Mark Billingham

 3,8 Sterne bei 521 Bewertungen
Autor von Die Lügen der Anderen, Die Schande der Lebenden und weiteren Büchern.
Autorenbild von Mark Billingham (© Lars Schafft )

Lebenslauf von Mark Billingham

Der mit dem "Royal Television Award" ausgezeichnete Mark Billingham wure in Birminham geboren und ist Autor von zum Teil äußerts erfolgreichen Drehbüchern und TV Serien. Früher arbeitete Billingham als Schauspieler, Fernsehautor sowie als Komiker. Auch heute tritt er noch gelegentlich als Komiker auf, konzentriert sich aber hauptsächlich auf das Schreiben. Mark Billingham lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in London.

Neue Bücher

Cover des Buches Was dich nicht umbringt (ISBN: 9783855351169)

Was dich nicht umbringt

 (3)
Neu erschienen am 20.10.2021 als Hardcover bei Atrium Verlag AG.

Alle Bücher von Mark Billingham

Cover des Buches Die Lügen der Anderen (ISBN: 9783453438330)

Die Lügen der Anderen

 (118)
Erschienen am 08.02.2016
Cover des Buches Die Schande der Lebenden (ISBN: 9783038821014)

Die Schande der Lebenden

 (43)
Erschienen am 04.08.2017
Cover des Buches Die Scherben der Wahrheit (ISBN: 9783855350575)

Die Scherben der Wahrheit

 (37)
Erschienen am 17.09.2015
Cover des Buches Der Kuss des Sandmanns (ISBN: 9783442555246)

Der Kuss des Sandmanns

 (41)
Erschienen am 15.02.2008
Cover des Buches Love like blood (ISBN: 9783038821069)

Love like blood

 (21)
Erschienen am 20.07.2018
Cover des Buches Die Tränen des Mörders (ISBN: 9783442554812)

Die Tränen des Mörders

 (24)
Erschienen am 12.02.2007
Cover des Buches Der Manipulator (ISBN: 9783453438323)

Der Manipulator

 (23)
Erschienen am 13.07.2015
Cover des Buches Das Blut der Opfer - (ISBN: 9783442466757)

Das Blut der Opfer -

 (17)
Erschienen am 07.07.2008

Neue Rezensionen zu Mark Billingham

Cover des Buches Was dich nicht umbringt (ISBN: 9783855351169)Baerbel82s avatar

Rezension zu "Was dich nicht umbringt" von Mark Billingham

Wo ist Kieron?
Baerbel82vor 15 Stunden

20 Jahre Tom Thorne, das Serienprequel „Was dich nicht umbringt“ hat mich überzeugt. Perfekt auch für Neueinsteiger. Worum geht es?

Sommer 1996: Fußball-EM in England. Keine Überwachungskameras, kaum Handys.

Der siebenjährige Kieron und sein Freund Josh spielen im Wald. Plötzlich ist Kieron verschwunden. Wie es scheint, wurde er entführt. Wo liegt das Motiv? Eine Lösegeldforderung gibt es nicht. DS Tom Thorne ermittelt…

Der Thriller ist spannend und unterhaltsam - und nicht vorhersehbar. Viele falsche Fährten und akribische Polizeiarbeit ohne viel Action, das ist genau mein Fall. „Was dich nicht umbringt“ ist ein Buch, das Missbrauch nicht explizit erwähnt, aber Szenen aus Sicht von Kieron sind manchmal kaum auszuhalten. Das Ende überrascht und schockiert.

Es war interessant, dem jungen Tom zu begegnen. Wie er sich in den Fall verbeißt und ihn schließlich löst. Denn Tom ist mir ans Herz gewachsen, selbst wenn er gegen seine ganz eigenen Dämonen kämpft. Tom begegnet hier auch zum ersten Mal dem Pathologen Phil Hendricks. Ein ungleiches Paar, das sich dennoch perfekt ergänzt. 

Fazit: Eine gute Ergänzung, für mich jedoch nicht das beste Buch der Reihe.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Was dich nicht umbringt (ISBN: 9783855351169)mimitati_555s avatar

Rezension zu "Was dich nicht umbringt" von Mark Billingham

Tom Thorne am Anfang seiner Karriere
mimitati_555vor 6 Tagen

Josh und Kieron sind mit ihren Müttern am Rande eines Waldes auf dem Spielplatz. Als die Mütter kurz abgelenkt sind, laufen beide in den Wald, um miteinander Verstecken zu spielen. Nur Josh kommt wieder heraus, ist verstört und verrät nicht, was passiert ist. Detective Tom Thorne, der privat gerade mitten in einer schwierigen Trennung steckt, wird mit dem Fall betraut. Schnell findet sich ein Verdächtiger, allerdings hat Tom Thorne ein komisches Gefühl bei der Sache.

Wer die Reihe um Tom Thorne kennt und wie ich liebt, den wird dieses Buch begeistern. Nicht nur, dass hier die ein oder andere bekannte Person erstmalig ins Leben von Thorne tritt, der Umstand, dass er zum Zeitpunkt der Story erst Anfang Dreißig ist, katapultiert mich in das Jahr 1996. Es ist Sommer, England bereitet sich auf die Fußballeuropameisterschaft vor, Telefonzellen sind weit verbreitet, Handys noch selten, ein Empfang Glückssache und die flächendeckende Überwachung mittels Videokameras steckt noch in den Kinderschuhen und so weiter und so fort. Herrlich!

Der Fall allerdings ist tragisch; ein kleiner Junge verschwindet und Hinweise gibt es kaum welche. Thorne ist voller Zweifel und traut seinem Bauchgefühl nicht über den Weg. Man erahnt aber schon den Mann, der er einmal werden wird, und  ihm hierbei zuzuschauen macht mir unglaublich viel Freude. Schon damals war Thorne ein Mann mit Prinzipien, geradeheraus und wunderbar menschlich, ein Mann, der aneckt und sich durch nichts beirren lässt, wenn er sich einmal festgebissen hat. Mir gefällt sehr gut, dass ich nicht nur seine, sondern auch die Sicht der Mütter erfahre, was stellenweise wirklich schwer zu ertragen ist. Hinweise, Vermutungen, falsche Fährten, dieses Buch bietet von allem etwas. Erst sehr spät ahne ich, worauf es hinausläuft und finde das Ende stimmig und passend. Für mich ein Highlight, ich vergebe 5 Sterne und eine unbedingte Leseempfehlung.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Ein Herz und keine Seele (ISBN: 9783855350766)ingaburgs avatar

Rezension zu "Ein Herz und keine Seele" von Mark Billingham

Spannender Krimi mit psychologischem Hintergrund
ingaburgvor 7 Tagen

Mein erster Thriller oder doch eher ein Krimi von Mark Billingham und sicherlich folgen bald weitere, denn die Londongeschichte gefällt mir. 

Der Detektiv Tom Thorne untersucht den Tod einer Frau, die sich vor den Zug gestürzt hat und glaubt die offensichtliche Selbstmordgeschichte nicht. Tatsächlich kommt er einem Betrüger auf die Spur, doch dann läuft alles anders, denn der Schurke verliebt sich in sein nächstes Opfer und diese Dame ist psychologisch sehr interessant. 

Ein flüssig geschriebener Thriller mit spannenden Charakteren, dunklen Geheimnissen und überraschenden Wendungen. Aus dem Privatleben des Detektives erfährt man auch so einiges. Ich freue mich schon auf den nächsten Band. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

20 Jahre Tom Thorne - eine der legendärsten Ermittlerfiguren der zeitgenössischen Kriminalliteratur.

Das Serienprequel – perfekt für Thorne-Fans und Neueinsteiger. Bewerbt Euch jetztauf eines der 20 Rezensionsexemplare für die gemeinsame Leserunde.
Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

20 Jahre Tom Thorne – eine der legendärsten Ermittlerfiguren der zeitgenössischen Kriminalliteratur

Liebe Leserinnen und Leser,

herzlich willkommen zu Leserunde "Was Dich nicht umbringt" von Mark Billingham. Ermittelt gemeinsam in dem Fall, der die Karriere einer der legendärsten britischen Ermittlerfiguren geprägt hat.

Das Serienprequel – perfekt für Thorne-Fans und Neueinsteiger

Du hast im Oktober ausreichend Lesezeit um die Leserunde aktiv zu begleiten und anschließend das Buch zu rezensieren? Dann freuen wir uns auf Eure Bewerbungen zum Buch.

»Mark Billingham ist ein Meister der Psychologie, des Plottings und des zeitgemäßen Settings.« Ian Rankin

Bewerbungsfrage: Spekuliert, was könnte im Wald passiert sein?

Der Fall, der die Karriere einer der legendärsten britischen Ermittlerfiguren geprägt hat.
Im Sommer 1996 laufen zwei kleine Jungen von einem Spielplatz in den angrenzenden Wald – doch nur einer von ihnen kommt wieder heraus, und er verliert kein Wort darüber, was im Wald geschehen ist. Von dem anderen Jungen fehlt seither jede Spur. DS Tom Thorne nimmt sich des Falls an. Dieser gerät jedoch schnell außer Kontrolle, als zwei Personen, die mit dem vermissten Jungen in Verbindung stehen, ermordet werden. Und so kämpft Thorne, während sich London auf die Ausrichtung der Fußballeuropameisterschaft vorbereitet, mit den Wirrungen dieses rätselhaften Falls – und mit den hässlichen Folgen seiner zerbrochenen Ehe …

Leserinnen und Leser mit eigenem Buch sind herzlich eingeladen, die Leserunde aktiv zu begleiten. Wir freuen uns auf Euch!

153 BeiträgeVerlosung beendet
Baerbel82s avatar
Letzter Beitrag von  Baerbel82vor 15 Stunden

Wie weit gehen Menschen, um anderen ihre Liebe zu beweisen?

Bewerbt euch jetzt zur Leserunde von »Ein Herz und keine Seele« von Mark Billingham. Wir vergeben für die Leserunde insgesamt 15 Rezensionsexemplare in Print.

Wie weit gehen Menschen, um anderen ihre Liebe zu beweisen?

Willkommen zu einer neuen Leserunde. Diesmal mit am Start: »Ein Herz und keine Seele« von Mark Billingham. Ab sofort könnt ihr euch bis einschließlich 19. Februar 2020 für eines der insgesamt 15 Rezensionsexemplare bewerben. 

Ihr habt ausreichend Lesezeit und möchtet das Buch gerne in der Leserunde lesen? Dann schreibt uns eure Gedanken zu »Wie weit gehen Menschen, um anderen ihre Liebe zu beweisen?«.

Sarah ist eine ganz normale Mutter. Morgens fährt sie ihren sechsjährigen Sohn Jamie zur Schule, nachmittags holt sie ihn wieder ab. Dabei trifft sie immer dieselben Eltern vor dem Schultor und tauscht sich mit ihnen über die Kinder aus. Sarah gehört dazu – doch sie hat ein dunkles Geheimnis, das niemand erfahren darf. Detective Tom Thorne wird gerufen, um den Tod einer Frau zu untersuchen, die sich vor einen Zug geworfen hat. Thorne könnte den Selbstmord eigentlich schnell zu den Akten legen, ihn beschleicht jedoch das ungute Gefühl, dass mehr dahintersteckt als es zunächst den Anschein hat. Seine Ermittlungen geben ihm recht: Die Frau ließ sich auf einen Betrüger ein, der erst ihr Herz und dann ihre gesamten Ersparnisse stahl. Dieser Mann begegnet nun Sarah. Ihr Zusammentreffen setzt eine teuflische Entwicklung in Gang – und konfrontiert nicht nur Thorne mit der erschütternden Frage: Wie weit gehen Menschen, um anderen ihre Liebe zu beweisen?

Freut euch auf einen neuen Fall für Detective Tom Thorne. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

216 BeiträgeVerlosung beendet
7
Letzter Beitrag von  74danivor einem Jahr

Wie fängt man einen Serienkiller, der vor keinem Lebewesen haltmacht?

Mark Billingham: Die toten Katzen von London -  gesprochen von Uve Teschner

London. In den beschaulichen Vorgärten einer friedlichen Wohngegend werden Katzen gefunden, die auf brutale Weise von Menschenhand getötet wurden. Als die Zahl der toten Katzen weiter steigt, wird Detective Inspector Tom Thorne damit beauftragt, der Sache auf den Grund zu gehen und dem sadistischen Treiben ein Ende zu setzen. Während seine Kollegin Nicola Tanner engagiert gegen die Ausbreitung einer tödlichen neuen Droge kämpft, widmet Thorne sich zunächst eher widerwillig seinem neuen Fall. Bis er erkennt, dass Tiere manchmal nur der Anfang sind... Hier geht's zur Hörprobe.

Na? Neugierig geworden? Dann bewerbt euch jetzt für unsere neue Hörrunde!

Wer sich für eines von insgesamt 15 Freiexemplaren interessiert, sollte sich bis Mittwoch, den 29.08.2018 bei uns melden und darf gerne folgende Frage beantworten:

Was macht für euch einen guten Krimi/Thriller aus?

Wir sind gespannt auf eure Beiträge und freuen uns auf die Hörrunde!

Euer JUMBO-Team

113 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Mark Billingham wurde am 02. Juli 1961 in Birmingham (Großbritannien) geboren.

Mark Billingham im Netz:

Community-Statistik

in 620 Bibliotheken

von 225 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks