Mark Z. Danielewski

(192)

Lovelybooks Bewertung

  • 456 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 25 Leser
  • 54 Rezensionen
(79)
(57)
(35)
(8)
(13)
Mark Z. Danielewski

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein erzählerischer und typographischer Dendritensturm

    Das Haus

    GOOMPI

    07. December 2017 um 17:30 Rezension zu "Das Haus" von Mark Z. Danielewski

    Aus dem Amerikanischen von Christa Schuenke (Orig.: House of Leaves) 1. Aufl. 2007, 797 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, bedruckte Vorsätze, zweifarbiger Druck, Lesebändchen, 11 Abbildungen ISBN: 978-3-608-93777-0 Warum verschiedene Bücher aus unterschiedlichen Genres lesen, wenn man auch eine Armada von Gattungen in einem Buch zur Verfügung hat? Wer sich schon immer einem erzählerischen Dendritensturm oder Axongewitter hingeben wollte, der versuche es mit dem Metaroman »Das Haus« von Mark Z. Danielewski. ...

    Mehr
  • Mark Z. Danielewski | DAS FÜNFZIG-JAHR-SCHWERT

    Das Fünfzig-Jahr-Schwert

    Bookster_HRO

    20. November 2017 um 09:21 Rezension zu "Das Fünfzig-Jahr-Schwert" von Mark Z. Danielewski

    INHALT: Chintana, frisch geschieden und voller Gram über ihren tumben Mann und seine verfluchte Geliebte Belinda, nimmt eine Einladung zur Halloween-Feier eines Bekannten an. Sie war schon lange nicht mehr unter Leuten, und auf den Rat ihrer Schwester, sich nicht hängen zu lassen, sieht sie die Feier als Schritt in die richtige Richtung an. Doch kaum angekommen, läuft ihr als erste Belinda Kite über den Weg, dieses Flittchen. Rettende Ablenkung holt sich Chintana bei einer Sozialarbeiterin, die mit fünf Weisenkindern ebenfalls ...

    Mehr
  • Ein faszinierender, eigenwilliger Text in ungewöhnlicher, sperriger Darbietung.

    House of Leaves

    Florian_Clever

    19. October 2017 um 23:38 Rezension zu "House of Leaves" von Mark Z. Danielewski

    Es ist schon ein paar Jahre her, dass ich diesen Titel in der englischen OV gelesen habe. Ich kriege all die Einzelheiten dieses, zudem recht verworrenen, Werkes nicht mehr zusammen. Aber das Buch ist mir in Erinnerung geblieben. Hier also nachträglich mein Eindruck, aus dem Langzeitgedächtnis. Die Haupthandlung geht um einen preisgekrönten Fotografen, seine Frau und seine beiden Kinder. Die Vier beziehen ein Haus, das, wie sich nach und nach zeigt, auf eine finstere Art ein Eigenleben führt. Am Anfang steht die Ehekrise der ...

    Mehr
  • gruselige Erzählung mit Erlebniss

    Das Fünfzig Jahre Schwert

    anja_bauer

    06. October 2017 um 11:42 Rezension zu "Das Fünfzig Jahre Schwert" von Mark Z. Danielewski

    Es ist wieder Halloween und Belinda, die Rivalin von Chintana hat sie zur Geburtstagsparty eingeladen. Zusammen mit einer Sozialarbeiterin und fünf Waisenkindern kommt fast zeitgleich ein Geschichtenerzähler ins Haus. Dabei hat dieser Erzähler einen schwarzen langen Kasten mit geheimnisvollen Inhalt. Und dann fängt er an zu erzählen und die Dinge nehmen seinen Lauf. Nicht immer so, wie es sein sollte, sondern auch grausige. Denn eigentlich ist die Geschichte vom Fünfzig Jahr Schwert eine Gruselgeschichte. Der Roman ist ein ...

    Mehr
  • Leider etwas überladen

    Das Haus

    Franco1809

    09. June 2017 um 10:38 Rezension zu "Das Haus" von Mark Z. Danielewski

    Inhalt: Als der Erfolgsschriftsteller Will Navidson mit seiner Frau und den beiden Kindern in das neue Haus zieht, ahnt er nicht, was für ein Alptraum ihm bevorsteht. Er bemerkt eines Tages, dass dieses Haus über Räume verfügt, die kein Grundriss verzeichnet. Bei einer ersten Erkundung dieser Räume kommt er mit dem Schrecken davon und findet gerade noch den Rückweg. Doch das Haus beginnt ein immer monströser werdendes Eigenleben zu führen. Und immer mehr der herbeigerufenen Spezialisten und Helfer fallen den unheimlichen Räumen ...

    Mehr
  • Ein außergewöhnliches Werk - inhaltlich leider viel zu überladen

    Das Haus

    -nicole-

    20. November 2016 um 12:14 Rezension zu "Das Haus" von Mark Z. Danielewski

    Ein Haus, das ein Eigenleben führt...Johnny Truant hatte es nicht immer leicht im Leben. Doch dieses ändert sich nochmal schlagartig, als der sonderbare alte Mann namens Zampanò stirbt. In dessen Nachlass findet Johnny etwas , das viel größer ist, als er zunächst ahnt: Unmengen an Seiten, Karten und Schnipsel - alles eng beschrieben. Denn Zampanò hat an einem Projekt gearbeitet, dem er den Namen Der Navidson Record gegeben hat. Eine Art Dokumentarfilm, das ein mysteriöses und unaussprechliches Geheimnis birgt. Der preisgekrönte ...

    Mehr
    • 2
  • Only Revolutions

    Only Revolutions

    Claudia-Marina

    09. January 2016 um 18:41 Rezension zu "Only Revolutions" von Mark Z. Danielewski

    Only Revolutions ist kein einfaches Buch. Keins, das man mal so eben zwischendurch lesen kann. In der Bahn zum Beispiel. Wäre auch etwas umständlich, denn der Verlag empfiehlt, es nach jeweils acht Seiten zu wenden und von der anderen Seite weiterzulesen. Erzählt wird die Geschichte von Sam und Hailey, zwei sechszehnjährigen Ausreißern; und zwar einmal von Sam und einmal von Hailey – daher auch die Wendemanöver. Die beiden sind auf dem Weg quer durch die USA, quer durch die Zeit – die Geschichte beginnt bei Sam 1863 und endet bei ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Haus" von Mark Z. Danielewski

    Das Haus

    Babscha

    Rezension zu "Das Haus" von Mark Z. Danielewski

    Der preisgekrönte Schriftsteller Will Navidson zieht mit Frau und zwei Kindern in ein Haus irgendwo in Virginia in der Hoffnung, dass die Familie hier zur Ruhe und er endlich mit sich selbst und seiner massiv gestörten Ehe ins Reine kommt. Das genaue Gegenteil tritt ein, als er zufällig entdeckt, dass das Haus im Innern über Räume verfügt, die nirgendwo verzeichnet sind und nach physikalischen Gesetzen eigentlich gar nicht existieren dürften. Ein Alptraum beginnt… Diese Rahmenhandlung, der sog. „Navidson-Record“, ist lediglich ...

    Mehr
    • 2
  • Literarisches Kunstwerk

    Das Haus

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. July 2015 um 23:32 Rezension zu "Das Haus" von Mark Z. Danielewski

    Das letzte Mal, dass ich so einen dicken Schinken in den Händen gehalten habe, ist schon etwas her. Und ehrlich gesagt musste ich auch erstmal meinen inneren Schweinehund dazu überwinden, das Buch überhaupt in die Hand zu nehmen und anzufangen. Ich war gespannt auf die Story und nach dem ersten Durchblättern wollte ich auch unbedingt wissen, was es mit dem doch sehr speziellen Layout auf sich hat. Der Roman besteht aus ganz normalen Kapiteln, doch der Textfluss ist nicht wie bei jedem anderen Buch auch (regelmäßig) sondern ...

    Mehr
  • Das Fünfzig-Jahr-Schwert

    Das Fünfzig Jahre Schwert

    Elmar Huber

    19. June 2015 um 10:53 Rezension zu "Das Fünfzig Jahre Schwert" von Mark Z. Danielewski

    “Vielleicht weil, die Geschichte jeder Gespenstergeschichte selber eine Gespenstergeschichte ist, will sagen, eine vollkommen andere Geschichte, darf angenommen werden, das nun Folgende sei mit Fug und Recht ebenso als Gespenstergeschichte zu betrachten …” STORY Auf einer Halloweenparty in Texas trifft die Näherin Chintana auf Belinda, die Chintana den Mann ausgespannt hat. Außerdem tummeln sich auf der Party fünf Waisenkinder, deren Sozialbetreuerin inzwischen eingeschlafen ist und die sich voller Erwartung einem späten Gast ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.