Mark Lawrence Prince of Fools

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Prince of Fools“ von Mark Lawrence

From the critically acclaimed author of THE BROKEN EMPIRE series comes a brilliant new epic fantasy series, THE RED QUEEN'S WAR. 'If you like dark you will love Mark Lawrence. And when the light breaks through and it all makes sense, the contrast is gorgeous' ROBIN HOBB The Red Queen is old but the kings of the Broken Empire fear her as they fear no other. Her grandson Jalan Kendeth is a coward, a cheat and a womaniser; and tenth in line to the throne. While his grandmother shapes the destiny of millions, Prince Jalan pursues his debauched pleasures. Until he gets entangled with Snorri ver Snagason, a huge Norse axe man, and dragged against his will to the icy north. In a journey across half the Broken Empire, Jalan flees minions of the Dead King, agrees to duel an upstart prince named Jorg Ancrath, and meets the ice witch, Skilfar, all the time seeking a way to part company with Snorri before the Norseman's quest leads them to face his enemies in the black fort on the edge of the Bitter Ice. PRINCE OF FOOLS is the first book in the series.

Solide Fantasy mit grandiosem Hauptcharakter!

— Effi86

Fantasy- Meisterwerk! Wer Jalan nicht mag, hat kein Herz.

— Nicks

Jalan, mit all seinen Schwächen und Eigenheiten, muss man einfach lieben.

— JanineT

Spannende, außergewöhnlich gute Fantasy mit ungewöhnlichen Helden in einem faszinierenden Universum

— Elwe
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wunderbarer Hauptcharakter, solide Fantasy!

    Prince of Fools

    Effi86

    14. October 2016 um 11:21

    Die Story: Prinz Jalan von Red March ist zehnter in der Thronfolge. Adelig genug, um reihenweise Frauen abzuschleppen und es sich gutgehen zu lassen, aber zu unwichtig, um etwas mit den Geschicken seines Landes zu tun zu haben. Das denkt Jalan zumindest, bis er dem Wikinger Snorri über den Weg läuft und durch Magie an ihn gebunden wird. Nun muss Jalan sich mit Snorri auf den Weg in den gefährlichen Norden machen. Doch für einen bekennenden Feigling wie Jal, ist das leichter gesagt als getan.Auf den Punkt gebracht: Solide Fantasy mit einem grandiosen Ich-Erzähler!In mehr Worten: I’m a liar and a cheat and a coward, but I will never, ever, let a friend down. Unless of course not letting them down requires honesty, fair play, or bravery.Wenn der Erzähler eines Buches sich selbst direkt zu Beginn auf eine solche Art vorstellt, weiß man schon, dass man sich auf einiges gefasst machen kann. So ging es auch mir mit dem ersten Band aus der Red Queen’s War-Reihe von Mark Lawrence. Trotz seiner offensichtlichen Charakterschwächen weiß Prinz Jalan allerdings von der ersten Seite an zu unterhalten, und das lässt auch auf den folgenden knapp 500 Seiten nicht nach. Im Gegenteil. Seine trocken eingeworfenen Kommentare darüber, dass er sich am liebsten aus dem Staub machen möchte; dass er Angst hat und nicht alles für seine Ehre aufs Spiel setzen will, machen die Story erst aus. Jal mag ein Feigling und Weiberheld sein, doch trotz dieser "Schwächen" schließt man ihn früher oder später ins Herz.Genauso ergeht es auch seinem Reisegefährten Snorri. Dieser ist ein bekannter Krieger unter den Wikingern und will im Norden seine Familie befreien, die verschleppt worden ist. Snorri ist all das, was Jalan auf den ersten Blick nicht ist: mutig, stark, ein Kämpfer durch und durch. Trotzdem freunden sich die beiden Männer auf der Reise an.Mir persönlich hat es sehr gut gefallen mitzuerleben, wie sie sich annähern und ergänzen. Durch Snorris Respekt und hohe Meinung von ihm, wächst Jal ohne es richtig zu bemerken, mehrmals über sich hinaus. I have quick feet but it’s probably my total disregard of other people’s safety that allowed me to open a considerable lead so swiftly. (S. 63) Der Weltenbau ist an unsere Welt angelehnt. So würde Jals Heimat im hiesigen Italien liegen und Snorris in Norwegen. Leider muss ich sagen, dass mich der Bezug und die Ähnlichkeiten zu unserer Welt eher verwirrt haben. Mehrmals entfährt Jal ein “Jesus Christ!”, was mir persönlich in einer Fantasywelt mit komplett anderen Landesnahmen und größtenteils auch Hintergründen eher befremdlich vorkam. Neben dieser Kleinigkeit lassen sich aber durchaus interessante Aspekte finden. Es geht unter anderem um Nekromanten, Wiedergänger und den Gott der List, Loki. Vieles wird in diesem Band jedoch nur angerissen und man darf gespannt sein, wie Mark Lawrence diese Elemente noch in seiner weiteren Story verweben wird.In der grundlegenden Idee, der Welt und den Charakteren – neben Jalan und Snorri gibt es durchaus noch andere Akteure, die im Gedächtnis bleiben – liegt großes Potenzial. Und Mark Lawrence wird in Fantasykreisen als großer Erzähler gehandelt, der auch gerne mal eine eigenwillige Geschichte erzählt. Mit diesem ersten Band als Grundstein, kann man nur neugierig sein, was er noch daraus macht.Fazit:Prince of Fools besticht vor allem durch die schöne Charakterzeichnung von Jalan und Snorri. Der Weltenbau ist solide, aber wird noch nicht ganz ausgeschöpft. Die eher ruhige Story glänzt durch einige gute Ideen, hätte an der einen oder anderen Stelle aber etwas mehr Pepp gut vertragen.Alles in allem ein guter Einstieg, der neugierig auf die weiteren zwei Bände macht.

    Mehr
  • Prince of LIes

    Prince of Fools

    Nicks

    12. July 2016 um 21:07

    If there´s one thing cinematic adventures and street style looks thought us over the last years, it´s that the hero is allowed to be flawed. Should be flawed. Otherwise there wouldn´t be a 5th installment of Pirates of the Caribbean. Otherwise we wouldn´t start swooning over Loki and Magneto. Deceptive is the new brave and cowardly-human the new manly-perfect. Price Jalan fits right into the picture, show-casting a lot of false self confidence, courage and motivation. Lies are his favorite suit and real heroes something you´d better watch from afar. One might think such traits hardly attractive, but Jalan never makes himself bigger than he is and focuses rather on his one strength: speech. He´s open in his cowardice and that´s exactly what makes him lovable. It´s not only the MC who carries the story, though. From now on I´ll call myself a fierce worshipper of Mark Lawrence´s writing. Hardly any page is read without sensing the urgent compulsion to write down some life changing quotes; life lessons packed into hilarious comments, epiphanies on the grand scale and in between something from the ordinarily human department. Wow-moments included. Next thing Prince of Fools has going for it is the plot. Set in alternative Europe, where a woman can be pope and the North still is covered in snow, Jalan and his not so voluntary friend Snorri set out to a daring rescue mission that soon turns out to be more than that. I´ve always been a believer in the power of road trips. Nothing brings people together like sharing the same breathing space for a long time. Also, a journey of this amount seems more fitting for two men. Don´t know, must have some connection with the general hygienically standard of time and circumstances. Their way is full of obstacles, error and hilarious misunderstanding and the occasional creepy stalker. Fantasy at its best with just the right amount of everything. 

    Mehr
  • Trotz vieler Fantasy-Klischees frisch und spannend - dank den Antihelden Prinz Jalan

    Prince of Fools

    JanineT

    28. January 2016 um 03:37

    Zwei völlig verschiedene Charaktere treffen aufeinander - ein verwöhnter, eingebildeter, feige Prinz und ein ach-so starker,  mutiger und ehrenpflichtiger Vikinger. Da ist Spaß und Chaos und Unvorhergesehenes garantiert. Ansonsten ist die Geschichte nichts neues: eine größenwahnsinnige Herrscherin, eine leidvolle Queste und ein mysteriöser Gegenstand, ein Möchtegern-Herrscher im Hintergrund,  ein bevorstehender Krieg, ein Haufen vom Tod erweckter Zombies,  Hexen und Trolle ..... und trotz all dieser Fantasy-Klischees kommt die Geschichte frisch und spanned rüber.

    Mehr
  • Marc Lawrence - Prince of Fools

    Prince of Fools

    StSchWHV

    20. June 2015 um 15:59

    Der Prince Jalan Kendeth ist einer von vielen Prinzen am Hof der Roten Königin. Der bestaussehendste, ein Feigling und um keine sarkastische Bemerkung verlegen. Was dem Leser zugute kommt, denn er erzählt uns diese Geschichte. Zusammen mit dem Nordmann Snorri ver Snagason befindet er sich ungeplant auf einer Reise in den Norden. Magie bindet das ungleiche Duo aneinander und leider gibt es dringendere Sachen zu klären, als diesen Fluch loszuwerden. Tatsächlich streiten Könige und Königinnen im Hintergrund um das Land, und die beiden müssen sich mit Toten auseinandersetzen, die nicht tot bleiben wollen, Ungeborenen, Necromancers und wer hätte es gedacht - dieser Mix funktioniert ganz großartig und ergibt einen actionreichen, unterhaltsamen Roman, den ich verschlungen habe. Vorallem die witzigen Dialoge und Jalans Kommentation seiner Situation sind das Lesen wert, aber auch die einzigartigen Charaktere und das nordische Setting. Es passiert viel, es passiert schnell, es wird gekämpft, gewonnen und verloren. Fazit: Absolut lesenswert. Extra Cookie-Point für einen Fantasy-Roman mit überschaubarem Cast, eine Welt, in die man schnell und ohne größere Erklärungen rein findet und individuelle Charaktere. Der erste Band einer Reihe.

    Mehr
  • Feiglinge sind die besseren Helden

    Prince of Fools

    Elwe

    16. July 2014 um 21:14

    Prinz Jalan, Enkel der berühmt-berüchtigten Roten Königin und in der Thronfolge unter ferner liefen, Kriegsheld durch Zufall, notorischer Lügner, Schürzenjäger und Feigling aus Überzeugung, genießt sein Leben, das aus Annehmlichkeiten und Verantwortungslosigkeit besteht. Sein einziges Problem sind Schulden bei einem der Unterwelt-Bosse der Stadt, aufgehäuft durch seine Wettleidenschaft bei halblegalen Arena-Kämpfen, und die Rachsucht diverser Brüder von Schönheiten, in deren Betten er sich hat erwischen lassen.  Dann wird bei einer Audienz der Königin ein riesenhafter Wikingerkrieger als Gefangener vorgeführt, Snorri, der Beunruhigendes über Nekromanten und eine sich erhebende Armee lebender Toter im Norden zu berichten weiß, die unter dem Banner eines untoten Königs marschieren. Jalan interessiert das alles nicht, bis er sich durch ein paar unglückliche Zufälle und schief gelaufene Magie an ebenjenen Snorri gebunden wiederfindet, auf der Flucht aus der Stadt, die er eigentlich gar nicht verlassen wollte. Gegen seinen Willen, aber in Ermangelung besserer Alternativen begleitet er Snorri in den hohen Norden, wo der Wikinger seine Frau und seinen Sohn aus den Klauen der Nekromanten zu befreien hofft. Nicht genug, dass er fortan in Wäldern schlafen muss, und das auch noch ohne weibliche Gesellschaft. Nein, es gibt auch noch eine Macht, die es auf seinen Hals abgesehen hat und der furchterregende Waffen zur Verfügung stehen... 'Prince of Fools' ist der erste Band einer neuen Serie des Autors Mark Lawrence, dessen Dornen-Trilogie (Prinz der Dunkelheit und ff.) mit zum Besten gehört, was die Dark Fantasy der letzten Jahre zu bieten hatte. Gleich vorab - wer die Dornen-Trilogie mochte, wird auch dieses Buch hier lieben. Jalan, der Ich-Erzähler, ist ein moralisch fragwürdiger Charakter, ein charmantes Großmaul und jemand, der sich über sich selbst keinerlei Illusionen macht - was seine Erzählstimme ungeheuer unterhaltsam macht. Lakonisch-sarkastisch gibt er die Ereignisse und seinen Blick darauf zum Besten, mit einem scharfzüngigen Humor, dem man sich nicht entziehen kann.  'Prince of Fools' spielt wieder in der Lawrences' Fantasy-Welt des Zerbrochenen Imperiums, einer Welt viele Jahrhunderte nach dem Untergang unserer modernen Zivilisation in einem Kriegsereignis, das sie 'Die tausend Sonnen' nennen - was damit gemeint ist, kann sich jeder selbst denken. In dieser Welt haben sich Königreiche neu geformt, die Überreste der alten 'Erbauer'-Technologie versteht niemand mehr, es existiert Magie und Nekromantie. Die Handlung ist verzwickt, hat viel Dynamik und ist unerhört spannend bis zum Schluss. Ganz nebenbei vollbringt Lawrence (wieder einmal) das Kunststück, einen Typen, der durch und durch zum Helden ungeeignet ist, dann doch zu einem zu machen - und zwar einem, mit dem man unbedingt mitfiebern muss. Ganz große Lese-Empfehlung für alle Fans guter und anspruchsvoller Fantasy.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks