Mark Greaney

 4.6 Sterne bei 5 Bewertungen

Alle Bücher von Mark Greaney

The Gray Man - Unter Killern

The Gray Man - Unter Killern

 (1)
Erschienen am 26.10.2015
The Gray Man - Unter Killern

The Gray Man - Unter Killern

 (3)
Erschienen am 23.10.2015
On Target

On Target

 (1)
Erschienen am 02.09.2014
Tom Clancy Support and Defend

Tom Clancy Support and Defend

 (0)
Erschienen am 31.03.2015
Gray Man

Gray Man

 (0)
Erschienen am 09.10.2014

Neue Rezensionen zu Mark Greaney

Neu
DavidMakyas avatar

Rezension zu "On Target" von Mark Greaney

Mag man den GRAY MAN, liebt man ON TARGET.
DavidMakyavor 2 Jahren

Court Gentry is back. Nach seinem gerade-so-Überleben in THE GRAY MAN, führt sein Weg nach Africa, um genau zu sein, in den Sudan. Im Auftrag eines russischen Oligarchen soll er den Presidenten des Sudan töten. So war der Plan. Aber wie es so mit Plänen ist, fallen sie doch gerne Murphys Law zum Opfer. "A plan is just a big list of shit that´s not going to happen." So auch hier. Schon der Transport in den Sudan erweist sich als Anfang vom Ende als die Maschine statt in Khartoum in Al Fashir landet um eine illegale Waffenlieferung der Russen zu liefern. Ellen Wash vom europäischen ICC,  seine ehemaligen Teamkollegen von der CIA, die ihn mehr tot als lebendig sehen würden und ein vom Krieg zerstörtes Land, sorgen für eine eigene Choreographie. Die Russen wollen President Abboud töten, die CIA will ihn entführen und Gentry soll es für beide Gruppen richten. Er lässt sich auf dieses Doppelspiel ein, nur um am Ende festzustellen, dass er nicht nur von den Russen, sondern auch von den eigenen Leuten hintergangen und mit falschen Versprechungen in die Falle gelockt wurde. 
Ein sehr spannender Thriller, der schnell, atemlos und mit geschliffenen Dialogen die Charakteren zeichnet. Diese Novel zeigt einen Courtland Gentry, der an seine Grenzen stößt und seine Verletzbarkeit, die nicht nur Ellen Walsh, sondern ihm selber fast zum Verhängnis wird. 
Empfehlenswert. Vom ersten bis zum letzten Buchstaben. Jedenfalls in der englischen Originalversion.

Kommentieren0
5
Teilen
DavidMakyas avatar

Rezension zu "The Gray Man - Unter Killern" von Mark Greaney

Court Gentry ist ein Assassin. Die wilde Jagd beginnt.
DavidMakyavor 2 Jahren

Ich habe die deutsche Übersetzung nicht gelesen und kenne das Buch "nur" in der englischen Originalversion. Das nur vorab. 
Mark Greaney hat mit Court Gentry einen Assassin der Extraklasse geschaffen. Court Gentry ist der legendäre Gray Man. Aber auch Legenden machen Fehler. Fehler, die anderen viel Geld kosten. Fehler, die sein Handler Fitzroy zu einem (erzwungenen) Verräter werden lassen und Gentrys Kopf auf einem Silbertablett fordern.
Die Jagdsaison ist eröffnet. Gentry gerät zwischen alle Fronten. 
Nur Gentry wäre nicht der Gray Man wenn das alles so einfach wäre. 
Die Geschichte ist schnell, fast schon rasant, voller Action, und die Bösen und Guten sind klar definiert. Gentry ist kein Supermann, sondern im Kern ein Mensch mit Gefühlen, die er weder zeigen noch leben darf und will. 
Greaney schreibt unkompliziert. Der Leser folgt der Geschichte direkt nach der ersten Episode im Iraq, weiß mit wem er es zu tun hat und weiß im Grunde was kommen wird. Greaney hat den Assassin Thriller nicht neu erfunden, nein, aber er hat mit Gray Man eine Figur geschaffen, die nicht nur spannend ist, sondern sich mit zunehmender Seitenzahl zu einem echten Pageturner entwickelt. 
Es gibt noch mehr Gray Man`s. Ich freue mich auf "On Target". 

Kommentieren0
6
Teilen
JustineWynneGacys avatar

Rezension zu "The Gray Man - Unter Killern" von Mark Greaney

Ein Märchen für alle Auftragskiller-Fans
JustineWynneGacyvor 3 Jahren

Ein Agenten Märchen wie man es sich wünscht: Spannend, nicht immer realistisch aber dafür mitreißend. 

Ich lese gern einen Agententhriller und eine gewisse Übertreibung gehört zu diesem Genre dazu. Immerhin wollen wir den Zauber ja erhalten, der perfekte Killer in diesem Buch hat ihn auf jeden Fall. Er ist irgendwie niedlich, während er sich elegant durch die Gegend mordet. 
Handwerklich ist das Buch gelungen was Sprach- und Schreibstil betrifft. Es liest sich an allen Stellen flüssig und hat keine nenneswerte Längen. Die Charaktere sind aber oft Stereotyp und dienen nur ihrer Rolle in der Story, dass finde ich etwas Schade. 

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks