Mark Fisher

 3.5 Sterne bei 68 Bewertungen
Autor von Der Psychiater, Teufelskreis und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Mark Fisher

Sortieren:
Buchformat:
Mark FisherBei Scheidung Mord
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bei Scheidung Mord
Bei Scheidung Mord
 (15)
Erschienen am 01.08.1998
Mark FisherDer alte Mann und das Geheimnis der Rose. Wege zu Weisheit und Wohlstand
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der alte Mann und das Geheimnis der Rose. Wege zu Weisheit und Wohlstand
Mark FisherVerräterisches Spiel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Verräterisches Spiel
Verräterisches Spiel
 (1)
Erschienen am 12.06.2007
Mark FisherGespenster meines Lebens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gespenster meines Lebens
Gespenster meines Lebens
 (1)
Erschienen am 15.03.2015
Mark FisherBei Scheidung Mord,
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bei Scheidung Mord,
Bei Scheidung Mord,
 (1)
Erschienen am 01.01.2001
Mark FisherDer Psychiater - Bei Scheidung Mord.
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Psychiater - Bei Scheidung Mord.
Der Psychiater - Bei Scheidung Mord.
 (0)
Erschienen am 01.01.2005
Mark FisherKapitalistischer Realismus ohne Alternative?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kapitalistischer Realismus ohne Alternative?
Mark FisherDas Seltsame und Gespenstische
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Seltsame und Gespenstische
Das Seltsame und Gespenstische
 (0)
Erschienen am 29.08.2017

Neue Rezensionen zu Mark Fisher

Neu
Annejas avatar

Rezension zu "Der Psychiater" von Mark Fisher

Trauen Sie ihrem Psychiater?
Annejavor 10 Monaten

Als ich vor geraumer Zeit eine Menge Bücher geschenkt bekam, zog auch dieser Thriller in mein Bücherregal ein. Ich kannte weder den Autor noch das Buch, wusste aber, anhand Kurzbeschreibung, das ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Und so kam es schließlich auch. Wie ich das Buch fand und welchen Eindruck es hinterließ erfahrt ihr dann jetzt.
Die Vergewaltigung einer Frau ist sowohl bei uns als auch in anderen Ländern ein schwieriges Thema, zumal es die verschiedensten Meinungen dazu gibt.Ich möchte hier auch nicht ausufern, sondern in die Geschichte einleiten, welche in New York spielt und die Geschichte eines Psychiaters erzählt, welcher seine eigene Patientin vergewaltigt haben soll, da sie in seinem Wagen gefunden wurde. 
Auch wenn das Buch schon 17 Jahre alt ist, so kommt einem die Geschichte vor, wie etwas, das man gerade im Fernsehen erlebt hat. Sie wirkt sehr aktuell und hätte genauso in der heutigen Zeit spielen können.
Der Mix aus Thriller und Ärtzekrimi gelang sehr gut und brachte beide Genre sehr gut im Buch unter.
Besonders die Verhandlung vor Gericht nahm einen großen Teil der Geschichte ein und überraschte mich stets. Es war ein Abenteuer zu erleben wie die Anwälte gegeneinander kämpften und stets zwischen Sieg und Niederlage wechselten. 
Die Schreibweise des Buches mit einem Fluss zu vergleichen, wäre wohl das einfachste Möglichkeit um die leichte, aber reißende Geschichte, die einem oftmals einen kalten Schauer verpasste, zu beschreiben.
Schon nach den ersten Seiten fühlte ich mich im Buch wohl und freute mich auf jede weitere Seite, da man nie wirklich wusste, was diese für einen bereit hielten. 
Auch wenn wir viel über die Arbeit eines Psychiaters erfahren, wurde man als Leser nicht mit schweren, unaussprechlichen Fachbegriffen überrannt. Dies machte viel aus, da man so viel leichter verstand, was die Ärzte eigentlich taten.
Ich selbst, fand die Geschichte sehr spannend und emotional. Man fühlte mit Dr. Gibson, der seine Frau verlor und noch immer um sie traute, weil er sich Schuld an ihrem Ableben gab oder mit Cathrine, welche innerhalb kürzester Zeit mehrere Schicksalsschläge erlitt und noch immer an ihre große Liebe glaubte. Es war bewegend zu sehen, wie sie sich halfen, nur um die Wahrheit zu präsentieren. Wut und sogar Hass spielen auch eine große Rolle, genau wie Verachtung und natürlich Freude.
Wir erleben die Geschichte zudem nicht als ganzes sondern erfahren erst so nach und nach was eigentlich wie und wo geschah. Gerade dies hielt die Spannung oben, da man nie wusste was noch kommt. 
Ich habe bestimmt schon ein wenig gespoilert und entschuldige mich dafür.
De Auswahl der Protagonisten und deren Charaktere fand ich sehr gut gewählt, da man sie sich sehr gut vorstellen konnte. Dr. Gibson der hübsche Psychiater, in den sich hin und wieder Patienten verlieben. Cathrine, die Schauspielerin werden will und die Liebe ihres Lebens gefunden hat oder Kommissar Templeton, welcher alles dafür gäbe um Dr. Gibson hinter Gittern zu bringen. 
Jede Person hatte ihre Daseinsberechtigung und erfüllte diese auch. Selbst die verhaßten Eltern von Cathrine, passten in die Geschichte und hatten gerade zum Ende einen denkwürdigen Auftritt, der mich sehr bewegte.
Wie schon oben beschrieben war der im Buch erzählte Prozess sehr ausgiebig, da man hier sämtliche Charaktere des Buches antraf. 
Gerade die beiden Verteidiger konnten unterschiedlich nicht sein, auch wenn sie verblüffende Stellungsnahmen abgaben.Kalt und nur auf Geld aus oder klug und mit reinem Herzen, ein ungleiches Battle. 
Allgemein hatte alle Personen im Buch einen Überraschungsmoment, mit dem man einfach nicht gerechnet hatte. Wann welche kamen, wird natürlich nicht verraten.
Die rote Farbe des Buches schreit förmlich Gefahr und beherbergt diese auch.Leider fehlte dem Buch der gewisse Kick, um zu sagen, das es auffällig wäre. Rote Farbe allein, macht eben noch keinen Eyecatcher.
Die Schriftgröße von Autorenname und Buchtitel empfand ich als sehr angenehm, da beides sehr gut zu lesen war. Auch die Schriftart war gut gewählt, da sie auch weithin lesbar war.
Ein brisanter Thriller mit interessanten Einsichten in die Arbeit von Psychiatern und von Verhandlungen vor Gericht. Trotz heiklen Themas, wurde dieses umfassend und sehr gekonnt in die Geschichte eingebaut.

Kommentieren0
15
Teilen
dominonas avatar

Rezension zu "Gespenster meines Lebens" von Mark Fisher

Die Welt und Musik in den 70ern und 80ern
dominonavor 2 Jahren

Es geht oft um den Vergleich zu heute und um das Erschaffen von etwas Neuem oder um das absichtliche Nachahmen alter Dinge. Der Autor bezieht sich auf "Hauntology", als das gejagt werden von der Vergangenheit und verbindet das mit Entwicklungen in der Musik.
Wenn man musiktechnisch kein Insider ist, könnte man Probleme mit den Bands und Begriffen bekommen und an den Stil musste ich mich erst gewöhnen, aber zwischen den Zeilen stehen teils schmerzhafte Wahrheiten.

Kommentieren0
4
Teilen
KatharinaJs avatar

Rezension zu "Der Psychiater" von Mark Fisher

Zäh aber dranbleiben lohnt sich dann doch noch
KatharinaJvor 4 Jahren

Nach einem Selbstmordversuch kommt die labile Schauspielerin Catherine Shields in Behandlung bei Dr. Thomas Gibson – ein angesehener Psychiater eines New Yorker Krankenhauses.
Kurze Zeit später wird die junge Catherine bewusstlos in seinem Wagen am Strand aufgefunden. Brutal geschlagen und vergewaltigt aber ohne jede Erinnerung.
Da Dr. Gibson kein Alibi hat beginnt ein langer und zermürbender Indizienprozess mit einem überraschenden Ende.

Leider waren die ersten knapp 300 Seiten sehr zäh da sich die Geschichte sehr langsam aufgebaut hat aber mit Beginn des Prozesses wurde der Leser dann doch noch mit Spannung belohnt.
Wer sich also schon ein gutes Stück durch „Der Psychiater“ gekämpft hat sollte auch bis zum Schluss dran bleiben.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

(HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 110 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks