Geschichte eines Lebens" gefreut. Die Geschichte beginnt im Jahr 1962 und entwickelt sich von da an stringent weiter. In den 1970er Jahren tobt der Vietnamkrieg mit seinen düsteren Nachwirkungen. Peter Parker ist da bereits in den Dreißigern. 1984, als er auf einem fremden Planeten auf den Symbionten trifft, ist er um die Vierzig und wird gerade Vater von Zwillingen. Nach seiner Rückkehr erwarten ihn Kraven und in den Neunzigern sogar die Auswirkungen der Klon-Saga.
So erlebt man in dieser sechsteiligen Geschichte, wie sich Peter Parkers Leben entwickelt hätte, wenn er wie ein realer Mensch gealtert wäre. Das ist ein Fest für jeden alten bzw. langjährigen Spidey-Fan, weil hier noch einmal alle wichtigen Stationen von Peters Leben durchleuchtet werden. Es entwickeln sich zwar manche Dinge anders, aber auch das macht die Faszination von "Die Geschichte eines Lebens" aus.
Fazit: Tolle Spider-Man-Biographie, die man jedem Fan des Netzspinners nur ans Herz legen kann.

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks