Marko Leino

 4.5 Sterne bei 258 Bewertungen
Marko Leino

Lebenslauf von Marko Leino

Marko Leino wurde 1967 in Helsinki geboren, wo er auch heute noch lebt und schreibt. Er ist Schriftsteller und Drehbuchautor. „Wunder einer Winternacht“ ist der größte finnische Kinoerfolg aller Zeiten. Hundertausende ließen sich zu Tränen rühren.

Alle Bücher von Marko Leino

In der Falle

In der Falle

 (10)
Erschienen am 06.02.2012
In der Falle: Roman

In der Falle: Roman

 (0)
Erschienen am 06.02.2012
Wunder einer Winternacht

Wunder einer Winternacht

 (1)
Erschienen am 21.09.2009

Neue Rezensionen zu Marko Leino

Neu
Ambermoons avatar

Rezension zu "Wunder einer Winternacht" von Marko Leino

Woher kommt der Weihnachtsmann?
Ambermoonvor 10 Monaten

DIE WAHRE GESCHICHTE VOM WEIHNACHTSMANN

Hoch oben im Norden lebt der kleine Nikolas. Als er durch einen tragischen Unfall zur
Waise wird, nimmt das ganze Dorf sich seiner an. Ein Jahr lang darf Nikolas bei jeder Familie bleiben. Wenn der Weihnachtsabend
naht, muss er weiterziehen.

Voller Dankbarkeit schnitzt Nikolas Jahr für Jahr Geschenke für «seine» Familie. Als er zum bösartigen Tischlermeister Lisakki in
die Lehre kommt, scheint sein Glück vorbei.
Der bärbeißige alte Mann hasst Kinder ...(Klappentext)

❆❆❆❆❆❆❆❆❆❆

"Es war ein heißer Nachmittag im Spätsommer. Die Sonne brannte vom wolkenlosen Himmel, die Botenwiek schlug träge Wellen...."

So beginnt die Geschichte, welche schließlich in ein wundervolles Weihnachtsmärchen übergeht - ein Märchen, dass auf liebevolle Art und Weise erklärt woher der Weihnachtsmann kommt und gleichzeitig auch von Dankbarkeit und Nächstenliebe, aber auch von Trauer und Verlust handelt. Dies alles in einer winterlichen skandinavischen Kulisse.

Doch dies sind nicht die einzigen Gründe die dieses Buch zu einem idealen Weihnachtsmärchen machen.
Die Geschichte besteht aus 24 Kapiteln, welche als "Türchen" bezeichnet werden und ist daher auch gleichzeitig  ein buchiger Adventskalender. Daher das ideale Buch, um es Kindern in der Adventszeit vorzulesen oder um sich selbst bei einem heißen Kakao in Weihnachtsstimmung zu bringen.

Der Schreibstil ist flüssig und das winterliche Setting wird auf atmosphärische Weise auf den Leser übertragen.
Durch die fein gezeichneten Charaktere, sowie die liebevolle Erzählweise und die darin behandelnden Themen, ist es ein Buch, welches einem die Geschichte direkt ins Herz trägt. Daher hat es selbst mich, die normalerweise alles andere als nah am Wasser gebaut ist, zu Tränen gerührt.

Fazit:
Ein wunderschönes und berührendes Weihnachtsmärchen für Jung und Alt, welches auch als Lese-Adventskalender geeignet ist.
Dieses Buch hat jetzt einen festen Platz in meinem Weihnachts-Bücher-Regal, gleich neben "Eine Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens, und wartet auf die nächste Adventszeit, um dann abermals gelesen zu werden.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung für dieses schöne Buchschätzchen.

© Pink Anemone (mit Bilder zum Buch)

Kommentieren0
14
Teilen
thiefladyXmysteriousKathas avatar

Rezension zu "Wunder einer Winternacht" von Marko Leino

Die wahre Geschichte des Weihnachtsmanns
thiefladyXmysteriousKathavor 10 Monaten

Wunder einer Winternacht

Was für ein tolles Buch! Viele meiner Bekannten haben mir dieses Buch bereits empfohlen und ich wollte es eigentlich schon Jahre vorher zu Weihnachten lesen. In 2017 habe ich das endlich geschafft und war absolut begeistert von diesem schönen Buch und auch von der finnischen Verfilmung dazu. Wer eine herzergreifende (aber nicht kitschige) Geschichte möchte, der ist bei „Wunder einer Winternacht“ genau richtig.

 

Inhalt

Hoch oben im Norden lebt der kleine Nikolas. Als er durch einen tragischen Unfall zur
Waise wird, nimmt das ganze Dorf sich seiner an. Ein Jahr lang darf Nikolas bei jeder Familie bleiben. Wenn der Weihnachtsabend naht, muss er weiterziehen.
Voller Dankbarkeit schnitzt Nikolas Jahr für Jahr Geschenke für «seine» Familie. Als er zum bösartigen Tischlermeister Iisakki in die Lehre kommt, scheint sein Glück vorbei.
Der bärbeißige alte Mann hasst Kinder ...

 

Meinung

Lange habe ich kein so wundervolles, tiefgründiges und herzergreifendes Buch gelesen. Ich bin mir sogar sehr sicher, dass ich noch nie so ein tolles Weihnachtsbuch (außer die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens) gelesen habe. Es gibt nichts an diesem Buch auszusetzten. Der Schreibstil ist ganz wunderbar und auch die Geschichte einfach mal anders und nicht so wie all die anderen Mainstream-Bücher, die es zur Weihnachtszeit gehäuft zu kaufen gibt. Es ist eine einzigartige Geschichte mit ganz besonderen Charakteren und der verschneite Norden eine tolle Kulisse. Es werden sehr schöne Werte vermittelt, was zur Weihnachtszeit wirklich schöne Botschaften sind, so wie zum Beispiel Nächstenliebe, oder dass in jedem Menschen ein guter Kern steckt oder dass es nicht darum geht was man schenkt, sondern darum den geliebten Menschen eine Freude zu machen. Schade, dass es nicht noch viel mehr Bücher des Autors gibt. „Wunder einer Winternacht“ war auf jeden Fall ein Lesehighlight von 2017 und wird sicherlich noch einmal zu einer zukünftigen Weihnachtszeit gelesen (zumindest der Film geschaut).


Kommentare: 1
11
Teilen

Rezension zu "Wunder einer Winternacht" von Marko Leino

Berührende Weihnachtsgeschichte
Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr

Das war meine erste Weihnachtsgeschichte, die ich gelesen habe und ich muss sagen, dass sie mir wahnsinnig gut gefallen hat. Sie ist wunderbar und rührend geschrieben, die Figuren sind absolut liebenswert.


Nikolas‘ Schicksalsschlag am Anfang des Buches ist sehr herzergreifend. Ich habe sehr mit ihm gelitten. Da alle im Dorf sehr arm sind und kaum sich selbst und ihre eigenen Kinder durch das Jahr bringen, beschließt die Gemeinschaft, dass jede Familie den Jungen für ein Jahr zu sich nehmen wird und an Weihnachten wechselt er immer in eine neue Familie. Anfangs ist Nikolas noch sehr traumatisiert und lässt keine Menschenseele an sich heran, aber mit der Zeit taut er immer mehr auf und seine Pflegefamilien gewinnen ihn lieb.


Richtig interessant wird es allerdings, als er zu Lisakki kommt, denn Lisakki ist Tischler. Somit lebt Niklas nicht nur bei ihm sondern geht auch bei ihm in die Lehre, während derer sich seine Geschicklichkeit und seine Liebe für die Arbeit mit Holz weiter entwickeln und verfeinern. Lisakki ist ein alter Griesgram und die Kinder im Dorf haben Angst vor ihm, allerdings wird schnell klar, dass unter der rauen Schale ein sehr weicher Kern sitzt und er schließt Niklas schnell in sein Herz.


Niklas verteilt seine Geschenke immer an Weihnachten und behält das auch bei, als er immer älter wird. Die 24 Kapitel des Buches sind als Adventskalendertürchen bezeichnet und so bietet es sich an, diese Geschichte in der Adventszeit kapitelsweise zu lesen bzw. vorzulesen.


Fazit
Man begleitet in diesem Buch Niklas sein ganzes Leben lang und auch wenn es so mancher kitschig findet, mir hat es sehr gut gefallen. Es hat mich wirklich sehr berührt. Klare Leseempfehlung.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Emma-Ms avatar
Hallo ihr Lieben, ich habe mal wieder eine Frage... Kann mir jemand ein Weihnachtsbuch empfehlen? Es sollte eine schöne Geschichte sein, die berührt und sich gut lesen lässt. Ich habe bereits "Wunder einer Winternacht" entdeckt. Ist dieses Buch lesenswert oder habt ihr bessere Vorschläge?
Lovelys_Leselebens avatar
Letzter Beitrag von  Lovelys_Leselebenvor 7 Jahren
Also ich kann dir diese sehr empfehlen.
Zum Thema

Community-Statistik

in 448 Bibliotheken

auf 68 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks