Neuer Beitrag

katja78

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Der Autor von Die Lügen der Anderen ist zurück – und nimmt Sie mit auf eine Reise in die Finsternis.

Welches Geheimnis verbirgt der Tod von Paul Hopwood?
Findes es in einer gemeinsamen Leserunde heraus und bewerbt euch für eines von 20 Rezensionsexemplaren zu Mark Billinghams "Die Scherben der Wahrheit"


In einer regnerischen Nacht kommt ein Auto von der Fahrbahn ab und rast in eine Bushaltestelle. Mehrere Menschen werden verletzt, für Paul Hopwood kommt jede Hilfe zu spät. Die Polizei glaubt, dass Paul das zufällige Opfer eines Initiationsritus wurde, wie er unter Jugendgangs in diesem Teil Londons keine Seltenheit ist. Pauls hochschwangere Frau Helen aber will nicht glauben, dass ihr Mann auf so sinnlose und zufällige Weise ums Leben kam. Als sie unbekannte Nummern auf Pauls Handy entdeckt, erhärtet sich ihr Verdacht. Helen begibt sich auf eine Reise durch die Nacht, auf der Suche nach der Antwort auf eine fürchterliche Frage: Wer war der Mann wirklich, dessen Kind sie unter dem Herzen trägt?

Leseprobe - Blick ins Buch

Mark Billingham, 1961 in Birmingham geboren, ist einer der international erfolgreichsten britischen Krimiautoren, seine Bücher erscheinen in über zwanzig Sprachen. Einem großen deutschen Publikum wurde er erstmals mit seinem Thriller Die Lügen der Anderen bekannt, der 2014 bei Atrium erschien und zum Bestseller wurde. Billingham lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern im Norden Londons und in Florida.


Wir suchen nun 20 Leser,  die gerne das Buch gemeinsam in der Leserunde lesen möchten, Blogger dürfen sich gerne mit Blogadresse bewerben!

Bewerbungsfrage: Schildert uns euren Eindruck zur Leseprobe

Schaut auch gerne im aktuellen Programm vom Atrium Verlag rein, vielleicht haben wir noch weitere schöne Lesehäppchen für euch!

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt.

Autor: Mark Billingham
Buch: Die Scherben der Wahrheit

tweedledee

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Als ich das Cover gesehen habe war mir sofort klar woran es mich erinnert, ich finde es klasse dass das Cover im Stil von "Die Lügen der anderen" gehalten ist. Das Buch habe ich damals verschlungen, war total begeistert.

Die Leseprobe ist wunderbar flüssig geschrieben. Klare Sätze, eine direkte Sprache, wie man es vom Autor gewohnt ist. Wir verfolgen die Szene, die 5 Typen im Auto, die Schüsse auf den BMW...wie es zum Unfall kommt....eine harte Szene. Aufgrund einer Mutprobe werden sinnlos Menschen verletzt, Paul wird sterben.

Rückblende. Wir lernen Helen und Paul kennen, eine häusliche Szene die in einem Missklang endet. Helen ist enttäuscht, dass der Urlaub, auf den sie sich gefreut hat, platzt. Was ist mit Paul los? Er erscheint etwas merkwürdig, nicht unbedingt sympathisch.

Nach der Leseprobe bin ich angefixt, hört sich nach eine fesselnden, spannenden und mysteriösen Story an. Ich würde zu gern erfahren, was Helen bei ihren Nachforschungen herausfindet und welche Geheimnisse Paul hatte. Aktive Teilnahme und das Streuen der Rezi auf verschiedenen Plattformen ist selbstverständlich.

orfe1975

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ich habe in "Die Lügen der Anderen" aus Zeitgründen nur reingeschnuppert und war schon fasziniert (Das Buch ist noch auf meiner WuLi). Dieser Roman scheint mindestens genauso geheimnisvoll und spannend zu sein. Ich bin anhand der LP schon schnell in die Handlung reingekommen, fühlte mich richtig reingesogen. Die Charaktere wirken glaubwürdig, schon zu beginn hat man das komische Gefühl, das mit Paul irgendwas nicht stimmt, er was zu verbergen scheint. Und man fragt sich natürlich, was es mit den Männern und den Pistolen im Auto auf sich hat... Wird sicher ein spannender Roman mit ebenso spannender LR, daher wäre ich gerne dabei.

Beiträge danach
286 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Wildpony

vor 2 Jahren

Fazit / Eure Rezensionslinks

Sorry für meine verspätete Rezension.
Aber erst kam eine Pause wegen der Buchmesse, danach meine obligatorische starke Erkältung nach der Messe und mit starker Migräne hatte ich auch noch zu kämpfen.

Dadurch habe ich das Buch am Ende auf einen Rutsch durch gelesen, da ich mich dann auch besser auf den Inhalt fest konzentrieren konnte.

Lovelybooks.de:
http://www.lovelybooks.de/autor/Mark-Billingham/Die-Scherben-der-Wahrheit-1159446658-w/rezension/1206607203/

Ich werde es noch bei Amazon und weiteren Buchforen einstellen und empfehlen. Danke das ich mitlesen durfte.

Julitraum

vor 2 Jahren

Kapitel 20 - 29
Beitrag einblenden

Mira20 schreibt:
Laura scheint ja auch noch eine Rolle zu haben. Die Dialoge zwischen ihr und Frank finde ich zu gut eingefügt um keine Bedeutung zu haben. Da bin ich noch gespannt.

denke ich auch, offenbar stand auch Laura Paul sehr nahe

Julitraum

vor 2 Jahren

Kapitel 20 - 29
Beitrag einblenden

tweedledee schreibt:
Ich muss zugeben dass ich echt überrascht war dass Paul für den Geheimdienst gearbeitet hat und nicht korrupt war. Wow!

das hat mich auch total umgehauen, damit hätte ich ja nie gerechnet

Julitraum

vor 2 Jahren

Kapitel 20 - 29
Beitrag einblenden

Jetzt bin ich mittlerweile doch sehr im Geschehen gefangen. Helen ist unglaublich mitig und stark, auch wenn sie mir noch nicht so wirklich ans herz gewachsen ist. Gewagt wie sie die Jugendlichen auf der Strasse anspricht, daan trifft sie auch noch auf Theo, welch ein Zufall. Keiner ahnt, wer der andere ist. Dies fand ich zwar schon ein wenig konstruiert, aber warum nicht. Es zeigte jedenfalls hervorragend wie hilsbereit und nett Theo ist, als er Helen hilft. Dennoch wächst seine Angst stetig, nur Easy lässt das alles völlig kalt. Easy ist mir sowieso supekt, er denkt nur an sich, ich glaube kaum, daß er Theo jemals überhaupt helfen wollte. Dies sah man doch auch bei den Raubüberfallen, Theo war der Einzige, der sein Gesicht nicht vermummt hatte. Dennoch glaube ich nicht, daß Frank mit seinen Schergen den Rachefeldzug stoppen wird, es wird bestimmt nicht gut für Theo ausgehen.

Sehr interessant fand ich die Begegnung mit der Umfallfahrerin. Richtiggehend beklemmend, die arme Mrs. Ruston, wie muß sie sich gefühlt haben, der hochschangernen Freundin des Unfallopfers, das praktisch durch ihr Fahrzeug umgekommen ist, gegenüber zu sitzen.

Die überraschendste Wendung war jedoch, daß Paul gar nicht korrupt war. Ganz das Gegenteil. Damit hätte ich niemals gerechnet. Wie überraschend. Jetzt erklärt sich auch der Laptop. Nur komisch, daß er jetzt erst mal bei Helen in der Wohnung bleibt. Ist das Projekt Viktoria nicht wichtig?

Vielleicht lag in seiner Aufgabe dann auch der Grund, daß Paul nicht mehr so redselig war, vielleicht belastet ihn dieser Job zu sehr. Bestimmt nicht einfach, gegen eigene Kollegen zu ermitteln.

Helen fühlt sich nun mies, wie schrecklich. Verständlich, wo sie an ihm gezweifelt hatte. Jetzt muß ich unbedingt wissen, wie es noch weitergeht. Theo würde ich wirklich auch eine 2. Chance wünschen, aber igendwie haben diese Kids wohl keine Perspektive, nur Markenklamotten und ein angenehmens Leben im Kopf. Dennoch könnte aus Theo etwas werden.

Julitraum

vor 2 Jahren

Kapitel 30 - Ende
Beitrag einblenden

Wenn der Einstieg ins Buch auch teilweise etwas zäh war, so hätte ich da niemals mit so einem fulminanten Ende gerechnet. Dieser Abschnitt flog nur so dahin. Geniale Idee, die sich der Autor hier ausgedacht hat. Es war gar kein Unfall. Als das nach und nach ans Licht kam, wirklich absolut clevere "Häppchen-Taktik", ahnte ich zwar schon, wer der Drahtzieher war, ließ mich aber weiterhin durch die Handlung führen. Ob er nun allerdings tatsächlich ins Gefängnis muß, bleibt zwar offen, es hapert ja mit den Beweisen, aber dennoch bin ich sehr zufrieden mit der Geschichte.

Helens Verzweiflung über das Paul getane Unrecht, läßt einen mifühlen. Dennoch hätten wahrscheinlich die meisten so wie sie reagiert. Es ließ ja fast keinen anderen Schluß zu. Wirklich toll, wie man als Leser auf die falsche Fährte geführt wurde.

Dass Theo am Ende doch noch sterben mußte, hat mich dann doch noch überrascht. Das hat mich sehr getroffen, aber es war wohl unvermeidlich. Wer weiß, wenn Helen es vorher noch geschafft hätte, Frank aufzuklären, dann hätte Theo sicherlich überlebt. Tragisch.

Überraschend war dann auch, daß Laura schon lange tot ist. Frank spricht also nur in der Fantasie mit seiner Schwester. Es erkärt aber, warum ihm Paul so viel bedeutete. Für mich schlossen sich dann gegen Ende alle Wissenslücken und ich kann somit noch aufgerundete 5 Sterne vergeben, da ich alles in allem doch sehr begeistert von dieser Geschichte bin.

Julitraum

vor 2 Jahren

Kapitel 30 - Ende
Beitrag einblenden

Mira20 schreibt:
Für mich war sie sein "Gewissen"

Ja stimmt, das trifft es.

Julitraum

vor 2 Jahren

Fazit / Eure Rezensionslinks
Beitrag einblenden

Entschuldigung, daß ich mit dem Lesen so hinten an war. Leider hatte ich mit dem Beginn des Buches ein wenig Schwierigkeiten, das hat sich aber im Verlauf und zum Ende sowieso sichtlich gebessert. Ich bin jetzt noch ganz baff über diesen genialen und ausgeklügelten Plot. Sehr gut haben mir auch die Stimmungen und Gedanken der Protagonisten gefallen, ich konnte mich ganz gut in sie hineinfühlen, wenn auch Helen eine schwierigere Person war. Was sicherlich auch ein geschickter Schachzug des Autor war, sie nicht so sympathisch rüberkommen zu lassen. Einfach klasse!

Vielen Dank, daß ich diesen Roman bzw. Krimi/Thriller, für mich war es eher ein Krimi mitlesen durfte.

Hier meine Rezi-Links:

http://www.lovelybooks.de/autor/Mark-Billingham/Die-Scherben-der-Wahrheit-1159446658-w/rezension/1206871213/

http://wasliestdu.de/rezension/was-ist-die-wahrheit-0

https://www.amazon.de/review/R356F02OIQ3Z4X/ref=cm_cr_rdp_perm

Neuer Beitrag