Mark O'Sullivan Jimmy, Jimmy

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 5 Rezensionen
(9)
(7)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Jimmy, Jimmy“ von Mark O'Sullivan

Eala ist sechzehn, als das Leben ihrer Familie aus den Fugen gerät. Denn beim Joggen wird ihr Vater Jimmy von einem heranrasenden Fahrradfahrer erfasst. Als er Wochen später im Krankenhaus aus dem Koma erwacht, ist er nicht mehr der, der er einmal war. Er hat den Verstand eines 10-Jährigen, und Eala und ihr Bruder Sean haben von einem Tag auf den anderen ihren Vater verloren. »Dad« gibt es nicht mehr. Nun ist da nur noch »Jimmy«, wie sie ihn nennen sollen, der plötzlich gerne Computerspiele spielt, mehr nascht als je zuvor und in seinen Kindern echte Kumpel sieht, deren Leben er aber nicht mehr versteht.

Hab es nicht zum Ende geschafft, sehr schöne Story, schöner Titel, aber schlecht geschrieben :(

— MaikeDii
MaikeDii

Gelungen - aus Jugendsicht authentisch erzählt.

— lettergirl
lettergirl

Taschentuchalarm

— Glimmerchen
Glimmerchen

Ein berührender Roman, der den Leser nicht kalt lässt und unter die Haut geht

— Briana
Briana

Ein absolut berührender Roman über eine tragische Begebenheit, die man kaum wirklich nachfühlen kann, wenn man sie nicht selbst erlebt.

— Fluf
Fluf

Klingt sehr interessant und auch tragisch, würde ich gern lesen und wissen, wie die Familie diese Herausforderung bewältigt.

— silli66
silli66

Stöbern in Jugendbücher

Hundert Lügen

Richtig spannend und trifft tief ins Herz. Einfach ein richtiger Spannungsjugendroman =) ich will mehr

EnysBooks

Verlorene Welt

Sehr schönstens Ende von der Reihe BItter&Sweet.

lucnavi

Schwebezustand

Ich bin begeistert!

leseratte83

Goldener Käfig

Eine solide Fortsetzung, welche besonders dem Ende hin an Tempo zulegt und Spannung auf den Abschluss der Reihe hinterlässt.

Tintenkinder

Feuer und Feder

Gutes Buch für zwischendurch.

Schnuggile

Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin

Eine fesselnde Fantasy Geschichte, die Lust auf mehr macht

Schwarzkirsche

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Eine bewegende Familiengeschichte - dramatisch, aber nicht kitschig

    Jimmy, Jimmy
    Eltragalibros

    Eltragalibros

    20. November 2013 um 20:06

    Inhalt: Das Familienglück der 16-jährigen Eala nimmt ein jähes Ende, als ihr geliebter Vater bei einem Joggingunfall sein Gedächtnis verliert und mit der geistigen Verfassung eines 10-Jährigen verbleibt. Nach Monaten der Rehabilitation kehrt Jimmy, wie sie ihren Dad von nun an nennt, nach Hause zurück und die Familie versucht verzweifelt ihren Alltag und ihr Leben zurückzugewinnen, doch Jimmy durchkreuzt immer wieder diesen Versuch. Meinung: Ein Schlimmes Schicksal ereilt die Familie Summerton an einem ganz normalen Tag. Die 16-jährige Eala probt für die Musicalaufführung an ihrer Schule, ihr Dad geht, wie üblich joggen, doch er kehrt nicht zurück und als Eala den windigen Nachbarsjungen Mike Dunphy wie vom Blitz gejagt mit dem Fahrrad am Haus vorbeirasen sieht, ahnt sie Schlimmes. Ein Unfall. Ihr Vater stürzt und schlägt sich den Kopf so hart an, dass er ins Krankenhaus muss und im Koma liegt. Als er wieder erwacht, ist nichts mehr wie zuvor. Jimmy ist auf dem geistigen Stand eines 10-Jährigen. Er kann sich weder an seine Frau noch an seine drei Kinder erinnern. Jimmy ist ein völlig anderer Mensch geworden. Das Familienleben der Summertons ist aus den Fugen geraten und als Jimmy nach Monaten wieder nach Hause kommt, fühlt er sich fehl am Platz. Eala ist die Erzählerin des Buches und sie beschreibt nicht nur ihre eigene Trauer und die Fassungslosigkeit, die sich immer wieder in ihr breit macht, sondern auch wie ihre Mutter und ihr Bruder mit der neuen Situation umgehen. Dabei ist sie die Erwachsene, die mit allem zurechtkommt, die eine große Hilfe ist und für alles Verständnis zeigt. Doch nach und nach verliert Eala den Boden unter den Füßen, verliert den Zugang zu Freunden, zu ihrer Familie und zur Realität. Sie lebt vor sich hin und kann nicht verkraften, was nach und nach über ihre Vater ans Tageslicht kommt, eine falsche Identität, ein möglicher Mord, Lügen über Lügen und die Erkenntnis, dass er nie so viel Vertrauen in sie hatte, um sie einzuweihen. Und immer wieder die eine Frage, die nie beantwortet werden wird: Warum? Mit Jimmy, Jimmy hat der irische Autor Mark O’Sullivan ein bewegendes Jugendbuch geschrieben, das einen Schicksalsschlag beschreibt, auf den man nie vorbereitet sein kann. Er erzählt von einer radikalen Änderung vieler Leben und der Tatsache, dass man sich nur mit dem Schicksal abfinden kann und weiß, es werden für immer Fragen offen bleiben. Tief in die Psyche von Eala taucht der Leser ein und bekommt all ihre Wut und Trauer hautnah mit. Gemeinsam mit ihr begibt man sich auf einen Streifzug der Verzweiflung, der Paranoia und der Hilflosigkeit, die ein so gewaltiger Unfall repräsentiert. Und dabei entwickelt man nicht nur Verständnis für die einzelnen Familienmitglieder, für ihren Bruder Sean, der sich als letztes mit dem Vater gestritten hat und der doch ein tragisches Geheimnis mit sich herumschleppt. Mit der Mutter, die nun für ihre drei Kinder und einen Mann, der nicht mehr ihr Mann ist, sorgen muss. Von Freunden und Bekannten, die sich abwenden oder die zurückgestoßen werden. Mark O’Sullivan zeigt, wie es ist, wenn das Schicksal gnadenlos zuschlägt. Fazit: Jimmy, Jimmy ist ein wunderbares Jugendbuch über Familienglück und der jähe Verlust eines geliebten Menschen, der nicht tot, aber doch nicht mehr wirklich anwesend ist. Es ist die realitätsnahe Geschichte einer Familie, die – jedes Mitglied auf seine Weise – mit Trauer, Verlust und der Erkenntnis, dass das Leben nie wieder so sein wird wie vorher, zurechtkommt. Mark O’Sullivan zieht den Leser dabei in einen tiefen Sog aus Mitleid, Verständnis und dem Wissen, dass man in manchen Situationen nicht anders handeln kann, obwohl man weiß, dass es falsch ist.

    Mehr
  • Tolles Buch, was einen zeigt das man sich glücklich schätzen kann!

    Jimmy, Jimmy
    Buechersammler

    Buechersammler

    24. October 2013 um 18:15

    Ich lese normalerweise eine andere Art von Bücher, aber dieses Buch hat es mir angetan! Ich habe es innerhalb eines Tages verschlungen. Mich hat die Geschichte und das Schicksal der Familie einfach gebannt. Die Geschichte wird aus dem Blickfeld der Tochter der Familie, Eala, erzählt. Sie ist 17 und hat zwei jüngere Brüder. Mit ihren Eltern führen sie ein schönes Familienleben, bis es eines Tages zu einem Unglück kommt. Ealas Vater wird beim Joggen von einem Jugendlichen umgefahren und erleidet eine schwere Kopfverletzung. Von da an wird es turbulent. Jimmy, ihr Vater, kann sich an nichts mehr erinnern und denkt er wäre wieder ein Jugendlicher. Es fällt allen schwer mit der Situation umzugehen und jeder findet seinen eigenen Weg, doch nicht alle sind die Richtigen. Als Eala ihr beste Freundin Jill von sich weg stößt, ihr Vater sich einfach nicht mehr in die normale Welt zurückfindet, einige Geheimnisse über ihn erfährt und dann auch noch Brian in ihren Gefühlen auftaucht, gerät Eala in einen gefährlichen "Kreislauf des Tabletten-Schluckens".... Ein Buch was sehr schön und flüssig zu lesen ist. Die Geschichte berührt einen. Empfehlenswert!!!

    Mehr
  • Ein toller Roman, der zum Nachdenken anregt

    Jimmy, Jimmy
    Briana

    Briana

    19. October 2013 um 23:24

    INHALT: Eala ist sechzehn, als das Leben ihrer Familie aus den Fugen gerät, denn beim Joggen wird ihr Vater Jimmy von einem heranrasenden Fahrradfahrer erfasst und erleidet einen Schädelbruch. Als er Wochen später im Krankenhaus aus dem Koma erwacht, ist er nicht mehr der, der er einmal war. Er befindet sich auf dem geistigen Niveau eines 10jährigen, gefangen im Körper eines 42jährigen Mannes. Eala, ihre Brüder Sean und Tom haben von einem Tag auf den anderen ihren Vater verloren. "Dad" gibt es nicht mehr. Nun ist da nur noch "Jimmy", wie sie ihn nennen sollen, der plötzlich gerne Computerspiele spielt und in seinen Kindern echte Kumpel sieht und dessen Leben er nicht mehr versteht. Und dann findet sie auch noch etwas über seine Vergangenheit heraus, das sie wirklich schockiert. . . TITEL & COVER: Das Cover wirkt frisch und fröhlich. Der Titel lässt vermuten, dass man hier eine lustige Geschichte zu lesen bekommt. Erst wenn man den Klappentest liest erfährt man, dass es sich um eine tragische Familiengeschichte handelt. MEINUNG: Allein die Ausgangssituation dieser Geschichte ist nur schwer vorstellbar. Ich habe immer wieder darüber nachgedacht…. was wäre, wenn das meinem Mann passiert? Wie würden meine Kinder damit umgehen? Wie würde ich reagiert? Der Roman ist super geschrieben. Er ist sehr berührend, nicht nur wegen der tragischen, traurigen Familiensituation, auch wegen der konsequenten Schilderung des Schmerzes, der Trauer, des Zornes mit der die Familie fertig werden muss, jeder auf seine Weise. Es ist ein steiniger und trauriger Weg, bis alle Verständnis haben für den neuen Jimmy. Doch am Ende schaffen es alle und sind bereit für ein Leben nach dem Unfall. FAZIT: Ein berührender Roman, der den Leser nicht kalt lässt und unter die Haut geht. Dafür gibt es 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Jimmy, Jimmy" von Mark O'Sullivan

    Jimmy, Jimmy
    Daniliesing

    Daniliesing

    In seinem Jugendroman "Jimmy, Jimmy" erzählt der irische Autor Mark O'Sullivan die bewegende Geschichte der 16-jährigen Eala und ihrer Familie. Wie es ist, wenn sich das ganze Leben um 180° dreht, erfährt sie plötzlich hautnah und wir erleben in diesem Buch mit, welche Veränderungen das für ihr gesamtes Leben bedeutet. Das Buch ist zugleich nachdenklich und doch nie ohne Hoffnung - man muss es einfach lieben! Mehr zum Inhalt: Eala ist sechzehn, als das Leben ihrer Familie aus den Fugen gerät. Denn beim Joggen wird ihr Vater Jimmy von einem heranrasenden Fahrradfahrer erfasst. Als er Wochen später im Krankenhaus aus dem Koma erwacht, ist er nicht mehr der, der er einmal war. Er hat den Verstand eines 10-Jährigen, und Eala und ihr Bruder Sean haben von einem Tag auf den anderen ihren Vater verloren. »Dad« gibt es nicht mehr. Nun ist da nur noch »Jimmy«, wie sie ihn nennen sollen, der plötzlich gerne Computerspiele spielt, mehr nascht als je zuvor und in seinen Kindern echte Kumpel sieht, deren Leben er aber nicht mehr versteht. --> Leseprobe Zusammen mit dem Deutschen Taschenbuch Verlag verlosen wir 10 Exemplare dieses ganz besonderen Jugendromans, der wirklich zu Herzen geht! Wenn ihr tiefgängige Geschichten mögt, ist dieses Buch perfekt für euch. Für die Chance auf den Gewinn eines der Bücher müsst ihr nur noch bis zum 25. September 2013 die folgende Frage beantworten: Was bedeutet für dich Glück und welche waren die bisher glücklichsten Momente in deinem Leben?

    Mehr
    • 215
  • Anders als erwartet aber schön!

    Jimmy, Jimmy
    Sunshine_Books

    Sunshine_Books

    17. September 2013 um 20:01

    Eala lebt eigentlich ein ziemlich normales Leben. Sie hat einen großen Bruder, Sean, und einen kleinen Bruder Namens Tom. Auch ihre Eltern sind eigentlich ganz ok. Doch all dies ändert sich als ihr Vater beim Joggen angefahren wird. Er erleidet ein Schädel-Hirn-Trauma wodurch er nicht mehr der selbe ist wie früher. Denn Ealas Vater denkt er sei 10 Jahre alt! Doch das Ihr Vater sich nun mehr wie ein Kumpel als ein Vater verhält ist nicht ihr einziges Problem, denn er scheint vor seinem Unfall etwas verheimlicht zu haben... Mein Fazit: Als ich das Cover gesehen und den Klappentext durchgelesen hatte ging ich eigentlich mit der Vermutung an die Sache ran, eine Komödie in der Hand zu halten. Dementsprechend wurde ich nach den ersten 50 Seiten eines besseren belehrt und war etwas enttäuscht. Der Schreibstil, also Ealas Erzählungen sind sehr ausufernd und manchmal etwas unfokusiert wodurch ich mich arg konzentrieren musste um nichts wichtiges zu verpassen. Doch nach 100 Seiten war ich mitten in der Geschichte drin. Immer noch keine Komödie, aber die hatte ich nun auch nicht mehr erwartet. Dafür war ich mitten in einer gefühlvollen Familiengeschichte, die trotzdem Humor zu bieten hat. Eala hat am Anfang große Schwierigkeiten Ihren Vater richtig einzuschätzen, da dieser sehr skeptisch seiner Familie gegenüber ist. Er macht sich Sorgen, dass diese ihn nicht mag. Seine Frau versucht unterdessen alles um ihm ein schönes Zuhause zu bieten. Selbst ein eigenes Zimmer hat er bekommen! Doch seiner Tochter tut es weh ihn so zu sehen. Es gibt allerdings auch immer mal wieder Momente, wo man als Leser denkt, jetzt geht es aufwärts! Auch die Spannung kommt, im Bezug auf das Geheimnis ihres Vaters, nicht zu kurz. Nur mit dem Schreibstil konnte ich mich nicht komplett anfreunden. Ich mag es wenn mich ein Buch regelrecht verschlingt, das war hier nicht der Fall, da Ealas Erzählungen sich immer wieder verliefen. Dennoch eine tolle Geschichte, die mich berührt hat und definitiv mal was anderes!

    Mehr
  • Ein wundervoll geschriebener Roman, der unter die Haut geht!

    Jimmy, Jimmy
    AusZeit-Mag

    AusZeit-Mag

    16. September 2013 um 17:02

    ~Inhalt~ Die sechzehnjährige Eala lebt eigentlich in einer ganz normalen Familie, bestehend aus einem chaotischen großen Bruder und einem nervigen kleinen Bruder sowie liebevollen Eltern. Doch dann erschüttert ein tragischer Unfall ihr Familienglück, bei dem ihr Vater verletzt wird und ein Schädel-Hirn-Trauma erleidet. Fortan benimmt sich Ealas Vater wie ein Zehnjähriger, was eine schwierige, aber auch einander näherbringende Zeit verspricht. Doch während ihr Dad sich von nun an eher wie ein Freund als ein Vater benimmt, findet Eala heraus, dass der alte Dad ein Geheimnis hatte, von dem niemand in der Familie was geahnt hat … ~Einschätzung~ Autor Mark O’Sullivan hat bereits mehrere Kinder- und Jugendromane veröffentlicht und wurde für diese zudem vielfach ausgezeichnet. Auch sein Roman „Jimmy Jimmy“ erhielt einen Preis. Nicht überraschend, weil das Buch wirklich einmalig ist und jedem auf der Suche nach einem wundervollen Familienroman mit Tiefgang ein paar ergreifende Lesestunden bieten wird. Garantiert! Währen Ealas beste Freundin sich darüber beschwert, ein schweres Leben zu haben, weil ihre Schwester schwanger ist und ihre Eltern alles andere als begeistert darüber sind, hat Eala Probleme, die so viel schwerwiegender scheinen: Wer konnte auch damit rechnen, dass ihr bodenständiger Dad Jimmy eines Tages wieder wie ein zehnjähriger Junge sein würde? Klar dass das ihr Leben völlig auf den Kopf stellt. Denn der „neue“ Dad verlangt viel Aufmerksamkeit und ist skeptisch, was seine Familie angeht. Mögen sie ihn wirklich? Eala hat so ihre Mühe, ihren Dad davon zu überzeugen, wie nah sie sich eigentlich stehen. Und auch für ihre Mutter und Brüder ist das neue Leben mit dem neuen Vater alles andere als einfach. Dann muss sich Eala auch noch Sorgen machen, weil ihr Dad immer wieder seltsame Dinge sagt, als könne er sich an irgendwas aus seiner Vergangenheit erinnern. Zudem bringt ein lang gehütetes Geheimnis alles noch mehr ins Wanken … Ich dachte zuerst, dass mich mit dem Roman eine eher lockere, frechfrische Story erwartet, aber ich hatte mich geirrt. „Jimmy Jimmy“ erzählt eine ergreifende Geschichte, die zu Herzen geht, aber niemals zu sehr auf der Mitleidsschiene fährt, sondern stets trotzdem auch amüsant und spannend bleibt. Zusammen mit der sehr sympathischen und klugen Protagonistin Eala lernt der Leser den neuen Dad in ihrem Leben kennen, der es weder ihr oder ihrer gutmütigen gefassten Mutter noch ihrem coolen großen Bruder leicht macht. Aber alle geben sich große Mühe, dass Jimmy sich zu Hause wieder wohl fühlt. Allein diese Szenen fand ich schon sehr anrührend zu lesen. Der Autor sorgt außerdem für Geheimniskrämerei und hat ein bisschen Liebesgeschichte in die eigentlich tragisch wirkende Situation hineingebracht, was den Roman von der ersten bis zur letzten Seite abwechslungsreich macht. Hinzu kommt noch eine sehr angenehm zu lesende Erzählweise, die eher jugendlich, aber auch detailverliebt daherkommt. Man nimmt Eala einfach jedes Wort ab – sie erzählt von ihren Gefühlen, Ängsten und Sorgen um ihr neues Leben, darf sich zudem auch wunderbar entwickeln. „Jimmy Jimmy“ ist ein unheimlich schöner Roman, den ich nur empfehlen kann! ~Fazit~ Geht unter die Haut und bleibt garantiert unvergessen: ein wundervoll geschriebener Roman über den familiären Zusammenhalt in schwierigen Situationen, der Liebe, dem Leben und plötzlichen Veränderungen. Wunderschön und gefühlvoll! 5 von 5 Punkten. (DL)

    Mehr