Mark Benecke Mordmethoden: Neue spektakuläre Kriminalfälle - erzählt vom bekanntesten Kriminalbiologen der Welt: Ermittlungen der bekanntesten Kriminalbiologen der Welt

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(12)
(5)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Mordmethoden: Neue spektakuläre Kriminalfälle - erzählt vom bekanntesten Kriminalbiologen der Welt: Ermittlungen der bekanntesten Kriminalbiologen der Welt“ von Mark Benecke

Liest sich wie ein Thriller u. lässt einem des Öfteren schockierend die Luft anhalten - denn nichts ist grausamer als die Realität!

— Ambermoon

Sehr sehr Interessant!!! Besonders hat mir gefallen, dass auch Verbrechen rund um Köln unter die Lupe genommen wurden!

— JamieRose

Sehr sehr Interessant!!! Besonders hat mir gefallen, dass auch Verbrechen rund um Köln unter die Lupe genommen wurden!

— JamieRose
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend und schockierend wie ein Thriller

    Mordmethoden: Neue spektakuläre Kriminalfälle - erzählt vom bekanntesten Kriminalbiologen der Welt: Ermittlungen der bekanntesten Kriminalbiologen der Welt

    Ambermoon

    Jeder der die Serien "Medical Detectives" und "Autopsie" kennt, kennt auch Mark Benecke. Den Kriminalbiologen der auf verständlicher Weise forensische Methoden erläutert. Auf genau dieser verständlichen, lockeren und auch humorvollen Art werden verschiedene historische Kriminalfälle und deren Aufklärung beschrieben, wie vor 100 Jahren ermittelt wurde und auch skurrile Geschichten erzählt. Es werden amerikanische wie deutsche Verbrechen aufgeführt. Habt Ihr Euch z.B. auch schon gefragt wie die Kriminalistiker es schaffen, aus einem Skelettschädel eine Gesichtsnachbildung zu konstruieren, die dem/der Gesuchten auch noch verdammt ähnlich sieht? Wie die das mit den knorpeligen und weichen Teilen hinbekommen (Nase,Ohren,..) die doch bei jedem individuell sind? Durch einfache Berechnungen - reinste Mathematik. Z.B.:  "Eine Nase ist oft gut 2/3 so breit wie die breiteste Stelle der Nasenöffnung im Schädel"        Ahaaaa!! "...die Größe der Ohrmuschel wird von der Länge der Nase abgeleitet" Ne, ist nicht wahr!! Da musste ich doch direkt nachmessen und ich wette manche von Euch machen das gerade auch *g* Wenns nicht passen sollte, macht Euch nichts daraus. Die Gesichtsnachbildung ist eine unzuverlässige Identifikationsmethode und wird hauptsächlich von den Medien hochgepusht *g* Mark Benecke schafft es wie ein Thrillerautor den Leser gekonnt auf die falsche Spur zu führen, um diese dann bei der Auflösung zu widerlegen. Dieses Buch liest sich wie ein Thriller und lässt einem des Öfteren schockiert die Luft anhalten - denn nichts ist grausamer als die Realität! Fazit: Für alle die sich für Kriminalfälle und deren Methoden der Aufklärung interessieren, ohne dabei mit Fremdwörtern und Fachchinesisch erschlagen werden zu wollen. Wie der Titel schon sagt werden hier Kriminalfälle betrachtet und nicht die Kriminalbiologie erklärt und erläutert. Nur weil Mark Benecke Kriminalbiologe ist, muss er nicht zwingend darüber referieren. Dazu gibt es ein eigenständiges Buch von ihm. Für mich war dieses Buch absolut lesenswert!

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Mordmethoden: Neue spektakuläre Kriminalfälle - erzählt vom bekanntesten Kriminalbiologen der Welt: Ermittlungen der bekanntesten Kriminalbiologen der Welt" von Mark Benecke

    Mordmethoden: Neue spektakuläre Kriminalfälle - erzählt vom bekanntesten Kriminalbiologen der Welt: Ermittlungen der bekanntesten Kriminalbiologen der Welt

    AuroraBorealis

    17. March 2013 um 21:19

    Mark Benecke, seines Zeichens Kriminalbiologe, öffnet wieder die Türen zu einigen. spektakulären Kriminalfällen. In 5 Kapiteln zeigt er eine schaurige Welt, die den allsonntäglichen Tatortabend in den Schatten stellt. Die nüchterne Betrachtung der Tat und der Täter wirkt nicht überspitz, sondern sehr detailiert und neutral. Ebenfalls flicht er geschickt zu jedem Fallbeispiel biologische und kriminaltechnische Ermittlungsvorgehen ein, die ich als sehr interessant empfinde. Wer keine Gänsehaut während des Lesens verspürt, dem wird spätestens bei dem Betrachten der zusätzlichen Bilder schlecht. Der Name "Karl Denke" wird wohl noch eine Zeit lang meine Einnahme von Mahlzeiten erschweren. Ein gut konzipiertes und äußerst spannendes Buch, dennoch freue ich mich jetzt auf die "265 populäre(n) Irrtümer aus der Tier- und Pflanzenwelt", die mich hoffentlich beruhigter Abends zu Bett gehen lassen.

    Mehr
  • Rezension zu "Mordmethoden: Neue spektakuläre Kriminalfälle - erzählt vom bekanntesten Kriminalbiologen der Welt: Ermittlungen der bekanntesten Kriminalbiologen der Welt" von Mark Benecke

    Mordmethoden: Neue spektakuläre Kriminalfälle - erzählt vom bekanntesten Kriminalbiologen der Welt: Ermittlungen der bekanntesten Kriminalbiologen der Welt

    bensia1985

    13. December 2011 um 09:36

    Wieder mal ein tolles Buch was Herr Benecke da zustande gebracht hat.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks