Mark Fahnert

 4.1 Sterne bei 27 Bewertungen
Autor von EDOM, Lied des Zorns und weiteren Büchern.
Autorenbild von Mark Fahnert (©Fotografin: Marion Koell)

Lebenslauf von Mark Fahnert

Mark Fahnert, Jahrgang 1973, ist seit 1990 bei der Polizei. Mehrere Jahre ermittelte er verdeckt als szenekundiger Beamter, bevor er bei der Autobahnpolizei im rasanten Einsatz seinen Dienst versah. Heute befasst er sich mit politisch und religiös motivierten Delikten. Durch seine lange und vielseitige Polizeilaufbahn ist er mit den Mechanismen der deutschen Sicherheitsbehörden bestens vertraut. Er lebt mit seiner Familie im Sauerland.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Lied des Zorns

 (7)
Neu erschienen am 06.04.2020 als Taschenbuch bei Piper. Es ist der 1. Band der Reihe "Wiebke Meinert".

Alle Bücher von Mark Fahnert

Cover des Buches EDOM9783943408492

EDOM

 (19)
Erschienen am 04.04.2014
Cover des Buches Lied des Zorns9783492062114

Lied des Zorns

 (7)
Erschienen am 06.04.2020
Cover des Buches Dark Rain City - ein Horror-Comicroman9783958691100

Dark Rain City - ein Horror-Comicroman

 (1)
Erschienen am 23.06.2016
Cover des Buches Klang des Feuers9783492062121

Klang des Feuers

 (0)
Erscheint am 02.11.2020
Cover des Buches Schlauer als die Angst9783851978735

Schlauer als die Angst

 (0)
Erschienen am 15.02.2018

Neue Rezensionen zu Mark Fahnert

Neu

Rezension zu "Lied des Zorns" von Mark Fahnert

Zum "Mitängstigen & Mitfühlen" Terrorgefahr in Europa
JoanStefvor 3 Tagen

Hier kommt das Thema der möglichen Terror-Bedrohung gegen Europäer, auf den Tisch. Mit dieser neuer Reihe hat der Autor einen "Nerv" getroffen. Die Hauptprotagonistin Wiebke ist Ex-Soldatin und wird mit  dem Tod ihrer Schwester Saskia konfrontiert. Auf der Suche nach den Gründen & Umständen ihres Todes, werden Aktionen & Pläne von Terror & Gewalt ans Tageslicht befördert. Wir lernen den Attentäter kennen. Seine Gefühle, Ideen und Motivationen. Mitunter entsteht ein Mitgefühl für diesen Menschen, der nichts Gutes bringt.  Ist Rache eine adäquates Mittel um terroristische Attentate zu verhindern und Täter zu enttarnen ? Wie sieht die Öffentlichkeit die Bemühungen von staatlichen Organisationen, ihren Mitarbeitern und Geheimnissträgern? Wie wirken die Regeln oder deren Mißachtung auf Wiebke und ihr Bestreben? Diese und noch andere Fragen sind mir während der Lektüre durch den Kopf gegangen. Nicht alle konnte ich für mich als beantwortet zur Seite legen. Der Autor über zeugt durch sein Hintergrundwissen. Der Schreibstil ermöglicht einen Zugang zu der Gefühlswelt der Protagonisten, am Ende bleibt der Wunsch noch mehr und intensiver in dieses Thema einzutauchen. 



Kommentieren0
0
Teilen
S

Rezension zu "Lied des Zorns" von Mark Fahnert

Terror
suntweetyvor 11 Tagen

Saskia arbeitet angeblich im Entwicklungsministerium und gerät bei einer Autoexplosion ums Leben. Ihre Zwillingsschwester Wiebke, ehemalige Elitesoldatin, will den Mörder finden und begibt sich auf die Suche.


Dies ist der Start einer Reihe um Wiebke, die eine Exsoldatin ist.


Das Cover gefällt mir und passt zur Geschichte.

Der Schreibstil an sich ist flüssig, aber dennoch kam ich aufgrund der Thematik und vielen Handlungssträngen ins Stocken.

Es fiel mir an der ein oder anderen Stelle schwer, dem Geschriebenen zu folgen. Man merkt der Autor kennt sich gut mit dem Thema Terrorismus aus, aber für einen Laien war es zu umfangreich und unübersichtlich.


Die Protagonisten waren meiner Meinung nach auch zu viel. Man hatte Schwierigkeiten sie auseinander zu halten, besonders da es viele Handlungsstränge und Orte gab.

Man brauchte Ruhe, um alles richtig zu verstehen und einzuordnen.

Wiebke als auch Saskia gefallen mir als Hauptprotagonistinnen. Jede von ihnen hat sein eigenes Päckchen zu tragen, egal ob privat oder dienstlich. Sie wirken dadurch menschlich und verletzbar.


Das Thema ist in der heutigen Zeit sehr wichtig und aktuell. Die Recherche und das Wissen waren sehr detailliert und umfangreich.


Mit dem Ende bin ich nicht ganz zufrieden. Es bleiben doch einige Fragen zurück. Vielleicht wird dies in den nächsten Bänden nochmal aufgeklärt.


Kommentieren0
0
Teilen
M

Rezension zu "Lied des Zorns" von Mark Fahnert

Innerhalb von zwei Tagen verschlungen
Marcus_Wilmsvor einem Monat

Ich lese nicht. Meine Freunde können das bestätigen. Dieses Buch "musste" jedoch aus persönlichen Gründen lesen, da ich mit dem Autor befreundet bin. Aussagekräftiger als jede Sterne Bewertung ist, ich habe das Buch innerhalb von zwei ein halb Tagen verschlungen, so hat es mich gefesselt. 

Zum Glück musste dieses Buch lesen!

Ich konnte es nicht beiseite legen, ich wollte wissen, was im nächsten Kapitel passiert. Mir haben diese vielen Handlungsstränge gefallen, die sich hinterher zu einem Mosaik zusammensetzen.

Auch haben mir die unterschiedlichen Sichtweisen und Beweggründe wie jemand zum Terrorismus kommt gefallen, anstatt nur ein gut/böse Szenario zu malen.

Das Ende hat sich für mich anderes dargestellt als vermutet und überrascht. Obwohl es ein an sich geschlossener Thriller ist, sind bei mir einige Fragen offen geblieben und ich hoffe sie werden im zweiten Band beantwortet. Warte jetzt schon sehnsüchtig auf den zweiten Band. Und bis November ist noch hin... Und das sage ich, der, der kein Buch liest.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Lied des Zornsundefined

Bei unserem heutigen Fragefreitag beantwortet Autor und Polizist Mark Fahnert eure Fragen rund um seine Arbeit als Autor, seine Inspiration und sein neues Buch "Lied des Zorns". In dem Auftakt der spannenden Krimi-Reihe um die ehemalige Elitesoldatin Wiebke Meinert muss sich die Protagonistin erneut ihrem alten Leben stellen, um einen Terroranschlag zu verhindern. 

Wird sie den Wettlauf gegen die Zeit gewinnen?

Bei unserem Fragefreitag am 17.04. habt ihr die Möglichkeit Autor Mark Fahnert eure Fragen zu stellen. Unter allen Teilnehmer*innen verlosen wir gemeinsam mit Piper 5 Exemplare seines neuen Krimis "Das Lied des Zorns", dem Auftakt zur spannenden Krimi-Reihe um die ehemalige Elitesoldatin Wiebke Meinert.

Vielen Dank an Mark Fahnert, der sich die Zeit nimmt, eure Fragen  zu beantworten. Wir wünschen allen Teilnehmer*innen viel Spaß.

163 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches EDOMundefinedM
Heute starte ich die Leserunde zu meinem Debütroman "Edom", der am 04.04.2014 zunächst als eBook erschienen ist. Im Juni folgt dann auch die Printausgabe.

Klappentext:
Ein erschlagener Wachmann.
Ein geschändetes Grab.
Gestohlene Graberde.
Wie passt das zusammen?
Um ihren ersten Fall als Mordermittlerin zu lösen, muss Sybille Baker diese Frage beantworten.


Mitten in der Nacht machen zwei Streifenpolizisten auf dem Melatenfriedhof eine grausige Entdeckung. Ein Wachmann liegt erschlagen in einem geschändeten Grab. Kriminalhauptkommissar Brehmer beschleicht das Gefühl, dass dieser Mord nur die Spitze des Eisberges ist. Und das ist nicht das einzige Problem, denn die neue Mitarbeiterin stößt in seinem Team nicht unbedingt auf uneingeschränkte Sympathie. Die Spur führt die Ermittler zu Stanislav Loev, der davon besessen ist, eine uralte Sage wahr werden zu lassen - aber würde dieser auch für seinen Traum über Leichen gehen?


Ich darf 10 Exemplare des eBooks unter all denen verlosen, die sich bis zum 18.04.2014 für die Leserunde beworben haben.

Ich freue mich schon sehr auf die Leserunde und bin auf eure Meinung sehr gespannt!

Liebe Grüße,
Mark Fahnert
(Autor)

130 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Mark Fahnert wurde am 23. August 1973 in Kamen (Deutschland) geboren.

Mark Fahnert im Netz:

Community-Statistik

in 40 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks