Mark Cotta Vaz Bella und Edward: Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht

(97)

Lovelybooks Bewertung

  • 67 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(48)
(35)
(10)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Bella und Edward: Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht“ von Mark Cotta Vaz

Endlich geht die Geschichte um Bella und Edward auch im Kino weiter! Hier erfahren Sie alles Wesentliche über die Dreharbeiten am Set von "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht", mit vielen Filmbildern und Interviews mit den Schauspielern. Wo wurden die wunderbaren Aufnahmen von Esmes Insel wirklich gedreht? Wer spielt Renesmee, die Tochter von Bella und Edward und welche Szenen waren am schwierigsten? Antworten auf diese und andere Fragen im offiziellen Buch zum Film.

Tolles Ende für eine tolle Reihe! Ich bin ein absoluter Twilight-Fan!

— Books-Are-Great
Books-Are-Great

Genau wie erwartet ein perfektes Finale. Die ganze Reihe war super (geschrieben)

— Dreamgirl
Dreamgirl

Stöbern in Kinderbücher

Tinka Stinka zeigt es allen

Ein wundervolles Buch mit einer klaren, sehr reinfühlsamen Geschichte zum Thema Ausgrenzung mit ebenso tollen Bildern

Kinderbuchkiste

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Das Sams lernt den Winter und die Advents- und Weihnachtszeit kennen. Was für ein samsiger Lesespaß!

lehmas

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Ein spannendes Abenteuer mit Dialogen zum Kichern!!!

lesekat75

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Unterhaltsamer Plot, der einen in die verschiedensten Städte und Epochen entführt. Mit viel situativen Witz.

Siraelia

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs

Ein spannendes neues Abenteuer um einen unheimlichen Fluch und einen schwarzen König

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Bella und Edward: Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht" von Mark Cotta Vaz

    Bella und Edward: Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht
    antonia_matowski

    antonia_matowski

    Ich finde das Buch langweilisch. Bin aber auch dermaßen verwöhnt von Feenherz von Petra Maria Scheid bei schutzengelein
    , dass da schwer mit was anderem beizukommen ist. Tintenherz erscheint mir grau in grau, farblose Charaktere in einer chaotischen Handlung der jede Spannung fehlt. Wo bleiben Liebe, Lust und Leidenschaft?

    • 2
  • Rezension zu "Bella und Edward: Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht" von Mark Cotta Vaz

    Bella und Edward: Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht
    BeckyHH

    BeckyHH

    18. June 2012 um 15:11

    Bei dem was in diesem Buch alles passiert, hätte ich es besser gefunden, wenn alles in zwei Bücher aufgeteilt worden wäre. Denn alles geht ziemlich schnell. Die Hochzeit, die Schwangerschaft, die Verwandlung, die Prägung von Jacob und der Besuch der Volturi. Das ist meiner Meinung nach zu viel Stoff für ein Buch. Doch trotzdem hat mich der vierte Teil in seinen Bann gezogen und ich war in nicht mal mehr zwei Tagen damit durch. Die Twilight-Serie habe ich bereits mehrfach gelesen und ich finde die Autorin hat damit eine Messlatte im Bereich Vampirromane gesetzt, an die nur wenige andere herankommen. Ich kann es allen Leser/innen von Vampirromanen nur empfehlen, diese Buchreihe zu lesen! Copyright © 2012 by Rebecca Humpert

    Mehr
  • Rezension zu "Bella und Edward: Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht" von Mark Cotta Vaz

    Bella und Edward: Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. June 2012 um 10:41

    Wer kennt die Geschichte nicht? Du, na dann was soll ich sagen, Lesen!! Lohnt sich wirklich sehr!

  • Rezension zu "Bella und Edward: Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht" von Mark Cotta Vaz

    Bella und Edward: Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht
    Phie

    Phie

    03. February 2012 um 15:32

    Klappentext: Hier erfahren Sie alles Wesentliche über die Dreharbeiten am Set von "Breaking Dawn- Bis(s) zum Ende der Nacht", mit vielen Filmbildern und Interviews mit den Schauspielern. Wo wurden die wunderbaren Aufnahmen von Esmes Insel wirklich gedreht? Wie wurde die Hochzeitsszene vor neugierigen Blicken geschützt und welche Szenen waren am schwierigsten zu spielen? Der gefeierte Regisseur Bill Condon hat beeindruckende Bilder gefunden und mit nie zuvor gesehenen Spezialeffekten gearbeitet. Meinung: Das Buch hält, was der Klappentext verspricht. Wie schon die Vorgänger erhält man als Filmfan viel Hintergrundinformationen an Technik, Setting usw.. Zitate und Interviews, sowie viele schöne Bildern lockern die Flut an Informationen auf und machen dieses Buch zusätzlich noch sehr ansehnlich. Für jeden Fan der Filme ist dieses Zusatzbuch schon fast ein Must- Have und sollte sich im Regal wiederfinden lassen. Ansatzweise werden sogar schon Hinweise zum zweiten Teil von Breaking Dawn gesehen und lassen das erwartungsvolle Fiebern noch mehr aufkeimen.

    Mehr
  • Rezension zu "Bella und Edward: Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht" von Mark Cotta Vaz

    Bella und Edward: Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht
    Silence24

    Silence24

    17. December 2011 um 23:28

    Ein sehr gelungenes Buch, das zeigt, wie alles gedreht wurde. Und das nicht alles so einfach war und wie viel Arbeit dahinter steckt. Und vor allem wie lange so eine Produktion dauert, bis sie schließlich ins Kino kommt. =)

  • Rezension zu "Bella und Edward: Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht" von Mark Cotta Vaz

    Bella und Edward: Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht
    jennifer_kempis

    jennifer_kempis

    21. November 2011 um 10:38

    Es ist als wenn man als zuschauer bei der Geschichte selbst dabei wäre.Es ist eine Sucht wenn man einmal damit anfängt es zulesen.....Einfach unbschreiblich gut! Wäre zu schön wenn noch ein Band kommen würde :)

  • Rezension zu "Bella und Edward: Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht" von Mark Cotta Vaz

    Bella und Edward: Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht
    Literatur

    Literatur

    09. November 2011 um 18:21

    Stephenie Meyer setzt mit ihrem Buch „Breaking Dawn“, Bis(s) zum Ende der Nacht in der deutschen Übersetzung von Sylke Hachmeister, einen krönenden Abschluss für ihre Bis(s)-Reihe/Twilight-Saga: Bella und Edward heiraten! Doch das von vielen Lesern ersehnte Finale stellt nicht etwa den Schluss der mitreißenden Geschichte dar, sondern ist der Beginn eines fesselnden vierten und letzten Bandes, denn viele Fragen sind ungeklärt: Wird sich Bella verwandeln lassen? Wird Edward diese Herausforderung übernehmen? Wie wird sie sich in diesem neuen Leben zurechtfinden? Wie wird Jacob reagieren? Und wie groß ist die Gefahr, die von den Volturi ausgeht? Aber wie sich herausstellt, sind das nicht die einzigen Probleme, vor denen das Paar steht, denn die noch menschliche Bella erwartet ein Kind, halb Mensch, halb Vampir … . Der letzte Band zeigt, dass die ganze Geschichte um Bella bis ins letzte Detail durchdacht ist, da die Handlungsstränge der ersten drei Bände in diesem vierten Teil aufgegriffen und zusammengeführt werden. Die bisher vertrauten Personen führen auch in diesem abschließenden Teil mit ihrer charismatischen Art durch die Handlung. Wie auch in den Bänden zuvor fesselt Meyer durch ihre eindrucksvolle und natürliche Beschreibung der Hauptfiguren und der Handlung. Aber zum Schluss möchte ich auf einen kleinen Kritikpunkt hinweisen: Im vierten Band wird es doch etwas „blutrünstiger“ als zuvor, sodass starke Nerven gefordert sind! Das Titelbild stimmt in gewohnter Weise stimmungsvoll auf den folgenden Inhalt ein. Insgesamt für exzellente Unterhaltung und fesselnde Spannung 5 Sterne. Für Leser der ersten drei Bände ein absolutes und lohnendes Muss!

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Labyrinth der Träumenden Bücher" von Walter Moers

    Das Labyrinth der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Wir alle hier lieben Bücher, so viel ist klar, oder? Und was gibt es schöneres für einen richtigen Bücherwurm, als ganze Städte und Labyrinthe voller Bücher? Da verläuft man sich doch gern eine Zeit lang oder auch länger ;-) Viele hier können den Erscheinungstermin der Fortsetzung zu "Die Stadt der Träumenden Bücher" schon kaum noch erwarten. Und jetzt ist die Wartezeit auch fast vorbei - am 5. Oktober erscheint endlich "Das Labyrinth der Träumenden Bücher" und damit ein neuer märchenhafter Roman von Walter Moers, voller ausgefallener Ideen und mit einer fabelhaften Geschichte um die Welt der Bücher. Mit dabei natürlich: das fantatische Zamonien, der schriftstellernde Lindwurm Hildegunst von Mythenmetz und natürlich viele viele Bücher...! Klar, dass wir zu diesem Buch unseren Buchclub im Oktober starten müssen! Wir freuen uns, wenn viele von euch dabei sind & Lust haben von Walter Moers' erneut auf eine Reise in die Welt der Bücher mitgenommen zu werden. *** Hier erstmal mehr zum Inhalt *** Über zweihundert Jahre ist es her, seit Buchhaim, die Stadt der Träumenden Bücher, von einem verheerenden Feuersturm zerstört worden ist. Der Augenzeuge dieser Katastrophe, Hildegunst von Mythenmetz, ist inzwischen zum größten Schriftsteller Zamoniens avanciert und erholt sich auf der Lindwurmfeste von seinem monumentalen Erfolg. Er gefällt sich im täglichen Belobhudeltwerden, als ihn eine verstörende Botschaft erreicht, die seinem Dasein endlich wieder einen Sinn gibt. Verlockt durch einen rätselhaften Brief kehrt Hildegunst von Mythenmetz nach Buchhaim zurück. Die prächtig wiederaufgebaute Stadt ist erneut zur pulsierenden Metropole der Literatur und zum Mekka des Buchhandels geworden und wird durchströmt von Buchverrückten aller Art. Dem Rätsel auf der Spur gerät Mythenmetz, kaum hat er die Stadt betreten, in ihren abenteuerlichen Sog. Er begegnet alten Freunden wie der Schreckse Inazea Anazazi, den Buchlingen Ojahnn Golgo van Fontheweg, Dölerich Hirnfidler und Gofid Letterkerl, dem Eydeeten Hachmed Ben Kibitzer, aber auch neuen Bewohnern, Phänomenen und Wundern der Stadt, wie den mysteriösen Biblionauten, den obskuren Puppetisten und der jüngsten Attraktion Buchhaims, dem »Unsichtbaren Theater«. Dabei verirrt sich Mythenmetz immer tiefer im »Labyrinth der Träumenden Bücher«, das geheimnisvoll und unsichtbar die Geschicke Buchhaims zu bestimmen scheint. Bis er schließlich in einen unaufhaltsamen Strudel von Ereignissen gerät, der alle Abenteuer, die er je zu bestehen hatte, in jeder Hinsicht übertrifft. Auch ein Blick auf die offizielle Seite zum Buch lohnt sich: http://www.zamonien.de/ ************************************************************************************ Unter allen, die uns in ihrer Anmeldung zum Buchclub, verraten, was für sie das magische an Büchern ist und welches Buch sie wirklich zum träumen gebracht hat, verlosen wir 10 Exemplare von "Das Labyrinth der Träumenden Bücher" für die Teilnahme an der Leserunde hier. Mitmachen könnt ihr bis einschließlich 03.10.2011 Ich wünsche eine traumhafte Lesestunden! ************************************ Die 10 Gewinner sind: Dubhe, sunlight, rallus, Micky, Lilabella, Lesebienchen, Ennilain, Babscha, Caro88, jessi88

    Mehr
    • 316