Mark Irving 1001 Gebäude, die Sie sehen sollten, bevor das Leben vorbei ist

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „1001 Gebäude, die Sie sehen sollten, bevor das Leben vorbei ist“ von Mark Irving

Was macht ein Gebäude zu einem beeindruckenden Bauwerk? Handwerkliches Geschick, Stärke, Anmut und Prestige gehören sicher zu den ausschlaggebenden Faktoren, doch letztlich zeichnen sich die großartigsten Gebäude der Welt dadurch aus, daß sie sich von allen vorangehenden Bauwerken unterscheiden und alle nachfolgenden beeinflussen. Dieses Buch zeigt auf anschauliche Weise, wie außergewöhnlich kreativ die Architekten, Ingenieure und Bauherren dieser Welt waren und sind, und bietet fundierte Informationen über die von ihnen angewendeten Mittel und Methoden. 1001 Gebäude, die Sie sehen sollten, bevor das Leben vorbei ist, präsentiert ein unverzichtbares Panoptikum der Weltarchitektur. Jeder Beitrag enthält ausführliche, prägnant formulierte Informationen über ein Gebäude: wer es entwarf, wer es in Auftrag gab, wie es erbaut wurde und welche historischen und geographischen Gegebenheiten die Gestaltung beeinflußten. Beeindruckende Photographien illustrieren, wie brillant Architekten aus Gegenwart und Vergangenheit technische und ästhetische Fragen lösten. Von 1001 Gebäude, die Sie sehen sollten, bevor das Leben vorbei ist, kann der interessierte Laie genauso profitieren wie der versierte Architekt oder Student.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen