Mark Haskell Smith Naked at Lunch

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Naked at Lunch“ von Mark Haskell Smith

Textilfrei und Spaß dabei? Worin liegt der Kick, auf einem Kreuzfahrtschiff unter 2.000 Nudisten einen Drink zu nehmen — und sich dann für den textilfreien Yoga-Kurs anzumelden? Wie fühlt es sich an, nackt zu dinieren — während alle Kellner angezogen sind? Und ist es überraschend, dass bei einer Nackt-Trekking-Tour in Österreich alle Entgegenkommenden freundlich grüßen? Mark Haskell Smith ist Journalist und wollte es wissen: Er hat sich in die Welt der Nudisten begeben. Unbekleidet, versteht sich. Ob nackt oder verhüllt: Dieses Hörbuch wird Ihr Leben freier machen! Jürgen von der Lippe hat die Lachmuskeln seines Publikums fest im Griff — sowohl auf der Bühne als auch am Mikrofon. (4 CDs, Laufzeit: ca. 4h 54 min)

Ich habe es mir spannender vorgestellt.

— AnnMan
AnnMan

Sachbücher müssen nicht trocken und langweilig sein. Angezogen und nackt ein wahrer Hörgenuss!

— Ichbinswieder
Ichbinswieder

Sehr unterhaltsam

— extremehappy
extremehappy

Stöbern in Humor

Depression abzugeben

Das Buch handelt leider mehr von Uwe Haucks Aufenthalten in der Psychatrie und weniger um die Krankheit Depression

TrustInTheLord

Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne

Witzig und charmant wird mit Frauenzeitschriften, Mode und Diäten abgerechnet - ohne zu verurteilen. Tolles Buch einer tollen Autorin!

JokersLaugh

Holyge Bimbel

Bibel-Variante zum Schmunzeln

Lovely90

Dicke Eier

Gern mehr davon!

Jezebelle

Und ewig schläft das Pubertier

Pubertiere mann könnte lachen und weinen gleichzeitig

MoniqueH

Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte

Tolles Buch, sehr lustig aber auch sehr spannend, man muss unbedingt wissen, wie es weitergeht.

Chrissie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Angezogen und nackt ein wahrer Hörgenuss!

    Naked at Lunch
    Ichbinswieder

    Ichbinswieder

    05. August 2016 um 17:51

    Um dieses Hörbuch hören zu können, sollte man nicht prüde veranlagt sein, denn der mit Abstand am häufigsten gebrauchte Wortstamm ist vermutlich „nackt“. Das ist insofern vermutlich nicht verwunderlich wenn man bedenkt, dass dies hier ein Sachbuch über Nudismus ist. Es wurde, wie bei einem Sachbuch üblich, sehr lehrreich. So erzählt der Autor, wie er überhaupt dazu kam Nacktforscher zu werden, man erfährt viel über die Geschichte des Nudismus und die verschiedenen Strömungen (Naturismus, FKK etc.), die zwar Gemeinsamkeiten aufweisen, aber sich in ihrer Philosophie zum Teil sehr unterscheiden. Außerdem wird auf die regionalen Unterschiede eingegangen, denn die Ausübung des Nacktseins unterliegt, je nach Land, verschiedenen Bestimmungen. Daneben wird es aber auch sehr unterhaltsam, bisweilen sogar lustig. Die Nacktheit des Autors und seine anfänglichen Probleme damit laden nicht zum fremdschämen ein, sondern alles wird so selbstverständlich und unverkrampft dargeboten, dass man einfach gerne hinhört. Auch wird die eine oder andere Anekdote eingestreut, bei der man still und zustimmend nickt oder auch mal in schallendes Gelächter ausbricht. Außerdem erörtert er Fragen, wie z.B. warum eine Nudistenkreuzfahrt etwas besonderes ist, wie es sich anfühlt nackt zu wandern und ob wirklich keiner guckt/spannt. Insgesamt eine runde Sache. Ich muss aber auch sagen, dass man den Hörbuchsprecher kaum besser hätte aussuchen können. Jürgen von der Lippe ist für mich ein Meister, wenn es lustige Hörbücher aller Art geht, besonders wenn sie einen leicht skurrilen oder anrüchigen Anstrich haben. Nicht dass ich ihm selbst diese Attribute zuweisen würde, aber sprechen kann er so etwas eben ;-) Wer jetzt noch meint, dass Sachbücher trocken und langweilig wären, der wird hier eines besseren belehrt. Angezogen und nackt ein wahrer Hörgenuss!

    Mehr