Die Abenteuer des Huckleberry Finn (Vollständige deutsche Ausgabe mit den Illustrationen der Originalausgabe)

von Mark Twain 
4,1 Sterne bei256 Bewertungen
Die Abenteuer des Huckleberry Finn (Vollständige deutsche Ausgabe mit den Illustrationen der Originalausgabe)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (200):
Hexxes avatar

Ein Muss in jedem Kinderzimmer

Kritisch (16):
Tine_Kempfs avatar

Von dem Buch habe ich mir definitv mehr vorgestellt. Leider wurde ich aufgrund meiner Erwartungen enttäuscht.

Alle 256 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Abenteuer des Huckleberry Finn (Vollständige deutsche Ausgabe mit den Illustrationen der Originalausgabe)"

Dieses eBook: "Die Abenteuer des Huckleberry Finn (Vollständige deutsche Ausgabe mit den Illustrationen der Originalausgabe)" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Die Abenteuer des Huckleberry Finn ist ein Roman des US-amerikanischen Schriftstellers Mark Twain. Das Buch zählt zu den Klassikern der Jugendliteratur. Die Geschichte beginnt in der fiktiven Stadt St. Petersburg in Missouri am Ufer des Mississippi River und spielt irgendwann zwischen 1835 und 1845. Das Buch liefert eine detailreiche Beschreibung der Menschen und Orte am Ufer des Mississippi und gibt ernüchternde und bissige Einblicke in die fest verwurzelten Verhaltensweisen dieser Zeit. Zur Inhalt: Huckleberry Finn stand zu Anfang unter der Vormundschaft der Witwe Douglas, die zusammen mit ihrer Schwester, Miss Watson, versuchte, ihn zu 'zivilisieren’. Huck begibt sich mit einem Boot auf den Mississippi und fährt einer ungewissen Zukunft entgegen. Huck lebt zunächst durchaus glücklich auf einer verwilderten unbewohnten Insel namens Jackson's Island im Mississippi. Unerwartet trifft er auf den Sklaven Jim, der von seiner Besitzerin Miss Watson weggelaufen ist, weil sie ihn für 800 Dollar nach New Orleans verkaufen will, wo das Leben für Sklaven noch härter ist. Damit beginnt eine lange gemeinsame Flucht.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9788026816584
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:358 Seiten
Verlag:e-artnow
Erscheinungsdatum:11.07.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne106
  • 4 Sterne94
  • 3 Sterne40
  • 2 Sterne14
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Anna-Klaires avatar
    Anna-Klairevor 10 Tagen
    Schöne Abenteuergeschichte

    In dem Buch "Die Abenteuer des Huckleberry Finn" von Mark Twain, geht es um Huckleberry Finn, der mit Jim einige Abenteuer auf der Reise auf dem Fluss erlebt.


    Das Buch steht bei mir im Bücherregal seitdem ich in der Grundschule war. Aber ich habe das Buch nie gelesen, weil es mich früher nicht angesprochen hat. Vor Kurzem habe ich das Buch wiedergefunden und habe angefangen zu lesen. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen, weil es so schön ist. Außerdem ist der Schreibstil sehr angenehm zu lesen. Eigentlich schade, dass ich es nicht schon früher gelesen habe. Ein schönes Buch über Abenteuer!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    C
    CosmoKramervor 3 Jahren
    Los, wir befreien alle Jim - Ein Buch macht ernsthaft Spass!

    Über den Inhalt brauch e ich wohl nicht mehr all zuviel zu schreiben. Diese Geschichte kennt man.

    Ein Junge klaut einen Sklaven, Jim, und möchte diesem zur Freiheit verhelfen. Dabei geraten die beiden an die Betrüger, den König und den Herzog.

    Mark Twain ist einer der besten und auch wichtigsten Romanciers welche Amerika je gesehen hat. Dieses Buch hier ist in vielerlei hinsicht wertvoll.
    Einmal hat es eine spannende Geschichte. Die Idee ist klasse und wurde mit einem über das ganze Buch bestehenden roten Faden bis zum Schluss gut durchdacht.

    Zweitens zeigt dieses Buch das Amerika der Zeit, wo dieses Buch spielt, so wie es damals auch wahr. Sklaverei wahr eines der beherschenden Themen der damaligen Gesellschaft. Dieses Buch zeigt Mark Twains Haltung zu diesem Thema. Man liest raus das Twain selbst durch Huck Finn zu uns spricht. Es spricht seine politische Haltung zu uns. Er war ja ein Feind der Sklaverei und hätte wohl genau wie sein Protagonist Huck selbst auch nen Sklaven zur Freiheit verholfen.
    Genau deswegen ist auch die Person Twain selbst interessant.

    Drittens ist der Sprachstil des Buches genau so gehalten wie die Protagonisten sich in diesem Milleau und dieser Zeit verhalten und gesprochen haben.
    Als ich angefangen habe dieses Buch zu lesen hatte ich ein paar Probleme. Ich kenne kein anderes Buch mit so vielen Abostrophen und Wortverstümmelungen. Ich gewöhnte mich dran. Wie gesagt es past schon so.
    Die Charaktere sind symphatisch oder nicht, so wie es sein soll. Abgesehen von Huck selbst ist Jim der coolste von allen.

    Das Buch als reines Jugendbuch hinzustellen ist falsch. Oft sind Handlung und Wortwahl (Nigger- Das war damals so!) für die heutige Zeit nicht mehr politisch Korrekt. So gesehen kann man ja froh sein das niemand auf die Idee kam, das Buch unter strengen Auflagen auf den Markt zu bringen oder gar zu verbieten oder ähnliches. Wenn es in unserem Lande schon Probleme mit dem "Negerkuss" (Schokokuss) gab.

    Das Buch ist ein Klassiker und sollte unbedingt gelesen werden. Unterhaltend, spannend, witzig, hintergründig, lehrreich und wertvoll.

    Danke Mr. Samuel Longhorne Clemens (Mark Twain)



    Kommentieren0
    2
    Teilen
    itwt69s avatar
    itwt69vor 4 Jahren
    zurück in die Jugend

    Ein weiterer herrlich-erfrischender Abenteuer-und Jugendroman von Mark Twain mit den Protagonisten Huck, Tom Sawyer und dem "entlaufenen" Sklaven Jim. Erschreckend ist die damals übliche Umgangsweise mit den "Niggern" nachwievor. Umso erfreulicher, dass sich die Jugendlichen einfach darüber hinwegsetzen wollen und können. 

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    gstarhems avatar
    gstarhemvor 5 Jahren
    Ein famoses Buch


    Ein famoses Buch über Freundschaft und Abkehr von Vorurteilen.
    Ich kann nur jedem Eltern(teil) dazu raten, dieses Buch - oder auch E-Book - seinem Kind zum Lesen zu geben.
    Es wird daraus mehr lernen als aus jedem Lehrbuch.
    Und darüber hinhaus ist es auch noch sehr unterhaltsam.
    Aber Vorsicht, das Buch ist nicht die entschärfte Version für Vorschulkinder, sondern die (übersetzung der) Originalfassung

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    stefwies86s avatar
    stefwies86vor 5 Jahren
    Einfach nur gut


    Diese Fassung des Buches macht mir wirklich Freude.

    Erstens ist es nicht die verwaschene Kleinkinderfassung oder eine neudeutsch politisch korrekte (sorry, aber so wurde eben geredet). Es ist eindeutig die bestmögliche Übersetzung des damaligen Stoffes.
    Und die Masse der Bilder erschlägt einen auch. Fast ist es ein Bilderbuch. Große Literatur sehr gut umgesetzt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    thannen76s avatar
    thannen76vor 5 Jahren
    Nicht wirklich ein Kinderbuch.


    Ich habe mir die Ebook-Version zugelegt, weil sie sehr günstig ist und ich mal meine Erinnerung an die Versionen meiner Kindheit auffrischen wollte.

    Ich finde es interessant zu sehen, wie stark doch die alten Kinderversionen in ihren Inhalten und Ausführungen beschnitten wurden.
    Umso mehr erfreut es mich, hier eine unzensierte Version zu lesen.
    Und die Masse, wirklich MASSE, an Zeichnungen sind klasse.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    joerg_schramms avatar
    joerg_schrammvor 5 Jahren
    Endlich eine anständige Kindle-Version


    Ich habe schon einige (u.a. Gratis-) Versionen von "Huckleberry Finn und seinen Abenteuern" auf meinen Kindle geladen.
    Aber für diese sehr gelungene Version habe ich gerne 99 Cent gezahlt.
    Hier stimmt alles: Impressum, Inhaltsverzeichnis, Rechtschreibung und HUNDERTE von tollen Zeichnungen.
    Fazit: Gratis kann man sich sparen :-)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    T
    thesmallprintvor 6 Jahren
    Rezension zu "Die Abenteuer des Huckleberry Finn" von Mark Twain

    Huck Finn - mein Kindheitsheld und absolutes Lieblingsbuch. Ich habe selten ein Buch gelesen, was mich so berührt hat und gleichzeitig in den Bann gezog und unterhielt. Es ist die Art, wie Mark Twain seine Charakteren Leben einhaucht und sie durch detailgetreue Weise agieren lässt. Allein wie Huck Spricht bringt mich immer wiede zum lachen. Da er ja der Ich-Erzähler dieser Geschichte ist, erzählt er uns die Geschichte seiner langen und abenteuerlichen Reise mit dem entflohenen Sklaven Jim durch seine am Anfang noch sehr kindlichen und naiven Sichtweise. Obwohl er ja auf der Straße lebt, ohne Eltern und jegliche Disziplinen, ist er dennoch voreingenommen und auf eine Weise engstirning. Es bringt Freude mitzuverfolgen, wie er im Laufe der Geschichte immer weiser und reicher an Erfahrungen und Eindrücken wird und sich dabei selbst verändert.

    Ich bin immer der Meinung das dann, wenn ich mich in einen Charakter der Geschichte verlieben kann, es sich um ein Buch mit für mich hohen Potenzial für einen einmaligen Schatz handelt und Huck Finn steht an erster Stelle. Mark Twain ist einer meiner Lieblingsautorin und bringt mich mit seinen Erzählungen zum Träumen und die Kindheit vermissen.

    Das Buch ist voll gepackt von Geschichten, Abenteuern und Weisheiten, meiner Meinung nach sehr spannend, witzig und für Kinder sowie kindliche Erwachsene nur zu empfehlen.

    5/5 Punkten, weil ich es liebe und schon 14 Mal gelesen habe.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    frieda_karlschmidts avatar
    frieda_karlschmidtvor 6 Jahren
    Rezension zu "Die Abenteuer des Huckleberry Finn: Überarbeitete Fassung mit 153 Zeichungen" von Mark Twain

    SEHR schöne Version des Klassikers. Nur 99 Cent. Komplette, nicht die kastreierte Kinderbuchversion. Und dafür noch mit hunderten von Zeichnungen

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Ela1989s avatar
    Ela1989vor 7 Jahren
    Rezension zu "Die Abenteuer des Huckleberry Finn" von Mark Twain

    Jeder hat wohl schon von den Abenteuern von Tom Sawyer und Huckleberry Finn gehört. In diesem Buch geht es in erster Linie um Huckleberry Finn. Er wird "adoptiert", damit er zivilisierter wird und sich den anderen Menschen mehr anpasst. Er wird von seinem Vater entführt, da dieser entschieden gegen diese Lebensweise ist. Doch es gelingt Huck zu fliehen und auf seiner Flucht erlebt er ein großes Abenteuer. Er trifft und Jim, den Diener der Frau, die Huck anpassen wollte an die anderen, auf Betrüger und - wie sollte es auch anders sein - auf Tom Sawyer. Gemeinsam erleben sie ein großes Abenteuer, als sie Jim befreien wollen...

    Das Buch ist gut geschrieben und an einigen Stellen auch wirklich lustig, aber man merkt schon sehr stark, dass es aus einer anderen Zeit stammt. Es greift politische Probleme auf (Bedienstete wurden wie Sklaven behandelt und verkauft), aber vor allem beschreibt es die Abenteuerlust von Jungen, die alles dafür geben, um ein ordentliches Abenteuer zu erleben - sie lassen sich nicht mal davon aufhalten, wenn nach ihnen geschossen wird. Allerdings finde ich das Buch auch ein bisschen rassenfeindlich und fernab der Moral und der Realität. Kindern wird durch diese Geschichte unnötig Unsinn in den Kopf gesetzt, aber dennoch ist das Buch einer der Klassiker und Huckleberrys Naivität ist schon fast süß ;)

    Kommentieren0
    8
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks