Neuer Beitrag

Marina_Nordbreze

vor 2 Wochen

Alle Bewerbungen

"Post Mortem" – Die SPIEGEL-Bestsellerserie geht weiter!

Mark Roderick schafft es in seiner "Post Mortem"-Reihe wie kein Zweiter beim Leser für Gänsehaut-Momente zu sorgen. 

Die Leser bei LovelyBooks sind von den Vorgängerbänden begeistert:

"Ein super spannender Thriller. Nicht alle Guten sind gut, aber auch nicht alle Bösen nur böse!" – Stups

"Wie der erste Teil einfach super und Gänsehaut beim Lesen." – Kattatafisch

"Spannende und actionreiche Fortsetzung der Reihe" –  ConnyMc



Bereits vor dem offiziellen Erscheinungstermin dürfen wir euch nun den vierten Teil der Reihe - "Post Mortem – Spur der Angst" - in unserer Buchverlosung präsentieren. Dieses Mal stehen Interpol-Agentin Emilia Ness und Profikiller Avram Kuyper im Visier einer Gruppe von mächtigen, skrupellosen Männern, die alles tun würden, um ihre Interessen zu wahren ... selbst, wenn das bedeutet, über Leichen zu gehen ...

Mehr zum Buch
Lina Sattler ist Geldeintreiberin. Im Hamburger Milieu kennt man sie, sie ist berüchtigt wegen ihrer Wutausbrüche, Gefühle wie Angst oder Mitleid sind ihr fremd. Lina hat keinerlei Erinnerung an ihre Kindheit, sie weiß nur, dass ihre Eltern brutal ums Leben kamen. Doch warum?
Als sie Hinweisen folgt, die mit ihrer Vergangenheit zu tun haben könnten, stößt sie auf die Spur eines Profikillers: Avram Kuyper. Er kann ihr helfen, weiß er doch um das Komplott, das seinerzeit von einer mächtigen verschwiegenen Organisation aus Wirtschaftsbossen und einflussreichen Politikern geschmiedet wurde. Sie wissen ihre Interessen zu verteidigen, selbst höchste Kreise von Interpol sollen involviert sein.
Gemeinsam mit Interpol-Agentin Emilia Ness versuchen sie, diese Gruppe zu zerschlagen, auch wenn ihrer aller Leben nur mehr an einem seidenen Faden hängt.

>> Neugierig geworden? Mehr Spannung gibt es in der Leseprobe!



Mehr zum Autor
Mark Roderick ist ein Pseudonym. Seine extrem spannenden Thriller entstehen in den frühen Morgenstunden, wenn nichts und niemand ihn vom Schreiben ablenken kann. Mark Roderick lebt mit seiner Familie in der Nähe von Stuttgart.

Gemeinsam mit FISCHER Taschenbuch  verlosen wir  10 Exemplare von "Post Mortem – Spur der Angst" sowie 3 Buchpakete mit allen vier Bänden der "Post Mortem"-Reihe. 

Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 22.04.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und nutzt die Gelegenheit dem Autor Mark Roderick eure Fragen rund um "Post Mortem" zu stellen!    
 

Bitte vermerkt in eurer Bewerbung auch, ob ihr den Einzelband oder das Buchpaket gewinnen möchtet!   

Ich freue mich sehr, dass sich Mark Roderick die Zeit nimmt, unsere Fragen an ihn zu beantworten und drücke euch ganz fest die Daumen für die Verlosung! 

Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!

Autor: Mark Roderick

Booklookingprincess

vor 1 Woche

Alle Bewerbungen

Mir ist sofort das Cover in Verbindung mit dem Titel ins Auge gesprungen! Die Story klingt ja wirklich spannend.Ich liebe einfach rasante Thriller voller Spannung die einem einen wohligen Schauer beim lesen über den Rücken jagen :)) Obwohl ich noch keinen Teil kenne würde ich gerne mitlesen ich denke, dass ich hier bislang echt etwas verpasst habe. Ich würde mich gerne um das gesamte Buchpaket bewerben.

Isabel_Benner

vor 1 Woche

Alle Bewerbungen

Ich hüpfe gerne in den Lostopf für den Einzelband :-)

Beiträge danach
331 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

MarkRoderick

vor 7 Stunden

Alle Bewerbungen
@MissGoWest

Kann durchaus sein. Oder aus Fernsehbeiträgen, Zeitschriften ... Ab und zu inspiriert mich so etwas, aber manchmal ist es auch einfach nur meine eigene Phantasie.

MarkRoderick

vor 7 Stunden

Alle Bewerbungen
@Anni1201

Zuerst mal vielen Dank für das nette Kompliment. Auf ein paar der Fragen hatte ich schon anderen geantwortet - daher bitte einfachmal ein bisschen "fremdschmökern". Die Frage nach der Zielgruppe hat noch keiner gestellt. Ehrlich gesagt, habe ich mir darüber gar keine großen Gedanken gemacht. Ich glaube einfach, dass es eine große Fangemeinde für Thriller gibt, und die wollte ich erreichen. Aber ich gehe beim Schreiben sowieso immer nur von der Frage aus, was ich selbst gerne lesen würde/was ich spannend finden würde? Ich verlasse mich auf meinen Instinkt. Eine echte "Botschaft" habe ich in meinen Büchern auch nicht. Im Vergleich zu echter Weltliteratur klingt das natürlich ein bisschen armselig, ich weiß. Aber ich bin absolut zufrieden, wenn es mir gelingt, dass die Leser das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollen, weil es so spannend ist. Das ist mein Ziel.
Zuletzt noch auf die Frage meiner Ängste in Bezug auf die Veröffentlichung eines neuen Buchs: Ich würde es mal als "Flop-Angst" bezeichnen. Dass die Leute es nicht kaufen, weil es entweder nicht gut genug ist, oder zu schnell im Regal der Buchhandlungen verschwindet. Als Autor arbeite ich fast ein Jahr an einem Buch. Da möchte man natürlich auch "erfolgreich" sein, vor allem, wenn die ersten Bände so gut ankamen. Wenn plötzlich alle Band 4 langweilig fänden, wäre das für mich persönlich eine harte Niederlage. Aber damit muss man natürlich leben können, wenn man an die Öffentlichkeit geht.

MarkRoderick

vor 7 Stunden

Alle Bewerbungen
@Dex-aholic

Ich wollte etwas schreiben, das auch ein bisschen an die Nieren geht. Bei Band 1 habe ich mich gefragt, was für mich das Schlimmste wäre, das mir passieren kann. Das wäre, wenn meiner Familie etwas zustieße. Darüber habe ich dann geschrieben (meine Frau fand die Idee allerdings gar nicht so gut!)

MarkRoderick

vor 7 Stunden

Alle Bewerbungen
@Maraki_Mary

Avram sollte böse sein, aber auf eine gute Art und Weise. Klingt irgendwie komisch, ist aber so. Ich denke, er kommt deshalb ganz gut an, weil er einerseits kompromisslos ist (was man ihm als Profikiller ja auch abnimmt), das Herz aber dennoch am rechten Fleck hat, zumal er ja oft aus familiären Gründen mordet. Ich glaube, das macht es für den Leser nachvollziehbar.

MarkRoderick

vor 7 Stunden

Alle Bewerbungen
@Jewego

Kätzchen im Hintergrund gehört? Ist mir gar nicht aufgefallen, könnte aber sein. Ich habe gleich zwei davon.

MarkRoderick

vor 7 Stunden

Alle Bewerbungen
@Ein LovelyBooks-Nutzer

Gänsehaut bekomme ich zwar nicht (weil ich ja immer schon vorher weiß, was passieren wird), aber wenn ich meine Texte manchmal im Abstand von mehreren Wochen nochmal durchlese, denke ich mir manchmal schon: Gut gemacht! Manchmal allerdings auch genau das Gegenteil, dann überarbeite ich es - so lange, bis ich zufrieden bin. Weiterhin viel Spaß beim Lesen!

MarkRoderick

vor 7 Stunden

Alle Bewerbungen
@SonJa1978

Nein, das ist absoluter Zufall. Ich habe ein paar Jahre in der Nähe von München gelebt, daher spielt ein Teil der Geschichte dort. Mein Verlag sitzt in Frankfurt, insofern gibt es auch dazu einen gewissen Bezug. Aber viele Orte kenne ich nicht, sondern ich recherchiere im Internet darüber.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks