Mark Watson

 3.8 Sterne bei 278 Bewertungen
Autor von Elf Leben, Ich könnte am Samstag und weiteren Büchern.
Mark Watson

Lebenslauf von Mark Watson

Mark Watson erblickte 1980 in Bristol das Licht der Welt. Er studierte Literaturwissenschaften. Er ist erfolgreich als Romanautor, Kolumnist und Stand-up-Comedian. Seit 2010 schreibt er täglich einen Blog, in welchem er sein Leben von 30 - 40 schildert. Mark Watson lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in London. "Elf Leben" ist sein erstes ins Deutsche übersetzte Buch. 2015 erscheint mit "Hotel Alpha" sein aktueller Roman.

Alle Bücher von Mark Watson

Sortieren:
Buchformat:
Elf Leben

Elf Leben

 (94)
Erschienen am 22.02.2011
Ich könnte am Samstag

Ich könnte am Samstag

 (66)
Erschienen am 10.09.2012
Überlebensgroß

Überlebensgroß

 (52)
Erschienen am 12.11.2012
Hotel Alpha

Hotel Alpha

 (31)
Erschienen am 08.08.2016
Rückwärtsleben

Rückwärtsleben

 (12)
Erschienen am 08.07.2013
Die Stadt im Nichts: Roman

Die Stadt im Nichts: Roman

 (7)
Erschienen am 22.05.2017
Die Stadt im Nichts

Die Stadt im Nichts

 (2)
Erschienen am 22.05.2017
Überlebensgroß: Roman

Überlebensgroß: Roman

 (2)
Erschienen am 12.11.2012

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Mark Watson

Neu

Rezension zu "Die Stadt im Nichts" von Mark Watson

Mark Watson - Die Stadt im Nichts
miss_mesmerizedvor 2 Monaten

Als Tims Werbeagentur den Job ergattert, ist die Freude groß. Für die in Dubai ansässige Hilfsorganisation WorldWise von Jo und Christian Roper sollen sie einen Spot entwickeln, der die Menschen zum Spenden animiert. Da sein Chef ausfällt, muss Tim die Dreharbeiten vor Ort begleiten. Dubai - reiche Stadt, in der alles möglich scheint. Doch bald schon muss Tim erkennen, dass nicht nur in der Zusammensetzung des Teams, sondern auch in der Kunstwelt Dubais nur der Schein zählt. Als ein Teammitglied tot aufgefunden wird, wird die anfangs überschwängliche Freude von zunehmender Angst abgelöst.

Mark Watsons kurzer Roman nutzt das Format, um sich völlig auf zwei Aspekte zu fokussieren: die Kunstwelt Dubais und die ebenso künstliche Welt der Fernseh- und Werbebranche. Zwar ist der Protagonist selbst Teil letzterer, aber als unbedeutendes, kleines Licht ohne internationale Erfahrung fungiert er als der Außenseiter, der die Dinge mit einem gewissen Abstand betrachten und hinterfragen kann.

Besonders fasziniert ihn natürlich zunächst Dubai, wenn er auch recht schnell realisiert, welchem Schein er da erliegt:

Ein solcher Reichtum lag fernab der Welt, in der Tim zu Hause war, und es war wahrscheinlich vulgär, sich auch nur auf die touristisch-oberflächliche Weise davon faszinieren zu lassen, wie er es gerade tat. (...) Ihm wurde bewusst, dass er in der Tat fast nichts über Dubai wusste außer ein paar Fakten, die ein attraktives Bild für Touristen ergaben. Er war in die Stadt geflogen, als würde er einen Freizeitpark besuchen. Es wurde einem leicht gemacht, keine Fragen über Dubai zu stellen – das machte zum Teil seinen Reiz aus.

Das Disneyland für Erwachsene, in dem jeder Wunsch, der noch gar nicht gedacht wurde, bereits erfüllt ist und das nur von und für den Glitzerschein lebt. Vor allem für die ausländischen Touristen, denn für die Einheimischen oder gar das importierte Billiglohnpersonal fällt hierbei kaum was ab. Sklavenarbeit wäre vermutlich der adäquateste aller Begriffe. Die Begegnungen mit dem Hotelpersonal wirken absurd-skurril, aber man glaubt zweifelsohne, dass dies in der Realität genau auf diese Weise ablaufen könnte.

Auch die Werbebranche funktioniert auf ähnliche Weise und es dauert, bis Tim hinter die Fassade blicken kann und erkennt, worauf er sich tatsächlich eingelassen hat. Hinter den tollen Lebensläufen mit unzähligen glamourösen Auslandsjobs stecken traurige und sehr oberflächliche Figuren, die in ihrer eigenen kleinen Welt leben und nur durch die permanente gegenseitige Bestätigung am Leben erhalten werden.

Gegen Ende verliert das Buch leider deutlich an Reiz. Der Autor sah sich genötigt, den Mordfall noch aufzuklären, was aber irgendwie nicht vorherigen Geschichte passte, sondern wie ein eigenständiges Anhängsel wirkte, das zwar inhaltliche Fragen klärte, aber dennoch unpassend und eher wie im Eilverfahren drangeklatscht wirkte. Tatsächlich hätte für mich die Mordfrage offen bleiben können, wenn dafür ein passender Schluss gefunden worden wäre.

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Die Stadt im Nichts: Roman" von Mark Watson

Dubai - Wo Sie die Zukunft schon heute erleben
Booklove91vor einem Jahr

Inhalt:

Ein etwas undurchsichtiger Auftrag führt den Werbetexter Tim Callaghan nach Dubai. Bevor er weiß, wie ihm geschieht, steht er zwischen Wolkenkratzern, die inmitten der Wüste erbaut wurden, und fährt bei 45 Grad in vollklimatisierten SUVs über achtspurige Highways. Doch kaum hat er sich an seine neue Umgebung gewöhnt, wird ein Mitarbeiter seines Teams tot aufgefunden. Das Merkwürdige daran ist, dass es niemanden so recht zu stören scheint …

Meine Meinung:

Die Geschichte um Dubai und einen Werbespot der dort gedreht werden soll, verläuft  sich leider auch "im Nichts". Die Handlung ist stellenweise langgestreckt und schwammig (Kriminalroman trifft auf Gesellschaftskritik) und trifft leider nicht meine Erwartungen, welche ich an das Buch ursprünglich hatte.


Aus der Story hätte der Autor einiges herausholen können, jedoch habe ich nach der Hälfte des Buches ein wenig das Interesse verloren.


Der Prolog beginnt zunächst aufregend, verläuft sich dann aber in einer zu langen Einleitung über den Luxus und die Möglichkeiten in Dubai.


"Dubai  ist  leicht  erreichbar,  familienfreundlich  und  vor  allem  sonnig und warm.  Wärmer  als  die  Kanaren  und  sogar  als  Barbados,  quasi  mit Sonnengarantie. Ein Urlaubsort, an dem der Gast vor Enttäuschungen sicher ist."  (ZITAT)


Der Schluss hat letztendlich den Roman aufgebessert und mich zu einem dritten Stern animiert.


"Die Stadt im Nichts". Ein solider Roman, der mit einem einfachen flüssigen Schreibstil geprägt ist.


"Was  war  ein  ausreichender  Grund  für  einen  Mord?  War  es  tatsächlich denkbar,  dass  Raf  hatte  sterben  müssen,  weil  er  hinter  dieses  Geheimnis gekommen war? Falls es überhaupt ein solches Geheimnis gab. »Motiv« war leider  ein  schwammiger  Begriff;  der  tatsächliche  Auslöser  für  eine  Tat  war manchmal  vielleicht  eine  Kleinigkeit."(ZITAT)


Das Cover (Eye-Catcher!), sowie der Kapitelaufbau und die Schriftgröße gefallen mir hingegen wirklich ausgesprochen gut.

 

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Hotel Alpha" von Mark Watson

Ein atemberaubendes Buch auf seine ganz eigene Art
Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr

Nachdem ich "Wolkenschloss" von Kerstin Gier beendet hatte, hatte ich total Lust auf eine weitere Geschichte die sich in einem Hotel abspielt. Wie das Schicksal es wollte fiel mir einige Wochen später dieses Buch hier in die Hände und natürlich musste ich es dann sofort kaufen.
Bevor ich das Buch begonnen hatte war ich doch wieder etwas unsicher, da ich mit dem Klappentext nicht viel anfangen konnte.
Doch trotzdem habe ich es angefangen und ich bereue es überhaupt nicht. Dieser Roman hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen und ich habe die Charaktere sofort ins Herz geschlossen.
In diesem Buch begleitet man das Leben verschiedenster Charaktere über einen sehr langen Zeitraum hinweg. Man trauert, lacht und fühlt generell mit ihnen mit.
Ich finde Graham einen wirklich gelungenen Charakter. Er ist ein herzensguter Mensch und er liebt dieses Hotel über alles. Auch Chas hat es mir wirklich sehr angetan. Er ist so authentisch dargestellt und ich konnte ihn und seine Handlungen sehr gut nachvollziehen.
Was Mark Watson da auf gerade einmal 351 Seiten geschaffen hat ist wirklich beeindruckend für mich und was er aus einer Geschichte über das Leben in einem "gewöhnlichen" Hotel und dessen Geheimnissen alles rausgeholt hat ist einfach großartig. Es ist ein absolutes fünf Sterne Buch und ich kann es wirklich nur jedem ans Herz legen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Hallo ihr Lieben,

da mehrfach Interesse an "Elf Leben" als Wanderbuch besteht, möchte ich es gern zur Verfügung stellen. Wer mitlesen möchte, kann sich einfach hier melden. Verschickt wird es dann in der Reihenfolge der Anmeldungen. Bitte aber nicht mehr als 5 Leser & am Ende geht das Buch an mich zurück. Ich würde mich freuen, wenn ihr nach dem Lesen eine Rezension schreiben würdet, denn ich bin da doch sehr neugierig, wie das Buch bei den einzelnen Lesern ankommt :-)

Erfragt bei eurem Nachfolger die Adresse, wenn das Buch bei euch angekommen ist - das hat sich bewährt - und schreibt hier kurz eine Mitteilung, wenn das Buch bei euch eingetroffen und weitergeschickt worden ist. Umsichtiger Umgang mit dem Buch sollte ja sowieso selbstverständlich sein, ich hänge in dem Fall auch sehr daran.

Mehr zum Inhalt:
Ein Augenblick. Eine unterlassene Tat. Unendliche Konsequenzen Elf Menschen, die sich niemals begegnen werden. Elf Schicksale, die unabänderlich miteinander verknüpft sind. Und ein Mann, dessen Leben aus den Fugen geraten ist. Xavier Ireland ist Mitte dreißig, Turnier-Scrabble-Spieler und ein guter Mensch. Nachts moderiert er eine Radiosendung, in der die Schlaflosen anrufen, um zu reden, ihre Geschichten zu erzählen, anonyme Geschichten aus der Millionenstadt London. Doch was ist mit Xaviers eigener Geschichte? Er ist in Australien aufgewachsen, hatte dort Freunde, seine große Liebe - doch dann ging er fort, änderte seinen Namen, fing noch mal ganz von vorn an. Etwas ist damals passiert, doch Xavier gibt nichts von sich preis - bis er sich unerwartet in Pippa verliebt, seine exzentrische, vor Leben sprudelnde Putzfrau. Sie hat ihre eigene Vergangenheit im Gepäck, und sie bringt Xavier dazu, sich seiner endlich zu stellen. Und während er sich...

*** Wie das Wanderbuch funktioniert ***
Ihr sagt einfach hier bescheid, wenn ihr gern mitlesen möchtet und ich trage euch in die Liste. Ich schicke es an den ersten los und jeder hat dann zwei Wochen Zeit um es zu lesen und weiterzuschicken. Geht es verloren, dann teilen sich der Absender und der Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar. Na dann mal los und viel Spaß :)

PS: Wenn ihr euch andere Wanderbücher wünscht, könnt ihr das hier sagen:
http://www.lovelybooks.de/thema/Welche-Wanderb%C3%BCcher-w%C3%BCnscht-Ihr-Euch-Wunschliste-zum-Eintragen-753415628/

*** Teilnehmer ***

Dani verschickt an:
1. Anendien (fertig)
2. SharonBaker (fertig)
3. Ayanea (fertig)
4. Fake_Illusion (fertig)
5. Linny

Zurück an Daniliesing
Letzter Beitrag von  Moni-Quevor 6 Jahren
Die Runde ist zwar fast zu ende, aber darf man noch mitlesen?
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 410 Bibliotheken

auf 47 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks