Mark Barnes

 4.3 Sterne bei 20 Bewertungen
Autor von Echos der Vergangenheit, Das schwarze Herz und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Mark Barnes

Echos der Vergangenheit

Echos der Vergangenheit

 (10)
Erschienen am 21.04.2014
Das schwarze Herz

Das schwarze Herz

 (7)
Erschienen am 17.11.2014
Die Säulen aus Sand

Die Säulen aus Sand

 (3)
Erschienen am 14.09.2015

Neue Rezensionen zu Mark Barnes

Neu
RickysBuchgeplauders avatar

Rezension zu "Echos der Vergangenheit" von Mark Barnes

Trotz Startschwierigkeiten eine tolle Geschichte
RickysBuchgeplaudervor 2 Jahren

Rezension
Echos der Vergangenheit
Genre: Fantasy
Seiten: 604
Verlag: Blanvalet
Klappentext:
Würdest du deinen besten Freund töten, um zu überleben?
Corajidin, das Oberhaupt des Hauses Erebus, ist tödlich erkrankt. Da wird ihm prophezeit, dass er überleben wird, wenn er das Amt des Hochkönigs erlangt. Doch um dieses Ziel zu erreichen, muss er nicht nur uralte Gesetze brechen. Es ist auch nötig, dass er seinen ältesten Freund ermordet, den amtierenden Hochkönig. Dabei hält Corajidin auch nicht auf, dass seine einzige Tochter geschworen hat, den Hochkönig mit ihrem Leben zu beschützen. Denn was ist das Leben einer einzelnen jungen Frau wert, wenn ein Bürgerkrieg unausweichlich ist?
Meine Meinung:
Geschichte:
Dies ist Band 1. Die ersten 150 Seiten habe ich das Buch als sehr anstrengend und verwirrend empfunden. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Durch die eigenartigen Namen und Ausdrücke bin ich zwischendurch doch ein wenig durcheinander gekommen. Nach den ersten Schwierigkeiten wurde die Geschichte dann sehr interessant und dennoch konnte es mich nicht recht fesselnd. Das Gefühl, dass ich unbedingt weiterlesen muss wollte einfach nicht kommen. Dieses Gefühl kam dann im letzten Drittel des Buches. Die einzelnen Elemente der fantastischen Welt haben mich sehr begeistert. Es waren ganz neue Dinge die es nicht oder sehr selten in Fantasy Büchern gibt.
Hier gibt es 3 von 5 Gryffindor – Punkten
Charaktere:
Die Charaktere waren schon sehr einzigartig. Es gibt in diesem Buch ganz besondere Rassen von denen ich in noch keinem anderen Roman gelesen hatte. Am besten haben mir Shar und Indris gefallen. Sie waren für mich die stärksten und interessantesten Charaktere.
Hier gibt es 2 von 2 Hufflepuff – Punkten
Emotionen:
Da ich am Anfang einige Probleme hatte in die Geschichte rein zu kommen konnte ich auch erst nach dem ersten Drittel eine Bindung zu den Charakteren aufbauen. Von da an ging es dann doch ganz gut sich in die Charaktere einzufühlen und es nahm an Spannung zu.
Hier gibt es 1 von 2 Slytherin – Punkten
Aufmachung/ Design:
Das Cover gefällt mir recht gut aber ich denke, dass ich nicht auf das Buch aufmerksam geworden wäre.
Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – Punkten
Fazit:
Trotz der anfänglichen Probleme in die Geschichte rein zu kommen, konnte das Buch mich letztendlich doch noch überzeugen. Ich bin schon ganz gespannt auf die Folgebände
Insgesamt gibt es: 7 von 10 Buchplaudis

„Es sind weniger die gesuchten Antworten als vielmehr die Fragen, die uns jagen.“

Kommentieren0
1
Teilen
thebookpassions avatar

Rezension zu "Die Säulen aus Sand" von Mark Barnes

Gelungener Abschluss
thebookpassionvor 3 Jahren

Nach wie vor versucht Corajidin die Macht an sich zu reißen und sein streben, der mächtigste Mann zu werden nimmt immer mehr wahnhafte Züge an. Er schreckt vor nichts zurück und bricht sogar seine eigenen Prinzipien. Die dunklen und mächtigen Unterstützer von Corajidin werden immer ungeduldiger. Doch immer noch stellen sich Indris und seine übrig gebliebenen Gefährten gegen Corajidin und versuchen das schlimmste zu verhindern. Ein roter Schleier überzieht das Land.


,,Säulen aus Sand“ ist der Abschluss einer wirklich anspruchsvollen und verwirrenden Trilogie. Auch diesen Roman konnte ich nicht einfach in nur wenigen Tagen beenden, denn durch die komplexen Intrigen und die vielen komplizierten Begriffe benötigt der Roman einfach Aufmerksamkeit und viel Zeit, dennoch konnte mich auch der letzte Teil überzeugen und beeindrucken.
Die Konflikte haben sich weiter zugespitzt und der letzte Kampf um die Macht hat begonnen und über den ganzen Roman hin, habe ich mich gefragt, welche Seite diesen Kampf gewinnt und welche Seite erbarmungslos vernichtetet wird. Nach und nach werden auch die Konsequenzen der Intrigen sichtbar und vor allem Corajidin hat Schwierigkeiten diese zu bewältigen. Durch diese Schwierigkeiten verzettelt er sich immer mehr und benötigt daher auch immer wieder Hilfe seiner dunklen Unterstützter, sodass er immer abhängiger von ihnen wird.
In diesem Roman erhält man wesentlich mehr Informationen über die Magie das Landes und vor allem das Erwachen der Rahns wird näher erläutert, da die Rahns an einer zunächst unbekannten Krankheit leiden die ihre komplette Lebensenergie zu verschlingen scheint. Indris versucht die Ursachen der Krankheit aufzuhalten und sucht nach einem Mittel um die Rahns vor dem Tod zu retten. Dabei geht Indris absolut wissenschaftlich vor, da es verschiedenen Theorien und Abhandlungen gibt die sich mit dem Erwachen der Rahns beschäftigen. Es gelingt dem Autor die Magie einfach absolut wissenschaftlich und authentisch zu vermitteln und es wirkt alles extrem logisch. Es ist einfach mal etwas anderes, da die Magie in anderen Romanen oft einfach nicht hinterfragt wird und oft als gegeben angesehen wird.

Nach wie vor hatte ich Schwierigkeiten mit den komplizierten Begriffen, die sich leider oft ähneln. Sicherlich konnte ich mich jetzt im dritten Band wesentlich besser zurecht finden dennoch viel es mir besonders schwer Figuren auseinanderzuhalten oder mit bestimmten Informationen zu verbinden, wenn sie über eine längere Zeitspanne nicht im Roman aufgetreten sind.
Die Atmosphäre des Romans ist deutlich dunkler und gewalttätiger als in den Vorgängerbänden, da alle zum letzten Schlag ausholen wollen und die Kämpfe immer brutaler und tödlicher werden. Manchmal hatte ich jedoch einfach das Gefühl, dass es dem Autor nicht richtig gelingt bestimmte Gefühle rüber zubringen, denn grade verschiedene Sterbeszenen kamen mir einfach zu emotionslos rüber.

Auch die Figuren konnten mich wieder durch ihre Komplexität begeistern und fesseln. Corajidin wird immer verzweifelter und ist mittlerweile bereit seine eigenen Prinzipen zu brechen um endlich an die Macht zu gelangen und um seine Gegner zu zerschmettern. Seine Pläne werden daher immer wahnwitziger und brutaler und so wenden sich teilweise sogar seine Verbündeten von ihm ab.
Indris kämpft nach wie vor dagegen an ein vollwertiger Gelehrter zu werden, da er sich von den anderen nicht für ihre Zwecke missbrauchen lassen möchte, dennoch benötigen vor allem die Rahns seine magische Hilfe, denn ohne ihn sind sie verloren. Er weigert sich immer noch strickt der zu sein, den die anderen wollen und er möchte absolut keine Macht erlangen und herrschen.
Miriam wird von ihrer absolut wahnsinnigen Großmutter gefangen gehalten und gibt einfach nicht auf. Tag für Tag versucht sie dem Irrsinn zu entkommen. Sie wartet auf keinen goldenen Held der sie rettet und nimmt ihr Leben selbst in die Hand.
Die Liebesgeschichte zwischen Indris und Miriam entwickelt sich weiter und die Liebe zwischen den beiden wirkte für mich einfach sehr authentisch und absolut nicht kitschig.

Alles in allem konnte mich auch der letzte Teil der Trilogie begeistern. Es gelingt dem Autor die entstandenen Konflikte logisch aufzulösen und verbindet alles zu einem sehr authentischem Ende. Die Trilogie ist aber definitiv nichts für Einsteiger, da sie einfach zu verworrene und komplex ist.

(c) Thebookpassion- thebookpassion.blogspot.de

Kommentieren0
1
Teilen
nickypaulas avatar

Rezension zu "Das schwarze Herz" von Mark Barnes

Erste Teil war schwer zu lesen, aber der Zweite war noch schwerer...
nickypaulavor 3 Jahren

Das Buch knüpft nahtlos an den Ereignissen des Vorgängers an. Corajidin ist zwar nicht an die Macht gelangt, gibt aber natürlich nicht auf.
Um seine Ziele zu verwirklichen und doch noch Asrahn und damit mächtigster Mann des Landes zu werden, greift er auch dieses Mal wieder zu unlauteren Methoden. Er zieht die Hexer hinzu - einen finsteren Zirkel empathieloser Magier, die man durchaus als die Erzfeinde der Gelehrten bezeichnen kann, der Gruppe der Indris einmal angehörte.
Indris ist auch in diesem Teil wieder der Protagonist und macht sich mit seinen Freunden auf in den Kampf gegen das Unrecht und die Zerstörung, die von Corajidin - Mariams Vater - ausgeht. Letztere ist auch mit von der Partie und endlich wird die Liebesaffäre zwischen ihr und Indris zur ausgewachsenen romantischen Liebe! Dabei ging mir allerdings das ständige "Wir könnten einfach fortgehen und die Welt sich selbst Überlassen!" "Nein, es ist unsere Pflicht zu helfen!" - Gehabe ein wenig auf die Nerven...

Mit diesem Teil habe ich mich noch schwerer getan, als mit dem ersten. Ich hatte die Hoffnung, dass das schwergängige vom ersten Teil auch genau dort bleibt und sich der Autor mehr auf die Story konzentrieren kann, jetzt da der Leser sich in seiner Welt eingelebt hat. Leider ist dem nicht so. es gibt immer wieder Längen in dem Buch, durch die ich mich nur sehr mühsam durchkämpfen konnte und gerade wenn man das Buch aus der Hand legen will, passiert doch noch irgendetwas, das das Ruder wieder herumreißt. Ein sehr anstrengendes Leseerlebnis. 
Leider hatte ich mir nach dem etwas schwergängigen ersten Teil der Saga dann doch mehr erhofft, weswegen der Nachfolger dann wohl leider nicht mehr in mein Bücherregal einziehen wird.
eure Lisa von Nickypaulas Bücherwelt :)

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 41 Bibliotheken

auf 18 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Mark Barnes?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks