Mark Hollberg

 1 Sterne bei 1 Bewertungen
Mark Hollberg

Lebenslauf von Mark Hollberg

Mark Hollberg ist Texter, Autor und Schriftsteller und lebt zurückgezogen mit Frau und Katze sehr ländlich im Norden von Berlin. Geboren ist Mark Hollberg in einer norddeutschen Großstadt, lebte eine Zeitlang in Israel und Südfrankreich und hat sich 2001 in einer brandenburgischen Kleinstadt vor den Toren Berlins niedergelassen. Viele Leser kennen wahrscheinlich sein Buch "Gestatten, Kümmel. Von Beruf Katze", das der Autor als "Theo Graufell" geschrieben hat. Beide Bücher gibt es als Printbuch und als eBook. Sowohl Mark Hollberg als auch Theo Graufell sind Selfpublisher.

Alle Bücher von Mark Hollberg

Mark HollbergKein Ring, kein Kuss
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kein Ring, kein Kuss
Kein Ring, kein Kuss
 (1)
Erschienen am 12.08.2015
Mark HollbergBrucheisjäger waren wir: Erinnerungen an die 60er Jahre - Kurzgeschichte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Brucheisjäger waren wir: Erinnerungen an die 60er Jahre - Kurzgeschichte
Mark HollbergIch bin verliebt: Kleine Geschichten über große Gefühle
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ich bin verliebt: Kleine Geschichten über große Gefühle
Mark HollbergNoch etwas Strychnin, Schatz?: Fiese Minikrimis für zwischendurch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Noch etwas Strychnin, Schatz?: Fiese Minikrimis für zwischendurch
Mark HollbergPrächtige Männer: Satirisches über Männer im Haushalt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Prächtige Männer: Satirisches über Männer im Haushalt
Mark HollbergBrucheisjäger: Kurzgeschichte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Brucheisjäger: Kurzgeschichte
Brucheisjäger: Kurzgeschichte
 (0)
Erschienen am 08.11.2017
Mark HollbergJung, cool, unwiderstehlich: Geschichten von der A-Gang
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Jung, cool, unwiderstehlich: Geschichten von der A-Gang

Neue Rezensionen zu Mark Hollberg

Neu
dorothea84s avatar

Rezension zu "Kein Ring, kein Kuss" von Mark Hollberg

nicht mein Still
dorothea84vor 6 Monaten

Eigentlich hatte sich Daliah, die Neueinwanderin aus dem Iran, einen Mann aus ihrem Kulturkreis gewünscht. In einem israelischen Kibbuz trifft sie auf den kühlen Norddeutschen, dessen Hebräisch ebenso schlecht ist wie ihr Englisch. Verwunderungen auf beiden Seiten sind an der Tagesordnung und so langsam und auf leisen Sohlen kommt die Liebe zu Daliah und Berenod, wie sie den jungen Mann nennt.

Normallerweise schreibe ich ja den Klappentext mit eigenen Worten. Doch ich habe das Buch nach sehr kurzer Zeit abgebrochen. Einmal ist es in diesem Tagbuchstill geschrieben, das lese ich einfach nicht so gerne und dann kam dieser Satz:

Wer etwas darüber lesen möchte, woher die Israelis kommen, liest hier weiter. Alle anderen überspringen diesen Teil:

TEXT

Hier geht es regulär weiter:

Da war es für mich vorbei. Wenn ich etwas über Israelis erfahren möchte hole ich mir ein Sachbuch und möchte es nicht in einer Liebesgeschichte lesen, wie in einem Geschichtsstunde. Wenn es in die Geschichte eingeflossen wäre, dann würde ich nichts sagen aber das war mir dann doch zu krasser wechsel der Genres und das mitten am Anfang.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Mark Hollberg im Netz:

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks