Mark Roberts Totenprediger

(38)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 20 Rezensionen
(18)
(14)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Totenprediger“ von Mark Roberts

Vielen ist er bekannt als der Totenprediger. Er selbst hält sich für einen Propheten; Ärzte und Polizisten hingegen nennen Adrian White einen Psychopathen, der mindestens zwölf Menschen auf dem Gewissen hat. So viele Morde konnte DCI Eve Clay ihm zumindest nachweisen, als sie ihn vor Jahren hinter Gitter brachte. Clay ermittelt gerade in einem harten Fall, in dem eine ganze Familie brutal ermordet wurde, da nimmt White plötzlich Kontakt zu ihr auf. Er sagt, diese Familie sei erst der Anfang gewesen. Und wenn Eve weitere Morde verhindern will, müsse sie ihrer eigenen Bestimmung auf den Grund gehen -

Spannende Thrillerunterhaltung in einem Fall religiöser Eiferer mit einem tollen Ermittlerteam, fesselnd und gut erzählt.

— misery3103
misery3103

Gut, solide, spannend aber viel zu dick für die Story.

— QueenDebby
QueenDebby

Düster und zuviele ungeklärte Familiemorde, einem Ritual gleich. Spannung mäßig. Eingeschränkte Leseempfehlung

— MelE
MelE

Ein brutaler Einstieg in die Geschichte und eine Ermittlerin, welche ihre Vergangenheit mit in den Fall bringt. Eine rasante Geschichte.

— SonneDrache
SonneDrache

Grausame Morde, eine toughe Ermittlerin. ein Psychopath hinter Gittern..... hält aber leider nicht so ganz was er verspricht.

— makama
makama

anfangs sehr spannend, am Ende ziemlich strange

— Leseratz_8
Leseratz_8

Temporeich und spannend, so liebe ich Thriller und deshalb hat mich Mark Roberts auf ganzer Linie überzeugt.

— Nina2401
Nina2401

"Das Schweigen der Lämmer" lässt grüßen! Interessant gemacht, aber leider zu langatmig. Macht aber dennoch Lust auf die Folgebände.

— SteffisBuecherbloggeria
SteffisBuecherbloggeria

Zwischendurch ein kleiner Hänger aber ansonsten durchgehend Gänsehaut

— jojo-lesemaus
jojo-lesemaus

Verrückt, Spannend und sehr lesenswert.

— juli.buecher
juli.buecher

Stöbern in Krimi & Thriller

Bretonisches Leuchten

Nette kleine Geschichte, witzige Dialoge vor herrlicher Kulisse - die perfekte Urlaubslektüre?

Annette69

Kreuzschnitt

Ein leichterer Kriminalromand mit einigen "Oh Gott"-Momenten!

NichtmeinDing

Totenstille im Watt

Es liest sich wie ein Tagebuch eines Mörders. MIr hat es letzendlich doch gut gefallen. Auch wenn die große Spannung ausblieb.

KerstinTh

AchtNacht

Ich bin kein großer Fitzek -Fan gewesen, aber dieses Buch ist 5 Sterne wert! Weltklasse!

lady_lydili

Projekt Orphan

Sehr spannender Thriller!

Summergirl2102

Das Porzellanmädchen

TOP-Spannung in & um Berlin - Bentow spielt mit dem Leser aber weiss, wie es geht :)

dreamlady66

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn man ins Dunkel schaut

    Totenprediger
    misery3103

    misery3103

    15. June 2017 um 18:36

    Sechs Mitglieder der Familie Patel werden brutal ermordet in ihrem Zuhause aufgefunden. Ihre Körper sind zu Symbolen arrangiert. DCI Eve Clay und ihr Team sehen sich dem unsagbar Bösen gegenüber. Als eine zweite Familie ermordet wird, wird Eve zu Adrian White gerufen. White, auch der Totenprediger genannt, wurde vor Jahren von Eve hinter Gittern gebracht, ohne Kontakt zur Außenwelt. Warum ist er trotzdem über alle Morde informiert?Das Buch ist spannend und gut geschrieben. Die Morde sind brutal und die Verletzungen der Opfer so beschrieben, dass man sich alles vorstellen kann … also nichts für zartbesaitete Leser. Eve Clay und ihr Team arbeiten effizient und es macht Spaß, die Ermittlungen zu verfolgen. White und seine Anhänger verursachten mir Gänsehaut, auch der Verdacht, dass es sich bei einem der Täter um ein Kind handeln könnte.Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Vor allem Eve Clays Vergangenheit ist sehr spannend und bietet viel Stoff für weitere Fälle, die ich gerne begleiten möchte.Spannende Thrillerunterhaltung in einem Fall religiöser Eiferer mit einem tollen Ermittlerteam, fesselnd und gut erzählt.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    07. January 2017 um 18:11
  • Düster und Brutal

    Totenprediger
    MelE

    MelE

    05. January 2017 um 06:36

    "Totenprediger" enthält einen sehr düsteren Plot, der mir nicht unbedingt zusagen konnte. Ein leichter Spannungsbogen zieht sich wie ein roter Faden durch den Thriller und dennoch sprang kein Funke über. Zumindest nicht so, dass ich gebannt der Story folgen konnte. Viele Nebensätze und Handlungen verwirrten und bra chten mich in meinen eigenen Ermittlungen nicht weiter. Die Frage am Ende bliebt, wie ist es möglich, Menschen Dinge einzuflüstern, zu suggerieren und damit eine komplette Machtübernahme über einen anderen Menschen zu haben? Mir erscheint es falsch und absolut psychotisch. Natürlich auch sehr beängstigend, da es eine gewisse Abhängigkeit verlangt. Leider hat mich die Grundidee nicht überzeugt und ich fand manche Begebenheiten sehr brutal und auf der anderen Seite sehr unglaubwürdig. Die Abschlachtungen ganzer Familien ist grausam und nicht sofort offensichtlich. Es bedarf einiges an Ermittlungen und Erkenntnissen bis die Polizei den Tätern auf die Spur kommt. Das es sich hierbei nicht um einen Einzeltäter handelt ist schnell ersichtlich. Die Polizei gelangt schnell an ihre Grenzen und wird persönlich involviert. Eine Story, die mir leider nicht rund genug war, um mich gänzlich zu überzeugen. Es war mir zuviel Zauber und Tamtam, anstatt direkt und unverzüglich einige Lösungen parat zu haben. Mir ging dadurch die Spannung verloren.Eingeschränkte Leseempfehlung!

    Mehr
  • Der Totenprediger

    Totenprediger
    Engelchen07

    Engelchen07

    06. November 2016 um 19:09

    Eve Clay wird zu einem Tatort gerufen und kommt dort als erstes an, da der Tatort nur 2 Straßenblocks von ihrem Zuhause entfernt liegt. Ein Kollege ist nur wenige Sekunden nach ihr da. Eve Clay geht ins Haus und ihr bietet sich ein schreckliches Bild. Einige Familienmitglieder liegen in der unteren Etage auf seltsame Weise angeordnet nebeneinander. Als Eve die Treppe hochgeht, sieht sie seltsame Zeichen aus Blut an die Wand gemalt. Im oberen Stockwerk liegt der Rest der Familie auch sehr seltsam angeordnet. Noch während Eve sich am Tatort umsieht wird auf den AB der Familie gesprochen. Es sind wenige Worte und sehr merkwürdige Schnalzlaute. Ein sehr spannend geschriebener Thriller mit einem guten Finale.

    Mehr
  • erschüttternd genial ,-)

    Totenprediger
    dieFlo

    dieFlo

    29. September 2016 um 18:49

    Ein Notruf geht ein, am anderen Ende ein Mädchen, sie schreit, erzählt, dass ihre Familie ermordet wird und dann ist die Leitung tot, sie ist still. Als die Polizisten ankommen, gibt es sechs Menschen weniger auf der Welt, brutal hingerichtet und seltsam arrangiert liegen sie im Haus. Was ist geschehen? Fieberhaft beginnen die Ermittlungen und es wird nach Tätern gesucht. Ein Handy kann die Spur sein, doch das wurde als gestohlen gemeldet. Stimmt das ? Dann kündigt der Totenprediger an, dass es wieder einen Mord gegen wird, Das die rote Wolke am Himmel steht - Halluzination? Wahnsinn? Leider gibt es am nächsten Abend wieder ein tote Familie - können die Ermittler finden, bevor es wieder eine Familie trifft?  ....Wahnsinnig spannend bin ich durch dieses Buch gerast, der Schreibstil absolut fesselnd und immer ist man am Überlegen. Das Umfeld verschwindet, nichts zählt, man will einfach nur lesen und wissen warum.  Der Schlüssel wird in der Vergangenheit gefunden und es dauert ... es dauert so lange, dass die Gänsehaut unerträglich wird ! Absolute Leseempfehlung@dieflo

    Mehr
  • Was man niemandem wünscht...

    Totenprediger
    Igela

    Igela

    01. September 2016 um 13:59

    Ein Mädchen meldet sich beim Notruf und gibt an, dass Einbrecher im Haus sind und ihre Familie in Gefahr ist. Beim Eintreffen der Polizei ist die ganze Familie tot...brutal ermordet. DCI Eve Clay ist erschüttert ,da sie kurz darauf einen Telefonanruf erhält, der in Verbindung mit der Tat steht. Einen Abend danach wird erneut eine mehrköpfige Familie brutal hingerichtet. Die Ermittler machen sich unter Zeitdruck an die Auflösung der Fälle. Als ein Anruf aus der psychiatrischen Klinik Ashworth mit der Bitte um einen Besuch von Eve Clay, eintrifft,ist klar, dass die Fäden dort zusammenlaufen:Beim Psychopathen Adrian White, bekannt unter dem Namen, der Totenprediger. Dieses Buch ,die Geschichte ist wohl der Albtraum von jedem von uns. Nichtsahnend öffnen wir die Türe und Einbrecher richten ein Blutbad an. Das wünscht man niemandem.Diese Tatsache ist schon mal Gänsehaut pur! Ohne lange Einführung findet man sich hier mitten im Grauen. Der von Beginn bis zum Schluss konstant hohe Spannungsbogen, das schnelle Erzähltempo haben dazu beigetragen, dass ich das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen konnte.Die ganze Geschichte spielt sich in 4 Tagen ab,der Autor hat Uhrzeiten und Tag klar bei jedem Kapitelbeginn deklariert. Gefallen hat mir, dass der Autor Privates der Ermittler sehr wohl dosiert eingesetzt hat.In diesem Buch ist der Fall ,die Suche nach dem Täter im Mittelpunkt! Der Schreibstil ist flüssig,das zentrale Thema "Sekten" zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch. Gegen Schluss rutschte die Story für mich etwas zu sehr ins Religiöse ab,wobei dadurch wiederum der rote Faden gegeben ist. Für Leser, die nichts gegen blutige Details haben und spannende Thriller mögen.

    Mehr
    • 3
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1032
  • Düster und Spannend

    Totenprediger
    Buchgeborene

    Buchgeborene

    31. July 2016 um 23:04

    DCI Eve Clay hat den charismatischen Totenprediger hinter Gitter gebracht. Er ist gut bewacht und hat keinen Kontakt zur Aussenwelt. Doch, wenn es sich bei ihm wirklich um einen Propheten handelt, dann können seine Weitsicht keine Mauern aufhalten. Und wenn er wirklich so weitsichtig ist, dann stimmt es, was er prophezeit, nämlich, dass Eves Bestimmung etwas mit ihrem derzeitigen Fall zu tun hat, nämlich dem brutalen Mord an einer Familie. Dieser Thriller beginnt mit Eves Vergangenheit. Sie scheint rätselhaft und weckt dadurch viele Fragen. Doch Eve scheint mir auch von Anfang an sehr sympathisch zu sein. Die Charaktere sind allesamt sehr realistisch. Obwohl ich den Totenprediger mir jedoch als sehr charismatisch und grausam (eine Art Präsident Snow von "Die Tribute von Panem") vorstellen kann, scheint er mir dennoch auch sehr blass, da hier zu viel Eigenleistung vom Leser erwartet wird. Gut wäre es gewesen, auch etwas von seiner Vergangenheit zu lesen, am besten bis zur Gefangennahme durch die Protagonistin. Das Buch ist sehr flüssig zu lesen. Gut fand ich auch, dass die Kapitel mit Uhrzeiten betitelt sind und das Buch in Tage eingeteilt ist. So hat der Leser das Gefühl direkt dabei zu sein. Negativ sind mir ein paar Logikfehler und überzogene Szenen aufgefallen. Das Buch weckt von Anfang an viele Fragen und deswegen liest es sich sehr spannend. Wer ist Eve wirklich? Ist der Totenprediger wirklich ein Prophet oder doch nur ein Mörder? Wie schafft er es dann seine Gräueltaten zu vollbringen? Was hat es mit den merkwürdigen Zeichen zu tun, die sich immer wieder im Buch befinden? Ich kann es nur empfehlen.Je weniger der Leser erwartet, desto überraschter wird er beim Lesen sein. Dennoch eine Warnung: dieser Thriller ist nichts für schwache Nerven.

    Mehr
  • Großartiger Auftakt...

    Totenprediger
    DerMichel

    DerMichel

    29. May 2016 um 12:09

    Das Buch war mein absolutes Mailight (diese schlechte Wortschöpfung konnte ich mir jetzt nicht verkneifen :D)....Der breiten Öffentlichkeit ist Adrian White nur als "der Totenprediger" bekannt. Er selbst hält sich für einen Propheten. Die Ärzte der psychiatrischen Klinik, in welcher er untergebracht ist, und Polizisten hingegen nennen Adrian White einen Psychopathen, der mindestens zwölf Menschen auf dem Gewissen hat. So viele Morde konnte DCI Eve Clay ihm zumindest nachweisen, als sie ihn vor Jahren hinter Gitter brachte. Eve ermittelt gerade in einem Fall, in dem eine ganze Familie brutal ermordet wurde, als White plötzlich Kontakt zu ihr aufnimmt. Er hat, obwohl er keinen Kontakt zur Außenwelt hat, genau Kenntnisse von der Tat und teilt ihr mit, dass diese Familie erst der Anfang gewesen sei. Wenn Eve weitere Morde verhindern wolle, müsse sie ihrer "eigenen Bestimmung" auf den Grund gehen. Mit "Totenprediger" ist Mark Roberts ein toller Auftakt zu seiner neuen Reihe um die Ermittlerin Eve Clay gelungen. Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Die Geschichte ist sehr spannend und flüssig erzählt und nimmt bereits von Beginn an Tempo auf, welches auch später durch zahlreiche Wendungen, die grausamen Morde und dem Katz-und-Maus-Spiel zwischen Clay und White nicht nachlässt. Die kurzen Kapitel haben mich dazu verführt, immer mal schnell ein paar Seiten weiterzulesen. Ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Es war wie eine Sucht. Die Hauptfigur hat zwar einige Schwächen und manchmal fand ich sie auch echt nervig. Ich gehe aber davon aus, dass sie sich im Laufe der Reihe noch weiterentwickelt. Ich finde jedenfalls, sie hat Potenzial. Die Morde sind recht grausam, so dass auch dieses Buch nichts für schwache Naturen ist. Insgesamt ist "Totenprediger" ein sehr guter Thriller, den es sich zu lesen lohnt. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Die Toten predigen oder eine Predigt von den Toten

    Totenprediger
    SonneDrache

    SonneDrache

    20. April 2016 um 15:51

    In dem Buch geht es Schlag auf Schlag, Es passiert viel und es werden viele Informationen an den Leser gegeben, welche erst einmal verarbeitet werden müssen. War von Anfang an gefesselt. Meine Mithilfe an des Rästelslösung verfolgte mich bis in den Schlaf, leider habe ich es selbst nicht lösen können. War schon nahe dran, doch ich war zu schnell mit lesen, wie mit denken. Zu dem hat mich der Wunder zu arg erwischt. Die Progatonisten des Buch sind sehr eindrucksvoll beschrieben. Ein Wahnsinniger, ein Prediger, der nur die Ermittlungen blockiert? Freu mich auf mehr von diesem Schriftsteller!

    Mehr
  • mir hat es gut gefallen.......

    Totenprediger
    robbylesegern

    robbylesegern

    12. April 2016 um 23:04

    dieses Buch. Eine interessante Ermittlerin, ein interessantes Thema und Stellen, die mir eine Gänsehaut verursachten. Manchmal hat mich das Buch auch an " Das Schweigen der Lämmer " erinnert. Was erwartet man anderes von einem Thriller, als diese Kriterien." Totenprediger " ist der erste Band einer für mich durch dieses Buch interessant gewordenen Thrillerreihe, die von dem Liverpooler Mark Roberts geschrieben wurde.Seine Protagonistin ist DCI Eve Clay, eine interessante Persönlichkeit, die den " Totenprediger", der sich selbst als Prophet, den Ärzten und Polizisten aber als Psychopath bekannt ist und den Eve Clay vor langer Zeit in eine geschlossene Abteilung brachte. Von dort scheint er aber auch weiter zu agieren, obwohl er mit niemandem spricht, denn DCI Clay wird zu einem grausamen Tatort gerufen, an dem eine ganze Familie ausgelöscht wurde. Der Totenprediger wusste von dieser Tat und spricht das erste Mal nach Jahren, auf seinen Wunsch hin , mit Eve und er kündigt weitere Morde an. Wie kann das sein, wo er doch hinter Gittern ist und mit niemandem spricht ? Eve, die selbst eine mehr als undurchsichtige Vergangenheit hat, steht vor einem Rätsel. Wird sie diesen Fall lösen ?Gleich der Prolog lässt den Leser einen Blick in die Vergangenheit von Eve tun und lässt den Leser aber auch etwas ratlos zurück. Das Tatort geschehen, was gleich zu Anfang des Thrillers dann beschrieben wird ließen bei mir Zweifel aufkommen, ob dies das richtige Buch für mich ist, da ich zu blutige Thriller eigentlich nicht mag, aber das Buch hat mich dann im Laufe des Lesens immer neugieriger gemacht, auch, weil ich Eve sehr interessant fand. Das Buch geht dann sehr spannend und kurzweilig weiter, bis kurz vor Schluss die Spannung fast unerträglich wird , als Eve in das Gangsystem geht.Manchmal fand ich das Buch nicht ganz logisch, aber dieses Gefühl kam so selten auf, dass die Spannung das relativierte und deswegen vergebe ich 4 gut verdiente Punkte für diesen Thriller, der hoffentlich nicht so lange auf seinen Nachfolger warten lässt.

    Mehr
  • Morde......

    Totenprediger
    makama

    makama

    28. March 2016 um 19:03

    Eve Clay ist eine toughe Ermittlerin, ihre Herkunft liegt im Dunkeln, sie wurde die ersten Lebensjahre von einer Nonne aufgezogen und lebte dann in einem Kinderheim. Jetzt ist sie ein DCI und muss die grauenvollen Morde an einer ganzen Familie lösen..... Die Familie lebt quasi ganz in ihrer Nachbarschaft und das macht ihr Sorgen....... Und die Leichen wurden merkwürdig arrangiert zurückgelassen ..... die eine Tochter konnte noch telefonieren Und es gibt Hinweise auf einen gewissen Adrian White, der seit Jahren gut bewacht in einer geschlossen Anstalt sitzt.... Er sagt weitere grausame Morde voraus....... Offenbar haben die Morde mit Clays Vergangenheit zu tun..... Könnte ein spannender Thriller sein - was er auch ist, aber mir geht es hier zu weit ins mystische...... Vieles ist undurchsichtig und erschliesst sich mir nicht.... Deshalb nur 3 Sterne

    Mehr
  • gepredigt hat er, in diesem Buch zumindest, nicht :-)

    Totenprediger
    Leseratz_8

    Leseratz_8

    24. March 2016 um 19:12

    Inhalt:"Vielen ist er bekannt als der Totenprediger. Er selbst hält sich für einen Propheten; Ärzte und Polizisten hingegen nennen Adrian White einen Psychopathen, der mindestens zwölf Menschen auf dem Gewissen hat. So viele Morde konnte DCI Eve Clay ihm zumindest nachweisen, als sie ihn vor Jahren hinter Gitter brachte. Clay ermittelt gerade in einem harten Fall, in dem eine ganze Familie brutal ermordet wurde, da nimmt White plötzlich Kontakt zu ihr auf. Er sagt, diese Familie sei erst der Anfang gewesen. Und wenn Eve weitere Morde verhindern will, müsse sie ihrer eigenen Bestimmung auf den Grund gehen " Das Buch beginnt mit einer Rückblende auf die Kindheit der Ermittlerin in einem Waisenhaus, diese verheißt Spannung, auch wenn man noch keine Ahnung hat, wohin die Informationen führen. Eve Clay weiß rein gar nichts über ihre Familie und alle Nachforschungen haben, trotz ihrer guten Polizeikontakte, nichts ergeben. Jetzt ermittelt sie in einem Fall bei dem ganze Familien ausgelöscht werden und die Tatorte inzeniert und besudelt hinterlassen werden. Gerade am Beginn ist die Spannung sehr hoch, und die Atemlosigkeit der Erzählung wird durch die Einteilung des Buches und die Kapitelüberschriften (genaue Uhrzeiten eines jeden Ermittlungstages) noch verstärkt. Ich finde das Buch sehr dicht geschrieben, keine Zeit für Kinkerlitzchen, also auch keine Zeit zum Atemholen. Die Ermittler arbeiten rasant und plötzlich meldet sich der Totenprediger Adrain White zu Wort und gibt kryptische Hinweise. Eigentlich hat mir der Thriller gut gefallen, aber eben nur eigentlich. Die Vorgeschichte zu White, seine Morde, sein Fall kommen in diesem Buch nicht vor. Deshalb bleibt er für mich blass und gar nicht so mystisch und beängstigend wie er wohl sein sollte. Denn er ist ständig nackt, so kann man nicht nur seine Tattoos bewundern, und ißt ausschließlich ungekochtes. Diese Praktik schließt auch Fleisch ein...Die Auflösung ist zwar einigermaßen logisch, aber ziemlich verrückt. Ich mag mysteriöse Elemente in Büchern sehr gern, aber dies hier war zu ungenau, nicht furchteinflössend eher ein bisschen überzogen. Gut gefallen hat mir das schlichte Cover, die Schrift erinnert in ihrer Form an eine Sarg, tolle Idee. Das Buch ist leicht zu lesen und wie schon erwähnt, gut eingeteilt. Fazit: Es ist der erste Band einer Serie und ich werde sicher auch den nächsten Teil lesen. Thrillerlesern kann ich dieses Buch schon empfehlen, denn es ist sehr spannend. Für die etwas verrückte Auflösung und den blassen Namensgeber ziehe ich einen Stern ab. Die Ermittlerin Eve Clay dagegen werde ich im Auge behalten.

    Mehr
  • Wenn man ins Dunkel schaut ...

    Totenprediger
    Nina2401

    Nina2401

    27. February 2016 um 20:42

    Wenn ein Thriller mit der Vergangenheit der Ermittlerin beginnt, dann hat das schon seinen Grund. Der Prolog ist extrem kurz gehalten und zum einen lerne ich hier die 'kleine' Eve kennen und natürlich bin ich neugierig auf den Zusammenhang mit dem, was in der Gegenwart passiert. Und das ist nicht ohne. Wenn eine komplette Familie niedergemetzelt wird, dann wird es blutig. Mark Roberts schildert zwar nicht überschwänglich, aber doch so deutlich, dass ich mehrfach heftig schlucken musste. Gleichzeitig ist seine Sprache für einen Thriller erstaunlich bildhaft und fast schon poetisch: 'Draußen pfiff und seufzte der Wind, drückte sich an die Wände und strich über das Schrägdach, umfing das Haus wie eine tote Geliebte' S. 24 Die ganze Story spielt sich lediglich an vier Tagen ab, die einzelnen Kapitel (insgesamt 94) sind extrem kurz und jeweils mit der Uhrzeit übertitelt. Da geht es teilweise im Minutentakt vorwärts. Das hat für mich die Spannung enorm gesteigert, denn in diesen vier Tagen passiert überraschend viel. Die meiste Zeit wird aus der Sicht von Eve erzählt und ich kann ihre Ermittlungen sehr gut verfolgen. Ein paar Ausflüge in ihre Vergangenheit und in den Sicherheitstrakt zu Adrian White runden das Gesamtbild perfekt ab. Ich tappe lange im Dunkeln. Es ist von Anfang klar, dass Adrian White eine wichtige Rolle spielt, aber erst am Ende werden alle Zusammenhänge aufgedeckt. Das hält den Spannungsbogen hoch und lässt mich mitfiebern. Zwischendurch hatte ich die Befürchtung, dass es zu übersinnlich wird, denn das mag ich nicht so gerne. Aber es löst sich alles sehr glaubwürdig auf, wobei Mark Roberts noch mit einigen Überraschungen aufwartet. Eve mochte ich von Anfang an, ich konnte vieles nachvollziehen und ihre Handlungen waren absolut authentisch. Da ich ihr die meiste Zeit über die Schulter schaue, ist es für mich immer wichtig, die Hauptperson zu mögen. Adrian White hat mich nur ganz am Anfang entfernt an Hannibal Lecter erinnert. Aber außer den strengen Einzelhaftbedingungen blieb dann nicht viel Gemeinsames übrig. White war mir etwas zu strange und überzeichnet, aber eine starke und wichtige Persönlichkeit. Mehr als einmal dachte ich, wie 'krank' kann ein Mensch sein. Mit Eve hat Mark Roberts eine würdige Gegenspielerin für Adrian White kreiert. Fazit: Temporeich und spannend, so liebe ich Thriller und deshalb hat mich Mark Roberts auf ganzer Linie überzeugt.

    Mehr
  • weitere