Neuer Beitrag

katja78

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Achtung Vorablesen!

"Die Lügen der Anderen" von Mark Billingham ist in Großbritannien Nr 1 Bestseller!

Deswegen freuen wir uns umso mehr, euch diesen Titel aus dem Atrium Herbstprogramm vorstellen zu können.

Lest gemeinsam vor dem dem offiziellen Erscheinungstermin am 20.8.2014 diesen spannungsgeladenen Thriller.

Lasst euch fesseln bis zur letzten Seite von Lügen & Intrigen


"Der Zufall führt drei Pärchen zusammen, die sich reihum zu drei Abendessen einladen, um sich besser kennenzulernen. Was sie dabei voreinander verheimlichen, hat in England bereits über hunderttausend Leserinnen und Leser um den Schlaf gebracht.
Die Lügen der Anderen ist ein abgründiger Thriller, der aufregend anders ist.
"


In einem Hotel in Florida treffen zufällig drei Pärchen aus England aufeinander. Sie freunden sich an und verbringen die Tage gemeinsam unter der glühenden Sonne mit Drinks am Pool. Es scheint der perfekte Urlaub zu sein. Doch in der letzten Nacht vor der gemeinsamen Abreise verschwindet ein Mädchen aus dem Hotel, das später tot in den Sümpfen gefunden wird. Zurück in England bleiben die drei Paare in Kontakt. Um ihre frisch geknüpfte Freundschaft zu vertiefen und das Erlebte zu verarbeiten, laden sie sich reihum nach Hause zum Abendessen ein. So kommt es zu drei Begegnungen, bei denen die Paare am Esstisch über ihr Leben sprechen. Je mehr sie dabei voneinander erfahren, desto fremder und unheimlicher werden sie sich. Die abendlichen Treffen sind zunehmend geprägt von Merkwürdigkeiten, Misstrauen und dem beklemmenden Verdacht, dass hinter der Fassade des jeweils anderen nichts ist, wie es scheint; ein Verdacht, der sich schließlich auf schreckliche Weise bestätigt.

Leseprobe

Zum Autor

Mark Billingham, 1961 in Birmingham geboren, ist einer der international erfolgreichsten englischen
Krimiautoren, seine Bücher erscheinen in über zwanzig Sprachen. Neben dem BCA-Award, dem Theakston’s Award für den besten Krimi des Jahres und Nominierungen für den Gold Dagger wurde Mark Billingham mit dem Sherlock Award für die beste Detektivfigur im britischen Kriminalroman ausgezeichnet. Mark Billingham lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern im Norden Londons und in Florida.

Homepage

Wir suchen nun 20 Leser,  die gerne das Buch gemeinsam in der Leserunde lesen möchten, Blogger dürfen sich gerne mit Blogadresse bewerben!

Bewerbungsfrage:

Was macht einen guten Thriller aus?

Schaut auch gerne im aktuellen Herbstprogramm vom Atrium Verlag rein, vielleicht haben noch weitere schöne Lesehäppchen für euch!

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

          Katja von Ka-Sas Buchfinder

*** Wichtig ***

*Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur Teilnahme in der Leserunde (posten und den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches)

Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt (Inhalt des Buches ist keine Rezension)
http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf



Autor: Mark Billingham
Buch: Die Lügen der Anderen

abetterway

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Da bewerbe ich mich gleich einmal.

Einen guten Thriller macht für mich aus, das es das ganze Buch über spannend bleibt und keinen Hänger gibt wo man das Buch am liebsten Weglegen würde.
Weiters das es rätselhaft bleibt, sodass man mitfiebern kann und es erst zum Schluss aufgeklärt wird.
Ein richtig guter Thriller ist wenn man das Buhc nicht weglegen kann und in einem durch lesen "MUSS"! ;-)

Gela_HK

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Eine Freundin hat mir das Buch schon empfohlen. Ich wäre sehr gern bei der Leserunde dabei.

Ein guter Thriller verschafft einem Gänsehaut. Man taucht ab und fiebert jeder neuen Seite entgegen. Unvorhersehbare Wendungen sind das Salz in der Thrillersuppe.

Beiträge danach
409 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

BlueLeo

vor 3 Jahren

Fazit/ Eure Rezensionslinks

Danke das ich mitlesen durfte!
Hier meine Rezi auf LovelyBooks:
http://www.lovelybooks.de/autor/Mark-Billingham/Die-L%C3%BCgen-der-Anderen-1095285000-w/rezension/1110357350/

Und auf meinem Blog:
http://lieber-lesen-blog.blogspot.de/2014/09/rezension-die-lugen-der-anderen-von.html

kathrinsbooklove

vor 3 Jahren

Anfang - Kapitel 9
Beitrag einblenden

Mir fiel gerade auf, dass meine Kommentare zu den Abschnitten nicht gespeichert wurden o.O Dabei kamen die schon vor ein paar Wochen...zum Glück bekommen wir bald besseres Internet...

Einfach der Vollständigkeit halber poste ich jetzt noch mal nachträglich meine kurze Meinung unter die Abschnitte.

Im ersten Abschnitt gab es zuerst einen Prolog (der später wieder aufgegriffen wurde) und mehrere kleine und große Kapitel. Hierbei wechselte der Autor immer wieder die Zeiten und Sichtweisen (Urlaub, Ermittlungen, Täter, Gegenwart,..). Das bereitete mir aber keine Schwierigkeiten und empfand ich als angenehmer, als von Anfang an einen Klotz an Informationen über den Urlaub zu erhalten und dann später einen Klotz aus der Gegenwart.
Außerdem finde ich, dass das Buch durch die vielen verschiedene Sichtweisen mehr an Dichte erhält.

kathrinsbooklove

vor 3 Jahren

Anfang - Kapitel 9
Beitrag einblenden

mydanni schreibt:
Was mich zur Zeit nicht ganz so anspricht, dass sind die Sprünge zwischen Urlaub, verschwinden und wieder zu Hause sein. Irgendwie finde ich das... hm etwas undurchsichtig. Ich bin kein Autor, aber ich denke, dass hätte man vielleicht etwas besser hin bekommen können, denn so kommt es bisher nicht ganz so gut bei mir an.

Also ich muss sagen, dass ich nur beim ersten "abweichen" etwas irritiert war. Aber das legte sich sofort, weil man schnell erkannte, um was es nun in diesem Kapitel geht.
Insgesamt finde ich diese Abwechslung sogar ziemlich gut. Ich persönlich kann mir momentan keine andere bzw bessere Möglichkeit vorstellen, diese Zeitspanne schmackhaft dem Leser vorzusetzen.

Würde mich da über deine Meinung/Idee zu freuen :)

kathrinsbooklove

vor 3 Jahren

Kapitel 10 - 24
Beitrag einblenden

Nun kommt (wie schon erwähnt) der Prolog als Bestandteil der Geschichte vor. Fand das schön aufgegriffen und toll als Verbindungsstück zwischen Prolog und Hauptteil.

In diesem Abschnitt gibt es das erste Dinner, auf das ich ja sehr gespannt war. Es gab einige Spannungen zwischen den Personen. Da bin ich ja gespannt wie das dann erst bei den nächsten Treffen werden soll.

Von Seite zu Seite lernt man etwas mehr über die einzelnen Charaktere. Alle scheinen eine noch verborgene Seite zu besitzen (so z.B. Ed). Momentan tippe ich ja noch auf Ed als Täter, aber das kann (gerade jetzt am Anfang noch) sehr täuschen. Aber was sicher ist, ist, dass es einer der Pärchen sein muss. Denn am Ende erfährt man, dass der Partner des Täters ihn decken wird.

Mittlerweile stolperte ich über ein oder zwei schwer zu lesende Sätze, die mich ein wenig aus dem Lesefluss holten. Aber alles in allem gefällt mir der Schreibstil bisher sehr gut.

kathrinsbooklove

vor 3 Jahren

Kapitel 25 - 37
Beitrag einblenden

Barry hatte also verschwiegen, dass er für ca. eine Stunde abwesend war. Aber so richtig glauben, dass er es war, kann ich momentan noch nicht.
Vielleicht war es ja auch eine der Frauen? Gerade weil man sofort einen der Männer im Verdacht hat (da das Opfer ja ein Mädchen war). Da der Täter das Mädchen aber gewürgt hat, muss die Person wohl doch schon etwas mehr Kraft haben oder?
Sowohl Männer als auch Frauen treffen sich auch mal alleine, wobei hier Angie etwas ausgegrenzt wurde. Ob sie die Täterin ist?

kathrinsbooklove

vor 3 Jahren

Kapitel 25 - 37
Beitrag einblenden

AnnaChi schreibt:
Die Spannung des Buches kommt nicht durch den "Thrill" der Handlung, sondern durch das "Enthüllen" der Charaktere zu Stande, die immer unsympathischer werden. Dazwischen ermittelt die naive, ehrgeizige Jenny und schafft es, die Menschen in Widersprüche zu verstricken. Klasse gemacht!

Da gebe ich dir vollkommen Recht. Der Autor schafft es super, den Leser neugierig zu machen. Ich persönlich suche ja ständig nach kleinen Hinweisen, wer der Täter sein könnte. Das macht regelrecht Spaß :D

Und auch die kleine Jenny kommt wirklich sehr authentisch rüber. Aber ich wäre wohl auch etwas genervt von ihr :'D Wobei ich das Gefühl habe, dass sie noch mehr entscheidende Hinweise finden wird...

kathrinsbooklove

vor 3 Jahren

Eure Meinung zum Buchcover
Beitrag einblenden

Rusty78 schreibt:
Das Schwarz finde ich etwas zu dominant, aber die rote Schlange ist großartig und passt auch zum Titel des Buches.

Genau meine Meinung. Von der Idee her nicht schlecht, aber die Komposition/Verwirklichung ist nicht 100% perfekt.

Neuer Beitrag