Mark Millar , Duncan Fegredo MPH - Schnelle Pillen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „MPH - Schnelle Pillen“ von Mark Millar

Roscoe und seine Freunde haben kein leichtes Leben, denn sie wachsen in Detroit auf, einer Stadt, die das Glück verlassen hat. Aber dann spielt das Schicksal ihnen einen Streich, denn sie stolpern über eine Droge namens MPH - kleine Pillen, die den Konsumenten Superschnelligkeit verleihen. Roscoe muss nicht lange nachdenken - das ist die Gelegenheit seines Lebens!

Autor: Mark Millar
Zeichner: Duncan Fegredo

Eine Geschichte über Drogen und neue Prämissen, schnell und fesselnd erzählt.

— TheoR

Stöbern in Comic

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Eine wunderbare Umsetzung des Buches "Die Stadt der träumenden Bücher" - ein bildgewaltiges Abenteuer

kleeblatt2012

Das Tagebuch der Anne Frank

Ansprechende Adaption zum Graphic Diary, durch die starke Zusammenstreichung der Vorlage entstehen aber leider manchmal Lücken und Holperer.

Irve

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Die Bilder sind fantastisch, die Idee unglaublich, aber leider konnte ich mich mit dem Hauptcharakter gar nicht anfreunden.

Rikasbookshelf

Auweia!

Eine witzige Cartoonsammlung zum täglichen Schmunzeln. Einfach und genial!

DonnaVivi

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Ich habe viel gelernt!

Traubenbaer

Paper Girls 1

Bisher zu wenig Charakterentwicklung. Coole Bilder, aber der Plot wirkt noch etwas aufgesetzt.

Sakuko

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Geschichte über Drogen und neue Prämissen, schnell und fesselnd erzählt.

    MPH - Schnelle Pillen

    TheoR

    04. May 2016 um 11:22

    Nur am Rande: Da steht zwar Band 1, aber eigentlich ist es eine abgeschlossene Miniserie in 5 Akten (Heften) und die sind alle in diesem Buch.Wenn er will kann Mark Millar es einfach immer noch, er liefert mit „MPH“ ein Fiktion – Aktion – Werk der Extraklasse ab, dass mit seiner Kurzweiligkeit und dem spannenden Plot zu überzeugen weiß. Millar ist ein Meister seines Fachs und diese Geschichte ist ein guten Beispiel dafür, sie ist wohl durchdacht, gut aufgebaut und vor allem bestens getimt.Es ist die Geschichte eines Jugendlichen, der im Gefängnis eine vermeintliche Droge mit dem Aufdruck MPH erhält, am Boden zerstört soll dies sein erster Drogenerfahrung werden. Doch es kommt ganz anders, den diese Pille macht ihn quasi schneller als das Licht, zumindest werden alle anderen so langsam, dass sie wie erstarrt im Raum stehen. Natürlich fährt Mark Millar an diese Stelle fast alle Klischees oder Vorurteile auf die man sich denken kann, stört dies den Genuss, nein, so oder so ähnlich würden 99,9% Menschen handeln, wenn es diese Droge tatsächlich geben würde. Millar spricht aber eben auch andere Seiten an, macht sich lustig über die einen oder anderen Aspekte die eine solche Droge oder der Verwendung mit sich bringen würde und handelt sie doch elegant in einem Nebensatz ab. Nichtsdestotrotz schafft er es dabei nicht skurril oder abgehoben daherzukommen, er gibt allem eine gewisse Erdung und liefert dabei eine spritzige aber doch plausibel Story ab. Millar schafft es selbst bis fast zum Schluss, bestimmte Aspekte der Geschichte vor den Augen des Lesers zu verstecken und wartet mit einem Ende auf, dass bei allen bekannten Elemente wirklich überrascht kommt und dem ganzen eine runden Abschluss gibt.Grundsätzlich wäre eine Fortsetzung möglich, aber ich hoffe es bleibt bei diesen 5 Ausgaben, bieten sie doch alles, was man für den perfekten Kopfkinoabend benötigt.Natürlich lebt dieses Buch auch vom Artwork Duncan Fegredo, der vor allem durch seine Arbeit für Hellboy und B.P.R.D. bekannt wurde. Er vermag hier auf ganzer Linie zu überzeugen, er liefert nicht nur plausible und überzeugende Charaktere ab, nein er fängt auch die Grundidee von MPH gekonnt ein und arbeitet mit dem Element der Bewegung und des Stillstandes in einem Panel äußerst kunstvoll. Das Artwork trägt immens dazu bei, den Leser in einen cineastischen Rausch zu versetzten. Einmal angefangen dieses Buch zu lesen, wird man es nicht so schnell aus der Hand legen.Eine ausführliche Besprechung als Podcast findet man wie immer auf Comic Review in der Ausgabe "CRFF144 – MPH".

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks