Mark Billingham

 3.8 Sterne bei 451 Bewertungen
Autor von Die Lügen der Anderen, Der Kuss des Sandmanns und weiteren Büchern.
Mark Billingham

Lebenslauf von Mark Billingham

Der mit dem "Royal Television Award" ausgezeichnete Mark Billingham wure in Birminham geboren und ist Autor von zum Teil äußerts erfolgreichen Drehbüchern und TV Serien. Früher arbeitete Billingham als Schauspieler, Fernsehautor sowie als Komiker. Auch heute tritt er noch gelegentlich als Komiker auf, konzentriert sich aber hauptsächlich auf das Schreiben. Mark Billingham lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in London.

Alle Bücher von Mark Billingham

Sortieren:
Buchformat:
Die Lügen der Anderen

Die Lügen der Anderen

 (106)
Erschienen am 08.02.2016
Die Scherben der Wahrheit

Die Scherben der Wahrheit

 (35)
Erschienen am 17.09.2015
Die Schande der Lebenden

Die Schande der Lebenden

 (34)
Erschienen am 04.08.2017
Der Kuss des Sandmanns

Der Kuss des Sandmanns

 (38)
Erschienen am 15.02.2008
Die Tränen des Mörders

Die Tränen des Mörders

 (24)
Erschienen am 12.02.2007
Love like blood

Love like blood

 (19)
Erschienen am 20.07.2018
Der Manipulator

Der Manipulator

 (22)
Erschienen am 13.07.2015
Das Blut der Opfer -

Das Blut der Opfer -

 (17)
Erschienen am 07.07.2008

Neue Rezensionen zu Mark Billingham

Neu
Booky-72s avatar

Rezension zu "Die toten Katzen von London" von Mark Billingham

Die toten Katzen von London
Booky-72vor einem Monat

Der Titel sagt es schon, es geht um tote Katzen, die in London gefunden werden. Anfangs ist der Fall recht verwirrend, zu viel stürzt auf den Hörer ein.

Die beiden Ermittler Tom Thorne und Nicola Tanner gehen zu ihren jeweiligen Fällen verschiedenen Spuren nach. Gibt es etwa auch einen Zusammenhang zwischen dem Fall des Katzenmörders und der Sache, die Tom Thorne verfolgt?

Sehr verzweigt und dazu noch gehörig verzwickt, die Auflösung an sich gut gemacht. Konnte mich nicht vollends überzeugen, da ich aber Krimireihen mag, werde ich mich noch den anderen Fällen widmen.

Der Sprecher Uve Teschner ist wirklich grandios geeignet mit einer sehr angenehmen Stimme.


Kommentieren0
3
Teilen
ChrischiDs avatar

Rezension zu "Die toten Katzen von London" von Mark Billingham

Fehlender Zugang zu Geschehen und Protagonisten
ChrischiDvor 2 Monaten

DI Tom Thorne ist alles andere als begeistert als er erfährt, dass er einen Katzenmörder jagen soll. In London hat es jemand auf idyllische Wohngegenden und darin wohnhafte Haustiere abgesehen. Und wer weiß zu was der Täter noch fähig ist, wenn er schon die Tiere auf brutalste Weise tötet und verstümmelt. Hätte Thorne im Vorfeld geahnt was ihn erwartet, vermutlich wäre seine Einstellung eine andere gewesen…

Mark Billingham, eigentlich ein Garant für atemlose und actiongeladene Spannung von Anfang bis Ende, schafft es dieses Mal leider nicht den Leser sofort abzuholen. Der Einstieg gestaltet sich zu zäh, so dass nicht nur der Zugang zum Geschehen, sondern auch zu den Protagonisten fehlt. Die Länge beziehungsweise Kürze der Kapitel ist im Grunde genau richtig, um eine Handlung im Fluss zu halten und das Tempo zu beeinflussen. Doch beides geht schnell unter, da für den Leser keine rechte Grundlage geschaffen wird. Oftmals fragt man sich, inwiefern die dargelegten Ereignisse eigentlich für das Geschehen relevant sind.

Leider bleibt dieser anfängliche Eindruck relativ lange im Kopf des Lesers präsent, auch wenn man weiterhin versucht einen neutralen Blick zu behalten, um sich eines Besseren belehren zu lassen. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Nichtsdestotrotz plätschert die Handlung vor sich hin, es fehlt an Überraschungsmomenten und fesselnden Ereignissen, die den Leser dazu animieren eigene Theorien zu ersinnen. Dem Schreibstil wiederum fehlt es an nichts, auf Grund seiner Leichtigkeit kommt man dennoch gut und locker durch die Seiten.

Wer die Zähne zusammengebissen und sich dem Projekt angenommen hat wird schlussendlich allerdings doch noch belohnt. Plötzlich tritt eine mehr als unerwartete Wendung ein, inhaltlich wie auch in der Umsetzung diverser Spannungselemente. Endlich wird das versteckte Potential freigesetzt, der Autor findet zu seiner alten Form zurück und der Leser ist mittendrin statt nur Zaungast. Auf wenigen Seiten wird ein Szenario dargestellt, das einem kalte Schauer über den Rücken jagt. Hätte man diesen Spirit von Beginn an zu spüren bekommen, hätte es sich hier schnell um ein absolutes Highlight handeln können, so aber bleibt im Gesamten nur eine solide Leistung zu erkennen.

Kommentieren0
3
Teilen
Tom_Read4us avatar

Rezension zu "Die toten Katzen von London" von Mark Billingham

Mark Billinghams 2. Krimi um das Ermittlerduo Thorne und Tanner
Tom_Read4uvor 2 Monaten

In den beschaulichen Vorgärten einer friedlichen Wohngegend unweit der Innenstadt von London werden Katzen gefunden, die auf brutalste Weise von einem Menschen getötet wurden. Als die Zahl der toten Katzen immer weiter steigt, wird DI Tom Thorne damit beauftragt, der Sache auf den Grund zu gehen und dem sadistischen Treiben ein Ende zu setzen. Thorne macht sich nur widerwillig an die Arbeit. Zum Glück steht ihm jedoch seine ehemalige Kollegin Tanner zur Seite. Steckt womöglich hinter den Katzenmorden noch mehr oder ist nur das Werk eines perversen Katzenhassers?

Der 2.Band der Reihe um Thorne und Tanner hat einen langsamen spannungsaufbauenden Beginn und trotzdem Seiten fliegen nur so dahin und lesen sich sehr flüssig. Der zynische bis schwarze Humor einiger Protagonisten lockert die Geschichte sehr gut auf und lädt zum Schmunzeln ein. Insgesamt gefällt mir der Schreibstil sehr gut und die recht kleinen Kapitel mit den wechselnden Szenarien und den dadurch gesetzten kleinen Cliffhanger sind ein gutes Stilmittel, um uns weiter an das  Buch zu binden. Die Charaktere werden immer mehr greifbar und wirken von Mal zu Mal sympathischer. Zudem lernen wir einiges über die Vergangenheit der Protagonisten kennen, wodurch ihre Gedanken und Handlungen gut nachvollziehbar sind. Auch wenn es nun kein mörderisches Katz-und Maus-Spiel ist, bleibt die Spannung vorhanden und die letzten Seiten hauen einen dann nochmals um, denn mit dieser Wendung hat wohl wirklich niemand gerechnet. Doch all dies ist leider etwas zu wenig, um hier von einem fesselnden Krimi zu sprechen, denn die Story schlich hier und da einfach zu sehr – jedoch ohne langweilig zu sein.

Alles in allem ein sehr solider recht spannender Thriller, der vor allem durch seine 2 Hauptpersonen Tanner und Thorne und ihren Humor lebt und das Buch lesenswert macht. Der langsame Aufbau des Spannungsbogens bis zum finalen Kampf hätte zwar mehr  und schneller sein dürfen, aber Langeweile kam nie auf.

Von einem möglichen dritten Band erhoffe ich mir dann wieder etwas mehr Action und Spannung.

 

Kommentieren0
26
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
JUMBO_Verlags avatar

Wie fängt man einen Serienkiller, der vor keinem Lebewesen haltmacht?

Mark Billingham: Die toten Katzen von London -  gesprochen von Uve Teschner

London. In den beschaulichen Vorgärten einer friedlichen Wohngegend werden Katzen gefunden, die auf brutale Weise von Menschenhand getötet wurden. Als die Zahl der toten Katzen weiter steigt, wird Detective Inspector Tom Thorne damit beauftragt, der Sache auf den Grund zu gehen und dem sadistischen Treiben ein Ende zu setzen. Während seine Kollegin Nicola Tanner engagiert gegen die Ausbreitung einer tödlichen neuen Droge kämpft, widmet Thorne sich zunächst eher widerwillig seinem neuen Fall. Bis er erkennt, dass Tiere manchmal nur der Anfang sind... Hier geht's zur Hörprobe.

Na? Neugierig geworden? Dann bewerbt euch jetzt für unsere neue Hörrunde!

Wer sich für eines von insgesamt 15 Freiexemplaren interessiert, sollte sich bis Mittwoch, den 29.08.2018 bei uns melden und darf gerne folgende Frage beantworten:

Was macht für euch einen guten Krimi/Thriller aus?

Wir sind gespannt auf eure Beiträge und freuen uns auf die Hörrunde!

Euer JUMBO-Team

Zur Leserunde
NetzwerkAgenturBookmarks avatar

NEUES vom Bestseller Autor Mark Billingham!

Mit »Die toten Katzen von London« erscheint nun der neue Krimi des Bestsellerautors Mark Billingham
Bist du bereit mit Tom Thorne gemeinsam zu ermitteln, was es mit den brutalen Katzenmorden auf sich hat?
Dann bewerbe dich für ein Rezensionsexemplar!

Autoren oder Titel-Cover
Es kommt auf die Handschuhe an. Sie müssen dick und fest genug sein, damit ihn die Krallen seiner Opfer nicht verletzen. Aber niemals zu dick und zu fest, damit er fühlen kann, wie er ihnen die Kehle zudrückt …

London. In beschaulichen Vorgärten einer friedlichen Wohngegend werden Katzen gefunden, die auf brutalste Weise von einem Menschen getötet wurden. Als die Zahl der toten Katzen immer weiter steigt, wird DI Tom Thorne damit beauftragt, der Sache auf den Grund zu gehen und dem sadistischen Treiben ein Ende zu setzen. Thorne macht sich nur widerwillig an die Arbeit. Bis er erleben muss, dass Tiere manchmal nur der Anfang sind – und dass manche Morde ebenso schreckliche wie überraschende Motive haben.


abgründig - psychologisch raffiniert - spannend bis zum Schluss

Autoren oder Titel-Cover
Mark Billingham , 1961 in Birmingham geboren, ist einer der international erfolgreichsten britischen Krimiautoren, seine Bücher erscheinen in über zwanzig Sprachen. Einem großen deutschen Publikum wurde er erstmals mit seinem Thriller Die Lügen der Anderen bekannt, der 2014 bei Atrium erschien und zum Bestseller wurde. Zuletzt erschien Love like Blood (Atrium, 2017). Billingham lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern im Norden Londons und in Florida.

Wir suchen insgesamt 20 Leser, die Lust haben, diesen Kriminalroman von Mark Billingham »Die toten Katzen von London« zu lesen. Wir vergeben dafür 20 Bücher in Print.   

Aufgabe:   Erkläre uns in 2-3 Sätzen, was ein guter Krimi für dich bedeutet

Bitte beachte die allgemeinen  Richtlinien von Lovelybooks    


Zur Leserunde
NetzwerkAgenturBookmarks avatar

Im Kreis der Liebsten lauert der Tod!

Der Bestseller aus Großbritannien!

Bewerbt euch direkt zur Leserunde "Love Like Blood" von Mark Billingham und erfahrt was es mit der Geschichte auf sich hat.


In einem friedlichen Wohnviertel wird eine Frau in ihrem eigenen Haus mit Säure begossen und brutal ermordet. Der Polizei fehlt jede Spur. Niemand scheint einen Grund gehabt zu haben, der Lehrerin etwas anzutun. Ihre Lebensgefährtin hingegen war Polizistin, und ermittelte in einer Reihe ungelöster Fälle die alle auf organisierte Ehrenmorde hindeuteten. War sie das eigentliches Ziel der Täter? 
DI Tom Thorne übernimmt die Ermittlungen und betritt eine gefährliche Welt, in der Familien ihre eigenen Gesetze haben. Thorne setzt alles daran, zu verhindern, dass Eltern im Namen der Ehre zu Mördern ihrer eigenen Kinder werden – und muss erfahren, was es bedeutet, wenn Liebe zu Blut gerinnt.


Leseprobe 


Verlagsprogramm

Mark Billingham, 1961 in Birmingham geboren, ist einer der international erfolgreichsten britischen Krimiautoren, seine Bücher erscheinen in über zwanzig Sprachen. Einem großen deutschen Publikum wurde er erstmals mit seinem Thriller Die Lügen der Anderen bekannt, der 2014 bei Atrium erschien und zum Bestseller wurde. Billingham lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern im Norden Londons und in Florida.

Wir suchen 20 Leser, die gerne in spannender Literatur versinken und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. 

Bewerbungsaufgabe: Schreibe uns deinen Eindruck zur Leseprobe

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplars ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches. 
Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.


Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Mark Billingham wurde am 02. Juli 1961 in Birmingham (Großbritannien) geboren.

Mark Billingham im Netz:

Community-Statistik

in 531 Bibliotheken

auf 104 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks