Mark Batterson Nachfolge total

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(4)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nachfolge total“ von Mark Batterson

Mark Batterson fordert dazu heraus, nicht länger halbe Sache zu machen und im geistlichen Niemandsland stecken zu bleiben, sondern alles für den auf eine Karte zu setzen, der alles in allem ist. Die rettende Gnade ist ein Geschenk - sie kostet nichts, aber fordert alles von uns. Es geht darum, alles für Gott zu geben. Dazu braucht es Mut. Kompromisslose Integrität. Wahre Opferbereitschaft. Oft haben wir Angst, etwas zu verpassen, wenn wir alles in Gottes Hände legen, aber das Gegenteil ist der Fall: Wir verpassen das, was er für uns hat. Doch wenn wir Gott nichts vorenthalten, wird auch er uns nichts vorenthalten.

Ein sehr herausforderndes Buch, das mitunter auch ganz schön ungemütlich, aber gleichzeitig auch motivierend, ist.

— blessed
blessed
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • SDG – Soli Deo Gloria

    Nachfolge total
    LEXI

    LEXI

    24. July 2016 um 19:18

    „Wann haben wir angefangen zu glauben, dass Gott uns an ungefährliche Orte führen möchte, damit wir dort einfache Dinge tun?“ Zwei Bücher von Mark Batterson, Pastor der National Community Church in Washington D.C. haben mich bereits tief beeindruckt. Aus diesem Grund ging ich an „Nachfolge total“ mit einer entsprechend hohen Erwartungshaltung heran. Mit seinem aktuellen Werk macht er Mut, eine Entscheidung zu treffen, nämlich jene, sich völlig der Herrschaft von Jesus zu unterstellen und alle eigenen Interessen loszulassen – Gott gleichsam die Kontrolle zu überlassen. „Es heißt alles oder nichts. Jetzt oder nie. Warum nicht Sie? Warum nicht jetzt?“Seine Ausführungen werden in direkten, klaren Worten ausgedrückt, er bringt neben dem theoretischen Inhalt und vielen Bibelstellen auch aus dem Leben gegriffene Geschichten seiner eigenen Person sowie jene von Gemeindemitgliedern ein. Mitunter zeigt der Autor auch seine humorvolle Seite, wenn er beispielsweise schreibt: „Isaak war Gottes Idee. Er gab Abraham dieses Versprechen und erfüllte es durch Sara. Postmenopausale 80-Jährige werden nicht schwanger. Punkt. Doch Gott bringt immer auf die Welt, was er entstehen lässt, wenn wir bereit sind, die Wehen auszuhalten.“Sein bildhafter und begeisternder Schreibstil wirken fesselnd. Als er etwa von einem einschneidenden Erlebnis mit seinem 12jährigen Sohn erzählt, vermittelt seine Beschreibung des Grand Canyon beinahe den Eindruck, ihn bei dieser mühevollen und kräftezehrenden Wanderung ein kleines Stück begleitet zu haben. Eine Tortur, die allerdings durch eine einzigartige und ehrfurchtgebietende Sicht auf die Schönheit der Schöpfung belohnt wurde. Mark Batterson schreibt überzeugend und mit einem inneren Feuer, er ist fühlbar mit seinem ganzen Herzen bei der Sache. In 17 Kapiteln und auf über 250 Buchseiten nennt er beispielhaft einige Märtyrer und deren Schicksale, schreibt unter anderem über das „verwestlichte Evangelium“ und die Nachfolge Jesu. Er bringt zahlreiche, meist sehr bekannte Bibelstellen ein und regt seine Leser dazu an, sich seine persönlichen Prioritäten im Leben einzugestehen. Der Autor möchte, dass sein Buch nicht nur gelesen wird, sondern dass durch diese Lektüre auch prägende Entscheidungen getroffen, Risiken eingegangen und Opfer gebracht werden. „Woran hängt das Herz?“ ist unter anderem eine Frage, die wiederholt gestellt wird, und besonders die Einstellung zu materiellen Dingen, zu Besitz und Geld, wird durchleuchtet. Hierbei äußert er sich zum Spenden und zum „Zehnten“ und führt als bekanntes Beispiel den „Gebens Standard“ John Wesleys an. Mark Batterson „infiziert“ seine Leser mit dem Feuer der Begeisterung für den Start in ein „neues Leben“ und betrachtet das Setzen eines Glaubenszeichens als ersten Schritt zur Nachfolge Jesu.Dieses Buch ist herausfordernd, motivierend, durchaus „unbequem“ und fordert den Leser heraus. Es ist auf alle Fälle ein Sachbuch, das „nachwirkt“ und das man gerne weiter empfiehlt. „Warum nicht Sie? Warum nicht jetzt?“

    Mehr
  • Leserunde zu "Nachfolge total" von Mark Batterson

    Nachfolge total
    Arwen10

    Arwen10

    Von Mark Batterson gibt es auch wieder ein neues Buch. Diesmal geht es um Nachfolge total. Ich bedanke mich an dieser Stelle für die Unterstützung der Leserunde beim SCM Verlag. Nachfolge Total von Mark Batterson Zum Inhalt: Mark Batterson fordert dazu heraus, nicht länger halbe Sache zu machen und im geistlichen Niemandsland stecken zu bleiben, sondern alles für den auf eine Karte zu setzen, der alles in allem ist. Die rettende Gnade ist ein Geschenk - sie kostet nichts, aber fordert alles von uns. Es geht darum, alles für Gott zu geben. Dazu braucht es Mut. Kompromisslose Integrität. Wahre Opferbereitschaft. Oft haben wir Angst, etwas zu verpassen, wenn wir alles in Gottes Hände legen, aber das Gegenteil ist der Fall: Wir verpassen das, was er für uns hat. Doch wenn wir Gott nichts vorenthalten, wird auch er uns nichts vorenthalten. Der Link zur Leseprobe: http://www.scm-brockhaus.de/fileadmin/mediafiles/scm_shopproduct/PDF/226627000_Leseprobe.pdf   Infos zum Autor: Mark Batterson ist Hauptpastor der National Community Church in Washington, DC, eine der innovativsten Gemeinden Amerikas, die sich z.B. in Kinos oder Cafés versammelt. Sein erstes Buch war in Amerika ein Bestseller. Mit seiner Frau Lora und seinen drei Kindern lebt er auf dem Capitol Hill. Falls ihr eines der 3 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 24. September 2015, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage:  Warum möchtet ihr mitlesen ? Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung: Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll. Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt. Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen. ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!

    Mehr
    • 161
  • Jesus praktisch nachfolgen

    Nachfolge total
    Sonnenwind

    Sonnenwind

    18. December 2015 um 20:39

    Nachfolge ist ein Begriff, der im aktiven Wortschatz vieler, die sich für Christen halten, gar nicht vorkommt. Aber Nachfolge ist das, wozu Jesus seine Jünger berufen hat. Doch was ist Nachfolge? Mark Batterson geht dem nach und untersucht genau, wie Nachfolge funktioniert: Sie beginnt genau jetzt (“Heute, wenn ihr seine Stimme hört…” - Hebr. 3 u.a.) Sie ist total. Es heißt, die Kosten zu überschlagen und hinter sich die Brücken abzubrechen. Wer hinter dem Pflug hergeht und die Arbeit aufgenommen hat, darf nicht zurückschauen. Nachfolge kann Opfer fordern – aber sie gibt immer mehr als sie nimmt. Das Reich Gottes fordert den ganzen Menschen. Das wird in diesem Buch ganz deutlich. Wir haben die Wahl, ob wir Jesus wollen oder ob wir ein gemütliches Leben vorziehen. Diese Entscheidung bestimmt nicht nur unsere Ewigkeit, sie bestimmt auch, wie wir dieses kurze Leben auf der Erde verbringen werden. Die Beispiele von Menschen in der Nachfolge, die der Autor das ganze Buch hindurch einstreut, haben mich sehr beeindruckt: Gewöhnliche Menschen, die durch ihre unbedingte Nachfolge ein Licht in der Welt waren und Großes bewegt haben. Es ist ein Unterschied, ob ich ein christlich angehauchtes Leben führe oder ob ich Jesus nachfolge. So wie der reiche Jüngling, der Jesus fragte, was ihm noch fehlt (Luk. 18, 24): Er hing so sehr an seinem Reichtum, daß er ihm wichtiger war als Jesus. Dieses Problem betrifft jeden von uns heute. Wir sind so reich und an Wohlstand gewöhnt, daß wir unser Herz daran hängen und nicht mehr darauf verzichten wollen. Die Prioritäten setzen wir selbst. In diesem Buch ruft uns Mark Batterson auf, unseren Blick auf Jesus zu konzentrieren. Er ist derjenige, der uns in den Himmel bringt.

    Mehr
  • Herausfordernd und motivierend

    Nachfolge total
    blessed

    blessed

    02. November 2015 um 12:01

    Der Klappentext sagt: Jesus hat uns eingeladen, ihm zu folgen. Aber manchmal drehen wir den Spieß um… Bestseller-Autor Mark Batterson zeigt mit Humor und Herzblut die Gründe für unser oft so wohltemperiertes, aber wirkungsloses Glaubensleben. Wer mit Gott auf Nummer sicher geht und sich ihm nur halbherzig anvertraut, erlebt nur eines ganz sicher: Er verpasst das Abenteuer voller Wunder, wahrem Leben, Weisheit und Wachstum, zu dem Jesus seine Nachfolger berufen hat. Dabei ist der Weg zurück nur eine Entscheidung weit entfernt: Setzen Sie für ihn alles auf eine Karte – und gewinnen! Denn immer noch gilt: Alles ist möglich, weil mit Gott nichts unmöglich ist. Nachfolge Total ist ein sehr herausforderndes Buch. Mark Batterson schreibt nicht lange um den heißen Brei herum: Er kommt schnell und direkt zum Kern der Sache. Bereits das erste Kapitel mit gerade mal zwei Seiten hat es ganz schön in sich. Der Autor fordert seine Leser das ganze Buch über dazu heraus aktiv zu werden. Man kommt beim Lesen nicht umhin, sich und sein Verhalten zu hinterfragen. So hinterlässt das Gelesene zwar mitunter ein etwas ungemütliches Gefühl, das aber wiederum als Motivation zur totalen Nachfolge Jesu genutzt werden kann. Zwei kleine Kritikpunkte seien noch erwähnt: Leider wiederholt der Autor sich immer mal wieder. Auch wird Lesern seiner vorherigen Bücher einiges sehr bekannt vorkommen. Manche Beispiele, die der Autor zur Veranschaulichung herangezogen hat, empfand ich als eher unpassend. Darüber lässt sich jedoch weitgehend hinweglesen und es spricht dem Rest des Buchs auch nichts ab. Mark Batterson gibt in Nachfolge Total sehr viele und gute Gedankenanstöße. Ich hätte mir vielleicht ein paar mehr Vorschläge zur praktischen Umsetzung gewünscht. Nachfolge Total ist kein Buch, das man auf die leichte Schulter nehmen kann. Es fordert heraus und motiviert, es regt zum Nachdenken und Umdenken an. Und es wirkt noch lange nach… „Es ist an der Zeit, alles auf eine Karte zu setzen und alles zu geben für den, der alles in allem ist.“ – Mark Batterson

    Mehr
  • Ein Macher schiebt an!

    Nachfolge total
    wandablue

    wandablue

    Ein Macher schiebt an. Von Zeit zu Zeit lese ich Bücher, die sich mit dem christlichen Glauben beschäftigen. Dies wird immer wichtiger, weil das christliche Abendland endlich Position beziehen muss, bzw. sich auf seine Wurzeln besinnen. Denn sonst ist es die längste Zeit das christliche Abendland gewesen. Mark Batterson ist Amerikaner und er ist ein Macher, beides kommt häufig zusammen, ich glaube, die meisten „Macher“ der Welt sitzen in den Vereinigten Staaten, von dort wird vieles angeschoben. Diese Eigenschaft charakterisiert sein Buch. Denn als Macher will Mark Batterson puschen. Er will die Trägen aufschrecken und die, die nur zuschauen, „Randbegeisterte“ nennt er sie. Dazu wirft er manches Schlagwort in die Debatte. Oft sind seine kurzen Imperative herausfordernd. Bedeutend fand ich seine Frage, ob Christen nicht allzu oft Bedenkenträger per se seien oder auch den Glauben einfach umdrehen und sich Gott dienstbar machen anstatt umgekehrt. „Mach dir nichts vor“ nehme ich mit und dass der Anfang von etwas Großem etwas Kleines ist, nämlich ein erster Schritt. Ein Macher schiebt an! Das ist eben seine Natur. Der Autor provoziert bewusst, um aufzuwecken. Vielleicht ist dies gut, vielleicht nicht. Es ist auf jeden Fall typisch amerikanisch. Nur, dass seine Empfehlungen eigentlich nichts spezifisch Christliches an sich haben, es sind Binsenwahrheiten, Trainingseinheiten, ihnen zu folgen ist der Weg zu jedem beliebigen Erfolg, die einem jeder Coach beibiegt und die insofern immer funktionieren, egal, auf was man sie anwendet. Und dies ist das Manko des Buches! Selbst wenn Batterson seine markigen Parolen in den Dienst der Sache stellt. So geht man am besten mit diesem Buch um, wie mit allem: Behaltet das Gute, vergesst das, äh, weniger Gute. Fazit: Die Erinnerung daran, im Leben Biss zu zeigen, ist natürlich nie verkehrt. Kategorie: Christliches Leben Verlag: SCM 2015

    Mehr
    • 2
  • Nachfolge total?

    Nachfolge total
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. October 2015 um 14:53

    Was ist „Nachfolge total“ von Mark Batterson für ein Buch? Für mich ist das Buch ein pures Motivationsbuch zur totalen Nachfolge von Jesus. Die zentrale Frage ist, ob ich Jesus Nachfolge oder ich erwarte, dass er mir nachfolgt und ob ich bereit bin alles für Gott auf eine Karte zu setzen. In insgesamt vier Unterkategorien geht der Autor diesen Fragen auf den Grund und noch vielen anderen Fragen. Der Autor schaffte es mich als Leser herauszufordern und mich immer wieder zum Nachdenken zu bringen, so dass die Botschaft des Autors es geschafft mich bis in meinen Alltag hinein zu begleiten. Dieses Buch ist für mich eine riesige Herausforderung gewesen und wird mich bestimmt noch begleiten. Der Schreibstil des Autors ist herausfordernd, provokant und modern. Da wird z.B. das Fest von den Pharisäern zu einer Party. Mich persönlich hat dies nicht gestört und auch der manchmal amerikanische Stil hat mich nicht gestört. Ich möchte „Nachfolge total“ allen ans Herz legen, die im Glauben wachsen möchten und die Jesus total nachfolgen möchten. Dieses Buch kann dein Leben total verändern!

    Mehr
  • Bin ich bereit alles auf eine Karte zu setzen?

    Nachfolge total
    Smilla507

    Smilla507

    „Wer folgt wem? Folgen Sie Jesus? Oder haben Sie das Evangelium verdreht, indem Sie Jesus eingeladen haben, Ihnen zu folgen?“ (S. 14) Der Originaltitel der amerikanischen Ausgabe heißt „All in“ und passt meiner Meinung nach sehr gut zum Buch. Die Formulierung „alles auf eine Karte setzen“ zieht sich wie ein rotes Band durch die 17 Kapitel, welche in 5 Teile untergliedert wurden: Jetzt oder nie, Alles auf eine Karte, Alles geben, Alles in allem, Alles oder nichts. Durch viele persönliche Erlebnisberichten, Beispielsgeschichten aus dem Leben anderer (berühmter) Persönlichkeiten und Personen aus der Bibel liest sich dieses Buch einerseits gut, andererseits ist es ein sehr herausforderndes, tief gehendes Buch, das ich nicht in einem Rutsch lesen konnte. Es braucht Zeit, um das Gelesene sacken lassen zu können, die angesprochenen Themen wirken zu lassen. Bin ich bereit, mein Leben zu 100 Prozent Gott zu widmen? Battersons Schreibstil ist mitreißend, teils humorvoll, teils ernst und direkt. Er schafft es, bestimmte Wahrheiten mit einem kurzen, prägnanten Satz zu formulieren - „Textmarkersätze“ sozusagen. Manche Formulierungen waren dann aber für mich etwas zu locker oder nicht treffend. Auch die eine oder andere Beispielsgeschichte war für mich nicht so passend und die persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen Battersons waren mir von seinem vorigen Buch „Lebe gefährlich“ bereits bekannt. Mark Batterson ist eindeutig ein „Macher“. Das führte mich stellenweise an meine Grenzen, weil ich vom Charakter ganz anders bin. Auf solche Unterschiede geht er erst später ein. Im Großen und Ganzen fand ich dieses Sachbuch gut und hilfreich. Es rüttelt wach. Man sollte sich viel Ruhe und Zeit zum Lesen dieses Buches nehmen. „Es ist Zeit, den Einsatz zu erhöhen. Es ist Zeit, alles auf eine Karte zu setzen.“ (S. 23)

    Mehr
    • 2