Spur der Angst (Post Mortem 4)

von Mark Roderick 
4,3 Sterne bei3 Bewertungen
Spur der Angst (Post Mortem 4)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

ChattysBuecherblogs avatar

Spannende Story, die durch die Stimme des Sprechers nochmal mehr an Dramatik gewinnt.

martina_turbanischs avatar

Post Mortem - Spur der Angst reiht sich nahtlos in die Reihe der ersten drei spannenden Teile ein, vielleicht ein etwas weniger actionlastig

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Spur der Angst (Post Mortem 4)"

Öffne die Pforte, und eine Welt der Angst wird sich auftun

Sie ist jung, sie ist knallhart, sie kennt keine Angst. Lina Sattler ist Geldeintreiberin in Hamburgs Unterwelt. Eine junge Frau ohne Vergangenheit. Schon seit Jahren sucht sie nach den Wurzeln ihrer Herkunft. Sie weiß nur, dass ihre Eltern ermordet wurden. Doch warum?

Es gibt nur einen Menschen, der Licht ins Dunkel bringen kann: Avram Kuyper. Gemeinsam mit Interpol-Agentin Emilia Ness kommen sie einem Netzwerk von einflussreichen Politikern und Wirtschaftsbossen auf die Fährte, denen jedes Mittel recht ist, um ihre Interessen zu wahren.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07BNPCDVY
Sprache:Deutsch
Ausgabe:herunterladbare Audio-Datei
Verlag:Argon Verlag
Erscheinungsdatum:25.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    ChattysBuecherblogs avatar
    ChattysBuecherblogvor einem Monat
    Kurzmeinung: Spannende Story, die durch die Stimme des Sprechers nochmal mehr an Dramatik gewinnt.
    Spannende Story, die durch die Stimme des Sprechers nochmal mehr an Dramatik gewinnt.

    Wenn die Augen müde werden, greife ich gerne zum Hörbuch.

    Ob es jedoch eine wirklich kluge Entscheidung war?  Meinen Eindruck zur Story findet ihr bei der Printausgabe. Hier möchte ich mich gerne auf den Sprecher/Betonung/etc. beschränken.

    Der Sprecher, Richard Barenberg, der sehr oft bei Krimis bzw. Thriller herangezogen wird, passt aufgrund seiner Stimmlage sehr gut in dieses Genre. Die Betonungen sind punktgenau und lassen Raum für weitere Gedanken.

    Da dieser Band von der Thematik schon etwas speziell und somit auch sehr spannend ist, wurde mein besonderer Augenmerk auf die Betonungen des Sprechers gelegt. Hier hat er mich wirklich überzeugt. Die mitschwingende Dramatik wird durch die Betonung stark ausgeprägt und auch die kleinen Pausen zwischen den Sätzen bzw. Abschnitten haben mich hier längst nicht mehr so gestört, wie bei den Vorgängern. Hier fand ich sie stellenweise sogar sehr passend.

    Ich hoffe, dass der Sprecher auch beim nächsten Band mitwirken darf.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    martina_turbanischs avatar
    martina_turbanischvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Post Mortem - Spur der Angst reiht sich nahtlos in die Reihe der ersten drei spannenden Teile ein, vielleicht ein etwas weniger actionlastig
    Auf der Suche nach neuen Aufgaben…

    Wieder gibt es mehrere Handlungsstränge, die erst einmal getrennt voneinander ablaufen. Zuerst ist da Lina Sattler, die auf der Suche nach ihrer Vergangenheit ist. Nach und nach dröselt sie die Geschichte immer weiter auf und landet irgendwann bei Avram Kuyper, der damals als eine Art Privatdetektiv beauftragt war, nach ihr zu suchen. Er hat sie seinerzeit gefunden und so hofft sie, er würde sie dieses Mal zu ihren Entführern bringen.

    Gefährliche Aktionen

    Emilia Ness ist ihrerseits unwissentlich mit demselben Fall beschäftigt.Für Recherchen nutzt sie ihre Interpol-Helfer und bringt sie damit in große Gefahr. Auch sie selber gerät durch teils unüberlegte Aktionen immer wieder in brenzlige Situationen. Emilia und ich werden wohl keine Freunde mehr werden, egal wie viele Bücher ich mit ihr lese. Ich finde sie einfach entgegen ihrer beruflichen Qualifikation viel zu naiv, was mich ziemlich nervt.

    Geheime Organisation

    Der Hintergrund der ganzen Geschichte ist ein merkwürdiger Kreis Leute, die Experimente an Menschen mit bestimmten Grundvoraussetzungen machen. Die Hintermänner dieser Organisation sind Wirtschaftsbosse, hochkarätige Politiker und eben auch hohe Tiere bei Justiz und Polizei. Die lassen sich natürlich nur ungern auf die Füße treten - aber sowohl Avram als auch Emilia haben ja Erfahrung mit Männern dieses Kalibers.

    Gewohnt gut

    Im Großen und Ganzen bleibt Mark Roderick seinem Erzählstil der ersten Bände treu. Ruhig und ausführlich, aber trotzdem sehr spannend und gelegentlich auch mal brutal und blutig, verfolgt er zielstrebig seine Geschichte. Sympathisch fand ich Avrams Gedanken, relativ zu Beginn der Geschichte, als er sich Sorgen um seinen Alterungsprozess macht :-) Mal was anderes als die sonst so üblichen dauerjugendlichen Helden :-) Ein bisschen fehlt mir zwischendurch dann doch Avrams persönliche Bezug zum Geschehen, aber ich sehe schon ein, dass man nicht ständig seine Familie über einen Abgrund balancieren lassen kann.

    Mein Fazit:

    Post Mortem - Spur der Angst reiht sich nahtlos in die Reihe der ersten drei spannenden Teile ein, vielleicht ein etwas weniger actionlastig. Wer es gerne ein bisschen ausführlicher mag, dem kann ich das Buch auf jeden Fall wärmstens empfehlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    KarztenBrequers avatar
    KarztenBrequervor 4 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks