Mark Bremer

 4,1 Sterne bei 222 Bewertungen
Autor*in von Unsterblich.

Lebenslauf von Mark Bremer

Mark Bremer, geboren 1969, machte nach Hörfunkvolontariat, Schauspielschule und Sprecherausbildung seine Berufung zum Beruf. Er ist sowohl in TV-Dokumentationen und als Synchronstimme zu hören, als auch in zahlreichen Hörspiel- und Hörbuchproduktionen. 

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Die Ordensburg des Wüstenplaneten (ISBN: 9783837153613)

Die Ordensburg des Wüstenplaneten

Erscheint am 13.03.2023 als Hörbuch bei Random House Audio.
Cover des Buches Surrender (ISBN: 9783839820230)

Surrender

 (2)
Neu erschienen am 02.11.2022 als Hörbuch bei Argon.

Alle Bücher von Mark Bremer

Cover des Buches Evolution (ISBN: 9783945986370)

Evolution

 (32)
Erschienen am 01.07.2016
Cover des Buches Die drei Sonnen (ISBN: 9783837141740)

Die drei Sonnen

 (23)
Erschienen am 12.03.2018
Cover des Buches Evolution (3). Die Quelle des Lebens (ISBN: 9783945986479)

Evolution (3). Die Quelle des Lebens

 (16)
Erschienen am 12.06.2017
Cover des Buches Bossman (ISBN: 9783844528503)

Bossman

 (14)
Erschienen am 20.11.2017
Cover des Buches Die Fabelmacht-Chroniken (ISBN: 9783945986738)

Die Fabelmacht-Chroniken

 (15)
Erschienen am 10.08.2018
Cover des Buches Alba&Seven (ISBN: 9783945986196)

Alba&Seven

 (11)
Erschienen am 11.01.2016
Cover des Buches World Runner (1). Die Jäger (ISBN: 9783948343170)

World Runner (1). Die Jäger

 (9)
Erschienen am 13.03.2020
Cover des Buches Mount Caravan (ISBN: 9783945986318)

Mount Caravan

 (9)
Erschienen am 29.07.2016

Neue Rezensionen zu Mark Bremer

Cover des Buches Fabelhafte Rebellen (ISBN: 9783844547030)
YukBooks avatar

Rezension zu "Fabelhafte Rebellen" von Andrea Wulf

Sehr unterhaltsames und lehrreiches Hörerlebnis
YukBookvor 2 Monaten

Bei einer Schriftstellerin wie Andrea Wulf hätte ich gern Schulunterricht gehabt – zum Beispiel in Philosophie, Deutsche Literatur oder Geschichte. Ihr Hörbuch dreht sich genau um diese Themen zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort. Die Rede ist von der Frühromantik und dem Jenaer Kreis, zu denen die titelgebenden Rebellen wie Goethe, Schiller, Fichte, Caroline Schelling-Schlegel und Alexander von Humboldt gehörten.

Die Autorin erweckt sowohl die Zeit, den Ort als auch die Protagonisten zum Leben, stellt heraus, warum Jena Ende der 1790er Jahre die ideale Voraussetzung für die Entstehung der Ich-Philosophie bot und ordnet die revolutionären Ideen der deutschen Denker und Dichter in das damalige wissenschaftliche und religiöse Weltbild ein. Ich glaubte, ihnen gegenüber zu sitzen, wenn Goethe und Schiller rege über die Befreiung des Individuums diskutierten oder Schiller und Schlegel sich gegenseitig beschimpften und sich zerstritten.

Ganz gleich, ob es um August Schlegels modische Kleidung, Novalis‘ Todessehnsucht, die Atmosphäre in der Universität Jena oder den von Fichte ausgelösten Atheismusstreit geht – die lebendigen und detailreichen Beschreibungen fließen nahtlos ineinander über und geben ein umfassendes Bild, so dass ich in den über 16 Hörstunden bestens informiert und unterhalten wurde. Dies ist auch dem Sprecher Mark Bremer zu verdanken. Er liest ruhig und kraftvoll in einem angenehmen Tempo, setzt mit stimmlichen Nuancen dramatische Akzente und sorgt für ein perfektes Hörerlebnis.

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Surrender (ISBN: 9783839820230)
Soerens avatar

Rezension zu "Surrender" von Bono

Einblicke in ein ereignisreiches Leben
Soerenvor 2 Monaten

Die auftrittsfreie Pandemie-Zeit haben viele Künstler zum Schreiben ihrer Memoiren genutzt. So auch Bono, der Sänger der irischen Rock-Band U2. In seiner Autobiografie „Surrender“ schaut er zurück auf seine Kindheit, wie er mit gerademal 14 Jahren seine Mutter verlor und danach den Punk für sich entdeckte. Wegen der Ramones fing er an, selbst Musik zu machen und stieß über eine Zeitungsannonce auf seine späteren Bandkollegen Adam, Larry und The Edge. Obwohl sie bereits mit den ersten zwei Alben Erfolge einfahren können, steht die Band Anfang der Achtziger kurz vor der Auflösung. Schuld daran ist der fromme The Edge, der unsicher ist, ob sich ein Rockstar-Dasein mit seinem Glauben vereinbaren lässt. Dann ist es der Songs „Sunday, Bloody Sunday“, der der Gruppe neuen Schwung gibt und sämtliche Zweifel wegwischt. Danach geht es erst richtig ab und U2 erobern die ganze Welt.
Trotz aller Erfolge vergisst der ebenfalls sehr religiöse Bono nie seinen Glauben, sondern engagiert sich zunehmend für Hilfsprojekte rund um den Globus. Er berichtet von Besuchen in Afrika, der Ukraine und anderen Krisengebieten sowie seinen Gesprächen mit wichtigen Politikern wie Michael Gorbatschow, Angela Merkel, Bill Clinton und Nelson Mandela. Das alles ist eine Zeitlang interessant, irgendwann allerdings werden es ein bisschen zu viele Details über seine Bemühungen und den Kampf gegen das Unrecht der Welt.
Als Musikfan fand ich seine Berichte über die Entstehungsgeschichte bestimmter Songs und Alben am interessantesten. Und natürlich seine Lobeshymne auf R.E.M. (Track 61), David Bowie (Track 139), Frank Sinatra (Track 170), Luciano Pavarotti (Track 172) und Johnny Cash (Track 262). Es ist schön, zu wissen, dass er, als jemand, der alles gesehen und erlebt hat, noch immer bestimmte Künstler und Interpreten bewundert. Überdies kommen dabei manchmal recht amüsante Anekdoten ans Tageslicht, wie die über Pavarottis Hartnäckigkeit zum Beispiel. Obwohl Bono seine Biografie chronologisch aufgebaut hat, springt in seinen Erzählungen immer wieder wild in der Zeit vor und zurück, um weitere Erlebnisse und Anmerkungen einzustreuen. Das und Geständnisse, wie dass er sich trotz aller Religiosität trotzdem meist lieber mit Nicht-Gläubigen umgibt (weil sie weniger anstrengend sind), lockern die ansonsten vielleicht etwas trocken geratene Biografie wohlwollend auf.
Die ungekürzte Hörbuchfassung hat eine Dauer von 19h34min und wird von Mark Bremer gelesen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Störung 2 (ISBN: 9783732406234)
R

Rezension zu "Die Störung 2" von Brandon Q. Morris

Keine Antwort
renata_bookwormvor 3 Monaten

Die Störung 2. Die Antwort, enthält keine Antwort. Die Lange suche nach der Antwort, hat auch hier kein Ende. 

Die Story ist geknüpft an den ersten Teil. Man kommt gut in die Story rein und erkennt alles sehr gut wieder. Auch neue Charaktere finden sich. Finde ich so ganz gut. Das Verständnis ist auch in diesem Teil gegeben, und die Handlung kann nachvollzogen werden. Auch hier spielt die Wissenschaft natürlich eine gute Rolle. In diesem Teil geht die Story besser voran und es passieren mehr Dinge. 

Spannung gibt es, ein wenig mehr wäre auch auch nicht schlecht gewesen. 

Wie schon oben erwähnt, gibt es auch in diesen Teil keine Antwort. Das finde ich aufgrund des Titels allerdings sehr schlecht. 

Ob es einen weiteren Teil gibt, steht ja allem Anschein nicht fest. 

Alles in allem ´, ein guter Science-Fiction Roman, der allergings einen schlecht gewählten Titel hat. Somit verwirrend und nicht zielführend.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 191 Bibliotheken

von 112 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks