Mark O'Sullivan

 4.1 Sterne bei 22 Bewertungen
Autor von Jimmy, Jimmy, Eine Melodie für Nora und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Mark O'Sullivan

Jimmy, Jimmy

Jimmy, Jimmy

 (20)
Erschienen am 01.09.2013
Engel ohne Flügel

Engel ohne Flügel

 (0)
Erschienen am 01.09.2001
My Dad is Ten Years Old

My Dad is Ten Years Old

 (1)
Erschienen am 02.06.2011
Crocodile Tears

Crocodile Tears

 (0)
Erschienen am 25.04.2013
Sleeping Dogs

Sleeping Dogs

 (0)
Erschienen am 24.04.2014
White Lies

White Lies

 (0)
Erschienen am 31.03.2010

Neue Rezensionen zu Mark O'Sullivan

Neu
Eltragalibross avatar

Rezension zu "Jimmy, Jimmy" von Mark O'Sullivan

Eine bewegende Familiengeschichte - dramatisch, aber nicht kitschig
Eltragalibrosvor 5 Jahren

Inhalt:

Das Familienglück der 16-jährigen Eala nimmt ein jähes Ende, als ihr geliebter Vater bei einem Joggingunfall sein Gedächtnis verliert und mit der geistigen Verfassung eines 10-Jährigen verbleibt. Nach Monaten der Rehabilitation kehrt Jimmy, wie sie ihren Dad von nun an nennt, nach Hause zurück und die Familie versucht verzweifelt ihren Alltag und ihr Leben zurückzugewinnen, doch Jimmy durchkreuzt immer wieder diesen Versuch.

Meinung:

Ein Schlimmes Schicksal ereilt die Familie Summerton an einem ganz normalen Tag. Die 16-jährige Eala probt für die Musicalaufführung an ihrer Schule, ihr Dad geht, wie üblich joggen, doch er kehrt nicht zurück und als Eala den windigen Nachbarsjungen Mike Dunphy wie vom Blitz gejagt mit dem Fahrrad am Haus vorbeirasen sieht, ahnt sie Schlimmes.

Ein Unfall. Ihr Vater stürzt und schlägt sich den Kopf so hart an, dass er ins Krankenhaus muss und im Koma liegt. Als er wieder erwacht, ist nichts mehr wie zuvor. Jimmy ist auf dem geistigen Stand eines 10-Jährigen. Er kann sich weder an seine Frau noch an seine drei Kinder erinnern. Jimmy ist ein völlig anderer Mensch geworden. Das Familienleben der Summertons ist aus den Fugen geraten und als Jimmy nach Monaten wieder nach Hause kommt, fühlt er sich fehl am Platz.

Eala ist die Erzählerin des Buches und sie beschreibt nicht nur ihre eigene Trauer und die Fassungslosigkeit, die sich immer wieder in ihr breit macht, sondern auch wie ihre Mutter und ihr Bruder mit der neuen Situation umgehen. Dabei ist sie die Erwachsene, die mit allem zurechtkommt, die eine große Hilfe ist und für alles Verständnis zeigt. Doch nach und nach verliert Eala den Boden unter den Füßen, verliert den Zugang zu Freunden, zu ihrer Familie und zur Realität. Sie lebt vor sich hin und kann nicht verkraften, was nach und nach über ihre Vater ans Tageslicht kommt, eine falsche Identität, ein möglicher Mord, Lügen über Lügen und die Erkenntnis, dass er nie so viel Vertrauen in sie hatte, um sie einzuweihen. Und immer wieder die eine Frage, die nie beantwortet werden wird: Warum?

Mit Jimmy, Jimmy hat der irische Autor Mark O’Sullivan ein bewegendes Jugendbuch geschrieben, das einen Schicksalsschlag beschreibt, auf den man nie vorbereitet sein kann. Er erzählt von einer radikalen Änderung vieler Leben und der Tatsache, dass man sich nur mit dem Schicksal abfinden kann und weiß, es werden für immer Fragen offen bleiben. Tief in die Psyche von Eala taucht der Leser ein und bekommt all ihre Wut und Trauer hautnah mit. Gemeinsam mit ihr begibt man sich auf einen Streifzug der Verzweiflung, der Paranoia und der Hilflosigkeit, die ein so gewaltiger Unfall repräsentiert. Und dabei entwickelt man nicht nur Verständnis für die einzelnen Familienmitglieder, für ihren Bruder Sean, der sich als letztes mit dem Vater gestritten hat und der doch ein tragisches Geheimnis mit sich herumschleppt. Mit der Mutter, die nun für ihre drei Kinder und einen Mann, der nicht mehr ihr Mann ist, sorgen muss. Von Freunden und Bekannten, die sich abwenden oder die zurückgestoßen werden. Mark O’Sullivan zeigt, wie es ist, wenn das Schicksal gnadenlos zuschlägt.

Fazit:

Jimmy, Jimmy ist ein wunderbares Jugendbuch über Familienglück und der jähe Verlust eines geliebten Menschen, der nicht tot, aber doch nicht mehr wirklich anwesend ist. Es ist die realitätsnahe Geschichte einer Familie, die – jedes Mitglied auf seine Weise – mit Trauer, Verlust und der Erkenntnis, dass das Leben nie wieder so sein wird wie vorher, zurechtkommt. Mark O’Sullivan zieht den Leser dabei in einen tiefen Sog aus Mitleid, Verständnis und dem Wissen, dass man in manchen Situationen nicht anders handeln kann, obwohl man weiß, dass es falsch ist.

Kommentieren0
20
Teilen
Buechersammlers avatar

Rezension zu "Jimmy, Jimmy" von Mark O'Sullivan

Tolles Buch, was einen zeigt das man sich glücklich schätzen kann!
Buechersammlervor 5 Jahren

Ich lese normalerweise eine andere Art von Bücher, aber dieses Buch hat es mir angetan! Ich habe es innerhalb eines Tages verschlungen.
Mich hat die Geschichte und das Schicksal der Familie einfach gebannt.

Die Geschichte wird aus dem Blickfeld der Tochter der Familie, Eala, erzählt. Sie ist 17 und hat zwei jüngere Brüder. Mit ihren Eltern führen sie ein schönes Familienleben, bis es eines Tages zu einem Unglück kommt. Ealas Vater wird beim Joggen von einem Jugendlichen umgefahren und erleidet eine schwere Kopfverletzung. Von da an wird es turbulent. Jimmy, ihr Vater, kann sich an nichts mehr erinnern und denkt er wäre wieder ein Jugendlicher. Es fällt allen schwer mit der Situation umzugehen und jeder findet seinen eigenen Weg, doch nicht alle sind die Richtigen. Als Eala ihr beste Freundin Jill von sich weg stößt, ihr Vater sich einfach nicht mehr in die normale Welt zurückfindet, einige Geheimnisse über ihn erfährt und dann auch noch Brian in ihren Gefühlen auftaucht, gerät Eala in einen gefährlichen "Kreislauf des Tabletten-Schluckens"....

Ein Buch was sehr schön und flüssig zu lesen ist. Die Geschichte berührt einen. Empfehlenswert!!!

Kommentieren0
8
Teilen
Brianas avatar

Rezension zu "Jimmy, Jimmy" von Mark O'Sullivan

Ein toller Roman, der zum Nachdenken anregt
Brianavor 5 Jahren

INHALT:

Eala ist sechzehn, als das Leben ihrer Familie aus den Fugen gerät, denn beim Joggen wird ihr Vater Jimmy von einem heranrasenden Fahrradfahrer erfasst und erleidet einen Schädelbruch. Als er Wochen später im Krankenhaus aus dem Koma erwacht, ist er nicht mehr der, der er einmal war. Er befindet sich auf dem geistigen Niveau eines 10jährigen, gefangen im Körper eines 42jährigen Mannes.

Eala, ihre Brüder Sean und Tom haben von einem Tag auf den anderen ihren Vater verloren. "Dad" gibt es nicht mehr. Nun ist da nur noch "Jimmy", wie sie ihn nennen sollen, der plötzlich gerne Computerspiele spielt und in seinen Kindern echte Kumpel sieht und dessen Leben er nicht mehr versteht.
Und dann findet sie auch noch etwas über seine Vergangenheit heraus, das sie wirklich schockiert. . .

 

TITEL & COVER:

Das  Cover wirkt frisch und fröhlich. Der Titel lässt vermuten, dass man hier eine lustige Geschichte zu lesen bekommt.

Erst wenn man den Klappentest liest erfährt man, dass es sich um eine tragische Familiengeschichte handelt.

 

MEINUNG:

Allein die Ausgangssituation dieser Geschichte ist nur schwer vorstellbar. Ich habe immer wieder darüber nachgedacht….
was wäre, wenn das meinem Mann passiert?
Wie würden meine Kinder damit umgehen? Wie würde ich reagiert?

Der Roman ist super geschrieben. Er ist sehr berührend, nicht nur wegen der tragischen, traurigen Familiensituation, auch wegen der konsequenten Schilderung des Schmerzes, der Trauer, des Zornes mit der die Familie fertig werden muss, jeder auf seine Weise.
Es ist ein steiniger und trauriger Weg, bis alle Verständnis haben für den neuen Jimmy. Doch am Ende schaffen es alle und sind bereit für ein Leben nach dem Unfall.

 

FAZIT:

Ein berührender Roman, der den Leser nicht kalt lässt und unter die Haut geht.
Dafür gibt es 5 von 5 Sternen

Kommentieren0
23
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar
In seinem Jugendroman "Jimmy, Jimmy" erzählt der irische Autor Mark O'Sullivan die bewegende Geschichte der 16-jährigen Eala und ihrer Familie. Wie es ist, wenn sich das ganze Leben um 180° dreht, erfährt sie plötzlich hautnah und wir erleben in diesem Buch mit, welche Veränderungen das für ihr gesamtes Leben bedeutet. Das Buch ist zugleich nachdenklich und doch nie ohne Hoffnung - man muss es einfach lieben!

Mehr zum Inhalt:
Eala ist sechzehn, als das Leben ihrer Familie aus den Fugen gerät. Denn beim Joggen wird ihr Vater Jimmy von einem heranrasenden Fahrradfahrer erfasst. Als er Wochen später im Krankenhaus aus dem Koma erwacht, ist er nicht mehr der, der er einmal war. Er hat den Verstand eines 10-Jährigen, und Eala und ihr Bruder Sean haben von einem Tag auf den anderen ihren Vater verloren. »Dad« gibt es nicht mehr. Nun ist da nur noch »Jimmy«, wie sie ihn nennen sollen, der plötzlich gerne Computerspiele spielt, mehr nascht als je zuvor und in seinen Kindern echte Kumpel sieht, deren Leben er aber nicht mehr versteht.

--> Leseprobe

Zusammen mit dem Deutschen Taschenbuch Verlag verlosen wir 10 Exemplare dieses ganz besonderen Jugendromans, der wirklich zu Herzen geht! Wenn ihr tiefgängige Geschichten mögt, ist dieses Buch perfekt für euch.

Für die Chance auf den Gewinn eines der Bücher müsst ihr nur noch bis zum 25. September 2013 die folgende Frage beantworten:

Was bedeutet für dich Glück und welche waren die bisher glücklichsten Momente in deinem Leben?
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 61 Bibliotheken

auf 12 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks