Mark Lamprell Via dell'Amore - Jede Liebe führt nach Rom

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Via dell'Amore - Jede Liebe führt nach Rom“ von Mark Lamprell

Die ewige Stadt Rom – gibt es einen schöneren Ort auf der Welt, um sich zu verlieben? Rom ist die Stadt der Liebe. Das hofft auch Alice, als sie nach Italien reist, um endlich etwas Verrücktes zu erleben. Meg und Alec sind seit Jahren verheiratet, doch im Alltag ist ihnen die Liebe abhandengekommen. In Rom verliebten sie sich einst unsterblich, kann diese Stadt sie auch wieder zueinander führen? Die beiden älteren Damen Constance und Lizzie möchten Constances verstorbenem Ehemann Henry seinen Herzenswunsch erfüllen. Lizzie ahnt jedoch nichts von Constances und Henrys wahrer Geschichte, die vor Jahrzehnten genau hier begann. Am Ende ist für jeden von ihnen nichts mehr, wie es war. Denn alle Wege führen nach Rom – und der ein oder andere vielleicht direkt ins Glück …

Eine Rom- Sightseeing- Tour inklusive historisches Hintergrundwissen

— chiyangkia
chiyangkia

Rom ist die Stadt der Liebe, auch in diesem Buch.

— marysbookblog
marysbookblog

Wunderbar leicht zu lesender Wohlfühlroman für den Sommer - wirklich überraschend amüsant zu lesen und als Urlaubslektüre gut geeignet

— schnaeppchenjaegerin
schnaeppchenjaegerin

Einfach nur schrecklich!!!

— 19angelika63
19angelika63

Darf offiziell noch nichts schreiben, da es nur ein Leseexemplar ist und noch nicht erschienen, aber 4 Sterne sagen doch alles, oder?! :)

— typomanin
typomanin

Stöbern in Liebesromane

Wie das Feuer zwischen uns

eine unglaublich emotionale Liebesgeschichte, die mich alle Emotionen durchmachen hat lassen - Leseempfehlung!

bine174

Scorched

Ebenfalls schön und lesenswert für zwischendurch

Tatsodoshi

Kopf aus, Herz an

Platter, vorhersehbarer und komplett überzeichneter Roman mit stereotypen, nervigen Protagonisten - Reiseziel Liebe für mich nicht erreicht

schnaeppchenjaegerin

Die Wellington-Saga - Verführung

Tolle Fortsetzung, mit realistischen Figuren, gut erzählte Geschichte. Ich freue mich schon auf Teil 3

sollhaben

New York Diaries – Claire

Unfassbar toll

PaulinaterS

Das Geheimnis der Villa di Rossi

Einfach schön....

Crazybookworm1984

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine wunderschöne magische Liebesgeschichte

    Via dell'Amore - Jede Liebe führt nach Rom
    chiyangkia

    chiyangkia

    24. July 2017 um 18:19


  • Der Geist der Liebe führt zusammen was zusammen gehört

    Via dell'Amore - Jede Liebe führt nach Rom
    marysbookblog

    marysbookblog

    24. July 2017 um 14:38

    Sechs Personen erleben ihr ganz persönliches Abenteuer in Rom, erzählt vom Geist der Liebe. Ihre Wege kreuzen sich, doch treffen sich niemals, dass würde den Verlauf der Geschichte ändern und das ist nicht nötig.Es werden drei wunderbare, doch vollkommen unterschiedliche Geschichten erzählt, doch im Kern geht es immer um die Liebe. Drei verschiedene Generationen und jede trägt ihr eigenes Päckchen und sie alle haben etwas über Rom zu erzählen. Noch nie wurde eine Stadt so lebendig und realistisch beschrieben wie hier. Noch nie habe ich mich näher zu einem Geschehen gefühlt, wie in diesem Buch. Gespickt mit Anektdoten über verschiedene Orte in Rom, wird die Geschichte lebendig. Wer schon einmal in Rom war, der wird sich zurückversetzt fühlen und er wird sich vornehmen wieder zu kommen. Der Autor hat mit viel Gefühl und Wissen eine wunderschönen Debütroman veröffentlicht und ich hoffe es werden weitere folgen!

    Mehr
  • Wunderbar leicht zu lesende Wohlfühlroman für den Sommer

    Via dell'Amore - Jede Liebe führt nach Rom
    schnaeppchenjaegerin

    schnaeppchenjaegerin

    17. July 2017 um 12:27

    Der Roman wird aus der Sicht der "ewigen Stadt" Rom erzählt und handelt von drei Beziehungskonstellationen. Das Ehepaar Alec und Megan Schack ist seit knapp 20 Jahren verheiratet, lebt mit zwei gemeinsamen Kindern in Los Angeles und streitet sich die meiste Zeit nur noch. Als Entschädigung dafür, dass Alec sowohl ihren Geburtstag als auch den gemeinsamen Jahrestag vergessen hat, zwingt Meg ihn, mit ihr für einen Tag nach Rom zu reisen, wo sie sich vor 19 Jahren ineinander verliebt haben. Für die Renovierung ihres Hauses möchte Meg eine Fliese besorgen, die ihr damals auf dem Fußboden eines Hotels aufgefallen war und von der sie ein "Muster" mitgenommen und solange aufbewahrt hatte. Alec findet Megs "Mission" als dekadent, begleitet seine exzentrische Ehefrau aber dennoch. Meg möchte keine Scheidung und versucht durch die Reise die Gefühle von damals zu reaktivieren. Constances Ehemann Henry ist verstorben. Die Engländerin reist zusammen mit ihrer Schwägerin Lizzie nach Rom, um auch Wunsch ihres Mannes seine Asche auf einer Brücke über dem Tiber zu verstreuen. Das Ehepaar hatte sich vor 38 Jahren in Rom kennengelernt. Die junge Künstlerin Alice reist wie Alec und Meg aus den USA nach Italien, um Inspiration und neue Impulse für ihre Skulpturen zu erhalten, Ihr Weg führt sie zunächst nach Rom, um von dort weiter nach Florenz zu fahre, wo sie ihren Verlobten Daniel treffen möchte. Am Flughafen lernt sie eine Gruppe Architekturstudenten kenne, die sie dazu überreden, die Zeit bis zu ihrer Zugabfahrt gemeinsam zu verbringen. August verliebt sich auf den ersten Blick in die hübsche Amerikanerin, die ihre Gefühle selbst nicht richtig einzuordnen weiß.Es sind alles Geschichten, die am weitesten Sinn von der Liebe handeln und sich an einem ereignisreichen Tag in Rom abspielen. Der "Geist der Stadt" versucht dabei, den Paaren zu ihrem Glück zu verhelfen. "Via dell'Amore ist ein wirklich süßer Sommerroman, der schon durch den Aufhänger der Stadt Rom als Erzähler kreativ wirk und sich damit von den anderen Romanen des Genres abhebt. Da der Roman von drei Paaren handelt und man als Leser nur einen Tag mit ihnen erlebt, kann man aber keine tiefgründige Handlung erwarten. Der Roman ist allerdings so lebendig geschrieben, die zum Teil etwas schrulligen Charaktere so eingängig und unterhaltsam, dass man unmittelbar in die Geschichten eintaucht und die einzelnen Episoden in Rom amüsiert verfolgt. "Via dell'Amore ist wunderbar leicht zu lesen, ein richtiger Wohlfühlroman für den Sommer, der das Flair der Stadt Rom einfängt und der durch die bissigen Dialoge zwischen Alec und Meg, die zarten Anfänge der Liebesgeschichte von Alice und August und dem Geheimnis um die Ehe von Constance und Henry, das sie gegenüber ihrer Schwägerin lüftet, herzerfrischend unterhält. 

    Mehr