Mark Benecke

 3,9 Sterne bei 689 Bewertungen
Autor von Aus der Dunkelkammer des Bösen, Mordmethoden und weiteren Büchern.
Autorenbild von Mark Benecke (©Thorsten Fröhlich)

Lebenslauf von Mark Benecke

Mark Benecke, geb. 1970, ist Kriminalbiologe und Wirbellosenkundler, er arbeitet zu rechtsmedizinischen Fragen und der Biologie des Todes. U. a. ist er insektenkundlicher Gutachter in bekannten Kriminalfällen und wissenschaftlicher Berater für Fernsehsender. Seine Bücher stürmen regelmäßig die Bestsellerlisten. 

Quelle: Benevento

Sein neues Buch "Viral. Blutrausch" erscheint im Februar 2022 bei Benevento.

Alle Bücher von Mark Benecke

Cover des Buches Aus der Dunkelkammer des Bösen (ISBN: 9783404607440)

Aus der Dunkelkammer des Bösen

 (130)
Erschienen am 19.07.2013
Cover des Buches Mordmethoden (ISBN: 9783404605453)

Mordmethoden

 (86)
Erschienen am 25.11.2011
Cover des Buches Mordspuren (ISBN: 9783404606184)

Mordspuren

 (81)
Erschienen am 01.07.2009
Cover des Buches Dem Täter auf der Spur (ISBN: 9783404605620)

Dem Täter auf der Spur

 (56)
Erschienen am 17.01.2006
Cover des Buches Viral. Blutrausch (ISBN: 9783710901409)

Viral. Blutrausch

 (63)
Erschienen am 24.02.2022
Cover des Buches Mein Leben nach dem Tod (ISBN: 9783431041330)

Mein Leben nach dem Tod

 (41)
Erschienen am 30.09.2019
Cover des Buches Brandmal (ISBN: 9783404175864)

Brandmal

 (28)
Erschienen am 29.09.2017
Cover des Buches Lachende Wissenschaft (ISBN: 9783404772148)

Lachende Wissenschaft

 (30)
Erschienen am 11.09.2007

Neue Rezensionen zu Mark Benecke

Cover des Buches Aus der Dunkelkammer des Bösen (ISBN: 9783785760468)
KarenAydins avatar

Rezension zu "Aus der Dunkelkammer des Bösen" von Mark Benecke

Große Themenvielfalt
KarenAydinvor 2 Monaten

In diesem Buch werden völlig unterschiedliche Taten und Tätertypen angesprochen, Pädophile, Nekrophile, Sadisten, Psychopathen. Die Beispiele sind zum Teil bekannt (Priklopil oder Fritzl), andere wie H.H. Holmes oder diverse andere Täter aus dem amerikanischen Raum waren mir vorher unbekannt. Es wird nicht nur der Fall geschildert, sondern es wird ein Schwerpunkt auf die Erläuterung auf die Hintergründe gelegt. Warum handeln diese Menschen so? Ich fand das Buch gut geschrieben, interessant und informativ. Zum Teil war mir aber die Gewichtung nicht so klar. Warum wird ein Mord auf über 30 Seiten geschildert, der aus meiner Sicht nicht besonders spannend war, auf der anderen Seite kommen aber andere TAten etwas zu kurz. Auch die Pädophilie wird "nur" auf 18 Seiten beschrieben. Dabei wird zwar erwähnt, dass Frauen auch zu den Täterinnen gehören und es war spannend zu lesen, dass sie vor allem auf kleinere Kinder beschränkt sind, hier gab es aber keinerlei Informationen zu den Hintergründen und Motiven. Das hat mir etwas gefehlt. Insgesamt ist das Buch aber natürlich absolut zu empfehlen. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Mordspuren (ISBN: 9783404606184)
Nika0301s avatar

Rezension zu "Mordspuren" von Mark Benecke

Interessant und informativ- mit Aufklärungs- und weniger Unterhaltungscharakter
Nika0301vor 2 Monaten

Für mich war es direkt merkbar, dass dieses Buch weniger den Unterhaltungs- als den Informations- und Aufklärungscharakter hatte.

Die Fälle sind sehr interessant ausgesucht und sehr gut recherchier, mir waren sie oft aber doch zu langatmig mit zu tiefgehenden Informationen. 

In bedächtnis ist mir ein Fall speziell geblieben, wo es sehr viel um die gerichtliche Bewertung und die entsprechenden Hintergründe ging, mit sicherhit für den einen oder anderen spannend, für mich passte es weniger in den gesamten Kontext.

Die gazheitliche Betrachtung der Fälle, oft auch in Zusammenarbeit mit Lydia Benecke fand ich grandios und habe mich immer sehr über den Austausch und die Zusatzinfomationen gefreut.

Ich werden auf jeden Fall noch weitere Bücher des Autoren lesen, tendiere aber eher zu den Büchern seiner Ex- Frau.

3,5 Sterne


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Viral. Blutrausch (ISBN: 9783710901409)
S

Rezension zu "Viral. Blutrausch" von Mark Benecke

ein Krimi der anderen Art
sab-mzvor 3 Monaten

Mark Benecke hat den spannenden Krimi " Viral. Blutrausch " geschrieben.
Die Story lebt davon, dass Benecke Kriminalbiologe und Spezialist für forensische Entomologie ist und ein enormes Fachwissen besitzt.
Und er ist auch Schauspieler.

Er weiß , wie kaum ein Anderer was sich in der Szene tut, die man so nicht kennt, da sie im Verborgenen bleibt.

Christine Peterson ist Hauptkommissarin. Sie ist Mitte. Ein Laster hat sie, das Rauchen, das sie schon lange aufgeben wollte.
Daniel Richter ist Assistenzarzt in der Rechtsmedizin.
Prof.Frenzel ist beim Gesundheitsamt angestellt.

Auf dem Tisch eine Frauenleiche, sie ist sehr hell, man könnte sagen schneeweiß.
In ihrem Körper ist kaum noch Blut.
Austrittswunden sucht man vergeblich aber das Blut wurde entfernt.

Bastian Becker hat den Gipfel erreicht, ein quälender Alltag, offene Mietzahlungen, unbezahlte Rechnungen, das ist sein Alltag.
Janina ruft ihn an, er solle schnell kommen. Christine Peterson ein außergwöhnlicher Tod.
Bastian ist ein gefragter Privatermittler besonders,wenn es um Spuren am Tatort geht.
Er braucht das Geld.

In der Tageszeitung wird aus dem Schneewittchen-Mörder schon ein Vampir-Mörder.
Peterson stellt sich ihr Team zusammen: Becker, Janina, Janine, Prof.Frenzel und Alina Brinkmeier.

Die Tote ist Jessika P, 21 Jahre alt, Studentin der Beziehungswissenschaften.
Todesursache Blutverlust, kleine Schnitte an der Halsschlagader sind zu sehen.

Peterson ist schon lange bei der Polizei aber dieser Fall sorgt für Alpträume. Vampire gibt es doch nicht.
Es tuen sich Parallelen zu einem alten Fall auf. Bastian erinnert sich an diesen Fall und recherchiert.

In der Presse die unschöne Schlagzeile "Politiker verhindert weitere Ermittlungen an Vampir-Mordfällen".

Mehr verrate ich nicht.
Der Krimi verknüpft das große Wissen von Mark Benecke mit einer spannenden Krimi-Handlung.
Sehr empfehlenswert.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Eine Verbrechensserie, die die Gesellschaft zu zerreißen droht. 

Nachdem mehrere Frauenleichen gefunden wurden, ermittelt das Team um Hauptkommissarin Christine Peterson und Privatermittler Bastian Becker unter höchstem Druck: Der Innenminister fordert schnelle Ergebnisse und im Netz verbreiten sich blitzschnell verrückte Überlegungen –  und werden zu einer ganz eigenen Bedrohung!

Der erste Kriminalroman von Bestsellerautor und Kriminalbiologe Mark
Benecke ist unser neues Crime Club Highlight.

Eine mysteriöse Mordserie schockt die Gesellschaft. Schnell entstehen Gerüchte im Netz und noch bevor die Polizei ihre Ermittlungen abgeschlossen hat, kochen die Gefühle immer weiter hoch. Bald nicht mehr nur online, sondern auch auf den Straßen ... 

Mark Beneckes Kriminalroman erzählt von der erschwerten Ermittlungsarbeit unter den Augen der Öffentlichkeit und welche Gefahren durch Gerüchte und Verschwörungstheorien entstehen. Gemeinsam mit Benevento verlosen wir 30 Exemplare von "Viral. Blutrausch" und wollen uns im Anschluss über das Buch austauschen.

Bitte beantwortet folgende Frage, um an der Verlosung teilzunehmen:

Social Media & Co. - Fluch oder Segen für die Polizei? Was denkt ihr?

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

Wenn ihr keine Aktionen von Benevento verpassen wollt, dann folgt der Verlagsseite auf LovelyBooks.

922 BeiträgeVerlosung beendet
Robsis avatar
Letzter Beitrag von  Robsivor 5 Monaten

Ich bin noch unentschlossen, neugierig wäre ich schon, aber sicherlich auch enttäuscht, wenn es nicht wirklich besser ist als der 1. Teil.

Zusätzliche Informationen

Mark Benecke wurde am 26. August 1970 in Rosenheim (Deutschland) geboren.

Mark Benecke im Netz:

Community-Statistik

in 847 Bibliotheken

von 208 Lesern aktuell gelesen

von 34 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks