Mark Franley Traumaspiel

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Traumaspiel“ von Mark Franley

Nur für kurze Zeit zum Einführungspreis. Der neue Thriller von Mark Franley Von einer Schreibblockade geplagt und von seinem Leben gelangweilt, wagt es der Erfolgsautor Sebastian Filmoor Kontakt zu dem verurteilten Frauenschänder Adam Voss aufzunehmen – dem Mann, dessen Geschichte ihm vor vielen Jahren als Vorlage für seinen ersten Bestseller diente. Und nicht nur das – sein Buch lieferte damals die entscheidenden Indizien für Voss‘ Verurteilung. Nun erhofft sich Filmoor neue Inspirationen aus der persönlichen Begegnung mit dem Mehrfachmörder. Da dieser inzwischen in die Sicherungsverwahrung verlegt wurde und das Gefängnis nie wieder verlassen wird, scheint das Risiko für Sebastian überschaubar. Zeitgleich wird Hauptkommissar Lewis Schneider aus Berlin in seine Heimatstadt Nürnberg versetzt. Nur wenige Stunden nach seiner Ankunft ereignet sich dort ein grauenhaftes Familiendrama. Auf den ersten Blick scheint der Tathergang eindeutig, wäre da nicht dieses Buch, das Sebastian Filmoor erst vor kurzem dem Frauenschänder in der JVA signiert hatte… Über den Autor: Bis heute begeisterte Mark Franley hunderttausende Leser mit seiner Bestsellerreihe um Hauptkommissar Mike Köstner und gehört damit mit zu den erfolgreichsten Selfpublishern der deutschsprachigen Thriller Szene. Bisher sind folgende Thriller des Autors erschienen: „Heuchler“ – Mike Köstner (1) „Benutzt“ – Mike Köstner (2) „Karla“ – Mike Köstner (3) „Nachtkalt“ – Mike Köstner (4) „Hochmut“ – Mike Köstner (5) „Seelenfeind“ – Mike Köstner (6) „Der Todmaler“ - Ein packender Roman vor mittelalterlicher Kulisse.

Eine geniale Geschichte! Packend, fesselnd und überraschend :)

— nickypaula

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Verstörend, beklemmend und mit einem Wahnsinnsplot!

Johanna_Torte

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Sehr schlechter Anfang, wurde dann aber etwas besser. Trotzdem nicht warm geworden

ReadAndTravel

Sturzflug (Ryder Creed 3)

Absoluter Kracher mit einem tollen Book-Boyfriend!

AmyJBrown

Solange du atmest

Ein seichter Thriller, der durch den leichten, absolut angenehmen Schreibstil und eine Familiengeschichte besticht, die man lesen will.

nessisbookchoice

Stille Wasser

spannender Thriller, Wahnvorstellung oder Realität?

janaka

Hex

unglaublich fesselndes Buch

Sandra1978

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurzmeinung zu Traumaspiel

    Traumaspiel

    KruemelGizmo

    10. June 2017 um 07:29

    Erfolgsautor Sebastian Filmoor leidet nicht nur unter einer Schreibblockade, sondern auch sein Leben langweilt ihn sehr. Um seine Schreibblockade abzubauen, nimmt er Kontakt zu Adam Voss auf, einem verurteilten Frauenschänder. Seine Geschichte diente Filmoor als Vorlage für seinen ersten Bestseller, das damals dann auch die entscheidenden Indizien für Voss Verurteilung lieferte. Da Voss nun nicht mehr im Gefängnis sitzt sondern in die Sicherungsverwahrung verlegt wurde, scheint das Risiko für Filmoor überschaubar. Zeitgleich muss Hauptkommissar Schneider in seinem ersten Fall nach der Versetzung nach Nürnberg in einem Familiendrama ermitteln, bei dem auf dem ersten Blick der Tathergang eindeutig scheint, aber ein erst vor kurzem vom Frauenschänder signiertes Buch von Sebastian Filmoor findet sich am Tatort… Traumaspiel stammt aus der Feder von Mark Franley. Der Thriller beginnt wirklich spannend mit dem Familiendrama, was in seinem Verlauf einem schon unter die Haut gehen kann, um dann zu der Geschichte um den Autoren Filmoor und den Ermittlung von Schneider über zugehen. Auch hier wird eine gewisse Spannung erzeugt, konnte aber mit dem Anfang des Buches meiner Meinung nach nicht mehr mithalten. Leider wird ab hier auch gerne das ein oder andere Klischee bemüht, was ich leider ein wenig Schade fand. Keiner der Protagonisten war hier wirklich ein Sympathieträger, was aber für diese Geschichte aber kein Manko ist. Das Finale hat mir vom Spannungsaufbau ausgesprochen gut gefallen, aber am Ende bleibt man als Leser leider mit einer offenen Frage zurück, die ich persönlich gerne aufgelöst gesehen hätte, damit die Geschichte in sich wirklich stimmig und rund ist. Mein Fazit: Ein Thriller, mit einer interessanten Geschichte, die man gut zwischendurch lesen kann, aber dessen Ende mich leider nicht ganz überzeugen konnte.

    Mehr
    • 6
  • fesselnd

    Traumaspiel

    KarinFranke

    21. February 2017 um 17:29

    Kommissar Schneider ermittelt in seinem ersten Fall, einem schrecklichen Familiendrama. Dann zeigen sich plötzlich Verbindungen zu Adam Voss, der nach einer brutalen Mordserie in SIcherungsverwahrung sitzt. Kurz darauf wird eine Frau entführt ... Irgendwie erinnert mich der Autor stark an Sebastian Fitzek, denn er versteht es ebenso gut, die Spannung bis zum Schluss zu halten. Man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Einzig das Ende des Falls kommt ein bisschen hastig daher, hier hätte ich mir mehr Informationen gewünscht (genauer erklären lässt sich das nicht, ohne zu viel zu verraten). Einen Aha-Effekt gibt es auch. Erst zum Schluss versteht man den Beginn richtig - leider auch hierzu keine Erklärung. Zu wünschen wäre dem Autor zudem ein professionelles Lektorat, das auf kleinere sprachliche Mängel und Fehler hinweist. Ich hoffe für ihn, dass er von einem Verlag entdeckt wird. Das Zeug zu einem Erfolgsautor hat er definitiv. Von mir eine eindeutige Lesesempfehlung!

    Mehr
  • spannend bis zum Schluss und voller Rätsel

    Traumaspiel

    Buchfeeling

    10. October 2016 um 10:04

    Geheimnisvoll beginnt das Buch und zieht den Leser damit auch sofort in seinen Bann. Eine Frau geht fremd und sucht hierbei das Spiel mit der Macht. Doch das Spiel endet für sie und ihre Familie tödlich!Jetzt lernt der Leser die neuen Ermittler im Kommissariat Nürnberg kennen. Lewis ist sehr sympatisch und ein wenig unkonventionell. Sein Partner Ritter ist jung und ein wenig übermotiviert. Doch beide verbindet der eiserne Wille, die grausige Tat aufzuklären.Schnell führen die Spuren zu einem Mörder, der 15 Jahre in Haft abgesessen hat und nun in der Sicherungsverfahrung ist. Und von ihm zum Autor Sebastian Filmoor. Dieser hat Kontakt mit Voss aufgenommen, um sich „Inspirationen“ vom Killer zu holen, denn selbst steckt er in einer Schreibblockade. Doch bald kommen den Ermittlern Zweifel. Ist Voss wirklich der wahre Mörder oder steckt vielleicht Filmoor dahinter?Es beginnt ein spannendes und grausames Katz und Maus Spiel, mit Filmoor und seiner Frau Katja als Hauptakteuren. Doch beide verstehen die Zusammenhänge erst viel zu spät.Wer ist der wahre Mörder? Wer ist Opfer, wer ist Täter? Sitzt tatsächlich ein Unschuldiger in Haft? Hat der Autor die Taten, die er in seinen Büchern beschreibt, vielleicht selbst begangen?Das Buch hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Die Protagonisten sind sehr gut dargestellt, haben viel Tiefe und Persönlichkeit. Lewis und Ritter waren mir sofort sympatisch. Filmoor eher suspekt und Katja tat mir einfach nur leid. Voss ist unsympatisch und hinterhältig… und so merkt man kaum, wie man tiefer und tiefer in die Story hineinsinkt und gar nicht mehr aufhören kann, zu lesen.Eine flüssige Schreibweise und kurze, knackige Kapitel tun ihr Übriges.Es bleibt bis zum Schluss spannend und ich war permanent bei der Sache…

    Mehr
  • Eine geniale Geschichte! Packend, fesselnd und überraschend :)

    Traumaspiel

    nickypaula

    04. October 2016 um 14:07

    ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Traumaspiel ist der Auftakt einer neuen Mark Franley Reihe. Wer also gerne einsteigen möchte, dem kann ich das Buch wärmstens als Start empfehlen :)   ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Von einer Schreibblockade geplagt und von seinem Leben gelangweilt, wagt es der Erfolgsautor Sebastian Filmoor Kontakt zu dem verurteilten Frauenschänder Adam Voss aufzunehmen – dem Mann, dessen Geschichte ihm vor vielen Jahren als Vorlage für seinen ersten Bestseller diente. Und nicht nur das – sein Buch lieferte damals die entscheidenden Indizien für Voss‘ Verurteilung. Zeitgleich wird Hauptkommissar Lewis Schneider aus Berlin in seine Heimatstadt Nürnberg versetzt. Nur wenige Stunden nach seiner Ankunft ereignet sich dort ein grauenhaftes Familiendrama. Auf den ersten Blick scheint der Tathergang eindeutig, wäre da nicht dieses Buch, das Sebastian Filmoor erst vor kurzem dem Frauenschänder in der JVA signiert hatte… (Amazon)   ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Das Cover ist sich dem bisherigem Design des Autors Treu geblieben. Man erkennt sofort, dass das Werk zu ihm gehört, was ich wirklich klasse finde :)   ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meinung zum Buch ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ An einem Tag durchgelesen! Ich finde es immer noch bewundernswert, dass es dem Autor gelingt, innerhalb von ca. 280 Seiten eine vollständige und hochwertige Geschichte zu verfassen. Die meisten Thriller umfassen das doppelte wenn nicht gar dreifache der Seitenzahl und sind oft sehr langatmig. Nicht so hier: Fakten und Handlungen sind genau auf den Punkt gebracht, auch wenn zum Schluss des Buches noch ein paar kleinere Fragen offen bleiben. Doch ich finde das nicht einmal störend und wer weiß, was die neue Reihe rund um Lewis Schneider uns noch so schönes bringt. Ich bleibe gespannt :) Alles in allem eine solide Geschichte, die ich sogar noch besser fand, als der Heuchler. Ich finde, dass der Autor sich bereits hier stark weiterentwickelt und auch ein tolles Ermittlerteam kreiert hat. Besonders interessant war Lewis als Person, den ich sehr ansprechend fand. Nichtsdestotrotz muss ich auch noch den Krimiautoren erwähnen. Ich fand es mega interessant, wie ein Roman der Polizei helfen konnte, auf die richtige Fährte zu gelangen. So etwas passiert einem sicher auch nur einmal im Leben. Da ich selbst Autorin bin, fand ich diesen Aspekt sehr faszinierend und die Spannung, die bereits zu Beginn aufgebaut wird, bleibt letztlich bis zum Schluss erhalten. Kein Wunder, warum man das Buch nicht aus der Hand legen wollte. Also nehmt euch - als persönliche Empfehlung - einen Abend frei oder nutzt ein Wochenende, um das Buch zu genießen! Ich bin gespannt, wie es bei dieser Reihe weitergeht und wann der nächste Band erscheint. Da ich zum Glück aber noch 5 Bände der Mike Köstner-Serie offen habe, kann ich die Zwischenzeit noch etwas überbrücken :)   ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Eine geniale Geschichte! Packend, fesselnd und überraschend :)   ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Allen Lesern ab 16 Jahren, die gerne Thriller lesen :)   Nicky von Nickypaulas Bücherwelt

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks