Mark Lawrence

 4.1 Sterne bei 166 Bewertungen
Autor von Prinz der Dunkelheit, König der Dunkelheit und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Mark Lawrence

Neue Wege in der Phantastik: Mark Lawrence ist in Champagne-Urban, Illinois geboren. Da seine Eltern Briten sind, zog er schon im Alter von einem Jahr mit ihnen ins Vereinigte Königreich. Nach seinem Doktor in Mathematik am Imperial College in London zog er jedoch erneut für einige Zeit in die USA, um dort an verschiedenen Forschungsprojekten teilzunehmen. Heute lebt er gemeinsam mit seiner Frau und den vier Kindern in Bristol. Als er erneut nach Großbritannien zurückkehrte, suchte er halbherzig einen Agenten, obwohl er eigentlich nie Schriftsteller werden wollte. Doch über Nacht bekam er einen internationalen Buchvertrag angeboten. Seine erste Trilogie „The Broken Empire“, wurde als „bahnbrechendes Fantasy-Werk“ gelobt. Auch mit seinen weiteren Werken konnte Lawrence große Erfolge verbuchen.

Neue Bücher

Waffenschwestern

Erscheint am 25.01.2019 als Hörbuch bei Ronin-Hörverlag, ein Imprint von Omondi UG.

Waffenschwestern

Erscheint am 25.01.2019 als Hörbuch bei Ronin-Hörverlag, ein Imprint von Omondi UG.

Waffenschwestern

 (11)
Neu erschienen am 28.11.2018 als Taschenbuch bei FISCHER Tor.

Waffenschwestern: Roman

 (1)
Neu erschienen am 24.10.2018 als E-Book bei FISCHER Tor.

Alle Bücher von Mark Lawrence

Sortieren:
Buchformat:
Prinz der Dunkelheit

Prinz der Dunkelheit

 (67)
Erschienen am 09.05.2011
König der Dunkelheit

König der Dunkelheit

 (33)
Erschienen am 11.03.2013
Kaiser der Dunkelheit

Kaiser der Dunkelheit

 (16)
Erschienen am 09.06.2014
Waffenschwestern

Waffenschwestern

 (11)
Erschienen am 28.11.2018
Waffenschwestern: Roman

Waffenschwestern: Roman

 (1)
Erschienen am 24.10.2018
Klingentänzer

Klingentänzer

 (0)
Erschienen am 26.06.2019
Waffenschwestern

Waffenschwestern

 (0)
Erschienen am 25.01.2019
Waffenschwestern

Waffenschwestern

 (0)
Erschienen am 25.01.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Mark Lawrence

Neu

Rezension zu "Waffenschwestern" von Mark Lawrence

Blutbad am Wandertag
zwergundelfvor einem Tag

Willkommen im Mädcheninternat für minderjährige Meuchlerinnen. Zimperlichkeiten werden an der Pforte abgegeben, denn die Schulstunde endet für gewöhnlich mit Stockschlägen und der Wandertag im Blutbad. Der Auftaktband von Mark Lawrence' Trilogie "Das Buch des Ahnen" schildert die größtenteils leidvolle Kindheit einer verstoßenen, verkauften und vielfach verprügelten Einzelgängerin mit Hang zu blutigen Blackouts, die im klösterlichen Klassenzimmer ihrer wahren Bestimmung auf die Spur kommt.

Hier wartet keine Wohlfühlfantasy, sondern eine im doppelten Sinne eiskalte und sterbende Welt. Welche Art von Geschichte könnte ein solcher Ort wohl erzählen? Überraschenderweise eine von Freundschaft und Vertrauen – in der es natürlich auch ums Wesentliche geht: würgen, stechen, schlitzen.

Weil Lawrence' Stilistik in ihren billigsten Momenten an die parfümierte Schreibe eines 15-Jährigen mit Tagebuch und Liebeskummer erinnert, und mich das reichlich wirre, langatmige und viel zu offene Buchfinale überfordert statt unterhalten hat, bin ich am Ende froh, diese kalte Welt hinter mir zu lassen. Rückkehr unwahrscheinlich...

Die ganze Rezension auf zwergundelf.com

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Waffenschwestern" von Mark Lawrence

Überzeugend auf den zweiten Blick! Ein Leseerlebnis der besonderen Art!
Samy86vor 4 Tagen


Inhalt:


Auf den ersten Blick scheint Nona ein ganz gewöhnliches Mädchen zu sein, doch wer genauer hinschaut erkennt, dass  sich hinter dem Schein kein gewöhnliches Kind verbirgt. Doch mit ihren acht Jahren hat sie schon einiges erlebt und sie kann bereits auf ihren ersten Mord zurückblicken. Gerettet von einer Äbtissin entkommt sie gerade noch so dem sicheren Tod, denn der Mann den sie getötet hat gehörte zu den reichsten Familien des Reiches und diese setzt nun alles daran sich an ihr und ihren Retterinnen zu rächen…


Aber Nona bleibt alles andere als leicht erreichbar, denn im Kloster durchlebt sie eine harte Prüfung und wird zur gefährlichsten Kriegerin des Reiches ausgebildet und ist am Ende gewappnet um es mit jedem Gegner aufzunehmen… Möge der Feind nach Rache noch so dürsten, so muss er erst einmal an ihr und den Waffenschwestern vorbei…


Meine Meinung:


Ich war sofort von dem mysteriös klingenden und auch „brutal“ ausgeschmückten Klapptext angetan. Er verspricht eine spannende Handlung, viel Qual, Intrigen und Machenschaften denen sich Nona ausgesetzt und ihren Weg in diesem Sumpf finden muss. Es machte mich gespannt auf die Geschichte, die sich dahinter verbirgt und auch auf die junge Protagonistin und deren Entwicklung.


Zu Beginn muss ich gestehen, dass ich etwas länger brauchte um das Buch zu lesen, was mich eher überraschte, denn ich war total gefangen in der Handlung und auch an der Seite von Nona, aber irgendwie wollte ich nicht so schnell voran kommen wie gewöhnlich. Es lag eine gewisse Schwere auf den Seiten, die gespart mit einer etwas trockenen Art zu der die Handlung im Verlauf tendierte, mir ein zügiges voranschreiten erschwerte. Es hat nichts mit dem Schreibstil des Autors oder der Entwicklung der Geschichte zu tun, es ist eben nur, dass durch den trockenen Beigeschmack es manchmal etwas langatmig wirkt und man dazu neigt, sich dadurch durch andere Dinge ablenken zu lassen. 


Dennoch muss ich ehrlicher Weise eine Lobeshymne loswerden, denn die Handlung ist energisch in seinen Geschehnissen, bewegend in ihren Umschreibungen und fesselnd in ihrem Verlauf. Autor Mark Lawrence schafft es mit einer Leichtigkeit die düsteren Ereignisse sehr lebhaft und bildgewaltig in Worte zu verfassen und bringt sie so dem Lesern auf eine intensive Art näher. Er lässt seine Protas in einem sehr authentischen und greifbaren Glanz erstrahlen und macht eine intensive Bindung dadurch möglich. Es ist im Gesamten ein Meisterwerk, dass bis zum Ende hin fesselt, wenn man den Weg in die Geschichte gefunden hat.


Mit Nona fand ich mich vom ersten Zusammentreffen an sehr verbunden und im Laufe der Geschichte ist sie mir immer mehr ans Herz gewachsen. Mir gefiel direkt ihre schlagfertige, taffe und herzliche Art, aber auch ihr Reifeprozess ist auf angenehme Art sehr gut in die Handlung integriert. Es passte alles von Beginn an zusammen.


Was für mich sehr herausragte waren die Bedeutung von Freundschaft, Zusammenhalt & Loyalität, die trotz dem brutalen Szenario nie zu kurz kamen und eine tiefe Bedeutung einnehmen. 


Das Cover verkörpert wahrlich den Eindruck, den ich von Nona gewonnen habe und beinhaltet zu dem viele versteckte Details, die man in der Handlung antrifft. 


Fazit:


Ein Buch, dass mich erst auf den zweiten Blick packen konnte und mich dann so schnell nicht mehr aus seinen Fängen entlassen hat. 

Ein klares Must Read, auch wenn ich etwas gebraucht habe um in der Geschichte anzukommen, doch Autor Mark Lawrence besitzt das Talent, auch in ausweglosen Situationen seine Charaktere und Leser an Ziel zu führen und mit Begeisterung zurück blicken zulassen!


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Waffenschwestern" von Mark Lawrence

Großartiger Auftakt
Buchperlenblogvor 6 Tagen

Inhalt

Ein mit Eis überzogener Planet. Eine alte Prophezeiung. Ein Kloster voll junger Mädchen mit besonderen Fähigkeiten.

Nona ist erst neun Jahre alt, als sie von ihrem Dorf an den Kindersammler verkauft wird. Zusammen mit anderen Kindern wird sie in einem fahrenden Käfig in eine ungewisse Zukunft gebracht. Nachdem sie einen Mann beinahe umgebracht hat, wird sie im wortwörtlich letzten Moment von der Äbtissin eines Klosters vor dem Galgen bewahrt und gelangt so in den Konvent des Ahnen, in dem sich ihre wahre Natur zeigen wird.

Rezension

Überwältigend

Es herrscht eine gewisse Endzeitstimmung auf Abeth, der Planet, auf dem die Geschichte der Waffenschwestern spielt. Die Sonne stirbt und mit ihrem Tod kommt das ewige Eis. Abeth liegt unter einer dicken Eisschicht begraben, nur rund um den Äquator liegen noch fünzig Meilen frei vom Eis, des Nachts vom sogenannten Brennmond erwärmt. Auf diesem dünnen Strich Land leben die letzten Menschen, jene, die von den vier großen Stämmen noch übrig geblieben sind. Hunska, das sind die Flinken, Gerant die Riesigen, Marjal und Quantal die magisch Begabten. Auch in Nona fließt das Blut der alten Stämme.

Als ihr Schicksal sie in den Konvent führt, ahnt sie davon noch nicht allzu viel. Bauernmädchen wird sie von den anderen genannt, unwissend und vorallem anders. Gefährlich. Nona scheint unter dem besonderen Schutz der Äbtissin Glas zu stehen, die etwas in ihr sieht und sie vor der Außenwelt bewahrt. Denn nachdem das Mädchen sich bereits in jungen Jahren in Schwierigkeiten brachte, wartet der sichere Tod auf sie außerhalb der Klostermauern. Derweil bringt eine alte Prophezeiung die Politik ins Wanken. Jeder will die Auserwählte für sich beanspruchen, die Eine, die die geheimnisvolle Lade öffnen und den Mond befehligen kann. Doch wer ist sie?

Dieses Buch hat mir unglaublich gut gefallen, da es in seiner Erzählung für mich bisher einzigartig ist. Ein Buch, in dem es beinahe ausschließlich um Mädchen und Frauen geht, ist durchaus etwas außergewöhnliches. Kein dunkler Bursche, der dem jungen Mädchen die Hand reicht, um die Welt zu retten. Nein, hier helfen sich die Frauen allein. Im Kloster bildet man sie zu Kampfschwestern aus, zu Schattenwebern und zu Magischen. Je nach naturgegebenem Talent findet hier jedes junge Mädchen seinen Weg. Und noch mehr. Denn für die Außenseiterin Nona eröffnet sich zum ersten Mal in ihrem Leben der Zugang zu Freundinnen. Denn dieses Buch behandelt neben einer alten Prophezeiung auch das allgegenwärtige Thema der Freundschaft, was allzu oft verloren geht in Geschichten. Nona lernt, anderen zu vertrauen, und Nona muss auf schmerzhaftem Wege auch lernen, zu misstrauen. Und vor allem lernt Nona, zu sich selbst zu finden.

Ich mochte alles an dieser Geschichte sehr, ich fieberte in den blutigen Kämpfen mit und erntete nicht selten amüsierte Blicke meiner Mitmenschen. Nona ist keine typische Heldin, sie ist vielleicht nicht einmal die Auserwählte einer Prophezeiung, aber sie wächst zu einer jungen Frau heran, die ihren Platz im Leben kennt und die für ihre Prinzipien einsteht, koste es was es wolle. Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Band und hoffe, dass die Geschichte ebenso spannend weitergeht!

Fazit

Du willst eine starke Protagonistin? Greif zu den Waffenschwestern.
Du willst eine fantastische Eiswelt kennenlernen? Greif zu den Waffenschwestern
Du willst Freundschaft statt großem Liebesschwur? Greif zu den Waffenschwestern.
Du willst den Beginn eines spannenden Abenteuers voller Gefahr, Blut und Magie?

Greif zu den Waffenschwestern.

Schon jetzt ein Jahreshighlight für mich!

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
A
Letzter Beitrag von  AngelinaNinavor 3 Tagen
Jedes Buch ist ein Stück weit autobiographisch. So auch "Atramentum". Ich schrieb es im Jahr 2012, als ich in Barcelona studierte. Hin- und hergerissen zwischen dem Gefühl der Enge in der Stadt und der Faszination dieser kulturreichen Megacity entstand mein erster Roman, der nun 2018 veröffentlicht wurde.

Gerne möchte ich noch die Chance nutzen und an der Debütautorenaktion 2018 teilnehmen und stelle dafür 5 Leseexemplare zur Verfügung.(
https://www.lovelybooks.de/autor/Angelina-Dixken/Atramentum-1547569239-w/buchverlosung/1960597378/ )

Hier eine kleine Zusammenfassung:

Farao lebt in einer Stadt der Finsternis. Nur ein einziger Tunnel führt hinaus in die Außenwelt ...
Einst war die Silberfestung eine Stadt im Licht. Doch dann begannen die Bewohner um ihren Reichtum zu fürchten und errichteten eine Mauer um ihre Stadt, so hoch, dass niemand je ihre Zinnen sah. Nur einer war in der Lage diese zu überwinden: Der dunkle Drache Atramentum. Fortan erklärte er die Silberfestung zu seinem Reich und versklavte das Volk in ewiger Finsternis.
Ihre einzige Rettung scheint ausgerechnet der verhasste Wildling Farao zu sein. Aber ist er bereit für diejenigen zu kämpfen, die ihn all die Jahre geknechtet haben?


Eine Leseprobe gibt es hier: https://www.noel-verlag.de/bücher/dixken-angelina/

Ich freue mich über interessantes Feedback.

Eure Angelina Dixken
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Mark Lawrence im Netz:

Community-Statistik

in 247 Bibliotheken

auf 102 Wunschlisten

von 12 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks